1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin – Armutszeugnis zum Höhepunkt

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Radiokult, 07. November 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Ich dachte gerade ich habe mich verhört. Man kündigt großkotzig seit Tagen die Liveübertragung eines Konzertes an als den ultimativen Höhepunkt des einjährigen Bestehens und wenn besagte Band dann auf der Bühne steht, läßt man sie 5 Titel spielen und klinkt sich dann aus. Warum? Weil ab 10 zur überflüssigsten Sendung seit Bestehen des neuen 88.8 mit Antenne zusammengeschaltet wird.

    Wieviele Hörer wollt ihr noch vergraulen bei 88.8? Waren die letzten MA-Zahlen noch nicht bescheiden genug? :mad: :wall:
     
  2. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Tja: "Ein Sender, der es immer gut mit uns meint." (Anna Loos) Spart mir als Mitschneidendem übrigens ne Menge Arbeit. :(
     
  3. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Der Himmel weint, er trauert um sein blau
    die Radios dudeln Popmusik im Stau.
    Der Herrgott flucht, es regnet Gift
    der General bleibt Optimist...

    Tamara Danz
     
  4. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Guter Griff ins Archiv, lieber Kulti!:cool:
     
  5. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Die Zeilen (Titel: "Flut") gingen vorhin noch ungestraft über den Sender, bevor man die Konzertübertragung gnadenlos abwürgte... 88.8-Selbstironie? :D
     
  6. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Ähm, ich habe gerade gehört, dass 88.8 gar kein Pop nach 10 übernimmt und statt dessen eine moderierte Sendung mit Schalten ins Kosmos auf die Antenne schickt.:confused:
     
  7. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Das ändert aber erstmal nichts daran, dass man vollmundig die Übertragung eines Konzertes ankündigte und genau dass dann eben nicht getan hat. Das man jetzt nochmal ins Kosmos schaltet (übrigens mit O-Tönen, die ich gegen 8 schonmal gehört habe) ist zwar löblich, aber eben nicht dasselbe. Vielleicht kommt ja auch nochmal der Smalltalk mit DEM Popfan von den Werbeplakaten, der vorhin kurzerhand ebenfalls abgewürgt wurde, weil er irgendwie peinlich wirkte. Ach ja, was höre ich da gerade? Mont Klamott mit rausgeschnittenen Instrumentalteil in der Mitte und man erzählt dem Hörer, es wäre das Original gewesen. Die Hörer von 88.8 sind halt Popfans... :wall: :mad:

    PS: Auf 88.8 und AB läuft tatsächlich unterschiedliches Programm. Warum hat man dann nicht wie angekündigt das komplette Konzert übertragen?
     
  8. n3o0

    n3o0 Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Mensch, Pop bleibt Pop. Auch mit rausgeschnittenem Teil. ;)
     
  9. Radiotroll

    Radiotroll Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Hallo zusammen,

    ich habe diese "Peinlichkeit" auch gehört. Ich hatte dabei die ganze Zeit den Eindruck, das 88,8 in letzter Minute keine Liveübertragungsrechte bekommen hat, bzw entzogen bekommen hat. Die Sendung wirkte hastig zusammengestrickt.
    Was sagt denn die Hotline des Senders?

    LG,
    Radiotroll
     
  10. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Mal ne dumme Frage von jemand ders niet gehoert hat - wie kann man denn Tamara Danz "live" uebertragen wenn sie doch zehn Jahre tot ist ???
     
  11. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Silly haben eine neue Sängerin (Anna Loos) und das Konzert gestern Abend im Kosmos war das erste mit neuer Stimme.
     
  12. JKOS

    JKOS Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    88,8?????

    Wer oder was ist 88,8?

    Früher gabs mal einen recht ordentlichen Sender diesen Namens in Berlin!:(
     
  13. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Na, und gestern haben sie halt einjähriges Begräbnis dieses Senders gefeiert.
     
  14. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Am Samstag sendet 88.8 ab 19.30 Uhr eine Aufzeichnung des Silly-Konzertes vom 7.11.06, siehe auch hier.
    Mal sehen, obs auch wirklich vollständig ist.

    Ansonsten bleibt Popfan halt Popfan... :rolleyes: :wow:
     
  15. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Wie mir jetzt erst auffällt ist in dem angehängten Schnipsel ein Zahlendreher. Der Mitschnitt ist natürlich vom 07.11. und nicht vom 11.07.
     
  16. Pianist_Berlin

    Pianist_Berlin Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Genau so und nicht anders muss man es wohl formulieren. Da wurde vollkommen grundlos ein gut gemachtes Stadtradio kaputt gemacht. Keine Ahnung, wass die Frau Reim sich dabei denkt. So zielsicher alle guten und hörenswerten Elemente aus dem Programm zu nehmen und gegen ein "Formatradio für alte Leute" zu ersetzen, das ist schon eine Kunst, die ihr so schnell keiner nachmacht.

    Seit einiger Zeit scheint es auf der Homepage auch kein Gästebuch mehr zu geben. Kein Wunder...

    Ich habe schon als Kind SFB 1 gehört, später dann 88acht, war sicher immer 30 bis 40 Jahre jünger als der Durchschnitt der Hörer, aber es war eben ein Berlin-orientiertes Programm mit akzeptabler Musik und weitgehend ohne Dudelwellen-Allüren. Heute nun hat man das musikalische Repertoire von 100.000 möglichen Titeln auf etwa 100 Titel reduziert, die 20-Uhr-Tagesschau aus dem Programm genommen, die Abendschiene gegen ein völlig inhaltsloses "Pop nach Zehn" gemeinsam mit Antenne Brandenburg ersetzt und auch sonst alles durch den Fleischwolf gedreht, bis eine unsägliche Einheitsgrütze rauskam.

    Radio Eins ist leider auch keine ständige Alternative, da fehlen dann wieder die Berlin-Infos. Was also soll man hören?

    Matthias
     
  17. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Erstaunlich! Seit knapp 40 min läuft das Konzert und noch kein einziges dümmliche Jingle hat das Ganze unterbrochen. Wenn dann der rechte Kanal noch richtig ausgesteuert wäre, wäre es perfekt. Aber man kann nunmal nicht alles haben. Für 88.8 ist das schon erstaunlich genug... :cool:

    Update:
    Und dazugelernt hat man bei 88.8 offensichtlich auch. Das Lied, aus dem man sich zwecks Nachrichten ausgeblendet hat, fängt nach den Nachrichten von vorn an. So muss Radio sein!
     
  18. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Tolles Konzert und super Stimme von Anna Loos. Schade, dass sie nicht nach Dresden kommen. Werden wir wohl am 13.1. nach Cottbus fahren müssen...

    PS: Auf den Abendsegen kann man offenbar nicht verzichten.
     
  19. Mister BlueCap

    Mister BlueCap Gesperrter Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    BBC!!!Gruß der alte Schwede.
     
  20. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Hm. Das gibt es durchaus. Oder meinst Du, daß sich da seit Ende September nichts mehr tut? Gästebuch 88.8
     
  21. Pianist_Berlin

    Pianist_Berlin Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Hast Recht - ich habe es trotz genauem Hinsehen nicht gefunden. Aber es ist schon seltsam, dass da seit Wochen nichts veröffentlicht wurde. Und wenn man mal so durch die vergangenen Monate blättert, scheint es ja nach wie vor zu 95 Prozent darum zu gehen, dass den Hörerinnen und Hörern das Programm insgesamt nicht (mehr) gefällt.

    Matthias
     
  22. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Der Link zum Gästebuch ist ganz unten auf der Seite versteckt.

    Ja, ist schon seltsam, daß dort meist negative Beiträge zu lesen sind, das sehe ich seit einem Jahr mit Verwunderung. Vielleicht meint der Sender, damit demokratisch zu sein, was denn ja auch stimmt. Aber es läßt dennoch tief blicken, wenigstens was die Meinung der ehemaligen Stammhörer von 88.8 betrifft.
     
  23. Hamburg-Beach

    Hamburg-Beach Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Das zum Thema: "Wenn Bürokraten mit SPD-Parteibuch und Beamtenmentalität kreativ werden".

    Gut, das die Dame vom NDR (der sich mittlerweile von ihrer linksradikalen tendentösen Meinungsmache befreit hat) nach Berlin gegangen ist. Da kann sie ja jetzt ihren linken Scheissdreck durchsetzen. Wowi und Wolf (speichellecker!) stehen ja parat.

    Mahlzeit.
     
  24. Pianist_Berlin

    Pianist_Berlin Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Die inneren Zustände dort müssen so schlimm sein, dass man sich das kaum vorstellen kann. Wobei das leider inzwischen auf den gesamten RBB zutrifft. Ich muss mich leider ein wenig zurückhalten, weil ich sonst Details schreiben müsste, die sofort einzelnen Leuten zuzuordnen wären und ich möchte diese Mitarbeiter keinen Repressalien aussetzen. Macht Euch selbst einen Reim drauf.

    Matthias
     
  25. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Ein Jahr 88.8 Stadtradio Berlin - Armutszeugnis zum Höhepunkt

    Ich finde, hier sollte nicht auch noch eine Form von Bashing losgezwirbelt werden. ;)

    Und Infos von Dritten gehören hier auch nicht hin.

    Was den Relaunch von 88.8 betrifft, hat m.E. der RBB verloren und sich mit Radio Berlin 88.8 beliebig da eingeordnet, was es eh schon gab. Schade ist das. Ich vermisse einige Sendungen, die in ihrer Spezialität unverwechselbar und originell waren. Das ist die Musikfarbe heute allemale nicht mehr.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen