1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Es ist definitiv: Nach 104.6 RTL berlin kommt 101.8 RTL Karlsruhe

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Der Radiotor, 05. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Es ist wahrhaftig wahr: Der LfK-Vorstand hat sich gegen die Welle und für das neue 101.8 RTL Karlsruhe ausgesprochen. Ob Arno nun Badenserisch lernt? Auf jeden Fall schon mal Glückwunsch nach Berlin!!! Mehr Infos unter www.lfk.de
     
  2. CHR

    CHR Benutzer

    Baden-Württemberg bleibt ein spannendes Land für alle Radiofreaks! - nach wie vor!
     
  3. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Es kommt noch besser: Am 24. Juni wird über die Lokalsendergebiete 13 und 14 (Großraum Stuttgart und Stuttgart-Nord) entscheiden. Und wie nun aus gut informierten Kreisen zu hören ist, wird ab dem 1. Januar 2003 dort nichts mehr so sein wie es momentan ist. Als heißer Favorit wird der Rocksender "Satisfaxion FM" gehandelt, der sich sowohl für L13 als auch für L14 beworben hat. Aber, warten wir die Entscheidungen von Vorstand und Medienrat statt: Bis dahin kann noch viel Wasser den Neckar runterfließen...
     
  4. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    Das ein RTL 104.6 Dudelfunk-format in KA startet,glaube ich nicht.Eher wird der Oldiesender auf diser Welle laufen,da ja Christian Frietsch irgentwie,was mit der Bewerbung zu tun hat.
     
  5. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Herr Doktorus:
    Au ja, vielleicht gibts ja dann auch die klassischen Einsprengsel aus der viktorianischen Zeit wieder!
    Und nicht zu vergessen das Love-Song-Wunschkonzert mit Klaus A-Punkt Heller!
     
  6. Applepie

    Applepie Benutzer

    Radiotour: das ist ein _alter_ Hut, dass die Welle keine Lust mehr hat und wohl auch vorab die Frequenz an RTL abgeben wird :) u,a auch die 100,7 die RTL damals an die Welle vorab abgegeben hatte, als es mit der 105,7 in Stuttgart nix wurde und man dann die Zelte abgebrochen hat. Warum man sich allerdings NICHT in Stuttgart beworben hat, ist ein Raetsel. Die Chancen waeren nicht schlecht gewesen. Die Connections zur LFK gibt es evtl. noch.
     
  7. Radiofan1

    Radiofan1 Benutzer

    @Radiotor

    Wenn in Stuttgart sich wirklich einiges aendert und kein Stein auf dem anderen bleibt, welche Frequenzen werden dafuer eingesetzt werden?

    Zur Diskussion steht ja immer noch die 100,7 aus Gueglingen, aber mehr weis ich auch nicht, und ich denke nicht, dass man so schlau sein wird um am Stuttgarter Frauenkopf einige Frequenzen hinzukoordinieren wird.....oder bin ich hier falsch?

    Die Seite der LFK scheint mir auch nicht viel neues zu sagen, denn die ausgeschriebenen Frequenzen sind bereits von den Regenbogens, Antennen und Radio 7 belegt, es scheint mir eher, dass hier alte Frequenzen neu ausgeschrieben werden und die Platzhirsche das Rennen machen werden.
     
  8. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Du hast es erfasst: Es geht einerseits um die äußerst begehrte 100,7 in Güglingen, die mit vollen 20 kW außer dem Raum Stuttgart auch noch Heilbronn, Pforzheim, Karlsruhe und - so Gott will - Heidelberg abdecken wird, andererseits um die verstärkte 107,7, die ebenfalls ein großes Gebiet abdeckt. Um beide Frequenzen (und die restlichen "Füller") in den Lokalsender-Gebieten 13/14 haben sich zahlreiche Anbieter beworben, und die LfK hat mit der Entscheidung, die Welle in Karlsruhe durch dieses 101.8 RTL zu ersetzen, bewiesen, dass mit Sensationen durchaus zu rechnen ist. Auf jeden Fall hat LfK-Vize Scherer vor einigen Wochen in einem Interview (weiß nicht mehr, wo ich's gelesen habe) angedeutet, dass es im Raum Stuttgart gute Chancen für einen Rocksender geben könnte. Energy kommt wohl zugute, dass sie jetzt erstmals in der MA ausgewiesen wurden (der wirtschaftliche Aspekt kommt nämlich den Sendern bei der Neulizenzierung auch zugute), aber meines Erachtens "wackelt" die 107,7 (momentan Stadtradio). Denkbar also, dass man dort ab 2003 rockige Töne hören kann. Wenn ich mir generell dann die Szene Karlsruhe/Stuttgart betrachte: RTL, Energy, Antenne 1, Regenbogen, möglicherweise Rockradio, big-fm, Dasding, SWR 3, weiter drei Frequenzen für bundesweite Radios, die noch ausgeschrieben werden: da haben wir ja bald Berliner Verhältnisse...
     
  9. Radiodog

    Radiodog Benutzer

    Nur nochmal zum Verständnis!!!
    L14 gibt es nicht !!!!
    L12 = Stuttgart
    L13 = nördl. Region Stuttgart
     
  10. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    100,7 gehört zu L12!
    Am Frauenkopf wird es garantiert keine weiteren Frequenzen geben, evtl. vom Burgholzhof.
    101.8RTL Karlsruhe...beschauerter Name!
     
  11. Radiofan1

    Radiofan1 Benutzer

    @radiotor

    weitere drei frequenzen fuer bundesweites Radios? Was meinst Du damit? Welche Frequenzen sind vorgesehen?

    @radiocat
    Welche Frequenzen sind fuer den Burgholzhof vorgesehen? Von dort kann man ja auch ganz Stuttgart auslaeuchten.

    Ein Rockradio auf der 107,7 haette ich auch gerne, laut meinen Infos soll die Frequenz auch von 2 kW auf 4kW erhoet werden.

    Die 100,7 in Gueglingen wird sicher die Radiolandschaft bereichern, ob sie aber den Kessel von Stuttgart voll ausleuchten kann ist eine andere Diskussion. Moeglicherweise waere es sinnvoller die 100,7 mit 10 oder 5 kw vom Frauenkopf/Burgholzhof senden zu lassen...
     
  12. club.man

    club.man Benutzer

    ... sagt mal, was spekuliert Ihr denn die ganze Zeit über die 100,7 rum?! Die 100,7 vom Standort Güglingen ist nur zur Abdeckung der Kreise Ludwigsburg und Rems-Murr-Kreis vom Norden her gedacht, nicht mehr und nicht weniger.
     
  13. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    In Stuttgart soll es einen ganz neuen UKW-Standort geben: Die Müllverbrennungsanlage in Stuttgart-Münster (kein Witz). Hier werden derzeit drei UKW-Frequenzen koordiniert, die die LfK noch in diesem Jahr zusätzlich für bundesweite Radios ausschreiben will. Die Leistungen bewegen sich so zwischen 300 und 500 Watt. Bislang ist nur eine Frequenz klar: die 103,9, bislang für Radio Energy in Ludwigsburg im Einsatz und dort ab 1.1.2003 nicht mehr benötigt, da man ja die 100,7 hat (falls Energy die Lizenz bekommen sollte). Die anderen beiden Frequenzen tauchen wohl irgendwann in der ITU-Liste auf, dann wissen wir mehr. Auch klar ist, dass Klassik Radio wohl eine der Frequenzen erhalten wird (da hat der LfK-Vize schon Andeutungen gemacht), an den anderen beiden sind FAZ Radio, Jam FM (gute Chancen, da Gesellschafter aus BaWü), RTL Radio, Metropol FM, Radio Paradiso und sunshine live (ja, kein Witz!) interessiert.
     
  14. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Müllverbrennungsanlage hört sich aber gewaltig anch Filz und Klüngel an.

    [​IMG]
     
  15. udo

    udo Benutzer

    RTL Karlsruhe - das wäre ja eine prima Gelegenheit , wieder einen Sendeplatz mit der CHARLY 2000 - Radioshow zu belegen !
     
  16. DJ-HeinzKetchup

    DJ-HeinzKetchup Benutzer

    wäre mit Sicherheit interessant, weit hätte er es nicht einmal.
    Bin mir sicher, er würde Quote machen :)))
     
  17. Radiofan1

    Radiofan1 Benutzer

    @radiotor:
    Danke, Dein Eintrag war der einzige Vernuenftige mit dem ich etwas anfangen konnte.

    Von der 103,9 habe ich auch schon gehoert, dann mal auch von der 90,4? Ich wuerde die Entwicklungen auf jeden Fall befuerworten, da die Auswahl groesser wird und es die stuttgarter Radioszene aufwertet.

    Wo genau liegt Stuttgart-Muenster? Kann man da den Kessel ausleuchten (mit 300 bzw. 500 Watt) bzw. auch uber den Kesselrand drueberstrahlen? Warum nicht der Frauenkopf?
    In meinem Wohngebiet (Riedenberg) kann man nichteinmal richtig das non-komerzielle 97,2 empfangen, 96,0 ist ebenfalls nicht ganz so einfach.
     
  18. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Wenn ich es richtig weiss, ist die MVA das seltsam bewachsene Gebäude unter dem man durchfährt auf dem Weg zw. S-City und S-Münster. Münster liegt quasi "linksneckrisch" gegenüber von Hofen.
    Mit einem Sender auf der MVA ist keine allzu große Reichweite zu erzielen. Dafür liegt der Standort zu tief.
    Für S-City, Nord und Teile von Ost sowie evtl. Teile des Kreis LB (Süd) und evtl. noch Fellbach könnte es reichen.
    S-Süd und ES hört wohl eher in die Röhre.
    Burgholzhof wäre besser, da höher.
    Am Frauenkopf lassen sich keine Frequenzen mehr koordinieren, Reichwiete zu groß, selbst mit 100 Watt.

    Die 97.2 sendet ja quasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
    Ich denke mal in Reidenberg, daß ja nach Norden durch einen schönen Weinberg abgeschattet ist, soweit ich weiß, wirst Du mit den Münster-Sendern auch nicht viel Freude haben.
    Für das FRS wäre es natürlich ein Quantensprung.
    Auf jeden Fall bietet sich der Standort "Müllverbrennungsanlage" ja geradezu für Spott und HOhn an :))
     
  19. Radiofan1

    Radiofan1 Benutzer

    Tja, am Frauenkopf waere die Reichweite - selbst mit 100 Watt zu weit? Ich denke ich traeume.....Reichweiten koennen nie zu weit sein, und warum auch, schliesslich ist Stuttgart die Hauptstadt von BW!

    Aber gut, wenn man eben in den Kessel einen Sender koordinieren will, muss ich dies als halbherzige Loesung ansehen, genauso wie die halbherzig u. gesichtslose wiederaufgebaute Suttgarter Innenstadt....(Sorry, aber in so einer Stadt habe ich noch nie gelebt..) scheint wirklich als ob der Kesselrand das Ende der Welt fuer viele hier sei......sorry

    Um das Meiste herauszuholen, wurde ich vorschlagen Energy Stuttgart eine Stuetzfrequenz zu der 100,7 zu geben, um dem Platzhirschen Latrine 1 endlich einzuheizen..., naechste Frequenz fuer Klassik FM, und die 3. moeglw. fuer Sunshine. Als etwas anderes als Stuezfreqenzen kann man einen Sender im Kessel ohnehin nicht benuetzen.
     
  20. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Stuttgart mag zwar nicht die schönste City haben, hat aber dafür die schönste Umgebung aller deutschen Großstädte.
    Nun, für den Nutzer einer Frequenz mag die Reichweite nie zu groß sein, wohl aber für andere Sender, die dann in ihrer Reichweite beschnitten werden.
    Sag mir mal eine Frequenz, die Du am Frauenkopf betreiben würdest!
    (Die Münster-Frequenzen sind übrigens tatsächlich als Stützfrequenzen gedacht.)
     
  21. Radiofan1

    Radiofan1 Benutzer

    @radiocat:

    Ich habe den Frauenkopf deswegen auch fuer leistunsschwache Frequenzen gewaehlt, weil seine Lage ganz Stuttgart abdecken kann. Ich bin leider kein DXer oder FM Koordinator, dass ich jetzt einige Frequenzen vorschlagen kann, dafuer reicht mein Wissen nicht, ich meine nur, dass Stuttgart als Landeshauptstadt gewisse Prioritaeten gegenueber kleineren Staeten in der Frequenzkoordination haben sollte. Eine weitere Frequenz mit der selben Charakteristik von 96,0 oder ein bisschen mehr, etwa wie die 87,9 wuerde auch niemanden so sehr in der Umgebung stoeren...

    Darueberhinaus sehe ich die "Lokalsendergebiete der LfK" nicht so eng, damit meine ich, dass eine 101,8 oder eine 100,7 oder eine 104,8 ruhig von Stuttgart aus in das umliegende Zielgebiet einstrahlen sollte, - nicht als Rundstrahler eben, sondern auf eine gewisses Bereich eben. So wuerde die zusaetzliche Abdeckung von Stuttgart und des Kessels besser erfolgen koennen.

    Mit dem schoenen Umland hast Du recht, heute Morgen war ich bei der Wuertembergischen Grabkapelle,- in mitten von Weinbergen, dann in Rohracker, Hedelfingen, Lederberg etc...das Schwabenland hat einiges fuer sich, ebenfalls Herrenberg und Tuebingen sind hier besonders hervorzuheben. Teilweise habe ich auch Bandscans gemacht, auffaellig war der stellenweise gute Empfang von Bayern 3 auf der 95,8 und von HR1,2,3 und 4.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen