1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ein Tag Sommer und die Radiosender rasten aus

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Tweety, 23. Juli 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tweety

    Tweety Benutzer

    Unfassbar wir bekommen mal ein paar Tage Sommer und die Radiosender kennen nur noch ein Thema. War das noch was mit Griechenland, Spanien oder Syrien? Selbst seriöse Sender wie WDR 2 nerven schon den ganzen Tag mit Berichten aus Freibädern und Hörer sollen ihre Sommerfotos mailen. Dazu den ganzen Tag schon "Sommerhits" wie Macarena & Co. Mit ist diese verodnete Masshysterie ziemlich supsekt. Ich vermute mal, dass es bei anderen Sendern ähnlich aussieht.


    Meine Meinung dazu...


    :wall::rolleyes::cry::confused::mad:
     
  2. radiosüchtel

    radiosüchtel Benutzer

    Das Wetter ist das liebste Thema der Deutschen. Wie es kommt, es ist immer Thema. Vorher nur lange Debatten über Herbstwetter und kühle Temperaturen, jetzt Sommer und ist ja alles viel zu heiss, und nächste Woche wieder: Wo zum Kuckuck ist der Sommer hin ? Immer das gleiche.
     
  3. br-radio

    br-radio Benutzer

    ...Tweety, du sprichst mir aus dem Herzen: Ich hab das Radio auch - entgegen meiner sonst üblichen Gewohnheit - heute aus.
    Ich genieße es halt, dieses schöne Sonnenwetter... Dazu brauch ich mich ned von der Radiotante von nebenan bequatschen lassen, meine Sommerfotos zu senden.
     
    gutenberg_fm, Finas und Tweety gefällt das.
  4. Radiotroll

    Radiotroll Benutzer

    Was?! wie?! Wir haben Sommer? So plötzlich? Ich denke, wir haben seit dem 21.Juni Sommer? Aber schön, dass das Radio uns darauf hinweist. Wäre mir jetzt gar nicht aufgefallen!!
     
    Tweety und br-radio gefällt das.
  5. webradioo

    webradioo Benutzer

    :eek::rolleyes:o_O:(
     
  6. br-radio

    br-radio Benutzer

    Der Deutsche und sein Wetterbericht - egal wie man's nimmt: eine sonderbare Eigenart.
     
    Tweety gefällt das.
  7. Mr.Sven1967

    Mr.Sven1967 Benutzer

    Na, da hättest mal das RTL-Mittagsmagazin heute sehen sollen, als hätten WIR ALLE noch nie warme Sommertage kennengelernt, unfaßbar!!!:wall:
     
    walla und Tweety gefällt das.
  8. Tweety

    Tweety Benutzer

    Warten wir mal auf den "Brennpunkt" heute abend. Das gibts sicherlich die neuesten Informationen, für alle die heute auf der Arbeit waren und noch nicht mitbekommen haben, dass heute Sommer ist. ;)

    Gab es heute eine Sendestunde im bundesdeutschen Radio wo nicht die Worte: Sommer, Sonne o.ä. drin vorgekommen sind? Ich vermute nein.
     
    walla und Muehli gefällt das.
  9. br-radio

    br-radio Benutzer

  10. KabelWeb

    KabelWeb Benutzer

    Kann mich den Vorrednern oder -textern:) nur anschliessen. Es ist bei "normalen" Wetterumständen schon nur nachvollziehbar, dass den Sendern ein Wetterupdate alle 30 Minuten(morgens sogar alle 15 bei einigen Sendern) wichtiger ist als ein News Update...
     
  11. Finas

    Finas Benutzer

    Die Sender des ÖR und die Boulevardmedien gleichen sich in ihren trivialen Themen immer mehr an; einen Unterschied erkennt man oft nur in Nuancen. Als Ausnahmesender könnte ich aus meiner Erfahrung nur die Sender des DeutschlandRadios nennen.

    Und auch die Stimmlage der Moderatoren (bis hin zu den Nachrichtensprechern) hat allgemein diesen seichten, leicht schleimigen Tonfall, den man früher nur aus Werbesendungen kannte! :mad:
     
    br-radio gefällt das.
  12. br-radio

    br-radio Benutzer

    Typisches Sommerloch, das Thema :) Dabei sind andre Themen dringlicher und wichtiger... Aber naja, die Welt kann ja untergehen und der Deutsche quasselt weiter munter übers Sommerwetter.
    Was für ein schöner Sommer... (frei nach J. Gauck).
     
  13. olliver_55

    olliver_55 Benutzer

    @Tweety
    War das noch was mit Griechenland, Spanien oder Syrien?
    Davon soll doch abgelenkt werden. Das ist doch Sinn und Zweck des Dudel(Doof)funkes.
     
    mw_88 und br-radio gefällt das.
  14. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Wartet mal ab bis der erste Schnee fällt. Dann steht der Weltuntergang bevor, und das Chaos bricht aus. Wäs würde wohl passieren wenn es doch mal wieder so heftig zugeht wie 78/79?
     
    Mr.Sven1967 gefällt das.
  15. br-radio

    br-radio Benutzer

    Aber sowas von!
     
  16. ValeR46

    ValeR46 Benutzer

    Speziell hier in der Nordhälfte Deutschlands scheint das ein wahnsinniges Thema zu sein, wenn mal was vom Himmel rieselt. Da wird dann nicht nur ein Fass aufgemacht, sondern gleich eine ganze Palette. Selbst, wenn nur ein paar laue Flöckchen rieseln.
    In meiner Zeit, als ich im Süden der Region unterwegs war, bzw. Österreich und auch Schweiz, da kam eine simple Meldung, man möge bitte den Witterungsverhältnissen angepasst fahren. Und es wurde nur gewarnt, wenns wirklich extrem war (Bsp. San Bernardino, Gotthard (CH) oder Tauern, Brenner etc. (AT). Das ist in Ordnung. Solange es im Rahmen bleibt.
     
  17. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Genauso sehe ich es auch. Der Winter kommt ja immer soooo überraschend, und keine konnte ahnen, dass es im November ja mal schneien könnte. Da sind Unfälle ja vorprogrammiert.
     
  18. empire1970

    empire1970 Benutzer

    Für den letzten Satz sollte man Ihnen mal kräftig auf die Finger klopfen. Stichwort unbewiesene, beleidigende Tatsachenbehauptung.
    Nicht privat, aber öffentlich-rechtlich:
    Bei hr1 war das Wetter zwar auch Thema, aber nur in den sowieso dafür vorgesehenen time-slots.
    Versehen mit etwas small talk.
    Sonst war die Giftgasdrohung von Assad, Röslers Anmerkungen zur Wiedereinführung der Drachme, der Bombenanschlag im Irak, die Suche nach einem Spitzenkandidaten der Piratenpartei in NDS u.a. sehr ausführlich Thema der heutigen Programme.
     
  19. Muehli

    Muehli Benutzer

    Gestern genörgel über den schlechten Sommer (der SO schlecht gar nicht ist)
    Heute wird ein "normaler" Tag durchgenudelt das es einem nur so graust
    Morgen gibt es erste Überlebenstipps für diese Hitze
    Übermorgen berichten die letzten Überlebenden dieser Hitzewelle von ihren besten Tricks, die eskalierende Situation zu beherrschen
    und dann geht das Ganze wieder von vorne los.

    ES KOTZ MICH AN!
     
    Makeitso und Tweety gefällt das.
  20. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Da die Radioschaffenden bei den etwas komplexeren Themen nicht durchblicken, reiten sie eben auf dem Wetter herum (und falls das nichts hergiebt, auf dem Verkehr). Das nennen sie dann Infokompetenz!
     
    Makeitso und Tweety gefällt das.
  21. br-radio

    br-radio Benutzer

    Und die TV-Sender schließen sich dem Dudelfunk nahtlos an....
     
  22. 666

    666 Benutzer

    Nein Manni, ich bin fest davon überzeugt, dass Du bei komplexeren Themen nicht durchblickst und deshalb das Einzige, was ich jemals hier von Dir lese, das immer gleiche, langwelige, vorhersehbare, endlos öde, typisch deutsche Berufsgemeckere ist. Und das gilt auch für noch einen von diesen hirnlosen Threads, in denen wieder jemand händeringend jammert wie fuuuuurchtbar das alles ist und wie schrecklich und wie grauenhaft Radio geworden ist. Und dann kommt schon der nächste Peiler und wirft wieder die unsagbar abgelutschte "Dudelfunk"-Metapher dazwischen und alle finden sich so originell.

    Gegen dieses endbräsige und sich ständig bei jedem Thema wiederholende Rauschen aus möchtegern-anspruchsvoller Dauergenervtheit ist wirklich der bräsigste "Sommer"-Beitrag auf Antenne Praktifunk noch eine abgefahrene Oper der Originalität.

    Und vielleicht fragt Ihr Euch bei Gelegenheit, wenn der Funk Euch einmal für drei Sekunden nicht bedudelt (denn offenbar hängt Ihr ja mit dem Masochismus von Domina-Besuchern nonstop ausgerechnet vor den Sendern, die Ihr furchtbar findet), ob nicht Ihr mit Euren ständig sich wiederholenden Postings diejenigen seit, die aus einem ehemals sehr interessanten Forum ein immer weniger genutztes gemacht haben.

    Denn wahrscheinlich geht es vielen genau wie mir: Niemand hat die Energie, sich durch diese ständigen Meckersülze-Ergüsse bis zu den wenigen Postings durchzuarbeiten, die gelegentlich noch irgendetwas Sinnvolles verbreiten.
     
    TS2010 und StudioONAIR gefällt das.
  23. StudioONAIR

    StudioONAIR Benutzer

    Kann ich einfach unterschreiben. Würde mich interessieren welches Thema heute einige hier als Moderatoren, Redakteure, PD's über den Sender gebracht hätten. Bestes Beispiel: Egal, wo ich heute bei Gesprächen zugehört habe (Arbeit, Bäcker, Supermarkt..) überall haben sich die Menschen gefreut, dass jetzt endlich der Sommer da ist. Soll das Radio als Massenmedium an diesen Menschen vorbeisenden und stattdessen über Entwicklungshilfe in Timbuktu einen 5 Minuten-Beitrag senden? Oft verstehe ich die ganze Meckerei nicht.
     
  24. Tweety

    Tweety Benutzer

    Mein Gott, wir haben Juli und die Sonne scheint. Zugegeben es war bisher noch nicht so oft in diesem Sommer, aber deswegen in jeder Sendestunde darüber zu berichten, dass jetzt Sommer ist und mir morgens schon die Gypsy Kings entgegendudeln, muss nun wirklich nicht sein. Wenn ich morgens aus dem Fenster gucke, dann sehe ich das selbst , wenn die Sonne scheint. Dazu brauch ich nicht meinen Radiosender der mir erzählt, dass jetzt endlich Sommer ist und ich gefälligt Sommergefühle zu haben habe.

    Es sind nicht alle Hörer auf RTL 2 Niveau.
     
  25. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Es geht doch um die Art und Weise, nicht um das Thema an sich. Wenn der erste ernsthafte Sonnenschein zur Dürrekatastrophe und die ersten paar Novemberschneeflocken zum Schneechaos werden, dann ist das auch mit "Massenmedium" nicht zu entschuldigen, denn die Masse der Menschen hat durchaus kein so gestörtes Verhältnis zum Wetter, dass sie Sommer nicht von Frühling und Herbst nicht von Winter unterscheiden könnte.
     
    MichaF, Tweety, Fall Guy und 4 anderen gefällt das.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen