1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Easycut XP

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von UnbeteiligterHörer, 17. November 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Moin,

    seit meiner Radiozeit beherrsche ich die Programme Cutmaster und Easycut im Schlaf. Ich überlege deshalb, mir für mein Heimstudio Easycut XP zuzulegen.
    Einfach nur, weil ich damit am schnellsten arbeiten kann.

    Wird das Programm (bei einem großen Versender online erhältlich) denn noch aktualisiert? Creamware gibt es nun schon lange nicht mehr und auf der Homepage von Sonic Core finde ich nur den CutMaster - der mir für mein Vorhaben (ab und zu schnell eine handvoll Sprachaufnahmen schneiden) zu teuer und überdimensioniert ist.

    Alternativ dazu: Möchte jemand seinen EasyCut XP verkaufen?
     
  2. muted

    muted Benutzer

    AW: Easycut XP

    Habe zwar keinen EasyCut und die Creamware-Produkte nicht gerade in sonderlich guter Erinnerung, aber es gibt für Deine Einsatzzwecke sicher auch andere Produkte, teils kostenlos, die sich so ähnlich wie EasyCut bedienen.

    Da Du ja keine großen Mehrspurprojekte mit zig Effekten fahren möchtest, reicht vielleicht schon das kostenlose Audacity. Einen Test wäre es wert.
     
  3. AW: Easycut XP

    Ich habe diese Funktionen liebgewonnen:

    - Einfach einen Bereich der Aufnahme mit gedrückter rechter Maustaste markieren zu können und mittels "rehersal" den Schnitt zu simulieren (also dauer-loop mit überspringen der Schnittstelle, während man den markierten Bereich ändert).

    - einen markierten Bereich wie oben zu markieren und x-mal zu loopen (auch mit "rehersal": dauer-loop im markierten bereich)

    Muss ich mich umerziehen, oder ist noch ein anderes Programm so fix zu bedienen, wenn man viele kleine Schnitte machen muss?
     
  4. dea

    dea Benutzer

    AW: Easycut XP

    WaveLab kann auch Mute- und Loopregions kreieren.
    Funktioniert recht gut, aber hieße dann wohl umerziehen.
     
  5. codo

    codo Benutzer

    AW: Easycut XP

    Nein, man "schneidet" heutzutage einfach genauer weil man eine hervorragende
    Zoom Funktion, bis aufs Sample herunter, hat und bei nichtgefallen klickt (oder shortcuttet)
    man einmal die Undo Funktion und ist wieder "vor" dem Schnitt.
    Die alten Klötzchengrafik-Audiotool-Plugins der Beitragsdatenbankserver
    konnten das früher einfach nicht flott genug. Da musste man CPU Zeit sparen,
    darum virtuell schneiden und ständig noch RAM und HDD Speicherplatz im Augen
    behalten und hoffen das die Datenbank nicht crashte. Manche vermissen das.

    Samplitude 9 kann übrigens, das immer noch allseits beliebte, vor-dem-Schnitt-hören.
    Und sogar Senkel Scrubbing imitieren! *witschiwoarg*
    Optimal für die, die sich die Clips immer noch am liebsten um den Nacken legen würden. ;)
     
  6. Schaltmeister

    Schaltmeister Benutzer

    AW: Easycut XP

    Moin
    Arbeite seit 15 Jahren mit Cutmaster, damals noch mit TripleDat V0.9 und hatte viel Kontakt mit Creamware in Siegburg.
    Konnte vor ein paar Wochen mal EasyCut für XP testen und bin leider nicht begeistert.
    Viele altgewohnte Funktionen gibt es nicht mehr oder sind sehr umständlich. Da bieten viele Freeware Programme mehr. Auch die Oberfläche ist gewöhnungsbedürftig. Vielleicht ist ja Cutmaster pro für XP besser?
    Hab immer noch einen WIN98 Rechner am laufen und schneide mit Cutmaster pro 3.06a.
    Auf dem XP Rechner läuft Samplitude.

    Zum Schneiden ist Cutmaster für mich die erste Wahl.


    Übrigends gibt es öfter mal Cutmaster bzw TripleDat bei Ebay ganz günstig.
    Man muß nur einen ISA Slot haben und WIN98
     
  7. dira

    dira Benutzer

    AW: Easycut XP

    Nee Codo, Edigas & co schneiden das datenreduzierte Material, das geht nur an den Blockgrenzen.
     
  8. codo

    codo Benutzer

    AW: Easycut XP

    Ihh.... das ist ja schlimmer als ich dachte. :)
     
  9. Lulu1

    Lulu1 Benutzer

    AW: Easycut XP

    Hallo,
    soweit ich weiß, gibt es EasyCut XP noch. Einfach mal bei SonicCore nachfragen. Kostet 390 Euro. Aktualisiert worden ist da allerdings seit zwei Jahren nichts mehr.

    Sonst solltest Du Trackcaster mal probieren. Das ist von Holger Drenkefort, der auch bei Creamweare/Sonic Core mitmischt, und ist speziell für RadiomacherInnen entwickelt.
    Die von Dir beschriebenen Funktionen kannst Du auch da wieder finden (und noch viel mehr). Auch gut: Es lassen sich tds und tdm dateien importieren. Sogar alte Cutmaster-Arangements gehen teilweise, wenn sie nicht zu kompliziert sind.
    Das Programm kostet in der Basisversion auch 390 Euro netto. Dann kann man bestimmte Schnittstellen (VST-Effekte oder ein sehr gutes Timestretching) hinzukaufen.
    www.drenkelfort.com

    ciao,
    lulu
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen