1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eigener Sender

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Wasted, 24. März 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wasted

    Wasted Benutzer

    Guten Tag!

    Ich würde gerne einen eigenen Radiosender in Berlin über FM ausstrahlen.
    Da ich absoluter Neuling bin, würde ich gerne mal von jemandem hören, wieviel ich ungefähr investieren muss, was für Angestellte ich da brauche (Tontechniker, Sendestudiotechniker??) und ob die Sendelizenz etwas kostet oder die Vergabe kostenlos ist.
    Die Qualität muss sich nicht unbedingt mit denen der Großen messen müssen, aber es sollte doch akzeptabel klingen wenn man die Musik etwas lauter aufdreht.

    Wäre über Antworten sehr dankbar!

    MfG Marcel
     
  2. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Eigener Sender

    Also, für mich ist der Widerspruch, der sich in diesen beiden Sätzen offenbart, leicht zu erkennen. Für Dich etwa nicht? :rolleyes::wall::rolleyes:
     
  3. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Eigener Sender

    Jeder fängt mal an... ;)
     
  4. Radioverrückter

    Radioverrückter Benutzer

    AW: Eigener Sender

    Das ist doch nicht wirklich wahr hier, oder ??
     
  5. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Eigener Sender

    NEIN! ICH KANN'S NICHT MEHR HÖREN! Ich habe mir letzte Woche einen neuen Drucker gekauft, mit dem ich ab sofort meine eigenen Geldscheine drucken will. Kann mir einer sagen, wie ich den Treiber installieren muß?

    Guess, mach was, bitte! Sonst passiert irgendwas ganz ganz Schlimmes!
     
  6. Wortarrangierer

    Wortarrangierer Benutzer

    AW: Eigener Sender

    Nun lasst ihn doch... Also: Du brauchst für den Anfang ungefähr fünfzehn Redakteure für einen zwei-Schicht-Betrieb (4 bis 12 und 12 bis 20, Nachts Sendeautomatik), irgendwas bei um zehn Leuten, die Programm präsentieren können, dazu zwei bis vier Redaktionsassistenten, die Post reinholen, ans Telefon gehen, Mails checken usw. usf. Außerdem würde ich dir fünf bis acht Reporter anraten, die rausfahren und Beiträge machen bzw. Töne holen. Ich würde zwei bis drei Techniker einstellen, die sich um Sendeabwicklung, Studiotechnik und evtl. noch um Rechner-Zeug kümmern. Damit sich das Ganze rechnet, organisier Dir noch zwölf bis fünfzehn Mediaberater plus ein paar Spot-Produzenten für die Werbung. Nachrichten kaufst Du am besten bei einem Dienstleister ein. Abrechnungen musst Du auch machen, also stell Dir drei bis fünf Leute ein, die Ahnung von Buchhaltung, Lohnbuchhaltung etc. haben. So, hab ich was vergessen? Achso, die nötige Technik. Ohne jetzt groß zu recherchieren würde ich für die Grundausstattung mal so ganz grob geschätzt 250.000 Euro einplanen. Noch nicht enthalten darin natürlich ein entsprechendes Objekt, in das Du mit dem ganzen Zeug einziehen kannst. Tja, und dann hast Du es eigentlich. OK, ist jetzt noch kein Ü-Wagen dabei, Dein persönlicher Q7 V12 ist in der Rechnung jetzt auch noch nicht enthalten und dann müssen die Werbe-Jungs und -Mädels auch noch genug Geld reinholen, damit Du laufende Kosten wie Lohnkosten, Miete, Strom etc. bezahlen kannst, aber das dürfte in Berlin nicht schwer sein. Schließlich gibts da erst rund 30 Sender, die können ja scheinbar auch irgendwie überleben. Fehlt noch die Lizenz. Die bekommst Du natürlich leider nicht. Aber versuch macht klug: Bis morgen 12 Uhr kannst Du Dich bei der mabb noch für die 94,9 MHz (Templin) bewerben. Formale Anforderungen für den Antrag gibts auf der mabb-Homepage, aber das meiste hab ich Dir ja hier schon aufgeschrieben :D Also, sag Bescheid, wenn Sendestart ist... Achja, hast Du Dir schon einen Sendernamen überlegt?
     
  7. Thomas Wollert

    Thomas Wollert Administrator Mitarbeiter

    AW: Eigener Sender

    usw. usf.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen