1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dynamisches Mikro an Sharp MD-MT15 MD-Recorder?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von HutchHatch, 11. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HutchHatch

    HutchHatch Benutzer

    Hallo,

    weil ich nicht mehr zu jedem Termin die kiloschweren (aber grundsoliden) Sony-Kassetten-Aufnahmegeräte mit mir rum schleppen will, die mein kleines Lokalradio in erster Linie für seine freien Mitarbeiter bereit hält, hab' ich mir jetzt zum experimentieren günstig einen Sharp MD-MT15-Minidisc-Recorder gekauft.

    Da ich für den Recorder wesentlich weniger ausgeben musste als erwartet, ist jetzt der Kauf eines günstigen Mikros, z.B. des Sennheiser e835 drin. Prinzipell weiss ich, dass sich dieses Mikro als Reportagemikro einsetzen lässt, ich weiss aber auch, dass der miese Mic-Eingang bei einigen Sony-MD-Geräten da nicht wirklich mitspielt.

    Was die Sharp-Geräte angeht, habe ich da bisher keine Infos finden können. Vielleicht hat ja jemand von euch einen Hinweis, ob das Bestellen und Ausprobieren lohnt, oder ob ich beim Mikro (oder zur Not auch beim Recorder) gleich eine Kategorie höher ansetzen müsste.

    Viele Grüße,

    Hutch
     
  2. frozenfrog

    frozenfrog Benutzer

    AW: Dynamisches Mikro an Sharp MD-MT15 MD-Recorder?

    Das Mikro (e835) ist in Ordnung, der Qualitätssprung zum MD421 oder MD 46 ist nicht groß genug daß es sich für den Reportereinsatz lohnen würde hier mehr Geld auszugeben.
    Diesen Sharp-Recorder kenne ich nicht, aber meine Erfahrungen mit MD-Geräten die nicht von Sony stammen (Kenwood, Sharp, Aiwa) waren keine guten. Die Geräte mit "Slot in"-Mechanismus sind die schlimmsten - der Lademechanismus ist so fragil daß er schon bei etwas rauherem Handling (bei -10 Grad draußen mehrmals MD wechseln) schlicht und einfach zerbröselt. Auch traten immer wieder Schwierigkeiten auf wenn auf diesen Geräten bespielte MD's in stationären Recordern von Sony gelesen werden sollten, meistens unlesbare TOC's. Das mag im Einzelfall auch an billigen oder unsachgemäß behandelten MD's gelegen haben, aber wenn beide Geräte von Sony sind treten solche Fehler sehr selten auf.
    Fazit: Sony MZ-NH1 kaufen wenn es nicht für einen Profi-Recorder der "Taschenbuchklasse" reicht. Oder einen gebrauchten MZ-R 30/35/50, aber die sind aufgrund ihres Alters kaum in vernünftigem Zustand zu bekommen. Das Problem mit der ausleiernden Schweineklinken-Mikrofonbuchse haben sie bei ständigem Gebrauch alle, aber das ist ja mit etwas handwerklichem Geschick und 1-2 Bopla-Alugehäusen und ein paar Steckverbindern lösbar.
     
  3. HutchHatch

    HutchHatch Benutzer

    AW: Dynamisches Mikro an Sharp MD-MT15 MD-Recorder?

    Ok, hab' mir schon fast sowas gedacht. Das heisst für mich jetzt wohl: e835 kaufen und mit dem Sharp-Recorder ausprobieren, und bei Bedarf einfach auf einen besseren Recorder aufrüsten, oder?

    Der Sharp-MD-Recorder war auch eher ein Spontankauf, hab' ihn für 25 Euro im lokalen Anzeigenblatt gesehen. Hat keine Gebrauchspuren und und funktioniert (sowohl über Line In als auch mit dem schrottigen vivanco-Mikrofon, das ich dazu bekommen hab) sehr gut, so dass es selbst als Zweit- oder Backup-Gerät, das man einfach so dabei haben kann, sicherlich kein Fehlkauf war.

    Vielen Dank für die Hilfe! (Weitere Meinungen/Hinweise sind natürlich weiterhin willkommen.)

    Viele Grüße,

    Hutch
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen