1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Edirol R-1

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Rudi Record, 17. Oktober 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rudi Record

    Rudi Record Benutzer

    Hallo Spezialisten! Bin neu hier bei euch im Forum und brauche dringend Hilfe: Habe ein Edirol R-1 ergattert, aber leider ohne Netzgerät! Wer hat ein solches Gerät und könnte mir freundlicherweise die Daten (Spannung/ Strom/ Polung des Steckers etc.) des Netzgerätes nennen? Das wäre wirklich super, habe nämlich im Internet nichts dazu finden können! Vielen Dank! :)
     
  2. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Edirol R-1

    Hallo Rudi Record... du kannst ja mal nachsehen ob du etwas über das
    Roland PSB-6U findest. Das ist das mitgelieferte Netzteil.
     
  3. schnuffi

    schnuffi Benutzer

    AW: Edirol R-1

    Ich hab einen R1, doch gerade nicht zur Hand. Schau dir sonst morgen nach oder jemand anderes postet die Daten vor mir :D

    Lg
     
  4. Junior

    Junior Benutzer

    AW: Edirol R-1

    Hallo Rudi,

    das Netzteil heißt tatsächlich PSB-6U,
    Spannung: 3 Volt, Polung: innen Plus, außen Minus,
    Das Netzteil liefert angeblich bis zu 1 Ampere.

    Viel Vergnügen und immer nur mit freigegebenen Speicherkarten arbeiten, sonst kann es unangenehme Überraschungen geben.

    Junior
     
  5. Rudi Record

    Rudi Record Benutzer

    AW: Edirol R-1

    Vielen Dank für eure schnelle Hilfe (insbesondere an Junior)!. Habe mir ein entsprechendes Netzteil zugelegt. Das Original von Roland hätte allerdings alles in allem 25 € gekostet (für alle die es interessiert)! Mich würde noch interessieren, welches denn "freigegebene" Speicherkarten sind (Junior)? Gruß, Rudi
     
  6. Junior

    Junior Benutzer

    AW: Edirol R-1

    Hallo Rudi,

    es gab auf der Hersteller-Seite mal eine Auflistung freigegebener CF-Karten. Dort wurde aber umgebaut und ich konnte die Tabelle eben nicht mehr finden. Wenn du die serienmäßige 64MB-Karte hast und direkt als MP3 (192kbps) aufzeichnest, sollte die Kapazität aber für den "einfachen" Reportereinsatz ausreichen.

    Ich hatte mir für mein Gerät mal eine günstige 1GB-Karte zugelegt. Nach einigen Monaten verstanden sich R-1 und Karte nicht mehr. Bei der Aufzeichnung selbst lief alles Problemlos, doch statt des Material lag nur eine 1KB große MP3-Datei auf der Karte.

    An diesem Tag stellte sich übrigens auch heraus, dass das Gehäuse des Gerätes stabiler ist, als man es zunächst vermuten könnte: Es handelte sich nämlich um eine nicht ganz unwichtige Aufnahme, die da spurlos verschwunden war, sodass ich den Edirol wutentbrannt im wahrsten Sinne des Worte in eine Ecke geschmissen habe. Resultat: Einige Kratzer, aber keine sonstigen mechanischen Schäden. Nun jobt der Edirol wieder mit der 64MB-Karte und läuft und läuft und läuft...

    Bei meiner Recherche auf der Edirol-Seite ist mir ein Firmware-Update aufgefallen, weißt jemand was genau verändert/verbessert wurde? Zusätzliche Funktionen?

    Grüße
    Junior
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen