1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von radiofan9, 16. September 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiofan9

    radiofan9 Benutzer

    Hallo,

    welche Erfahrungen habt Ihr mit dem oben genannten Mikrofon? Ja, ich habe natürlich vorher die Forensuche bemüht. Weiterführende Erfahrungsberichte waren allerdings nicht aufzufinden.
    Wer nutzt das Mikrofon aktuell und mag 2-3 Zeilen dazu schreiben?

    Ich selbst möchte es an einem Marantz PMD 671 benutzen, vielleicht tut das ja sonst noch jemand.
    Unabhängig davon würde ich aber gerne Eure Erfahrungen zu dem Mikrofon lesen. Rauschverhalten, Handling etc.

    Danke.

    Viele Grüße
    Eure Sandra
     
  2. cfranke

    cfranke Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Hallo Sandra,

    wir haben sechs Stück davon im Sender liegen. Normalerweise für Außenübertragungen. Wenn du möchtest, kann ich mal eine Testaufnahme mit 'nem Marantz PMD 660 machen.

    Die Teile sind mir bisher nur positiv aufgefallen. Klingt gut, sieht gut aus - was will man mehr?
     
  3. radiofan9

    radiofan9 Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Das klingt gut!
    Würdest Du mal ne Testaufnahme machen? Das wäre sehr nett. Ich möchte das Mikrofon ja auch an einen Marantz anschließen. Wenn auch an einen PMD 671. Deine Aufnahme würde mich sehr interessieren.

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  4. cfranke

    cfranke Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Mache ich. Könnte allerdings ein paar Tage dauern.
     
  5. radiofan9

    radiofan9 Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Achso, nee. Keinen Aufwand bitte.

    Sonst noch jemand Erfahrung mit dem MD 46?
     
  6. cfranke

    cfranke Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Hier jetzt mal ein kleiner Test zwischen bekannten Sennheisern:
    • MD421
    • MD46
    • Flashmic Kugel
    • USM69

    Musste die Aufnahme ein wenig kürzen wegen Dateigröße. Hoffe, es gefällt.
     

    Anhänge:

  7. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Mir persönlich gefällt das 46er am besten. Schön transparent gegenüber dem 421er.
    Das Flashmic klingt zu blechern und hat außerdem unschöne Nebengeräusche.

    Im direkten Vergleich dazu macht das USM schon gar keinen Spaß mehr.... :(

    Gruß, Uli
     
  8. dea

    dea Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Da muss ich mich allerdings ernsthaft Fragen, mit was für einer Abhöranlage
    du dir das eben reingezogen hast. Das Urteil ist für mich nicht im Entferntesten
    nachvollziehbar.
    Ein ähnlich merkwürdiges Urteil gab auch schon hierzu jemand ab und favorisierte
    unverständlicherweise das T.Bone-Teil.
    Das klingt mir doch stark nach einer Wiedergabe mit ebenso stark abgesenkten
    Mitten bzw. starker Bass- und Höhenanhebung.

    MD421 und USM69 können in DEM Test hier wohl nicht gut geschlagen werden.
     
  9. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Direkt am Pult ohne Soundbeeinflussung.
    Das ändert aber nichts am Urteil: 46 schön transparent, Flashmic fällt durch.

    Ich hatte extra "im Vergleich" geschrieben.

    Gruß, Uli
     
  10. dea

    dea Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Eben! Gerade im Vergleich ist und bleibt es unverständlich.
    Wenn ein TLM 103 und ein MD 421 - wie TSD einst so schön sagte - anerkannt
    gute Mikrofone sind (und sie sind es!) und man hier den seltenen Fall hat,
    von ein und derselben Stimme an ein und dem selben Verstärker soviele
    Vergleiche angeboten zu bekommen,
    dann bleibt die Frage, wie man im direkten Vergleich zu beiden o.g. Mikrofonen,
    die erstaunlich indifferent daherkommen, zu "positiver Überraschung" oder
    "schön Transparent" kommen kann, wenn die anderen Testkandidaten nichts
    als Mittenlastigen und zudem reichlich verfärbten Sound erzeugen, der den
    Wiedererkennungswert des Sprechers teilweise ernsthaft in Frage stellt.

    Insofern es hier um eine Reportertüte geht, mag das MD 46 wohl akzeptabel sein.
    Das Flashmic klingt auffällig nach kostengünstiger Kleinstmembrankapsel.
    Ohne nachzuschauen tippe ich sogar auf Elektret~.
     
  11. cfranke

    cfranke Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Also mir hat das Flashmic hier auch nicht gefallen. Komisch ... ohne Vergleich fand ich's immer gut ;)

    Gut abgeschnitten haben, meiner Meinung nach, MD421 und USM69. Klingen deutlich voller als die beiden anderen. Das MD46 geht, finde ich jetzt nicht besonders schlecht.
     
  12. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Wobei ich finde, daß auch das MD421 hier schon wesentlich "flacher" klingt, als das USM69 - letzteres hatte von allen den "sattesten" und mich am meisten ansprechenden Klang - die beiden anderen haben mir auch nicht gefallen, besonders das Flashmic klang schon richtig unangenehm verzerrt - meine €0,02.

    LG

    McCavity
     
  13. radiofan9

    radiofan9 Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Zunächst danke für Deine Arbeit!
    Kurze Rückfrage: Ist der Sprechabstand zum Mikrofon immer der gleiche?
    Und: Worauf steht der 5-stufige Bassschalter des MD 421?

    Danke für Deine Info.

    Viele Grüße
    Sandra

    P.S.: Ich glaube, der beste Vergleich wäre, wenn Du den gleichen Text gleichzeitig mit allen Mikros aus der gleichen Entfernnung aufgenommen hättest. Gleicher Sound von unterschiedlichen Mikros zur gleichen Zeit aufgenommen,.....oder wie siehst Du, die anderen das?

    P.P.S.: Wie denkst Du eigentlich selbst über das Abschneiden des MD 46?
     
  14. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Was noch nicht die Frage nach dem verwendeten Hörgerät beantwortet.

    Habe mir das auch gerade mal zu Gemüte geführt: Gegen das Neumann kann alles andere schlicht nicht anstinken. Da hat wohl nur ein anderes Kondensatormikrofon Chancen, aber kein dynamisches.

    Und die andere Gruppe: Da würde ich auch ganz klar zum MD 421 tendieren. Das 46er klingt dagegen ziemlich spitz und eher unangenehm; vielleicht hat man es bei der Entwicklung gewaltsam auf Sprachverständlichkeit hin hochgezüchtet und eine dicke Präsenzanhebung reinkonstruiert?

    Das Blitzmikro ist dann geradezu eine böse Überraschung: Klingt fade und flach, und zu allem Überfluß ist die Aufnahme mit einem Störgeräusch belegt, das zu billigen Consumergeräten passen würde, aber nicht zu einem Teil, das mehr als tausend Euro kostet (oder irre ich da?). Fazit: Danke für die Warnung!!!
     
  15. dea

    dea Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Tnx, K6. Ich hatte mich schon einsam gefühlt mit meinem Urteil. ;)

    @radiofan9:

    Sicher hätte er den Test peinlich genau machen können, aber die Unterschiede
    sind imho so gewaltig, dass man sich um mehr keine Gedanken machen muss.
    Einzig die Frage, wie die jeweiligen Teile Umgebungsgeräusche aufnehmen,
    bleibt offen. Dazu hätte er im Studio vlt. etwas Straßenlärm simulieren müssen.

    Mein Urteil
    würde ich aber doch noch etwas präzisieren:
    Das 46er ist sicher ein gutes Straßenmikrofon, da dort ohnehin deutlich lauter
    gesprochen wird und Stimmen somit automatisch flacher werden.
    Das Mikrofon hat sein Maximum offensichtlich genau in dem Bereich und das
    halte ich für Straßenreportagen gar nicht mal für verkehrt.
    Wenn du jedoch häufig in geschlossenen Räumen eher ruhige Interviews führst,
    dann ist die eingeengte Wiedergabe des 46ers für den Hörer später kein Vergnügen.
     
  16. cfranke

    cfranke Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Der Sprechabstand war immer ungefähr gleich. Der Bassschalter stand auf Mittelstellung (fand ich am besten für meine Stimme).

    Bei der Bewertung des MD46 kann ich mich dea anschließen. Bei Außenübertragungen hat es bisher immer gut seine Dienste geleistet und ist mir nie schlecht aufgefallen.
     
  17. radiofan9

    radiofan9 Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Was würdet Ihr sagen: Welches Mikrofon ist griffempfindlicher: Das MD 46 oder das MD 421?
    Also meine, etwas älteren Finger (ich bin schon ein klein wenig über 30), bewegen sich manchmal am Griff des Mikrofons bei Interviewsituationen. Ist das dann eher auf einer Aufnahme mit dem MD 46 oder dem MD 421 mit drauf?

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  18. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Die Produktvorstellung unter http://www.sennheiser.com/sennheise...hones_broadcast-eng-film&product=005172&row=1 tönt bereits:

    „Der Klang ist auf Interviewsituationen abgestimmt.“
     
  19. dea

    dea Benutzer

    AW: Erfahrungen mit dem Sennheiser MD 46?

    Ich bin für wahr ein fauler Sack und zu bequem, solchen Sachen nachzuklingeln.
    In dem Fall hält der Hersteller sein Versprechen, denn man kann es deutlich hören.

    Meinen letzten Mikrofonerwerb habe ich übrigens auch nur nach techn. Daten
    und Herstellerversprechen getätigt, denn Erfahrungsberichte - Fehlanzeige :(
    War zwar kein Sennheiser, aber bis jetzt hatte ich auch nichts zu bereuen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen