1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Entscheidung bei N-Joy

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von norddeutscher, 14. Dezember 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. norddeutscher

    norddeutscher Benutzer

    Das ist ja wohl kürzlich die Entscheidung für eine Engel-Nachfolge gefallen....aber auf einmal hat keiner mehr was zu sagen? Na dann, guten Norbert...
     
  2. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Bislang hat der liebe Herr Grundei das aber ganz gut hingekriegt! So rein vom Gefühl her hat sich N-Joy doch um einiges gemausert. Oder sehe nur ich das so?
    Frage anbei: Was ist das Wichtigste für ein "junges Programm" Marke Einslive, HR-XXL oder eben N-Joy?
     
  3. Steve

    Steve Benutzer

    Wo hat sich N-Joy denn deiner Meinung nach gemausert? Ich höre bislang (leider) noch keinen Unterschied gegenüber Herrn Engel.
     
  4. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Och doch. Die Musik ist schon um einiges besser geworden. Früher lief da zu schlimmsten Zeiten zu 50 Prozent nur Hip Hop und Rap, davon nochmal 50 bis 60 Prozent auf deutsch. Das war mehr als grässlich.
    In diesen Tagen holen die auch mal so einige Klassiker aus den 90ern wieder, die man sehr gut hören kann.
    Und sie haben diese Nachmittagsfuzzis, Keller und Kuhlage, "getrennt". Ich glaube die moderieren jetzt nur noch im Wechsel! Schrecklich war's, schrecklich isses immer noch, aber nicht mehr so sehr halt!
     
  5. studix

    studix Benutzer

    Muss leider sagen, dass ich musikalisch so gut wie keinen Unterschied mehr zwischen N-Joy und NDR 2 feststellen kann. Alles derselbe Weichspüler-Kram, teilweise klingt es, als ob der eine Sender zeitversetzt die Musik des anderen übernehmen würde. Als N-Joy in seinen Anfangszeiten fast ein reines Dancefloor-Programm gemacht hat, konnte ichs zwar auch schon nicht leiden, aber es war zumindest noch wiedererkennbar. Aber so könnte der NDR durchaus aus beiden Programmen eins machen. Es würde niemandem auffallen außer der Buchhaltungsabteilung. Die Gelder für einen eingesparten Radiosender könnte man sicher anderweitig besser einsetzen - die freien Frequenzen könnte man ja - nach Bremer Vorbild - FH Europa überlassen. Ein Dudelradio pro Anstalt muss reichen.
     
  6. Steve

    Steve Benutzer

    @ studix

    Ich sehe es auch so, NDR 2 und N-Joy klingen heutzutage fast gleich. Das ist echt totaler Schwachsinn vom NDR. Ich würde es auch begrüßen, wenn N-Joy und NDR 2 sich wieder musikalisch sehr deutlich voneinander abgrenzten. Mir hat N-Joy allerdings in den ersten Jahren, bis Sommer 1999, ziemlich gut gefallen.
     
  7. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Ab Sommer 1999 gings ja auch dermaßen rapide abwärts, dass man schon im Herbst 1999 meinte, man hätte bei dem Sender die "Null-Linie" erreicht (also quasi "tot")!
     
  8. Andilein

    Andilein Benutzer

    natürlich spielt NDR2 fast das gleiche wie N-JOY! die gründe sind doch klar... der NDR hat für die plattenfirmen einmal das werbefreie jugendprogramm, wo gerne jede neue scheibe gespielt wird. NDR2 dudelt dagegen halt nur die "supi-songs" die in irgendwelchen tests gut abschneiden. N-JOY is denke ich einfach nur eine image-geschichte des NDR. ob N-JOY jetzt ne million oder 500 hörer haben... glaub das interessiert nicht?! oder was meint ihr?
     
  9. homer

    homer Benutzer

    @andreilein:

    Ob das wohl so stimmt?
    Ich glaube nicht:
    Es geht bei N-JOY nicht um das Image des NDR, sondern (eigentlich, also laut Rundfunkstaatsvertrag) um die Versorgung der Bevölkerung (hier der jüngere Teil) mit Informationen und Musik. Nur aus diesem Grundversorgungsauftrag lassen sich die Existenz von ö.r.-Sendern und GEZ-Gebühren rechtfertigen.

    Und wenn wir ehrlich sind: NJOY liefert wirklich deutlich mehr an poltitischer Information (auch ausserhalb der Nachrichten) als die Konkurrenz-Jugendsender wie Delta, NRJ etc.
    Und deshlab ist es gut, dass es ö.r.-Sender gibt, auch wenn ich NJOY nicht so toll gemacht finde.

    Was ich an Deiner Aussage auch bei 5-fachem Lesen nicht verstehe:
    Wieso sagst DU, NDR2 und N-Joy spielen genau das selbe, wenn Du hinterher feststellst, dass bei N-JOY "gerne jede neue scheibe gespielt wird", während NDR2 nur die "Supi-Songs" spielt, die gut testen.
    In dieser Aussage steckt doch der perfektionierte Gegensatz.
    Oder?
    Also...!??!
     
  10. studix

    studix Benutzer

    Das traurige ist ja vor allem, dass sie so einen Dudelbrei senden, obwohl sie werbefrei sind. Bei nem Privatradio könnte ich so eine Programmphilosophie ja noch nachvollziehen, aber von einem öffentlich-rechtlichen und vor allem werbefreien Jugendradio erwarte ich einfach, dass sie sich etwas von der Masse abheben, wie es z.B. die Jugendsender FM4 in Österreich, Le Mouv in Frankreich oder (ansatzweise) hr-xxl auch auch tun. Ein Jugendsender ist halt dazu da, die Bandbreite der jugendlichen Subkulturen zu erfassen und nicht nur die aktuellen Top 40 in Schleife zu spielen, wie es bei N-Joy leider der Fall ist. Dabei ist es nach meiner Auffassung auch nicht schlimm, bzw. sogar notwendig, dass das ganze hier und da mal etwas kantiger klingt, sonst bräuchte man ja keinen speziellen Jugendsender.
     
  11. Morgenmänn

    Morgenmänn Benutzer

    also ich höre n-joy seit einiger zeit wieder und finde die musik hat nix mit ndr2 zu tun - oder habt ihr da schon mal starsplash, limp biskit, scooter, fettes brot, nelly, djs at work, blank and jones, blink 182, sammy deluxe, jan wayne, linkin park, busta rymes pod,..........gehört???
     
  12. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Danke Morgenmänn!
    Sonst hätte ich jetzt an meiner Stelle genau deinen Text geschrieben!
    NDR2 und N-Joy haben noch gewaltige Unterschiede!
     
  13. Andilein

    Andilein Benutzer

    @homer: lese er sich doch nochmal meinen beitrag genau durch... er wird feststellen das er nicht ganz richtig verstanden hat [​IMG]

    viel unterschied zwischen NDR2 und N JOY höre ich halt nicht (ich spreche von der musik) - bis auf das die kollegen in winterhude noch ein paar scheiben spielen, die beim großen sender noch nicht laufen können.
     
  14. Andilein

    Andilein Benutzer

    achso nochmal an broschthomer: alles wird gut!
     
  15. studix

    studix Benutzer

    Naja, "gewaltige Unterschiede" würde ich aber auch anders definieren. Der Punkt, dass bei N-Joy von Zeit zu Zeit mal ein "Exot" gespielt wird, ist für mich kein "gewaltiger" Unterschied, sondern hat eher eine Alibi-Funktion (die Einheitsbrei-Schnittmenge zwischen beiden Sendern ist wesentlich größer als die paar Unterschiede, die man vielleicht bei sorgfältigem Hinhören raushören kann). Man könnte als Gegenbeispiel vielleicht eher behaupten, dass sich z.B. NDR2 und Delta-Radio in der Musikauswahl stärker voneinander unterscheiden. Wobei ich sagen muss, dass mir Delta - obwohl privat - wesentlich sympathischer ist als N-Joy. Abgesehen von der wesentlich zu engen Rotation ist die Musikauswahl von denen sicher nicht die schlechteste.
     
  16. Markus75

    Markus75 Benutzer

    Hallo Ihr alle,

    leider kann ich weder N-joy noch EinsLive
    hören, weil ich in Baden-Württemberg wohne
    und in Richtung Satellit ein Berg steht.

    Aber ich habe lange Zeit auf der Grenze
    vom NDR-Gebiet zum WDR-Gebiet gewohnt. Als
    N-joy den Sendebetrieb aufgenommen hat, waren
    die richtig gut. Das ist dann in ca. 2 Jahren
    abgeflacht...soweit, daß es sich lohnte extra
    Antennen auf dem Dach zu montieren, um
    EinsLive hören zu können. EinLive war über
    viele Jahre (bis 2000) konstant die beste
    Wahl in ganz Norddeutschland. N-joy war dazu
    im Vergleich ein Kindergarten.

    Wenn ich jetzt hier im Forum lese, daß
    EinsLive auch total abgeflacht ist ...
    dann macht mich das wirklich traurig. Warum
    glauben eigentlich alle Programmdirektoren
    dieser blöden Forschung, daß man mit einer
    Rotation von 1000 Titeln die meisten Hörer
    gewinnt ?? Das ist doch totaler Blödsinn.

    Markus

    [Dieser Beitrag wurde von Markus75 am 18.03.2002 editiert.]
     
  17. studix

    studix Benutzer

    Rotation von 1000 Titeln?? Das wär ja geradezu paradiesisch... Bei manchen Sendern habe ich leider den Eindruck, dass es keine 100 sind. War vor einigen Tagen leider gezwungen, im Auto als Mitfahrer etwas über eine Stunde lang Planet zu hören - und in dieser kurzen Zeit haben sie zweimal "Hey Baby" von No Doubt gespielt. Nicht, dass ich das Lied wirklich schlecht finden würde, aber man kann ja alles irgendwie übertreiben.
     
  18. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Also, N-JOY hat sich doch seit Beginn des Jahres schon um einiges verändert. Ich finde zum Positiven (zum Negativen hin ging ja auch schon nicht mehr [​IMG]).
    Die Musik und auch einzelne Programmpunkte sind schon besser geworden. Es gibt jetzt sogar echte Major Promos (Enjoy your dream usw.) und nicht mehr nur 24 Stunden die sogenannten idiotischen "Call-a-hits"!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen