1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Ostseewelle-Hörer platzt der Kragen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von sp, 14. Juni 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sp

    sp Benutzer

    Gestern kam es auf der Ostseewelle nach den News um 18.30 Uhr zu einem Eklat: Ein Hörer beschwerte sich auf der Studiohotline über angeblich falsch betonte Nachrichten. Sprecherin Ivonne Machotzek blieb trotz heftiger Angriffe besonnen und verteidigte ihren Nachrichtenstil.

    Den Mitschnitt habe ich stark gekürzt, die volle Länge gibt es heute Morgen um 7.40 Uhr nochmal auf der Ostseewelle (Livestream).

     
  2. musicology

    musicology Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Der Hörer hat absolut recht, wenn der kurze Nachrichten-Ausschnitt repräsentativ für ihre Spreche ist, und der Gegenangriff nach dem Motto: 'Welchen Beruf haben Sie denn?' ist peinlich und unsouverän.
     
  3. Blitzlicht

    Blitzlicht Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Wie schleeeeeeeecht. Gemacht. Wer's glaubt...

    Falls echt: Wie unsouverän von der Tusssssssi!

    Ist das sendertypisch, dann erklärt sich einiges.
     
  4. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Nein. Nach 47 Sekunden hab ich abgeschaltet. [​IMG]


    Sorry TSD

    --
    Das ist nicht Radio
     
  5. sp

    sp Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Ich hätte eher vermutet, dass sich die Profis hier ausnahmsweise mal auf die Seite der Ostseewelle schlagen ... Ich kann an den News absolut keine falsche Betonung feststellen.
     
  6. raspingradio

    raspingradio Gesperrter Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Ostseewelle beschummelt ihre Hoerer gern. Die Nachrichten mit der besagten Sprecherin sind mir neulich schon negativ aufgefallen. Wer das fuer voll nimmt, dem ist wahrscheinlich nicht zu helfen.
     
  7. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Um von den von mir gehörten 47 Sekunden auf die restlichen 23h59'13" eines Sendetages zu schließen: Der ganze Sender ist eine einzige riesenhafte Falschbetonung!


    Gruß TSD
     
  8. raspingradio

    raspingradio Gesperrter Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Nein, da laeuft doch fast nur Musik. Ist schliesslich kein Info-Radio.
     
  9. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    [ x ] Du hast mein Wort nicht verstanden.


    Gruß TSD
     
  10. Schlickrutscher

    Schlickrutscher Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Jeder der mehr als fünf Minuten Sprechunterricht bei einem qualifizierten Lehrer hatte, der weiß dass diese Frau falsch betont. Der anrufende Hörer kann sich zwar auch nicht so toll ausdrücken, aber recht hat er.

    Der Schlicky
     
  11. kein_radiomann

    kein_radiomann Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Was für eine unglaubliche Arroganz der Nachrichtensprecherin ... sie sei ja die Expertin und der Hörer ist doof. Dabei sagt der Hörer nichts weiter als seine Meinung (mir gefällt die Stimme der Sprecherin im übrigen auch nicht, aber auch das ist Geschmackssache)

    Und - wenn die Geschichte echt ist - welche Arroganz vom Sender, eine Hörermeinung in dieser Form öffentlich zu machen. Ist das üblich im Osten? Andere Meinungen werden öffentlich niedergemacht?

    Wahrscheinlich wird sie jetzt nie mehr jemand mit einer Kritik anrufen. Gut für die Sendermacher, die sich fröhlich auf die Schulter klopfen können ... schlecht für den Sender, denn in jedem Unternehmen ist man für den Erfolg auf ehrliches Feedback seiner Kunden angewiesen. Lernt man schon im ersten Semester BWL.

    Aber wenn ich das Forum hier so lese, dann hatte ich sowieso schon den Eindruck, die Chefetagen vieler Sender haben noch nie was von Marketing gehört.
     
  12. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Kann mir nicht vorstellen, dass das gefaked ist. Das würde sonst von einer äußerst selbstbewussten Fähigkeit zur ironischen Selbsterkenntnis zeugen, die ich diesem Sender nicht vermache.
    Vermute also eher, die Sprecherin ist ernsthaft von sich überzeugt und nun auch noch stolz darauf, wie "professionell" sie den Hörer abgewatscht hat. Dabei ist das Ganze nur noch zum Weinen. Es vermittelt einen ernüchternden Eindruck vom eitlen Selbstbild, von der mangelnden Professionalität, von der Selbstzufriedenheit und der intellektuellen Beschränktheit einer Branche, die sich in besseren Zeiten auch mal als Gralshüter von Wort, Sprache und Information verstanden hat.
     
  13. Kacie

    Kacie Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Ich kann den Hörer schon verstehen - Ivonne hat nicht den typischen Nachrichtenstil, betont manchmal etwas "komisch", was vielleicht etwas ungewohnt klingen mag. Ich würde ihren Stil als sehr moderativ beschreiben, was ich für Privatradio nicht wirklich schlimm finde, sie hat halt ihren eigenen Stil. Der polarisiert.
    Allerdings hat Ivonne überreagiert bei dem Gespräch. Klang fast so, als ob sie den Hörer beschimpft.
    -> Ivonne, Du musst da ruhig bleiben ... Verständnis für sein Anliegen zeigen und ihm die Sache erklären, warum Du die Nachrichten so machst. Für Kritik sollte man offen sein, gerade wenn sie von "Nichtprofis" kommt, denn die ist am ehrlichsten. Für "Nichtprofis" machst Du schließlich die Nachrichten! Richtig symphatisch bist Du bei dem Gespräch nicht weggekommen, es war wirklich unsouverän den Hörer so anzugehen, ganz ehrlich.

    Liebe Grüße
     
  14. Blitzlicht

    Blitzlicht Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Wie schön. Früher sagte man, "jemand hat's nicht drauf"; heute heißt es, "er/sie poalrisiert". Es lebe der Euphemismus. Die Tussssi ist maximal schlecht. Beim Sprechen und beim Kommunizieren.
     
  15. Nähkästchen

    Nähkästchen Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Völlig richtig! Das ist wirklich an Arroganz nicht zu übertreffen!
    Ich kann gar nicht glauben, dass sowas im Radio passiert, und auch noch gesendet wird, damit hat sich die Ostseewelle meiner Ansicht nach sehr tief ins eigene Fleisch geschnitten; "ich habe das gelernt, und deshalb ist Kritik verboten"..., oder wie? (ich bezweifle auch, dass sie selbst Journalismus studiert hat...)
    Wenn mir's im Restaurant nicht schmeckt, und der Koch sagt, "wollen Sie Radiomoderator mir erklären, wie ich zu kochen habe" - dann geh' ich halt nicht mehr hin.
    "Dann machs doch besser - hähähä" ... echt wie im Kindergarten.
    Ausschalten, und die Damen und Herren Radio für sich selbst machen lassen!
     
  16. raspingradio

    raspingradio Gesperrter Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    „ Wenn mir's im Restaurant nicht schmeckt, und der Koch sagt, "wollen Sie Radiomoderator mir erklären, wie ich zu kochen habe" - dann geh' ich halt nicht mehr hin...“

    Genau! Und ich sag allen, die es wissen wollen oder nicht, wie mies man dort behandelt wird. Meinen Freunden, Community, Foren...

    Und zu meinem Glueck gibt es noch Koeche, die so bescheuert sind - nicht merken, wie peinlich sie sind - und den Vorfall selbst gross hinaus posaunen! Das freut und bestaetigt mich sogar noch mehr!
     
  17. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Mich hat die Betonung an die von Margarethe Schreinemakers erinnert. Die Betonung wohlgemekrt, nicht die Spreche, aber dieses vÖllig fAlsche BeTONen auf er ersten SILbe, noch dazu mit dieser reißerischen Prosodie, das geht gar nicht.

    Aber:
    1. Ist das ein Thema auf dem Sender? Nein. In der Redaktion ja, aber nicht draußen.
    2. Darf ein solches Telefonat aufgezeichnet werden? Nein.
    3. Darf ein solches Telefonat gesendet werden? Auch nicht einfach so.
    4. Zeugt diese Aktion von Professionalität? Ganz und gar nicht.
    5. Was für einen Eindruck hinterläßt die Ostseewelle? Einen ganz schlechten.
    6. Was wünschen wir uns für die Zukunft? Daß eine zweite (riesengroße) Ostseewelle kommt und die Ostseewelle unter der Ostseewelle begraben wird, damit die Ostseewelle die Ostseewelle wieder in die Ostsee zieht. Und sie für alle Zeit dort beläßt.
     
  18. Hapu

    Hapu Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Mit der Ausstrahlung des Telefonats hat sich OSTSEEWELLE wirklich keinen Gefallen getan. Da werden die Hörer, die mal Kritik äußern, von mauligen, genervten Redakteurinnen (falls man Yvonne M. als solche bezeichnen darf) angemacht. Das kann es ja wohl nicht sein.

    Ganz dicker MINUS-Punkt nach Rostock.

    Hoffentlich steigt ihnen der Erfolg der MA nicht zu Kopf
     
  19. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    MIch würde interessieren, wie die Macher den Begriff "Positioning" verstehen!?
     
  20. sp

    sp Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Ich bezweifle, dass irgendein Sender in Deutschland so mutig gewesen wäre, das Telefonat auszustrahlen! Bei der Ostseewelle hingegen kommen selbst kritische Stimmen regelmäßig zu Wort, teilweise auch, weil keine Vorgespräche geführt werden sondern Hörer DIREKT on air landen.

    Nicht umsonst ist die Ostseewelle Marktführer in MV. Und wie Marcus Japke heute Morgen sagte, werden sie solange dieses Programm fortführen, bis sich die Hörer dagegen aussprechen.
     
  21. muckepeter

    muckepeter Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Und wenn sie sich dagegen aussprechen, werden sie öffentlich vorgeführt?
    Nee nee, sp - dieser Schuß ging nach hinten los.
     
  22. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Das hat nichts mit Mut zu tun, sondern mit gesundem Menschenverstand.

    Wieso soll ich als Profi (ö.-r., wohlgemerkt!) ausgerechnet Partei für solch einen Deppenverein ergreifen? Es mag arrogant klingen, aber für derart niveaulosen Quatsch sind mir allein Zeit und Gesundheit zu schade..


    Gruß TSD
     
  23. coolergonzo77

    coolergonzo77 Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    also ich glaube auch, aus den hier bereits genannten Gründen, nicht an einen Fake. Wahrscheinlich haben sich die Kollegen gesagt, wir brauchen mehr Persononality und senden das Telefonat...Das war natürlich nur ein Scherz. Wie kann man so etwas tun, liebe Kollegen an der Küste ? Was hat der Hörer davon, außer der Erkenntnis, dass ihr euch über die Hörer lustig macht ? Habt ihr von eurem PD dafür wenigstens einen Anpfiff erster Klasse bekommen ? Ihr sollt Radio für die Hörer machen und nicht für euch selbst. Und mal abgesehen davon, hat der Hörer völlig recht, denn die liebe Yvonne hat eine völlig überbetonte viel zu gepresste Sprechweise und dazu noch ein leichtes S-Problem. Dazu ist das Nachrichtenbett viel zu laut. Weniger ist manchmal mehr und wirkt auch kompetenter. Die im Telefonat angesprochenen Nachrichten von NDR2 sind um ganze Klassen besser. Bei Yvonne klingt das nach der leider viel zu oft vorherrschenden unnatürlichen Pressspreche die auch auf der Kirmes weit verbreitet ist. Also Yvonne, versuch mal gleichmäßiger zu sprechen, etwas weniger Singsang und gegen das leichte S Problem hilft etwas Übung mit Sätzen wie "griechische Geschichte" oder "Chinesische Chancen". Wer macht bloß Airchecks mit der Kollegin?

    Und wenn wieder Hörerbeschwerden kommen, solltest Du, liebe Yvonne, ein offenes Ohr für den Hörer haben. Auf Deine Meinung kommt es dabei nicht an. Der Kunde ist König... Wohl nur nicht in der Servicewüste Deutschland. Aber bei selbst gefühlten 500.000 Hörern die Stunde kann man es sich leisten, den einen oder anderen zu vergraulen;)) MA ist ja auch schon vorbei... Freundlichkeit am Telefon gibts erst ab September auf der neuen Hotline, die kostet dann aber drei Euro pro Anruf...
     
  24. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    bitte bleib bei der Wahrheit. :rolleyes:
     
  25. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    AW: Eklat um "falsch" betonte Nachrichten: Hörer platzt der Kragen

    Unendliche Dummheit, vermischt mit Arroganz. Typisch Medienfuzzis halt... :rolleyes:

    Dieses Kauderwelsch als "Nachrichten" zu bezeichnen macht keinen Unterschied mehr zur Blinddarmoperation durch den Hausmeister.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen