1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ein Mikrofon an zwei Mischpulten gleichzeitig?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von Oschikuru76, 15. Mai 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Oschikuru76

    Oschikuru76 Benutzer

    Ist es möglich, ein Mikrofon an zwei Mischpulten gleichzeitig anzuschließen???
    Ich habe ein Mikrofon mit 6 mm Klinken-Anschluss!!
    Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten!
     
  2. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Du meinst einen 6,3mm Klinkenstecker an eine, bzw. zwei 6,3mm Klinken-Buchse?
     
  3. dea

    dea Benutzer

    Es wird sicher noch einer kommen, der einen Link zu einem entsprechenden Adapter(-kabel) postet. Man könnte sich den auch selbst bauen. Das will heißen: Grundsätzlich ist das möglich.

    Aus technischen Gründen ist das aber schlichtweg abzulehnen. Mikrofonsignale sind sehr sensibel, weil schwach, erst recht die von dynamischen Mikrofonen, wie es hier vermutlich wohl der Fall sein wird und noch schlimmer bei unsymmetrischer Abnahme. Die Parallelschaltung von Mikrofoneingängen führt zwangsweise zu Fehlanpassungen, die in jedem Fall mindestens eine Verschlechterung des Signal-Rauschabstandes zur Folge haben, möglicherweise auch noch weitreichendere negative Beeinflussungen nach sich zieht, was von einer Vielzahl an Bedingungen abhängig ist. Darauf näher einzugehen, ist hier überflüssig. Der Tip lautet eindeutig: Finger weg davon.
     
  4. Gutz

    Gutz Benutzer

    Submischer kaufen ;)
     
  5. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    Das wird nicht gerade ein Qualitätsprodukt sein; kein halbwegs anständiges Mikrofon hat diesen Anschluss. Das vermutlich ohnehin schon schlechte Ergebnis würde im Split, wie dea richtig schreibt, erheblich schlechter.
    Das von Gutz erwähnte Submischpult überschreitet den Wert des Mikrofons vermutlich um ein Vielfaches.

    Zwei brauchbare Mikrofone mit XLR-Anschluss an zwei Mischpulten sind die eindeutig bessere Variante. Alles andere ist Zeit- und Geldverschwendung.
     
  6. kranich

    kranich Benutzer

    Da stellt sich zunächst die Frage: Wozu? Denn das wäre für eine präzise Antwort wichtig.

    Nun gibt es tatsächlich im praktischen Alltag tatsächlich hin und wieder die Aufgabenstellung, ein Mikrofon mehreren Signalwegen zuzuordnen. Z.B. einen Signalweg auf einen PA-Mixer und einen zweiten auf ein Sendepult. Und - da hat dea völlig recht - der Adapter ist definitiv nicht die Lösung. Bei Kondensatormikrofonen (hier zwar nicht angefragt), die aus dem Pult ihre Phantomspeisung beziehen, würde das Ergebnis völlig chaotisch. In Abhängigkeit des vorhandenen Equipments und Einsatzzwecks ergeben sich dennoch mehrere Lösungsvarianten:

    1.) Direct Out
    Verfügt das Pult über einen solchen Ausgang je (Mikrofon)Kanal, dann Mikrofon in Pult 1, Direct Out des betreffenden Kanals an Pult 2 weitergeleitet. Nachteil: DOs liegen meist Post Fader und Post EQ.

    2.) KanalInsert
    Procedere wie bei 1.), Stereoklinke mit gebrücktem Tip + Ring benutzen. Liegt meist Pre Fader, aber zuweilen Post EQ.

    3.) AUX
    Sofern genügend Auxwege zur Verfügung stehen, Mikrofon auf separaten AUX Weg routen und zugehörigen AUX Send auf das 2. Pult geben. Sinnvoll ist ein AUX Pre Fader.

    4.) Separater Mikrofon(verteil)verstärker
    Z.B. hier. Vorteil: völlig autark. Sicherlich aber die falsche Preisklasse, wenn ich Mikro und 6,3 mm Klinke lese.

    Also, präzisiere mal bitte, warum Du 1 Mikrofon auf 2 Pulten haben willst, bzw. was es für Pulte sind - und wenn Dir die 4 Lösungsansätze nichts sagen, dann solltest Du tatsächlich die Finger davon lassen.

    VG kranich
     
  7. GreggyFM

    GreggyFM Benutzer

    Hallo Du musst dir nur einen Y-Adapter kaufen (XLR oder Klinke) gibts beim Conrad und Thomann!
     
  8. WL-Radio

    WL-Radio Benutzer

    Na, dann macht mal ... :wall:
    Die Gründe, aus denen Ihr die Finger davon lassen solltet, sind oben beschrieben.

    (Gut, dass wir drüber gesprochen haben!)
     
  9. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    Die sind - im Fall der Klinke - als einfacher Kopfhörersplitter gedacht.
    Im übrigen verweise ich auf WL-Radio in #8 und dea, der in #3 schon ahnte:
    Der Link ist uns glücklicherweise erspart geblieben. Möge es dabei bleiben.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen