1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ERF und Domradio im NRW-Kabel

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von radiosüchtel, 09. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiosüchtel

    radiosüchtel Benutzer

    hallo zusammen!!
    Auch auf die Gefahr hin das hinterm Mond lebe was Infos angeht, aber habe heute mittag gemerkt ( 09.12.04), das der ERF und Domradio neu im NRW-Kabel senden. Weiss jemand mehr dazu ??
     
  2. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: ERF und Domradio im NRW-Kabel

    Schau mal hier
     
  3. Sebastian1985

    Sebastian1985 Benutzer

    AW: ERF und Domradio im NRW-Kabel

    domradio sendet schon ca. seit 3 Jahren im analogen NRW-Kabel
    ERF seit ca. 1 Jahr.
     
  4. radiosüchtel

    radiosüchtel Benutzer

    AW: ERF und Domradio im NRW-Kabel

    tut mir leid aber das stimmt so nicht. so lange kanns unmöglich sein, weil vor einigen wochen wars noch nicht. muss dazu sagen, habe die rks als kabelnetzbetreiber und nicht ish. selbst in der sendertabelle von ish sind diese sender nicht aufgeführt.
     
  5. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: ERF und Domradio im NRW-Kabel

    Dann frag doch mal die RKS. Die werden dir das mit Sicherheit ganz genau beantworten können.
     
  6. r@diofan

    r@diofan Benutzer

    AW: ERF und Domradio im NRW-Kabel

    @radiosüchtel
    Auf welcher Frequenz? Ich wohne in Herdecke, laut ish-Liste gilt die von dir genannte Einspeisung bei uns nicht (Hagener Kabel).
     
  7. Keule

    Keule Benutzer

    AW: ERF und Domradio im NRW-Kabel

    In Hattingen (45527) ist kein ERF + Domradio! Hier die aktuelle ish Radio Liste:

    Eins Live (WDR) 87,65
    WDR 2 - Rhein-Ruhr 87,95
    WDR 3 88,40
    WDR 4 89,00
    WDR Radio 5 Funkhaus Europa 89,80
    WDR Radio 5 90,10
    BFBS (engl.) 92,15
    Deutschlandfunk 92,45
    FM 3 (niederl.) 94,55
    Radio 2 (niederl.) 94,85
    NDR 2 95,90
    NDR Kultur 96,35
    SWR4 - Rheinland 96,95
    SWR3 97,70
    DeutschlandRadio Berlin 98,15
    hr1 100,10
    hr2 100,65
    hr3 101,00
    Radio en 102,65
    JAM-FM 103,95
    Klassik Radio 104,40
    sunshine live 105,70
    Radio Melodie 106,85
    RTL Radio-Die besten Hits m. Gefühl 107,20

    Werbung: TruckRadio in NRW auf Mittelwelle gestartet! (Mittelwelle Jülich 702 kHz und Nordkirchen 855 kHz).
     
  8. Sebastian1985

    Sebastian1985 Benutzer

    AW: ERF und Domradio im NRW-Kabel

    Gut, du wohnst ja wahrscheinlich auch wo anders. Ich wohn bei Bonn. Und da ist es so. Also domradio hab ich schon sehr sehr lange im Kabel. Auf der jetzigen ERF-Frequenz (95.50) war früher FFH. Dann kam megaraddio da drauf und als die pleite gingen war die Frequenz ein paar Monate leer. Und dann kam ERF.
     
  9. Funkbude

    Funkbude Benutzer

    AW: ERF und Domradio im NRW-Kabel

    Hier die Aufklärung:

    Domradios Digitaloffensive geht weiter

    Die beim DAB-Start im August von Chefredakteur Ingo Brüggenjürgen angekündigte Digitaloffensive des Kölner domradios geht weiter. Seit dem 11. November ist der Bistumssender auch im Modus DVB-S über das Astra-Systen mit konventionellen digitalen Satelliten-Receivern zu empfangen. Als Uplink-Partner konnte man die frühere Kirchtochter „DPC“ in Unterföhring gewinnen. Ihr wird das Signal über eine digitale Standleitung des Cologne Broadcasting Center (CBC) zugespielt. Domradio wird dem Digitalbouquet angefügt, das das DPC auf der Frequenz 12, 148 Ghz, horizontal betreibt. Hier befindet sich der katholische Sender in ökumenischer Gesellschaft des Wetzlarer Evangeliumsrundfunks (ERF), der Rock Antenne, Antenne Bayern und Sunshine Live.

    Konsequenz aus dem Start in DVB-S ist der langsame Rückzug aus dem sterbenden Modus ADR und den veralteteten Analogsendungen über Astra. Bis zum Sommer sollen die Ausstrahlungen in den Unterträgern von Phoenix (ADR) und SW-Fernsehen RP (analog) eingestellt werden. Der Sender trägt damit der Tatsache Rechnung, dass es kaum noch ADR- und Analog-Satreceiver gibt.
    Der Digitalaufschaltung auf Astra folgt zum Jahresbeginn 2005 die landesweite Verbreitung des domradio –allerdings analog- im Kabelnetz von NRW (4,1 Mio Haushalte). Entsprechende Verträge mit dem Netzbetreiber ISH wurden jetzt unterzeichnet. Bisher war der Kölner Sender nur in den Kabelnetzen im Bereich des Erzbistums zu hören. Mit der DAB-Lizenz aber gilt domradio als landesweiter Sender


    Quelle: Domradio / ukwtv.de
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen