1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit Mayah Sendit4

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von tagesschau, 30. Januar 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tagesschau

    tagesschau Benutzer

    [SIZE=5][FONT=Times New Roman]Ich habe der Firma Mayah 20 Euro geschenkt, und wer will, kann das auch tun. Man bekommt dafür – NICHTS! Es ist so wie bei dem alten Witz mit dem Automaten, in den man eine Münze einwirft und heraus kommt ein Zettel mit der Aufschrift „danke“. Aber jetzt erst mal der Reihe nach: Ich bin ein altgedienter Rundfunkmitarbeiter im öffentlich-rechtlichen System: Autor, Moderator, Redakteur. Ich bin auch technisch nicht ganz auf den Kopf gefallen, habe immer die neuesten Sachen ausprobiert und angeschafft, teils auch durch die Häuser anschaffen lassen. Als es noch ganz neu und selten war, über ISDN live zu senden, war ich schon mit koffergroßen Codecs europaweit unterwegs. Jetzt bricht ja die Broadcasting-over-IP-Epoche an, und auch da will ich dabeisein. [/FONT][/SIZE]

    [SIZE=5][FONT=Times New Roman] [/FONT][/SIZE]

    [SIZE=5][FONT=Times New Roman]Nun hat Mayah mit „Sendit“ eine nach Insellösung riechende Sache auf den Markt gebracht, aber Insellösung oder nicht – wenn’s funktioniert, wollen wir’s haben. Vor allem wäre es ja eine tolle Sache, mit irgendwelchen Interviewpartnern in Timbuktu in weitaus besserer Qualität als Telefon reden zu können. Internet ist überall, das Sendit-Programm läßt sich schnell runterladen und installieren, die 10 oder 20 Euro für eine halbe Stunde Hifi-Verbindung zahlen wir doch gern. Das ist nämlich Mayahs Finanzmodell: man zahlt für die Verbindungszeit. [/FONT][/SIZE]

    [SIZE=5][FONT=Times New Roman] [/FONT][/SIZE]

    [SIZE=5][FONT=Times New Roman]Bleibt bloß eine Kleinigkeit: Wie kriegt man die Software zum laufen? Man sitzt vor einer Browser-Oberfläche und weiß nicht weiter. Wie und wo trägt man die gewünschte Gegenstelle ein? in welchem Format? Wie kann man das testen? Die „connect“ und „disconnect“-Knöpfe haben keine Wirkung… Also irgendetwas falsch gemacht, aber was? [/FONT][/SIZE]

    [SIZE=5][FONT=Times New Roman] [/FONT][/SIZE]

    [SIZE=5][FONT=Times New Roman]Jetzt kommt die Unternehmenskultur von Mayah ins Spiel: Geld einnehmen via Paypal – gerne! Aber eine brauchbare Gebrauchsanleitung für die Software? Pustekuchen! Unter „About“ gibt es Allgemeinheiten wie diese: „SendIt4.com ist die Online Community Plattform, die eine Audiokommunikation über das Internet in Echtzeit ermöglicht: mit professioneller Tonqualität und minimaler Verzögerungszeit. Darüber hinaus bietet die Plattform eine geschäftliche Vernetzung und Selbstvermarktung für Produktionsstudios, Sprecher und Journalisten.“ Die „FAQ“ hilft auch nicht weiter… Ich soll irgendwo „Freunde“ raussuchen und irgendwo hinzufügen… Wo? Wie? Keine Ahnung. Es werden keine „Freunde“ angezeigt. [/FONT][/SIZE]

    [SIZE=5][FONT=Times New Roman] [/FONT][/SIZE]

    [SIZE=5][FONT=Times New Roman]Also Anruf bei Mayah: 0811-5517-0. Da wird mir erklärt: „Wir können keine Ingenieure dafür bezahlen, stundenlang am Telefon Auskünfte zugeben.“ [/FONT][/SIZE]

    [SIZE=5][FONT=Times New Roman] [/FONT][/SIZE]

    [SIZE=5][FONT=Times New Roman]Ja, liebe Mayah-Leute. Euer „Sendit“ (bis jetzt im Beta-Stadium) wird eine Erfolgsgeschichte werden, das ist klar. Wir Radioleute warten geradezu darauf, daß Ihr uns mal richtig abzockt und am besten auch ein bißchen ohrfeigt! [/FONT][/SIZE]
     
  2. ambermoon

    ambermoon Benutzer

    Ja, Sie haben recht - Sie haben was bezahlt, also wollen Sie es auch nutzen. Soweit ok, aber:
    hätten Sie die Zeit, die Sie hier in diese falsche Darstellung der Realität gesteckt haben dort investiert, wo Sie Hilfe bekommen hätten, dann wäre Ihr Problem sicher schon gelöst.
    Ihnen wurde ausdrücklich gesagt, dass Sie Ihre Fragen bei support.mayah.com stellen können und dort auch kostenlos Hilfe bekommen.
    Dass Sie die Anleitung nicht richtig verstehen, dafür kann MAYAH nichts - andere User kommen damit klar. Wir lassen keinen hängen, der Fragen hat, aber die Art der Kommunikation müssen Sie schon uns überlassen.
    Außerdem wurde Ihnen gesagt, dass im Falle, dass Sie beim Online Support nicht weiterkommen, noch mal anrufen können und dass man auch bereit ist, Tests mit Ihnen gemeinsam durchzuführen.
    Sie können nicht erwarten, dass bei einem Anruf sofort alles fallengelassen wird. Wenn Sie Ihr Auto in die Werkstatt bringen, brauchen Sie auch einen Termin.

    Zur Richtigstellung: SendIt ist keine Abzocke, wie behauptet und vom Geschäftsmodell wird MAYAH bestimmt nicht reich. Im Gegenteil: MAYAH hat hier die neuesten Erkenntnisse im Bereich Audio over IP (SIP, Fehlerkorrektur etc.) eingebracht und dabei auch eine Menge an Know How eingebracht.
    Die Behauptung, dass Sie 20 Euro für eine Halbe Stunde Zugang bekommen ist definitiv falsch. Mit 9,99 Euro erwerben Sie einen Tageszugang (Flatrate !) Mit 20,- Euro können Sie also 48 Stunden online sein.

    Sendit ist allerdings kein Ersatz für Hardwarecodecs, sondern eine Ergänzung fü Leute, die unterwegs sind und keine Hardware mitnehmen können. Fokus ist hier kurze Latenz, gute Audioqualität unter Nutzung eines normalen öffentlichen Internet-Zugangs. SendIt funktioniert derzeit zwischen SendIt - SendIt. Später sollen auch Hardwarecodecs von MAYAH eingebunden werden. Da wir bei dieser Anwendung durch ein Nadelöhr müssen aber auch gute Qualität wollen und natürlich kurze Latenzen, mussten wir uns was Neues einfallen lassen (Sie kennen das Problem: gute Qualität und kurze Latenz = hohe Bandbreite oder Geringe Bandbreite = hohe Latenz und schlechtze Audioqualität). Die Lösung ist ein neuer Algorithmus, der es ermöglicht, mit geringer Bandbreite eine gute Qualität und kurze Latenz zu erreichen. Wir nennen ihn FCA (Flashcast). Da dieser nur bei MAYAH implementiert ist, ist es tatsächlich (zum jetzigen Zeitpunkt) eine Insellösung. Aber es ist eine Lösung und somit eine Möglichkeit, Beiträge in Echtzeit mit guter Qualität, latenzarm abzusetzen und kann dabei relativ sicher sein, dass die Stabilität in der IP-Verbindung sehr hoch ist.
    Wer aber an der falschen Stelle sparen will, ist mit dieser Lösung auf dem Holzweg.

    Wir finden es von Ihrer Seite unfair, solche Beiträge ins Netz zu stellen. Andere Leute (Firmen) durch den Dreck zu ziehen gehört sich einfach nicht (habe ich mal von meinem Vater gelernt). Das deutet nicht darauf hin, dass Sie wirklich eine Lösung suchen bzw. viel Erfahrung im Umgang mit dieser Technologie haben, denn dann sollten Sie wissen, dass es manchmal nur Kleinigkeiten sind, um zum richtigen Ergebnis zu kommen.
    Also, wieso lästern Sie über uns, anstatt mit uns Ihr Problem zu klären. Wir nehmen gerne Hinweise auf und sind auch offen für konstruktive Kritik - aber so etwas, was Sie hier tun ist weder die feine englische Art noch zeugt das von Anstand und Respekt.

    Wir schlagen Ihnen vor, dass wir einen Termin ausmachen und wir gehen dann die grundlegenden Dinge gemeinsam durch. Die Telefonnummer kennen Sie ja. Wir werden dann die Zuganszeit entsprechend verlängern. Und vielleicht können Sie sich dann entschließen, Ihren Beitrag entsprechend zu ergänzen.

    Ihr MAYAH Team
     
  3. Superradiotabea

    Superradiotabea Benutzer

    Also wenn das wirklich stimmt, was Tagesschau geschrieben hat, dann kaufe ich mir auch keine Geräte mehr von Majah. Das scheint ein ganz schlechter Kundenservice und Umgang mit Kunden zu sein. Also liebe Majah Leute: Helft ihn doch, denn er hat doch Interesse an Euren Produkten, sonst wäre er nicht zu Euch gekommen.
    Vielleicht kann man sich noch einigen - wäre sicherlich schön für beide Seiten !
     
  4. ambermoon

    ambermoon Benutzer

    Hallo Superradiotabea,

    das ist ja genau das, was wir "Tageschau" angeboten haben - direkte Hiilfe. Jetzt liegt es an Ihm, ob er unsere ausgestreckte Hand annimmt. Dass MAYAH einen prima Support hat, weiß man inzwischen auf der ganzen Welt. Dass man auch mal Fehler macht oder vielleicht nicht immer den richtigen Ton trifft, ist allzu menschlich (wo gearbeitet wird, fallen Späne) und ist sicherlich kein böser Wille. Ich persönlich kenne keinen Fall, wo ein Kunde hängengelassen wurde. Dennoch: Lösungssuche ist eine zweiseitige Sache. Probleme, wenn Sie auftreten kann man nur gemeinsam lösen. In dem Sinne hoffe ich , dass Sie ihre eigenen - hoffentlich positiven Erfahrungen mit MAYAH machen.

    mit freundlichen Grüßen
    Ihr MAYAH Team
     
  5. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    Ohne diese spezielle Software an sich zu kennen oder Mayah-Produkte neueren Datums zu verwenden... nach der Lektüre von http://www.sendit4.com/community/pg/expages/read/FAQ/ dürfte eigentlich alles klar sein. Ansonsten hilft bestimmt gerne ein Techniker des Funkhauses, das via SendIt beliefert werden soll. Eigentlich ist man sogar froh, wenn man von der Redaktion darüber informiert wird, was man von wo wie absetzen will.

    Schlechte Erfahrungen mit dem Support von Mayah habe ich darüber hinaus noch nicht gemacht, habe ihn aber zugegebenermaßen auch seltenst gebraucht.
     
  6. codo

    codo Benutzer


    Ja, kann sein.

    Im FAQ findest Du eine Antwort.
    Zitat:
    Sobald die ausgesuchten Freunde Online sind und ihre SendIt4 Software Engine läuft, werden Sie ihre Avatars im „Friends Online“ Modul auf Ihrem Dashboard sehen (derzeit kann dabei ein Browser-Refresh notwendig sein).* Für Testzwecke können Sie folgende von MAYAH angelegte Kontakte mit selbstsprechenden Benutzernamen als „Freunde“ hinzufügen: „Audioloop“ und „Liveradio“


    Wichtig ist, das eure Firewall diese sendit4 Pakete auch durch lässt!
    Dazu müssen diese Ports freigegeben sein:

    • 5060 SIP/IP
    • 5104 RTP/IP / 5105 RTCP/IP
    und für Konferenzgespräche außerdem:
    • 5114 RTP/IP / 5115 RTCP/IP
    • 5124 RTP/IP / 5125 RTCP/IP
    Das wird der Hauptgrund gewesen sein, keine Kontakt herstellen zu können, selbst wenn Du den "Freund" connecten wolltest.
    Denn falls dein Nickname tagesschau auch mit der Anstalt zusammenhängt bei der Du arbeitest, kann es sehr gut sein
    das das ad hoc nicht funktioniert hat. Die Firwalls der ARD-Anstalten sind von ihren Admins im allgemeinen sehr gut "gepflegt".
    Da geht nur das durch, was auch nur eben durch gehen muss. Alles andere ist dicht. Da kommt man nicht rein und nicht raus.
    Das gilt übrigens auch für die zu conectende Gegenstation. Die müssen das auch checken. MAYAHs Sendit4 ist da außen vor.

    Sprich bitte mal mit eurem Netzwerkadmin und befrage, bzw. bitte ihn, diese oben genannten Ports in eurer Firewall zu öffnen.

    Die Browsereinstellungen kontrolliert und Javaunterstützung ist eingeschaltet, AD-Blocker und Scriptstopper sind aus?
    Dann teste es nochmal mit einem Connect mit Audioloop (Echofunktion) oder Liveradio (Stream).
    Die Gegenstation kann dies auch tun. Funktioniert es bei euch beiden,
    sollte auch einem Connect nichts mehr im Wege stehen.

    Gruß Codo
     
  7. Superradiotabea

    Superradiotabea Benutzer

    Hallo Ambermoon,

    Danke für Ihre Nachricht ! Wir haben selbst bei uns im Sender Mayah Geräte und sind auch sehr zufrieden damit. In solchen speziellen Foren wie dieses schenkt man natürlich sich gegenseitig erstmal glauben (auch gegenüber von Tagesschau), da ja alle aus einem Bereich kommen und man sich somit vertraut. Die Radiofamilie ist klein - familiär ! Jeder der hier etwas schreibt wird erstmal von uns anderen Teilnehmern ernst genommen. Aber Tagesschau hat wahrscheinlich dies subjektiv so empfunden und Sie haben ja auch einen Anspruch Kunden gerecht zu werden. Deswegen ist es immer gut, dass man beide Seiten kennt. Hätte "Tagesschau" nur alleine den Beitrag geschrieben, dann glauben wir andere Foren Teilnehmern natürlich erstmal diesen Tatbestand. Deswegen war es gut, dass Sie in Ihrem Beitrag dies noch richtig stellten und sich hier trotz der Mühe anmeldeten. Das beweist, dass es wohl ein Mißverständniss gab zwischen Ihnen und dem Kunden "Tagesschau" und "Mayah" doch einen guten Kundenservice hat ! Gut, dass Sie dies nocht richtig stellten ! Denn in solchen Foren wie dieses verbreiten sich gute wie auch schlechte Nachrichten über Firmen sehr schnell und wir Teilnehmer können natürlich nicht jede Sache nachprüfen, sondern schenken unseren Radiofreunden erstmal glauben. Das wirkt sich natürlich alles auch auf unser Bild von Firmen aus und entscheidet auch unser Kaufverhalten, wenn sich Firmen schlecht benehmen. Deswegen sollten wir alle darüber nachdenken, nicht zu schnell zu urteilen, da man somit Firmen schaden kann.

    In diesem Sinne, gut, dass Sie dies noch richtig stellten !:)
     
  8. codo

    codo Benutzer

    Wir duzen uns übrigens hier. Allein deswegen.

    Gruß Codo
     
  9. ambermoon

    ambermoon Benutzer

    Ich freue mich über die positive Resonanz und die vielen Tipps von Euch. Ich möchte allen Beteiligten noch mal versichern, dass wir unsere Kunden ernst nehmen und immer nach einer Lösung suchen und bitte daher "Tagesschau" auch noch mal persönlich, dass er sich bei uns im Support (support.mayah.com) meldet oder wie schon vorgeschlagen, einen Termin ausmacht, damit das Problem vom Tisch kommt.
    Ich kann "Superradietabea" nur zustimmen - in unserer kleinen Familie sprechen sich negative Erfahrungen extrem schnell herum. Das wissen wir als Hersteller natürlich und es wäre fatal, leichtsinnig damit umzugehen. Ich kann hier nur an alle appellieren, dass man Kritik dort ablädt, wo sie auch hingehört.

    Gruß Ambermoon
     
  10. Badener

    Badener Benutzer

    @Codo. Genau das und auch der 4. Absatz aus ambermoons Beitrag, speziell die Stelle "Also, wieso lästern Sie über uns, anstatt mit uns Ihr Problem zu klären." haben mich auch etwas zum Stutzen gebracht ...
     
  11. Cavemaen

    Cavemaen Benutzer

    Verehrtes MAYAH-Team,

    genau das ist aber allgemein heutzutage das Problem beim Vertrieb internationaler Prudukte in Deutschland und ich stehe hinter Kollege "tagesschau":

    Schlechte - vermutlich über mehrere Sprachen rückwärts übersetzte Betriebsanleitungen, unbrauchbare Software oder nichts von alledem!

    Endweder erwarte ich ein funktionierendes Produkt, oder menuegesteuerte Software intern, um mit einem neu erworbenem Produkt arbeiten zu können.

    Bitte lernt daraus und verbessert Euer Angebot, sonst gibt es Retouren und schlechte Kritiken!

    Das ist mit ein Grund dafür, dass ich mich von neuen (importierten) Produkten fern halte, bis positive Testergebnisse vorliegen...

    positives Beispiel: NAGRA V.

    Hier konnte ich mich ohne BDA durch das Gerät testen, da alles optimal beschrieben und logisch angeordnet war!

    Üblich ist auch häufig bei Messekäufen digitaler Produkte, dass im Karton eine Bestellkarte aktuellerer (und teurer) Software beiliegt, die nicht der Version entspricht, welche man bei der Messe testen konnte!

    Kein PKW-Hersteller würde überleben, wenn er nicht startbare Autos verkauft und man erst einen techn. Support irgendwo im Ausland in unbekannter Sprache für teure Gebühren fordern müsste, um die Türen auf zu bekommen!

    Macht was draus...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen