1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Endlich sehen sie es ein... (Die ARD zum Podcast)

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von BlueKO, 26. Januar 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    Eine interessante neue ARD-Studie.


    Dann wird der ipod wohl demnächst fällig für die Rundfunkgebühr. ;)
     
  2. DerBesteMix

    DerBesteMix Benutzer

    AW: Endlich sehen sie es ein... (Die ARD zum Podcast)

    Ne, denn die Podcasts kommen aus dem PC und für den zahlst Du ja schon, falls Du sonst kein Radio/TV hast... Obwohl, bei der GEZ weiß man nie...
     
  3. webproducer

    webproducer Benutzer

    AW: Endlich sehen sie es ein... (Die ARD zum Podcast)

    gruseliger Gedanke. Irgendwann werden sie noch den Staubsauger auf die Liste setzen weil man beim Staubsaugen Musik hört oder TV guckt oder sowas.
     
  4. AC

    AC Benutzer

    AW: Endlich sehen sie es ein... (Die ARD zum Podcast)

    Lieber webproducer,

    kannst du mir sagen, welchen Typ Staubsauger du zu Hause benutzt? Ich bin schon lange auf der Suche nach einem sehr leisen Modell... ;)
     
  5. DerBesteMix

    DerBesteMix Benutzer

    AW: Endlich sehen sie es ein... (Die ARD zum Podcast)

    Wände stehen sicher auch schon auf der Liste. In meiner früheren Wohnung konnte ich immer durch die Wand hören, welchen Sender die Teenager-Tochter nebenan hörte. Ok, bei ihr war es immer Planet Radio. Aber man hat jedes Wort verstanden und sie hätte ja auch hr2 hören KÖNNEN.... :)
     
  6. webproducer

    webproducer Benutzer

    AW: Endlich sehen sie es ein... (Die ARD zum Podcast)

    :) nun wenn ich denn mal, nicht war, dann doch eher mit kopfhörern. Gebe zu es war ein übertriebendes Beispiel, aber das macht ja anschaulich.
     
  7. patxx

    patxx Benutzer

    AW: Endlich sehen sie es ein... (Die ARD zum Podcast)

    was ist mit Zahnfüllungen mit Amalgam? Dort gab es auch einige Fälle, die Deutschlandfunk über MW in der Fresse hatten. Das ist doch unverschämt, dass die nicht zahlen müssen. Sofort festnehmen!!
     
  8. webproducer

    webproducer Benutzer

    AW: Endlich sehen sie es ein... (Die ARD zum Podcast)

    Kein Wunder das irgendwann niemand mehr Medien benutzt, sondern nur noch selbst sein Program zusammenstellt. Obwohl das wird dann sicherlich auch auf die "Liste" gesetzt. Unglaublich.
     
  9. kk

    kk Benutzer

    AW: Endlich sehen sie es ein... (Die ARD zum Podcast)

    Schickt den Beschwerdebrief an Eure Landtagsabgeordneten und Ministerpräsidenten. Die - und NUR DIE sind für Art, Umfang und Zweck der Rundfunkgebühr zuständig. Die GEZ ist - praktisch gesehen - nur die zentrale Buchungs- und Rechnungsstelle.
    (Wie oft haben wir das hier eigentlich schon diskutiert?)
     
  10. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Endlich sehen sie es ein... (Die ARD zum Podcast)

    Es sollte eigentlich auch gar nicht um die GEZ gehen sondern um die Entdeckung des Podcast als "Zweitverwertungsmöglichkeit".
     
  11. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: Endlich sehen sie es ein... (Die ARD zum Podcast)

    Vorbildlich hier die Schweiz. Hier heißt es meines Wissens ganz einfach, dass Rundfunkgebühren entrichtet werden müssen, sobald "zum Rundfunkempfang geeignete Geräte bereit gehalten werden". Konkret gibt's in der Schweiz zwar noch keine Gebührenpflicht auf Computer, Handies, o.ä. Jedoch bietet SF und das Schweizer Radio DRS mittlerweile schon ein umfangreiches On-Demand-Angebot an, womit es auch dort eher eine Frage der Zeit ist...

    Immerhin die rechtliche Formulierung lässt mehr Spielraum als in Deutschland.
     
  12. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Endlich sehen sie es ein... (Die ARD zum Podcast)

    Nicht wirklich. Computer können nunmal keinen RUNDFUNK empfangen. Internetstreams sind kein RUNDFUNK. Insofern hilft die schweizer Formulierung kein Stück weiter.

    Andererseits: Daß Computer keine Rundfunkempfangsgeräte sind, hat auch in Deutschland die Gebühr nicht verhindern können... :mad:
     
  13. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Endlich sehen sie es ein... (Die ARD zum Podcast)

    Falsch, solange du Fernsehen und Radio angemeldet hast, kannst du dabei machen, was du willst. Staubsaugenzum Beispiel, ... oder am Computer Tagesschau gucken; kostet nix extra. :D
    Und für den Ipod wird auch keine zusätzliche Gebühr fällig, weil man zum adäquaten Nutzen eines MP3-Players wohl um einen PC nicht herum kommt. Den wiederum aber zahlt man bekanntlich nur, wenn man KEIN TV und KEIN Radio hat.
     
  14. gerliman

    gerliman Benutzer

    AW: Endlich sehen sie es ein... (Die ARD zum Podcast)

    Umgekehrt - die Bewohner der Wohnung müssen an die GEMA zahlen, weil sie eine "öffentliche Vorführung" veranstaltet haben
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen