1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

Erwin Lehn gestorben

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Ablauscher, 24. März 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ablauscher

    Ablauscher Benutzer

    Liebe Freunde hier in der Musikabteilung. Wir sind ja hier oft tief in die guten alten Jazz-und Swingzeiten eingestiegen. Einer der großen deutschen Bandleader ist nun 90jährig gestorben, nachfolgend die Meldung und eine kleine musikalische Erinnerung:

    http://www.youtube.com/watch?v=glXhGnE9Xpg


    Zitat JazzECHO vom 24.3.2010:

    Erwin Lehn war einer der Wegbereiter des Nachkriegsjazz in Deutschland. Er baute in den 50er und 60er Jahren das Tanzorchester des Südfunks zu einer internationale anerkannten Big Band aus, die gemeinsam mit dem Ensemble Kurt Edelhagens hierzulande zu einem der Aushängeschilder swingenden und boppenden Ensemblesounds wurde. Größen ihres Fachs wie Benny Goodman, Miles Davis und Quincy Jones arbeiteten als Gäste mit Erwin Lehns Orchester zusammen, er selbst produzierte außerdem für den Rundfunk beinahe 8000 Titel und schrieb die Musik für rund 50 Filme.

    Seine musikalische Laufbahn begann Erwin Lehn 1945 als Pianist und Arrangeur beim Radio-Berlin-Tanzorchester, das er von 1947 an drei Jahren lang leitete. Am 2. April 1951 rief er das Südfunktanzorchester in Stuttgart ins Leben, dessen Werdegang er selbst mehr als 40 Jahre lang bis November 1991 als Orchesterchef begleitete und das bis heute unter dem Namen SWR Big Band existiert. Im Jahr 2001 wurde Erwin Lehn mit der German Jazz Trophy für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Am vergangenen Samstag starb er im Alter von 90 Jahren nach schwerer Krankheit. Einer der Wegbereiter des deutschen Jazz hat seinen Hut genommen.
     
  2. count down

    count down Benutzer

    AW: Erwin Lehn gestorben

    Eine traurige Nachricht. Eine große deutsche Bandleader-Legende, ein großartiger Orchesterchef hat die Bühne verlassen. Ich habe sein Schaffen seit jeher bewundert, er wird mir und vielen von uns mit seinen Aufnahmen in guter Erinnerung bleiben.
     
  3. JKOS

    JKOS Benutzer

    AW: Erwin Lehn gestorben

    Nach dem Sterben der Big Bands der meisten Sender, gehen nun auch ihre Bandleader. Schade, eine Ära stirbt langsam aus. Vielen Dank an Erwin Lehn für seine unvergessene Musik.
     
  4. nicolai

    nicolai Benutzer

    AW: Erwin Lehn gestorben

    Erwin Lehn war einer von den Großen. Aber durchaus nicht allen bekannt, auch nicht beim Radio.

    O-Ton Redaktion im Lokalsender, Anfang der 90-er:

    Ich: In drei Wochen spielt Alwin Lehn ;) und sein Tanzorchester im Freischütz (lokale Veranstaltungshalle), das müssen wir ankündigen...
    CvD: Natürlich..., wer ist das denn?

    Ich: Na Alwin Lehn, willst du mich verdummbeuteln?

    CvD: Nee, jetzt sag mal...:confused:

    Ich: Jetzt sag mir nicht, dass du Alvin Lehn ;) kennst...

    Musikredakteur: Kenn' ich den vielleicht auch nicht?

    Ich: Was machst du eigentlich beruflich?

    Musikredakteur: Jetzt hör auf, wer soll das denn sein?

    Ich: War'n Scherz, Herr Oberfachexperte, Erwin Lehn und das Südfunk-Tanzorchester... :p

    CvD: Hab' ich noch nie gehört, ehrlich... :rolleyes:

    Musikredakteur: Tanzorchester kündigen wir an?

    Ich: Ja, das schon!

    Musikredakteur & CVD: :confused: :confused:

    Ich: Ist ja schon gut, Alvin Lee... :D

    CvD: ... ach der von Ten Years After ?!!

    Musikredakteur (zu mir): Blödmann, der Trailer ist längst fertig, gestern schon gelaufen...

    Ich: Aber Erwin Lehn gibt es wirklich, gute Musik...

    Musikredakteur: Ja, ja :rolleyes:

    CvD: Okay, weiter, was haben wir sonst noch? :(

    (Musikredakteur und CvD waren zu diesem Zeitpunkt ca. 1 - 2 Jahre jünger als ich)
     
  5. Ablauscher

    Ablauscher Benutzer

    AW: Erwin Lehn gestorben

    @nicolai: Ganz ganz großartige Radiogeschichte. Zum Thema selbst und über die Bildung (Ausbildung) von Musikredakteuren gäbe es viel zu schreiben, haben wir ja hier auch schon getan. Trotzdem, schöne Geschichte!!!!!
     
  6. Flyingdoctor

    Flyingdoctor Benutzer

    AW: Erwin Lehn gestorben

    Einer der ganz grossen deutschen Musikschaffenden, Erwin Lehn.
    Meine grösste Hochachtung vor seinem Lebenswerk.

    Flyingdoctor
     
  7. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Erwin Lehn gestorben

    Habe ihn auch noch im Ohr und den Namen recht oft auf den ÖR-Wellen gehört, wobei die fifties & sixties seine große Zeit waren.
    Mein verstorbener Schwiegervater hatte da eine Riesensammlung auf CD, die ich mir gesichert habe.... r.i.p.
    @nicolai: Köstlich.... und ihn mit Alvin Lee zu verwechseln.... :rolleyes: Sowas (ähnliches) habe ich auch schon öfters erlebt... da wird Tony Christie mal eben mit Christie oder Lou Christie verwechselt oder in einen Topf geworfen... Aber wenn niemand- abgesehen vom zuständigen Musikredakteur (!?)- im Sender etwas mit dem Namen anfangen kann, wird es schon peinlich...
     
  8. nicolai

    nicolai Benutzer

    AW: Erwin Lehn gestorben

    Für mich war es wirklich peinlich, weil der Gag überhaupt nicht ankam. Für den Musikredakteur peinlich (aber nur in meinen Augen und niemanden sonst), weil er meiner Überzeugung nach von Erwin Lehn noch nie etwas gehört hatte, das natürlich aber nicht zugab.

    Bei den NRW-Lokalradios sind ja mittlerweile die meisten Musikredakteure de facto abgeschafft, kein großer Verlust, wie ich finde... ;)
     
  9. count down

    count down Benutzer

    AW: Erwin Lehn gestorben

    Du Glückspilz, wenn es ein "Riesensammlung" ist. Ich habe all die Zeit leider nur die unten abgebildeten erworben.

    [​IMG][​IMG]
     
  10. StefanZinke

    StefanZinke Benutzer

    AW: Erwin Lehn gestorben

    In den Achtzigerjahren war nahezu jede Stunde der ARD-Nacht aus Stuttgart mit Erwin Lehn und seinem Südfunk-Tanzorchester eröffnet und beendet worden. Daher bedaure ich den Tod von Lehn besonders.

    Am Freitag war auf SWR 4 eine „Spätlese“ zu hören, in der Lehn im Mittelpunkt stand. Es gab auch Originaltöne; unter anderem erzählte er vom Geigenunterricht in der Kindheit und einem sehr spontanen Engagement ohne Proben in Berlin.

    Und vor wenigen Tagen starb auch noch Peter Herbolzheimer ... seufz!
     
  11. regie 510

    regie 510 Benutzer

    AW: Erwin Lehn gestorben

    Dem kann ich mich nur anschließen. Ich höre seine Musik sehr gerne. Vor einiger Zeit hatte ich mal eine Sendung auf SWR2 mitgeschnitten, in der Erwin Lehn eingeladen war und über sein Leben berichtete.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen