1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Droht bald das Aus für DAB-Radio?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von mehr-privatradio, 07. August 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    Wie lange wird DAB noch überleben? Droht bald das aus, für das Digital-Radio? Jeder Euro der in DAB-Projekte investiert wird, ist ein verlorener Euro. DAB hat keine Zukunft.

    Ein Artikel aus SAT und Kabel


    Die privaten Radiosender wollen den digitalen Rundfunkstandard Digital Audio Broadcasting (DAB) komplett abschalten oder modernisieren.

    Das sagte Hans-Dieter Hillmoth, Vorsitzender des Fachbereichsvorstandes Hörfunk im Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation (VPRT) am Montag in Berlin. Hillmoth, der zugleich Geschäftsführer von Radio/Tele FFH ist, forderte die Staatskanzleien und Landesmedienanstalten zugleich auf, alle verfügbaren neuen Übertragungswege einschließlich DMB und DVB-H für das Radio zur Verfügung zu stellen. Die privaten Radioveranstalter erwarteten sich insbesondere von Handy-Angeboten weitere Wachstumschancen.

    Der VPRT befürchtet offenbar, dass angesichts der knappen Übertragungswege private Angebote durch digitale ARD-Hörfunkprogramme behindert werden. "Private Radioanbieter haben einen hohen Nachholbedarf bei der Zuweisung und Nutzung von terrestrischen Übertragungskapazitäten", sagte Hillmoth.

    Der Verbands-Vizechef wies zugleich auf die Bestrebungen finanzstarker Telekommunikationsunternehmen, der Kabelnetzbetreiber und Plattformbetreiber hin, verstärkt eigene Inhalte anzubieten. Der Gesetzgeber müsse sicherstellen, dass die Radioveranstalter auch weiterhin eine Infrastruktur nutzen könnten und nicht aus dem Markt gedrängt würden. Die Landesmedienanstalten sollten daher auch die Übertragungskapazitäten vergeben.
     
  2. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Droht bald das aus für DAB-Radio?

    Dabradio ist in Deutschland schon lange tot. Gerade wenn du im Norden und Osten der Republik leben musst:
    Zu hoher Anschaffungsaufwand (teure und schwer erhältliche neue Radios), zu wenig technischer Anreiz (oftmals schlechte Klangqualität), zu einseitige Programmauswahl (die beworbene Vielfalt wird durch die UKW-Sender, die ich empfangen kann überall getoppt).

    Dass es besser geht, zeigen die Dänen. Zahlreiche Programme für die verschiedensten Genres. Interessant und qualitativ hochwertig. Nur leider bei mir nicht empfangbar. Daher bleibe ich bei FM und Sat.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen