1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

End-of-track-Signal in Mairlist

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von looping, 29. Januar 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. looping

    looping Benutzer

    Hallo Zusammen

    Ich möchte gerne das End of Track-Signal in Mairlist zum schalten einer Sendeampel verwenden. Wie kann ich:

    • Das Signal über eine serielle Schnittstelle aus dem PC führen (IO-Warrior???)
    • Das End of Track-Signal nur auslösen lassen, falls in Mairlist ein ein Textbeitrag folgt (Bei 5-am-Stück soll kein Moderator geweckt werden...)
    Bitte verweist mich nicht auf`s Mairlist-Forum, ich suche Praxistipps und Anregungen, bzw. Verbesserungsvorschlänge.

    Grüsse

    Looping
     
  2. yps77

    yps77 Benutzer

    Ist das ein Widerspruch?
     
    shorty.xs und Oddy gefällt das.
  3. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    @yps77: Vielleicht wurde er dort gesperrt oder darf sich dort nicht mehr blicken lassen.
     
  4. shorty.xs

    shorty.xs Benutzer

    Das geht relativ weit in den Scripting Bereich von mAirList. Grundvorraussetzung währe mal, dass das Element nach den "5 am Stück" ein Platzhalter ist, der vom Elementtyp auch als Moderation gesetzt ist. Es gibt im mAirList Forum diverse Notification Scripts die auf EOF reagieren und entsprechend z.B. den IO Warrior triggern.
    Das solltest Du erstmal an den Start bringen, dann noch eine Abfrageschleife einbauen, die überprüft, ob das nächste Element vom Typ "Moderation" ist.
    Serielle Schnittstelle ist eher ungeeignet.

    Wenn ich das gerade richtig im Kopf habe, gehört eine EOF Beispielscript zum Lieferumfang von mAirList.

    Grundsätzlich ist das mAirList Forum die beste Anlaufstelle für solche Fragen. Das ist nunmal so. Quellcode für das Script kann ich Dir leider nicht liefern, ich bin kein Programmierer.
     
    looping gefällt das.
  5. looping

    looping Benutzer

    Nein, Hefeteich, da liegst du falsch; ich möchte ja nur wissen, ob es geht, bevor ich die Leute vom Mairlistforum mit etwas belästige, was gar nicht geht...

    @shorty.xs

    Danke für die schnelle Antwort! Ich schau mir mal die Beispielscripts an... Wird sich schon irgendwie machen lassen...

    Wesshalb meinst du, dass die serielle Schnittstelle ungeeignet ist?
     
  6. Radio R.O.M.

    Radio R.O.M. Benutzer

  7. shorty.xs

    shorty.xs Benutzer

    Ah, der Serge auch hier :)
    Ich war der Meinung man könnte die zum einen nicht in jeder Variante von mAirList nutzen. Bin mir nicht ganz sicher ob das nicht vielleicht nur noch in der Pro Version enthalten ist. Auch eine schöne Variante ist die von http://www.charliedavy.co.uk Über den Studio Screen kommst Du zur "alten" MiniClock.

    Da enthalten ist ein Script das (wenn ich das richtig gelesen habe) eine der Handshake Leitungen gezielt auf high oder low legt. Wir da benutzt um ein Traffic flag zu setzen. Das könnte man aber genau so gut auch für EOF benutzen. Ich war erstmal von einer echten Datenübertragung ausgegangen, d.H. Du bräuchtest erstmal einen Microcontroller um das serielle Signal zu empfangen und dann einen Pin zu schalten. Das ist definitiv too much für eine Lampe.

    Dabei bleibt zu beachten, dass eine RS232 Schnittstelle invertiert arbeitet. Logisch low bedeutet eine positive spannung zwischen +3 und +12V, logisch high -3 zwischen -12V. Das Problem hast Du mit der Parallelportlösung von Serge nicht. Wenn ich das richtig im Kopf habe, liegt am Parallelport TTL Pegel an. Das ist also vom Schaltungsaufwand erheblich einfacher.
     
  8. WL-Radio

    WL-Radio Benutzer

    Jepp, Shorty.

    Man trifft sich immer mehrmals im Leben - und den Serge halt auch ... :)
    Trotzdem frage ich mich immer noch, warum diese Frage nicht dort diskutiert wird, wo sie m.E. hingehört: nämlich im Forum bei mAirList ...?

    Lieben Gruß von einem weiteren Mehr-Foren-User.

    Der TomTom
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen