1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfolg von Virgin Radio?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von Dave, 13. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dave

    Dave Benutzer

    Hallo!

    Ich höre im Moment über iTunes sehr viel "Virgin Radio" und bin eigentlich ziemlich angetan von dem Programm. Jetzt würde ich gerne wissen, ob die mit dem, was sie da machen, erfolgreich sind oder nicht. Weiß das zufällig jemand von Euch?
     
  2. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Würde mich auch interessieren. Auch wie's mit den Digitalen Zusatzprogrammen wie Liquid Radio (gefällt mir z.B. ausgesprochen gut) aussieht.
     
  3. MatthiasW.

    MatthiasW. Benutzer

    Hier die aktuelle Übersicht aus dem letzten Quartal des letzten Jahres für die nationalen UK-Stationen.

    1. BBC Radio 4 (M: 18.0 Mio - R: 9.7 Mio)
    2. BBC Radio 2 (M: 15.7 Mio - R: 13.0 Mio)
    3. BBC Radio 1 (M: 12.6 Mio - R 9.9 Mio)
    4. Five Live (auch von der BBC) (M: 8.8 Mio - R 5.8 Mio)
    5. TalkSport (kommerziell) (M: 7.1 Mio - R 2.2 Mio)
    6. Classic FM (Kommerziell) (M: 6.8 - R: 6.6 Mio)
    7. BBC Radio 3 (M: 4.3 Mio - R: 2.0 Mio)
    8. Virgin Radio (kommerziell; FM und AM) (M: 4.2 - R: 2.7 Mio)


    Die Meßmethode wurde in GB umgestellt. Habe in etwa das, was bei uns Hörer gestern sind, in Millionen (Mio) angegeben für beide Systeme: RAJAR (R) und MacKenzie (M).

    Die ganzen Erklärungen zu den Systemen, Umstellungen, Echtzeitmessungen usw. lasse ich hier mal. Es ging ja um Virgin Radio in diesem Thread. Und denen bekommt MacKenzie supergut. Steigen sie doch von 2.7 auf 4.2 Millionen Zuhörer. Nach RAJAR wäre Radio 1 mit 9.9 Millionen Hörern übrigens auf einem historischen Tiefpunkt in seiner Geschichte (in den letzten Jahren ging es immer weiter bergab), aber MacKenzie rettet sie etwas.

    Die Zahlen von Virgin sind zunächst wohl ausgereizt, wird er doch landesweit über AM ausgetrahlt, bis auf den Raum Greater London. Und in GB ist Virgin trotz Gleichwellennetz und einigen Ausweichfrequenzen nicht immer gut und störungsfrei zu empfangen. Ich höre den Sender recht gerne, man kann ihn bei uns teilweise auch im Auto auf der 1215 hören. Und natürlich europaweit über Satellit. Für einen britischen Sender ist Virgin schon einigermaßen formatiert, auch in der Playlist (klar, natürlich kein Vergleich zu hiesigen Stationen, in etwa so stark formatiert wie im übertragenen Sinne WDR2 - gerade fällt mir kein besseres Beispiel ein...). Virgin setzt auf DAB und hofft so neue Hörer zu gewinnen, denn eine FM-Senderkette gibt es nicht. Eine große und teure Aktion, Virgin auf FM zu holen, ging vor längerer Zeit voll nach hinten los.

    :)
     
  4. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Wie schaut's eigentlich mit den Internet-Hörern aus? Virgin Radio ist eines der bekanntesten und grössten ShoutCast-Radios (und das will schon was heissen), auch andere Streams (z.B. via Ogg Vorbis) haben nicht wenige Hörer.
     
  5. Dan_84

    Dan_84 Benutzer

    Virgin Radio

    Hallo!
    Ich höre fast nur noch Virgin (ausser im Auto), da mir die Musik wesentlich besser geffällt als das, was hier (München) im Radio läuft. Früher habe ich immer über Internet oder Satellit gehört und jetzt über WorldSpace. Das einzige was etwas stört ist die Werbung, aber noch lange nicht so wie bei den meisten Sendern in Deutschland.

    Ich denke, dass Virgin einer der erfolgreichste privaten Musik Sender in GB ist (vieleicht neben Capital FM die aber nur in London senden). Dies beruht auf keinerlei Zahlen sondern nur von meiner Erfahrung aus GB. Das Problem bei denen ist wohl das sie eben "nur" in London auf FM senden, wo es eben sehr viel Konkurrenz gibt, und sonst "nur" über AM, DAB, Sky Digital, WorldSpace oder Internet. Angeblich ist Virgin der meist gehörte Sender im Internet. ( www.virginradio.co.uk )

    Das Virgin für Britische Verhältnisse formatiert ist stimmt schon, aber es gibt auch sehr viele Sendungen die weniger formatiert sind (zB: razor cuts, top ten at ten etc.)

    Dan
     
  6. stereo

    stereo Benutzer

    Hm, wenn die Hörerzahl sich nach Wechsel der Messmethode auch mal einfach so verdreifachen kann, stellt sich mir die Frage, ob dann nicht mindestens eine der Methoden vollkommen wertlos sein muss bzw. wieviel man auf die Zahlen eigentlich geben kann.

    Naja, RAJAR weist für Virgin in 2003 Marktanteile von kaum mehr als 1% aus, für das UKW-Sendegebiet zwischen 1,8 und 2,6%. Ein Quotenknüller ist es also nicht gerade (, was ja aber auch schon aus MatthiasW.s absoluten Zahlen herauszulesen war.)

    Bis auf wenige Ausnahmen erscheint mir das Programm ziemlich streng formatiert, und die Rotation ist bedrückend eng. Ich mag zwar fast jeden Song, der dort läuft, und mir gefällt, dass Virgin nicht lange fackelt, auch noch Unveröffentlichtes in die Playlist aufzunehmen, aber hinsichtlich der Häufigkeit der Wiederholungen stellt der Sender meiner Meinung nach fast jedes deutsche Musikradio in den Schatten (oder in die Sonne?).
     
  7. Dan_84

    Dan_84 Benutzer

    Virgin Radio

    Hi stereo!

    Mal abgesehen davon das die Zahlen von Rajar relativ sind, sollte man auch nicht vergessen, dass Virgin nur in London auf FM, sonst nur über AM (und DAB, Sky, Worldspace), sendet und nicht wie die BBC Sender in ganz GB auf FM. Dafür sind die Zahlen ja eigentlich garnicht so schlecht.

    Mit der Musik kommt es echt darauf an wann man hört. Klar bei Virgin Drive Time, Most Wanted und der Breakfast show ist die rotation ziemlich eng. Später abends und am Wochenende ist es aber eher das Gegenteil. Auf jeden Fall ist die Rotation grösser als bei NRJ oder Gong 96,3 (was ja auch nicht besonders schwer ist) und vor allem die Musikauswahl (ist natürlich meine persönliche Meinung) um Klassen besser.

    gruss
    Dan
     
  8. stereo

    stereo Benutzer

    Klar, die Zahlen sind relativ, aber gerade mit diesen relativen Zahlen zeigt sich ja der Erfolg im Vergleich zu den Mitbewerbern.

    Hinsichtlich der Musikauswahl gebe ich dir recht, schließlich hat mich kein anderer Sender in den letzten Jahren so häufig zu Plattenkäufen verleitet wie Virgin Radio.
     
  9. RoyaalFM

    RoyaalFM Benutzer

    AW: Erfolg von Virgin Radio?

    Wer mal wieder Radio hören will, das zumindest wie handgemacht klingt, dem sei BBC Radio 2 wärmstens empfohlen.

    Das Programmschema liest sich wie ein Who-is-who der britischen Radiogeschichte, z. B. hört man hier Terry Wogan, Paul Gambaccini und den legendären Johnnie Walker (18-20 Uhr).
    Keine stupiden Claims, sondern professionelle Moderationen, Interviews und Blödeleien mit der für den Verkehrsfunk zuständigen Kollegin.

    Das Musikformat scheint eine Oldie-AC-Mischung zu sein, wobei am Wochenende häufig Spezialprogramme mit Jazz etc. laufen.

    Viele Shows kann man auch zeitversetzt als Audio-on-demand hören.

    Zu finden ist das Ganze unter:
    http://www.bbc.co.uk/radio2/listings/
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen