1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Domradio Köln: Geht sowas auch woanders?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von auerhahn, 14. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. auerhahn

    auerhahn Benutzer

    Domradio ist ja ein katholischer Privatsender, um genau zu sein in Trägerschaft des Erzbistums Köln. Zum einen interessiert mich, ob ihr euch sowas auch in anderen Gegenden Deutschlands vorstellen könnt und warum (nicht). Zum anderen möchte ich wissen, was ihr grundsätzlich von so einem Angebot haltet, wo die Kirchen ja schon bei den Ö-R- und Privaten Sendezeit haben.
     
  2. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Domradio Köln: Geht sowas auch woanders?

    Das kann man machen, NACHDEM es überall die Hauptspartensender zu empfangen gibt. Vorher keine Frequenzen an religiöse Bekehrer!
     
  3. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Domradio Köln: Geht sowas auch woanders?

    Sind Kirchens nicht indirekt bei fast allen Sendern dabei (Drittsenderechte?).
     
  4. die laune

    die laune Benutzer

    AW: Domradio Köln: Geht sowas auch woanders?

    @tom2000
    Mal sachte, Guter.

    Nachdem ich mich in einem Thread zum Thema "SWR3 und der BDKJ machen ne gemeinsame Aktion - dürfen die das!?" als Kirchenredaktionsfuzzi - evangelisch geoutet habe, muss ich hier NOCHMAL ne Lanze für die Katholen brechen. Domradio hat ne Homepage, die habe ich mir angesehen. Der Sender ist bestimmt religiös motiviert. Da ist nix bei, keiner zwingt Dich das zu hören, aber: Bekehrer sind das nicht. Das scheint mir nicht das Konzept dahinter zu sein. Das würde ich eher dem ERF unterstellen. Und der gehört an den frömmsten Rand des evangelischen Spektrums.

    Erweitern wir die Frage doch ökumenisch, quasi: Paradiso in Berlin ist doch auch n kirchlich getragener Sender. Evangelisch. Lassen DIE das raushängen?

    Gruß in die Runde von der laune
     
  5. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Domradio Köln: Geht sowas auch woanders?

    Das war gar nicht mein Punkt. Ich habe überhaupt nichts gegen Religionsradio, sogar wenn sie missionieren. Ich denke nur, wir haben in D. erst einmal andere programmliche Lücken zu füllen, bevor wir rare Frequenzen an Religionsradios oder religiös angehauchte Radios vergeben.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen