1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DRS Schweiz: Empfang in Regensburg

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von ratisbona2000, 28. Dezember 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ratisbona2000

    ratisbona2000 Benutzer

    ...

    tja, was soll ich noch sagen:

    Ich bekomme seit heute Abend Radio DRS Schweiz herein...
    im Frequenzbereich zwischen 105,9 und 105,95 :D

    Zeitweise sogar fast interferenzfrei. Meistens allerdings leider mit leichter Überlagerung durch B5 Aktuell :wall:

    na aber immerhin: das ist schon einigermassen verblüffend.
    Man bedenke die Entfernung!
    Kann das evtl. am bayerischen Wald liegen? Vielleicht fungiert der ein bischen so wie ein "Spiegel" und reflektiert die Signale aus'm Süden.

    Bin aber kein Experte für sowas - vielleicht wisst ihr ja mehr.

    Viele Grüße
     
  2. ratisbona2000

    ratisbona2000 Benutzer

    AW: DRS Schweiz, Empfang in Regensburg

    na, hat denn hier noch nie jemand mit Überreichweiten zu tun gehabt?:confused:

    Ist doch ein interessantes Thema, grade jetzt zu dieser Jahreszeit.


    mfg
     
  3. M-Radio

    M-Radio Benutzer

    AW: DRS Schweiz: Empfang in Regensburg

    Hast dir doch die Frage schon selbst beantwortet!

    War eben der Säntis mit DRS 3 auf 105,6 - Ortssender in Ulm oder Augsburg und auch in München mit der Yagi zu empfangen. Auch die 93,3 vom Pfänder müsste es in diesen Tagen bis Regensburg packen - macht sogar dem Oly in München zu schaffen.
     
  4. ratisbona2000

    ratisbona2000 Benutzer

    AW: DRS Schweiz: Empfang in Regensburg


    Klar war das der Säntis... wie sollte das denn sonst funktionieren? ;)

    Trotzdem sind's selbst vom Säntis aus immer noch 300 Kilometer Luftlinie bis Regensburg.
    Von einer Sichtverbindung kann man hier wohl nicht mehr sprechen. (oder konnte ich ihn nur nicht entdecken bis jetzt? :p )
    Und die Tatsache, dass ziemlich exakt zwischen Regensburg und St. Gallen Städte wie Augsburg und München liegen, macht es sicher auch nicht leichter.

    Dort entstehen bekanntlich viele Interferenzen durch diverse Radiostationen und sonstige Störsender. Also insofern halte ich es schon für eine kleine Sensation.

    .... zeitweise bekomme ich Energy München schlechter rein als DRS :rolleyes:
    obwohl das nur rund 100 Kilometer sind und außerdem zwischen Regensburg und dem Fernsehturm in München eine "beinahe" Sichtverbindung besteht.

    Greets
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen