1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Etwas ähnliches wie eine Computer-Cloud

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von APRChriZ, 07. Oktober 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. APRChriZ

    APRChriZ Benutzer

    hallöchen ihr lieben.
    ich suche sowas wie eine computer-cloud, aber mit zugriffkontrolle, soll heißen, ich möchte was haben, wo sich alle mit eigenen namen anmelden müssen, wenn sie auf die daten zugreifen möchten und ich möchte sehen, wer sich wann eingeloggt hat. weiß einer ob es sowas gibt???

    und am besten sollte es kostenlos sein.. ;) wenn es aber was kostet ist es auch nicht schlimm, dann kann man ja mal schauen, ob das preis/leistungsverhältniss stimmt. ;)

    in diesem sinne
    lieben gruß
    APRChriZ
     
  2. McCavity

    McCavity Benutzer

    Ähm... belehre mich eines besseren, aber ich werde den Eindruck nicht los, daß Dir hier irgendjemand einen Marketing-Floh in's Ohr gesetzt hat und Du nun fröhlich völlig unzusammenhängende Dinge verschwurbelst...

    Eine Cloud, zu deutsch: Wolke, ist in der Informationstechnik ein Begriff für einen Dienst, der über (potentiell) viele per Netzwerk miteinander (und mit den Nutzern) verbundene Rechner verteilt ist. Im Prinzip gibt es die dafür verwendeten Verfahren schon recht lange (wer sich mit HPC befaßt, weiß das), aber das wird gerade schön marketingtechnisch ausgeschlachtet. Was man sich drunter vorzustellen hat, wissen aber offenbar nur wenige, deshalb ein paar Worte zur Erklärung: ein Dienst "in der Cloud" bedeutet eigentlich nur, daß man zwar über einen bekannten Zugang (zum Beispiel im Web über eine Portalseite) auf den *Dienst* zugreift, aber letztlich nicht genau weiß (und auch nicht wissen muß, weil die Koordination im Hintergrund passiert), welcher der n Rechner, aus denen diese spezielle Cloud besteht, nun die Anfrage bearbeitet

    Nach dieser kurzen erklärenden Einleitung zu den Fragen, die sich mir brim Lesen Deines Textes stellen: Was meinst Du mit "sowas wie eine computer-cloud, aber mit zugriffkontrolle"? Eine Cloud ist per Definition eine Multi-User-Umgebung, d.h. es ist zwingend irgendeine Art von Authentisierung/Authorisierung notwendig, um solch einen Dienst überhaupt sinnvoll betreiben zu können. Ebenso (s.o.) haben wir eben festgestellt, daß Clouds grundsätzlich in Netzwerken existieren, also sehr wahrscheinlich computerbasiert sind - was soll die von Dir gesuchte Cloud also genau leisten?

    Meine Vermutung ist, daß Du in etwa folgendes suchst: Du möchtest Dateien in einer "Cloud" verwalten, mehrere Benutzer sollen darauf Zugriff bekommen und Du möchtest wissen, wer wann den Dienst benutzt - ist das richtig? In dem Falle schau Dir mal Dienste wie Dropbox an, die bieten eine ganze Menge Speicherplatz im Netz - allerdings wirst Du da Schwierigkeiten bekommen, Deine Eigene Benutzerverwaltung zu fahren, weil Dropbox entweder anonym ("public") arbeitet oder seine eigene Benutzerverwaltung verwendet - darüber kannst Du zwar kontrollieren, wer auf was zugreifen darf, aber m.W. siehst Du nicht, wer wann worauf tatsächlich zugegriffen hat. Die Frage ist allerdings, um wieviel Daten und Nutzer es hier tatsächlich geht. Wenn es "nur" ein paar GB Daten und eine Handvoll Nutzer sind, wäre eine "Cloud" vielleicht etwas übertrieben - möglicherweise tut es dann auch ein ausreichend dimensionierter Webspace, auf dem Du Deinen eigenen Fileserver betreibst. Vorteil: Du kannst Dir Deine Benutzerverwaltung selbst einrichten und hast volle Kontrolle darüber (inkl. Logging- und Auditmöglichkeiten). Geht es aber um *viel* Speicherplatz und viele Nutzer, dann wirst Du um kommerzielle Lösungen nicht herumkommen - kostenlos (oder kostengünstig) gibt's halt nur für kleine, private Geschichten.

    Fazit: es wäre sehr sinnvoll, wenn Du genauer beschriebest, was Du willst, dann müßte man nicht im Nebel herumstochern, um zu erraten, was Du willst und könnte Dir ggf. auch fundiertere Empfehlungen geben...

    LG

    McCavity
     
  3. APRChriZ

    APRChriZ Benutzer

    guten morgen McCavity.

    in deiner erklärung, hast du soweit recht.

    ich suche etwas, wo ich und auch andere registrierte user , daten und dokumente, hoch und runterladen können. und ich möchte halt wissen, wer, wann, was gemacht hat.

    viel speicherplatz brauche ich nicht, bis zu 5gb reichen vollkommen aus. und viele user werden auch nicht daraufzugreifen müssen, vielleicht 20.

    nochmal eine kleine erklärung..

    wenn user1, datei-x hochlädt, sollten user2, user3, usw. die datei-x runterladen können, genauso, wenn user3 was hochlädt, sollten ebenfalls alle anderen die daten runterladen können.


    in diesem sinne
    lieben gruß
    APRChriZ
     
  4. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    Dropbox ist schon ein ganz guter Hinweis. Du musst halt nur alle anderen Teilnehmer auf das Verzeichnis zulassen. Dort kannst Du auch sehen, wer wann welche Veränderungen vorgenommen hat. Ob man auch die Download-Aktivitäten sehen kann, weiß ich nicht, aber es protokolliert schon ganz brauchbar.
    Nachteil: Wenn einer der Teilnehmer eine Datei aus dem Fundus löscht, wird sie auch bei allen anderen Nutzern gelöscht. Mir ist nicht bekannt, ob es da einen Master-Vorbehalt gibt.

    Google hat auch so ein ähnliches System am Start, das ich aber nicht näher kenne.
     
  5. revox

    revox Benutzer

    Google Drive funktioniert ähnlich, hat aber den Vorteil, dass man Dokumente + Tabellen online wie offline bearbeiten kann. Google protokolliert für dich, wann welcher User zuletzt das Dokument aufgerufen hat. Eine Historie gibt es allerdings nicht. Man kann für einzelne Dokumente folgende Rechte einstellen: 1. Eigentümer (darf alles, inkl. löschen). 2. "Darf bearbeiten" (Darf mit dem Dokument alles machen, außer löschen). 3. "Darf anzeigen" (Nur gucken, nicht anfassen ;))
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen