1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ekdom von 3FM zu Radio 2

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von Radiocat, 10. Juni 2015.

  1. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Gerard Ekdom, der derzeit die Mittagsshow bei 3FM macht und auch dort einer der progressivsten DJs ist (neben Giel), soll im Sommer zu Radio 2 wechseln. Letzte 3FM-Show ist wohl am 31.7. -> siehe http://nl.wikipedia.org/wiki/Gerard_Ekdom (man sieht schon an diesen Wiki-Einträgen, dass Radio-DJs in NL eine ganz andere Bedeutung haben)

    Radio 2 wird wohl immer progressiver. Mittlerweile läuft dort in etwa die Musik, die vor 15 Jahren bei 3FM lief (mit Ausnahme der härteren Rocksachen). Mit Ekdom wird dann Radio 2 wohl noch ein Stück "jünger".
     
  2. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    Damit wird natürlich auch für Nachschub bei Radio 5 Nostalgia gesorgt. Veränderung ist wichtg, sonst hat man das so wie in Deutschland, wo bei SWR 1 RP seit 20 Jahren die gleiche Musik läuft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2015
  3. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Wenn das Soundprocessing nicht so unterirdisch wäre, würde ich Radio 2 häufiger einschalten, denn von der Musikauswahl ist es ganz angenehm.
    Offenbar scheint die Mehrheit der niederländischen Hörer das kaum zu stören. Nur die französischen Privatradios klingen noch schlimmer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2015
  4. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Aber was ist wirklich schlimmer? Ein gutes Programm mit schlechtem Soundprocessing, oder ein schlechtes Programm mit gutem Soundprocessing? ;)
     
  5. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    @Lord Helmchen: Natürlich das Erstere.

    Das Soundprocessing ist das Einzige, wo deutsche Hörfunkprogramme punkten können: Schön leise und nicht so ein Matsch-Sound wie bei zahlreichen ausländischen Sendern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2015
  6. Musikminister

    Musikminister Benutzer

    Dann bist Du doch der perfekte Kandidat für Streamingdienste. Unterhaltende Radioprogramme müssen krachen: schnell gefahren, viel Drive, knallende Jingles, brutales Soundprocessing. Vor allem das letzte wird Otto Normalverbraucher nur bedingt auffallen, wenn er seinen Lieblingssender aus dem Brüllwürfel in 3 Metern Entfernung hört und Else Normalverbraucher in 2 Metern Entfernung den mittäglichen Sack Pommes in die Heimfritteuse wird. Schön leise und bis zur letzten Sekunde ausgespielte Titel erwecken da eher den Eindruck, dass das Radio defekt ist und ggf. auch frittiert wird.
     
    alqaszar und westsound gefällt das.
  7. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Für einen Jugendsender würde ich das noch gelten lassen, nicht jedoch für ein Programm für die Generation 40+, die noch weiß, was "HiFi" bedeutet.
     
  8. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    Die Zielgruppen verschieben sich. 3FM bedient mehr und mehr ein alternativeres Format, während Radio 2 mittlerweile den öffentlich-rechtlichen Popsender für die breite Masse darstellt. Mir persönlich gefällt die Entwicklung von 3FM gar nicht. Finde es aber gut, dass Radio 2 dafür die Rolle des erstgenannten Senders einnimmt. So bin ich mittlerweile auch mehr und mehr Hörer von Radio 2.
     
  9. chapri

    chapri Benutzer

    Na, dann bin ich ja nicht der einzige, dem es so ergeht!
     
  10. pfennigfuchser

    pfennigfuchser Benutzer

    Mit geht es genauso. Das Radio 2 klingt immer mehr wie das "alte" 3 FM. Dennoch ist 3FM noch immer eine Bereicherung. Aber man wird eben auch älter und die Moderatoren auch. So einen Umstieg wäre mal beim WDR angebracht. Aber das bekommt der WDR einfach nicht hin.
     
  11. baum89

    baum89 Benutzer

    Wer es noch nicht durch diverse Kanäle mitbekommen hat:
    Ekdom durfte sich in der Nacht auf Mittwoch schonmal für den 05.10. "warmdraaien".
    "Ekdom in de nacht" hieß das ganze und wurde als Sendung angepriesen, die "er eigenlijk niet bestaat" ...

    Nachzuhören und nachzusehen hier:
    http://www.radio2.nl/nieuws/id-7407-gerard-is-warm-gedraaid.html

    Meiner Meinung nach ist er auch auf Radio 2 ganz der Alte geblieben - Gott sei Dank, war aber auch nicht anders zu erwarten.
    Schön auch, dass anscheinend einige Elemente direkt aus "Effe Ekdom" übernommen wurden, wie etwa "Dr. Pop" oder "Het verkleintjesquizje".

    Ich freu mich auf den 05.10. und hab den Webradiowecker schon mal auf NPO Radio 2 programmiert.
     
  12. Musikminister

    Musikminister Benutzer

    Ich habe mir die eine oder andere Träne aus dem Augenwinkel wischen müssen vor Lachen. Herrlich chaotisch aber trotzdem mit viel Verstand und Hintergrund. Last but not least "leuk om naar te luisteren". Radio2 wird das alte 3FM. Gut so.
     
  13. chapri

    chapri Benutzer

  14. chapri

    chapri Benutzer

    Zuletzt bearbeitet: 06. Oktober 2015
  15. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Des einen Freud ist des anderen Leid. Mir gefällt Radio 2 schon länger nicht mehr so gut, aber der Sender ist natürlich noch um Längen besser als NDR 2 oder WDR 2. Das steht außer Frage. Für mich ist mittlerweile Radio 5 das eigentliche Radio 2.
     
    legasthenix gefällt das.
  16. AlanTrebber

    AlanTrebber Benutzer

    Das sehe ich genauso. Ich kann auch den Wirbel um Ekdom nicht verstehen; vielmehr frage ich mich jetzt noch mehr, was R2 von 538 unterscheidet. Als Musiktapete eigenet sich R10 fast besser.

    Aber vielleicht werde ich auch zu alt: Radio 5 gefällt mir hingegen auch ausserordentlich gut. Leider habe ich in diesem Jahr die vorgezogene Evergreen-Top-1000 verpasst.
     
  17. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Dieses Gefühl beschleicht mich ebenfalls schon seit längerer Zeit. :D Naja, ich bin mal auf die nächsten Luistercijfers gespannt.
     

Diese Seite empfehlen