1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

Discofox: im Osten beliebter als im Westen?

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Sunshiner, 22. Juni 2015.

  1. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    Hallo,
    diese Frage hab ich mir schon einige Male gestellt und so auch gestern, als mir mal wieder Andreas Martin in die Hände fiel.
    Wie wir ja alle wissen, spielen viele Sender am Samstag Abend in ihren Parrttysendungen (sofern noch vorhanden) auch den üblichen Einheitsbrei.
    Wenn es denn doch mal um 80er geht, sind es meistens die immergleichen NDW-Songs oder das Bekanntsteste vom Bekanntesten.
    Damit meine ich vor allem die Sender aus den alten Bundesländern. Die Kernfrage dieses Themas:
    Welche Sendungen gab es in den 80ern in den alten Bundesländern, die der Partyzeit oder der damaligen Danceparty sehr ähnelten und in welchen man öffter mal Discofox-Interpreten wie:
    Fandy, Bad Boys Blue, Andreas Martin oder Silent Circle hörte?
    In Gesprächen und auch sonst hab ich fast Immer den Eindruck, dass Discofox im Osten immer etwas beliebter war, als im westen und nun wollt ich einfach mal fragen, ob ihr dieß bestätigen könnt? Gruß
    Sunshiner
     
  2. dramaking

    dramaking Benutzer

    Im Osten wurde auch schon immer mehr RTL als Das Erste gesehen.
     
  3. DJ DAREK

    DJ DAREK Benutzer

    Was hat der Post von Dramaking mit dem Thema zu tun? :(

    Es fällt sehr auf, dass im Osten Discofox oder Eurodisco populärer war als im Westen. Ich kann nur vergleiche NRW zu DDR bzw Polen ziehen. Der WDR oder SWR hat diese Musik so gut wie nie gespielt. Es wurde sich über das Genere lustig gemacht oder es wurde verpönt. In Polen war für solche Musik in manchen TV- und Radioprogrammen recht viel Platz da. Es wurden dort ganze LPs ausgespielt, auch mit solcher Musik aber natürlich andere Generes. Freitagabend gab es eine Sendung, die sich nur mit Eurodisco befasste. Bei den Wunschsendungen wurden solche Lieder auch gern berücksichtigt. Im DDR-Rundfunk war es ähnlich. Ich hab selbst gehört, wie im DDR-Rundfunk ein Italo Boot Mix vorgestellt wurde. Der ganze Ostblock hing an dieser Musik. Natürlich nicht alle, aber schon ein beträchtlicher Teil. in diesen Ländern gibt es immer noch Sender, die so etwas spielen. In der Ex DDR hört man solche Songs schon mal bei den 1er wellen, den sächsischen Lokalen oder RSA.
     
  4. count down

    count down Benutzer

    Meines Wissens entstand der Begriff "Discofox" und der dazugehörige Tanzstil viel später als die Musik aus den 80ern, über die wir hier reden. Tatsächlich wurde die Tanzmucke von Fancy, Bad Boys Blue, Joy, Modern Talking, Twins, Silent Circle und die deutschsprachigen Pendants von Andreas Martin und anderen ab nach der Wende in den neuen Bundesländern stärker eingesetzt als im alten Westen zuvor. Dieses schräge Verhältnis ist bis heute etwa so geblieben.
     
  5. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Bin ich ganz falsch? Für mich waren Boney M. und John Travolta Discofox.
     
  6. Bend It

    Bend It Benutzer

    Für mich auch. "Saturday Night Fever" in Kiel 1976/77. Da habe ich Disco-Fox getanzt.
     
  7. Plattenschrank

    Plattenschrank Benutzer

    Disco ja, Fox nein.

    Er meint damit, dass Discofox genauso primitiv ist wie das Programm von RTL. Die Geschmackspolizei hat gesprochen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2015
    Tweety gefällt das.
  8. Bend It

    Bend It Benutzer

    Aber wirksam @Plattenschrank. In diesen Disco-Fox Nächten, nach dem Tanz sind sicher einige der über 30jährigen User hier im Forum gezeugt worden. Willkommen im Forum, Kinder des Disco-Fox. :)
     
  9. count down

    count down Benutzer

    Auf dem Dorf mag es ein paar verirrte Menschen gegeben haben, die zu Boney M. und John Travolta in Tanzhaltung (also mit Anfassen) getanzt haben. So eine Art Foxtrott zur Disco-Musik. Das war weder cool noch Discofox.

    :D

    Ach ja, Kinder von Tänzern des Discofoxes können nicht älter als 25 sein, mein lieber @Bend It. Als Tanz gab es ihn füher nicht.
     
  10. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    @DJ DAREK,
    da war ja mein Bauchgefühl wieder mal richtig.
    Selbstverständlich weiß ich auch, dass diese Musik in Polen ebenfalls beliebt war und natürlich auch in Russland, denn wie wir ja alle wissen, waren Modern Talkeing die ersten, die 1985 ihre Platten in der Sowjetunion verkaufen durften.
    Meines wissens sagte man gerade zu der tanzbaren Musik die sich um 1984 herausbildete "Discofox" und zum 70er Genre einfach nur "Disco" oder halt "70s-Disco" ach und einige wissen's vlt noch:
    in der DDR wurde es übrigens "Disko" geschrieben.;) Gruß
    Sunshiner
     
  11. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Es heißt ja auch vollständig "Diskothek".
     
  12. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Gibt es noch andere Gründe, um zu tanzen?:)
     
  13. count down

    count down Benutzer

    Nein, wahrscheinlich nicht. Dennoch haben sich Tausende in Discotheken, im Studio 54, im Saturday Night Fever, im Beat Club, im Musikladen und in der DISCO nicht getraut, sich anzufassen. Vielleicht war das in den Tanzcafés in der Provinz von Braderup bis Berchtesgaden, von Travemünde bis Titisee und von Bad Sachsa bis Bitburg anders. Nur Discofox war das nicht. Sagt mein Diplom als versierter Schulungs-Absolvent in Standard-, Latein- und Modetänzen inklusive dieses furchtbaren Dreiertanzschritts auf 4/4-Takte. :p :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2015
  14. Kobold

    Kobold Benutzer

    Mein lieber Countie, da muss ich Dich aber korrigieren. Der Discofox wurde bereits 1979 in das Welttanzprogramm aufgenommen, ergo könn(t)en Kinder der damaligen Tänzer heute bereits schon wenigstens 35 Jahre alt sein. Und Manni hat vollkommen Recht damit, dass John Travolta in "Saturday Night Fever" foxt wie nur was. Und der Film ist von 1977. Und außerdem tanzt man den Discofox in der erwachsenen Version mit 4 Schritten auf drei Beats im 4/4-Takt. Du Tanzkoryphäe. :p

    Also, in den Diskotheken im tiefen Westen hier, in denen ich mich seit den späten 70er herumgetrieben habe, wurde immer gefoxt was das Zeug hält. Marianne Rosenberg - "Er gehört zu mir" ist da so eine Standardnummer für. Den Song gibt es seit 1975. Aber das weißt Du ja. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2015
    Bend It gefällt das.
  15. count down

    count down Benutzer

    Na gut, mein lieber @Kobold aus dem tiefen Westen, es sind vier Schritte in der Figur auf drei Beats des 4/4-Takts und wer damals schon zu John Travolta mit Anfassen "gefoxt" hat, bitteschön (aber ziemlich uncool :D). Ansonsten stimme ich @DJ DAREK in Post #3 und nochmals meinem in Post #4 umfänglich zu.

    Der Erste, der nach der Wende dieser Musik zurecht eine breite Plattform gebotern hat, war und ist Thomas Hehde.
     
  16. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    @count down,
    danke dafür, dass du mein B'auchgefühl noch einmal bestätigt hast, denn das war auch der Grund für die Eröfffnung dieses Threads. Gruß
    Sunshiner
     
  17. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    Ich vermute, Disco-Fox ist in diesem Zusammenhang aus der Lautverschiebung des Wortes "Disco-Fucks" entstanden....
     
  18. count down

    count down Benutzer

    Beim ZDF ist man über diesen Faden "Discofox: im Osten beliebter als im Westen?" gestolpert und hat holterdipolter heute einen "Discofox-Fernsehgarten" ausgestrahlt, um dieser ungeheuerlichen Bauhauptung die Stirn zu bieten.

    Ja, die Amigos waren auch dabei. :wow:
     
  19. dramaking

    dramaking Benutzer

    Mit der Sendung haben sie es dem Volksmusikheini im Gegenprogramm aber mal sowas von gezeigt ...
     
  20. count down

    count down Benutzer

    Ja. Ist tatsächlich was dran, @dramaking

    Überschneidet sich allerings nur um eine Stunde.
     
  21. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    Gibt es einen Beweis dafür, das das ZDF das wegen diesem Faden gemacht hat? Falls ja, kann ich mich ja geehrt füheln. Gruß
    Sunshiner
     
  22. count down

    count down Benutzer

    Wegen diesem Faden vielleicht nicht, aber vielleicht wegen dieses Fadens. Man weiß es nicht. :D:p;)
     
  23. 2Stain

    2Stain Benutzer

    Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod - oder so....
     
  24. DJ DAREK

    DJ DAREK Benutzer

    Wir können uns nach der langen Zeit eventuell einigen. Disco Fox ist der tanzstiel und
    Euro Disco die Musik, von der wir ganze Zeit sprechen. Diese ist z. B. hier zu hören:
    http://music.myradio.com.ua:8000/Disco128.mp3
     
  25. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    Der nachfolgende Text kann Spuren von Schubladendenken enthalten. :cool:

    Ei, welch' herrliches Kleinod habe ich hier denn in meiner Abwesenheit verpasst?
    Abgesehen von den Jahreszahlen - es war ja nun nicht so, dass Ende der 70er Jahre eine Dixofox-Welle über uns hereinbrach.
    Zu meiner Tanzschulzeit, Höhepunkt 1983-1984, wurden Discofox und Rockfox (!) (die 4er-Schritt Variante des 3-Schritt-Klassikers) testweise in den Fortgeschrittenenkursen eingeführt und auf Kursfähigkeit neben den 5+5 Standard- & Lateintänzen überprüft.
    @count down , erinnerst Du Dich an einen Modetanz namens "Rockfox"?

    Wikipedia weist den den bei uns bekannten Dixofox in den USA als Hustle aus - und das ist vermutlich auch das, was @Kobold bei Herrn Travolta gesehen haben mag.

    Schlimm an diesem, nun ja, Tanz :confused: ist die Tatsache, dass er heutzutage durch seine vermeintlich universelle Anwendung von jedem Dorfdepp als Ausrede missbraucht wird, sich zu jedem noch so unpassenden Titel sich arrhythmisch auf der Tanzfläche bewegen zu dürfen.
    Konnte man bei seinem Ursprung, dem ohnehin schon simplen Foxtrott, noch ein Mindestmaß an Gefühl für passende Musik erwarten, hat der Dixofox letzte Reste von Taktgefühl nun vollends hinfortgespült. Auf jeder Hochzeit immer wieder leidvoll zu beobachten. :cry:

    Unbestritten, Discofox kann man richtig gut, kunstvoll und ausdrucksstark tanzen. Aber das hat nichts mit dem Durchschnittsdeutschen zu tun, der den DJ nach einem "Fox" fragt. Ich habe dann immer zurückgefragt: "Discofox, Foxtrott oder Quickstep?", woraufhin der Wünscher dann überfordert abgezogen ist.
    - Schon Scheiße, wenn der DJ früher™ mal Gesellschaftstänzer war :D -

    Merke: Spiele einen Foxtrott, und der Dixofoxer bleibt sitzen. Idioten halt.
    Geht aber auch anders: Spiele einen Dixofox-Klassiker und danach eine Promo im gleichen Beat und Tempo - zack, Tanzfläche leer. Alles live erlebt.

    Sorry, für mich sind Durchschnitts-Dixofoxer allesamt tänzerische Pfeifen, und das hat sich bei mir im Umkehrschluss auch auf die Musik übertragen: Was in meinem Musikarchiv das Attribut "Discofox" bekommt, ist als eher langweilig anzusehen (von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen).
    Anspruchsloser Tanz = anspruchslose Musik. Hatte sich hier nicht mal jemand über die Einfallslosigkeit des neuen deutschen Schlagers beklagt? Das ist das Ergebnis davon. Simpel tanzbar, und wer nicht mittanzt, darf mitklatschen. Das geht da nämlich immer und ist garantiert niemals falsch. Auwei...

    Der wahre Tänzer freut sich, wenn er bei passender Musik statt Foxtrott zum Quickstep ausholen darf - und wer sich dann noch mit Dixofox auf die Tanzfläche traut, wird in die Ecke gekickt. :D :p

    Ich habe fertig.
     
    count down gefällt das.

Diese Seite empfehlen