1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dynamikkompressor am Main-Insert oder Main-Out?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von Soundy, 14. Mai 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Soundy

    Soundy Benutzer

    Hallo,

    Ich habe soeben in verschiedenen Bedienungsanleitungen gelesen, dass man einen Dynamikprozessor am Main-Insert oder am Main-Out anstöpseln kann, wobei mir nicht ganz klar ist, was nun der bessere Weg ist und wo nun der Unterschied besteht - kann man hier mal jemand aufklären?

    Gebe ja zu, dass ich noch eher (leicht fortgeschrittener) Anfänger bin was Studiotechnik angeht, da ich bisher ohne grossartige Technik gearbeitet habe, aber das würde mich echt interessieren...

    Lg, Soundy
     
  2. AW: Dynamikkompressor am Main-Insert oder Main-Out?

    Also eigentlich macht in deinem Fall nur der Main-Out Sinn. Dort geht nämlich das (halb)fertige Signal raus was du zum Encoder schicken willst und dort sollte es bearbeitet werden.
     
  3. Soundy

    Soundy Benutzer

    AW: Dynamikkompressor am Main-Insert oder Main-Out?

    Ja, das habe ich mir ja auch gedacht und mach es nun auch so, nur wieso manche Anleitung von Geräten so einen Unsinn verzapfen ist mir nicht klar. Dies löste auch bei mir diese Verwunderung aus, manchmal denke ich mir, man kann sich nichtmal mehr auf Bedienungsanleitungen verlassen... :wall:
     
  4. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Dynamikkompressor am Main-Insert oder Main-Out?

    Wenn ich mir unter "Main-Insert" das vorstelle was in Deinem Pult verbaut ist, ist es gerade einmal wurscht, ob Du die Kompression dort oder hinter dem "Main-Out" einschleifst. (Im ersten Falle könntest Du möglicherweise den Effekt am Pegelmesser ablesen.) Sinnvoller ist es allemal, den Kompressor nur im Mikrofonweg einzusetzen. Dann mußt Du allerdings aussteuern können.


    Gruß TSD
     
  5. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Dynamikkompressor am Main-Insert oder Main-Out?

    Hallo Soundy,

    ich stand mal vor einem vergleichbaren Problem wie Du: Der richtige Einsatz eines Kompressors / Limiters. Ich habe mich damals - zum Glück! - auch an den Ratschlag von TSD gehalten. Mit Hilfe eines anderen Technikers habe ich jetzt folgende Lösung für mich gefunden:
    • Kompressor als Insert in den Mikrofonweg
    • Die Summe am Main Out limiten, besser noch: levellen.
    Letztere Variante ist besonders trickreich: Mir wurde nahegelegt, zwei Geräte nach dem Main Out hintereinander zu schalten.
    1. Zunächst einen "sanft" eingestellten, unauffällig arbeitenden Kompressor.
    2. Danach das ganze noch durch einen Limiter laufen lassen - wobei Du gute Vorarbeit geleistet hast, wenn der kaum bis gar nicht anspringt.
    Dieses Signal dann direkt raus in die weite Welt schicken.

    Wobei es dann natürlich Quatsch ist, ein so schön aufbereitetes Signal dann auf einen stream mit 96 kbps mp3pro zu bringen. Die Verhältnisse müssen stimmen.

    In Deinem Fall - wir reden hier ja über Internetradios - macht eigentlich nur der Main Out Sinn.
    Der Main Insert etc. hat trotzdem seine Berechtigung. Warum sollte ich das aufbereitete Signal zurück ins Pult auf die Summe führen? Nun, weil ich bspw. zwei gleichberechtigte Master habe, die das Signal an verschiedene Stellen ausgeben sollen oder weil ich das aufbereitete Signal im Kopfhörer haben will (was aber wiederum zu einem Glaubenskrieg führen könnte). Das muss letztendlich jeder für sich entscheiden.
    Es gab hier mal eine interessante Diskussion darüber, ob in den Radios das pre oder post-Signal auf den Monitoren ausgegeben wird. Ich finde nur gerade den thread nicht. Aber einige Kommentare da drin könnten auch zu Deiner Entscheidungsfindung beitragen.

    Gruß, Uli
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen