1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfundene Hörerzahlen

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Die-Pingu, 05. Oktober 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Die-Pingu

    Die-Pingu Benutzer

    Hallo zusammen!

    Da in einem anderen Beitrag von mir das Thema immer weiter in die Richtung ging, dass es wohl viele Radios gibt, die faken, dachte ich mir, mache ich doch dazu ein eigenes Thema auf.

    Es wird viel geredet und diskutiert über dieses Thema. Auch ich persönlich denke dass es bei einigen Radios der Fall ist. Da ich mich aber mal wieder zu blöd anstelle, um dazu handfeste Beweise zu finden, kann ich also nichts belegen.

    Ich hoffe hier werden jetzt auch nicht irgendwelche Radios genannt!

    Meine persönliche Meinung ist, dass diejenigen,die faken einen Schuss haben. Ist doch auch mit höheren Gebühren zu bezahlen.
    Was habe ich davon, den Leuten irgendwas vor zu gaukeln? Klar wird der Erfolg eines Radios an den Hörern gemessen. Aber wenn ich sowas mache, und irgendwie kommt es ans Tageslicht,wovon ich eigentlich schwer ausgehe dass es meist der Fall ist, dann ist doch der ganze "Erfolg" weg, und jeder lacht.

    Was denkt ihr? Wird da mehr drüber geredet, oder ist es wirklich mittlerweile fast schon an der Tagesordnung dass sowas gemacht wird?

    Liebe Grüße
    Pingu
     
  2. Lumidus

    Lumidus Benutzer

  3. Special-A

    Special-A Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Das zu Beweisen ist nicht so einfach. Am einfachsten "faket" man die Hörerzahlen, wenn ein Hörer den selben Stream mit allen Playern öffnet (Real, Winamp, Mediaplayer, i-Tunes etc). Das wären dann schon mal vier obwohl nur eine Person hört. Macht aus 20 Hörern 80. Was das aber soll, ist mir unklar. Vielleicht denken einige, dass sie dadurch bekannter werden. Absoluter Unfug. Diese sollten sich viel mehr Gedanken über ihre Sendungen machen. Denn von 1.000 Internetradios sind vielleicht 2 gut.

    lg
     
  4. WoodysWelt

    WoodysWelt Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Faken bringt doch absolut nichts außer höheren Gebühren (wenn man die zahlt...). Vielleicht wollen die Faker andere beeindrucken oder faken um an Sponsoren zu kommen, wer weiß...
    Bringt im Endeffekt genausoviel wie der Besuchertausch für die Homepages, nämlich nichts ausser mehr Traffic!
    Besser ist es an dem Projekt zu arbeiten, um bekannter zu werden (Qualität, Werbung, Homepage etc.)!


    Hmmm, das geht aber auch nicht wirklich, denn es werden (zumindest bei Shoutcast, bei anderen Systemen weiß ich das leider nicht) im öffentlichen Administratorbereich sowohl die Gesamthörer bzw. -player als auch die Gesamtzahl der tatsächlichen "zuhörenden" IP's aufgelistet, wobei es sein kann, dass durchaus mehrere Rechner an der gleichen IP dran sind (Internet-Café, Firma, etc.)



    Ich finds auch immer wieder toll, wenn manche Radios meinen, auf ihrer Shoutcast-Seite die Hörerzahlen auszuXen (was illegal ist), diese kann man auf Shoutcast.com eh sehen!
    Lieber ehrlich sein und tatsächlich wenig Hörer haben, dafür gutes Radio machen als unehrlich sein und viele Hörer haben, dafür aber schlechtes Radio machen...
    Ist doch genauso wie hunderte von Besuchern am Tag / im Monat auf einer Community-Seite haben, aber nur 3 Leute sind da angemeldet.

    :wall::wall::wall::wall::wall:

    Schade dass man Faker nicht verpetzen kann *g*
     
  5. nwd

    nwd Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Die gängigen Fakingmethoden werden mit SHOUTcast 2.0 nicht mehr möglich sein. Außerdem können nachweisliche Faker nun von SHOUTcast-Admins, einer arbeitet bei meinem Radio und kann somit die deutsche Szene abdecken, aus dem SHOUTcast-Verzeichnis gebannt werden.
    Zwar wird es sicher wieder Wege geben, die Zahlen auch mit SHOUTcast 2.0 zu faken oder zu verschleiern. Aber grade für größere Sender, die Zahlen manipulieren, ist das Listing auf den Yellowpages doch recht wichtig.
     
  6. Mario Steiner

    Mario Steiner Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    aber man wird ja nicht gezwungen, 2.0 zu installieren, oder irre ich mich?
     
  7. nwd

    nwd Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Nein, aber alle < 2.0 werden wahrscheinlich nicht mehr gelistet
     
  8. sendmail -f

    sendmail -f Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Solange man auf einem Rootserver zigtausend IP-Adressen maskieren kann, ist das Faken der Hörerzahlen bei keinem Server ein Problem.
    Und da wird auch die v2.0 nichts ändern, da die gar nicht erkennen kann, ob die IPs echt oder maskiert sind. Für die Software ist der Hörer ein Player mit einer eigenen IP.
     
  9. Special-A

    Special-A Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Nun bleibt aber immer noch die Frage, was das bringen soll. Wenn ich jemanden sage, dass ich 10 Millionen auf dem Konto habe, hab ich nichts davon. Es ist eben dumm, dass jeder ein Internetradio aufmachen darf. Sinnloses aneinanderreihen von Musik (und das meist auch noch schlecht) kann jeder in seinem Kämmerlein machen. Aber muss er andere damit nerven?

    lg
     
  10. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Solange das jemand glaubt, bringt dir das sehr wohl was. Ich sage nur: Jürgen Schneider.

    Auch im Bereich Internetradio gibt es eine gewisse Leichtgläubigkeit, auf die sich bestens bauen lässt. Das muss nicht zwingend finanzielle Vorteile bringen; auch ein Vertrauensvorschuss ist denkbar.

    Gruß, Uli
     
  11. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Wenn man sieht wieviel Energie allein hier in diesem Thread schon für sowas verbraten wird braucht man sich über die Qualität doch nicht wundern. Anstatt gutes Radio zu machen, muss man Hörerzahlen schönen, Leute am Telefon vollsülzen, Programme umpatchen. Mit dieser geballten Energie könnte man locker ein super Radio ins Leben rufen, aber manche brauchen den halbseidenen Kick.
     
  12. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Fuehlst Du Dich davon genervt?
    Warum?

    Die Frage lautet hier doch vielmehr, weshalb muss ich mir (musst Du Dir) dessen Generve antun? Oder muss ich es mir/Du Dir ueberhaupt antun?
     
  13. sendmail -f

    sendmail -f Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Der Vergleich passt ja auch nicht. Hier gehts um Zahlen, die durchaus echtes Bargeld bedeuten können.
    Eine Webseite mit entsprechend Besuchern ist richtig Geld wert. Wenn man jetzt Besucher dazuschönt, steigt der Wert der Seite, solange keiner dahinterkommt.

    Und genauso verhält es sich bei einem Stream. Eine Schönung von 10 auf 50 Hörer bringt natürlich nicht viel, aber eine Schönung 1000 Hörer oder mehr kann da schon einiges bewirken. Hier gehts von der kostenlosen Bemusterung durch Labels bis hin zu lukrativen Werbeverträgen mit entsprechenden Partnern.

    Hier also lediglich einen "halbseidenen Kick" zu sehen, halte ich für sehr kurzsichtig. Wer ein wenig Ahnung von Marketing hat, wird mekren, da steckt viel mehr dahinter, als die Meisten hier erahnen.

    Wieso sich jemand dadurch genervt fühlt, versteh ich allerdings nicht wirklich. Als Hörer interessieren mich die Hörerzahlen eines Radios nicht die Bohne. Als Betreiber interessieren mich die Hörerzahlen der anderen nur am Rand, damit ich sehe, wie ich insgesamt dastehe. Wer sich dadurch genervt fühlt, hat IMO ein Problem damit, dass andere mehr Hörer haben als er/sie selbst und/oder selbst keine Ahnung hat, wie er/sie selbst die Zahlen faken kann.

    Denn sind wir doch mal ehrlich, wer hört ein Radio, nur weil es 1000 Hörer hat? Wenn die Musik gefällt, höre ich persönlich auch alleine zu, das ist mir völlig egal.
     
  14. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Es gibt im Shoutcast wie viele Radios mit 4-stelliger Hörerzahl? Wieviele davon sind in DE beheimatet? Was soll das Schönen denn bringen?

    1. Die Kosten für GEMA/GVL werden daran bemessen - Kosten würden enorm steigen

    2. Werbung im Internet ist tot - schon lange. Hier wird nur noch durch die Masse an Layern, Bannern, Click-mich-dingse Geld gemacht.

    //EDIT//
    3. Thema Marketing: Glaubst du es gibt bei den Radios die wir meinen auch nur einen der jemals in der Schule VWL oder BWL hatte?

    Gute Radios, mit einem guten Team und einer zündenden Idee brauchen nix faken. Schlechte Teams mit ihren noch schlechteren Radios fangen an zu faken damit der Pimmelchen-Faktor stimmt und wenn alle im totalen Größenwahn sind (weil sie die Zahlen bald selber glauben) dreht mindestens einer durch und reisst den Laden in den Tod.
     
  15. Mario Steiner

    Mario Steiner Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Ich glaube gar nicht mal das der Hauptgrund Geld ist.
    Bei Fakern ist es mehr der Drang, ganz oder weit oben zu stehen.
    Auf normalen Weg wird das nicht erreicht, also wird nachgeholfen.

    Man beoabachte doch einfach nur mal die Voting Listen. Da ist es nichts anderes.
    Die schrecklichsten Seiten haben (Oh Wunder) Massen an Klicks...Hauptsache oben stehen.

    Oder in der Zocker Szene...das gleiche Spiel.
    Da wird gecheatet ohne Ende, egal ob ein Anticheat Tool die Leute erwischt oder nicht.

    Oder im Sport...na ich denke man kann die Liste an Beispielen ewig weiter führen.
    Der Drang immer oben mitzuspielen, ist aus den Leuten nicht raus zu bekommen.

    Ein Beispiel hab ich noch;)
    Wie oft erlebe ich es an der Ampel..Auto neben mir :D Ich brauch nur mal rüber blinzeln, leicht anrollen...zu 98,5 % wird der "Nachbar" versuchen, als erstes von der Ampel weg zu kommen.
    Andersrum aber genauso..viele haben den Drang immer sich als erstes an eine Ampel zu stellen und geben nochmal extra gas, anstatt wirtschaftlich zu fahren.

    Es wird diese Faker/Cheater immer geben und ich kann mir nicht vorstellen, das Shoutcast2.0 es wirklich schafft, diese Individuen auszuklammern.
    Wäre aber wünschenswert.
     
  16. sendmail -f

    sendmail -f Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Das ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder?
    Du hast jetzt natürlich zwei Möglichkeiten.

    1. Du belegst diese Aussage mit Links o.ä.
    2. Du gibst zu, dass du davon keine Ahnung hast und blödsinn erzählt hast.

    Ich tippe ja eher auf 2., denn du wirst es nicht belegen können, da es schlichtweg falsch ist, was du erzählst.
    Am besten zu sprichst mal mit dem Betreiber dieses Boards hier, wie tod Werbung ist. :rolleyes:
     
  17. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Wir reden aber schon von den selben Dimensionen oder?

    Die Artikel
    http://www.informationsarchiv.net/nachrichten/nachricht/914
    sprechen da wohl eher von GROßEN Werbesachen und nicht Lieschen Müllers Bannerrotation.

    Wenn du dir mal die Preisliste von Thomas Wollert ansiehst wirst du auch selbst merken dass das Pipi-Beträge sind. Wie oft gabs hier schon leere Bannerplätze? Ist mir aber auch egal wie sich radioforen.de finanziert, für Serverkosten und evtl. GEMA/GVL der mittelgroßen Radios wirds wohl reichen. Dann muss da aber jemand ran mit Verstand.
     
  18. sendmail -f

    sendmail -f Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Von welchen du sprichst, weiss ich nicht, ich spreche von den Zahlen, die ich in meinem vorherigen Post angedeutet habe. Also 1000 Hörer und die dazu passenden Seitenbesucher.

    Ebenso habe ich geschrieben, dass sowas bei Radios mit 20-50 Hörern keinen Sinn macht ;)

    Natürlich kann ein Radio, wie es sich kürzlich hier vorgestellt hat, mit Werbung kein Geld verdienen, denn hier glaubt auch keiner 1000 Hörer oder dazu passend 5000+ Seitenbesucher. Darüber sich wir uns einig, ein Projekt braucht eine entsprechende Zugriffszahl um mit Werbung Geld machen zu können.
     
  19. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Gut dann sind wir uns da ja einig :) nur hier stellt sich leider nie ein Radio vor welches in deine Zielgruppe passt *G*
     
  20. Clausel

    Clausel Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Also ich kenne einige Projekte die international zu der Top 10 in Sachen Zugriffs- und Hörerzahlenzahlen im Bereich Webradio zählen und sich ausschließlich durch Werbung im Internet finanzieren...
     
  21. Die-Pingu

    Die-Pingu Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Ha! Schreibt mich doch eben jemand an, der diesen Beitrag mitliest: willst du mehr Hörer? Mach es wie ich, du kannst die Hörer von anderen Radios über den Shoutcast klauen. Hab gesagt, hab ich nicht nötig, habe echte Hörer und bin stolz drauf, auch wenns noch keine 1000 sind.

    So, nun meine Frage, kam vorhin schonmal zur Sprache, was das Verpetzen angeht. Kann ich wohl nicht? Wo auch? Habe ja auch nichts davon. Nur meine Zeit verschwendet.

    Aber ich finds einfach nur ,mir fehlen die Worte....dass es sogar zugegeben wird. Armes Webradioland....

    LG Pingu
     
  22. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    "Das Böse ist immer und über-all *wuff*"
    (Hö-Hö-Hö-Hö- Hö- Hörerklau, Hö- Hö- Hörerklau) *wuff*

    Na, bei wem habe ich das gekl... äh entlehnt? :D

    Gruß, Uli
     
  23. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    EAV - Banküberfall :D Was hab ich gewonnen?
     
  24. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Hö(h)rer und einen Redaktionshund. :wow:

    *wuff*-Gruß, Uli
     
  25. Die-Pingu

    Die-Pingu Benutzer

    AW: Erfundene Hörerzahlen

    Ihr seit....:wow:

    LG Pingu
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen