1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eurovision 2011 in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von mehr-privatradio, 11. Mai 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    Endlich ist es wieder so weit, am 14 Mai findetDüsseldorf der diesjährige Eurovision Song Contest statt.

    Werden die ehmaligen Radiomodertoren Judith Rakers, Enke Engelke und Stefan Raab einen guten Job machen?

    Ich hoffe das am Wochenende alles gut läuft und Deutschland sich gut präsentieren wird. Leider hat es im ersten Halbfinale nicht richtig funktioniert.
     
  2. grün

    grün Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland.

    Dann hab' ich ja nix verpasst.:cool:
     
  3. Nighttalker

    Nighttalker Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Ich empfand das erste Halbfinale schon mal recht erfrischend, zumindest, wenn man mal das rausnimmt, was ausgeschieden ist. Und hier gab es schon die ein oder andere Sensation. Wer hätte gedacht, dass die Türkei trotz Diaspora-Voting im Halbfinale scheitern könnte? Die Jurys zeigen wohl Wirkung. Ansonsten sind die Türken zurecht ausgeschieden, denn der Titel war für einen Rocksong viel zu lahm.
    Auch der Ausfall Armeniens kann als Überraschung gelten, angesichts der Tatsache, dass sie bei vielen Anbietern zu den Wettfevoriten gehörten.
    Schön auch, dass die Schweiz und Islan weiter sind. Auch für die Finnen hat es mich gefreut, auch wenn das Lied zum Ende hin ein wenig lang wurde.
    Aber gut, am Ende ist doch viel langweiliges Zeugs ausgeschieden und eine ziemlich bunte Mischung weitergekommen. Die Halbfinals wirken sich in jedem Fall positiv auf die Qualität des Finales aus!
     
  4. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Ich hoffe das die Moderatoren auf dem Eurovision Song Contest alles richtig machen. Es werden geschätze 120 Millionen Zuschauer diese größte Unterhaltungsshow im Fernseher live verfolgen, das ist eine echte Herauforderung für das Moderatorenteam, dies auch gut zu meistern.

    Das größte Aushängeschild werden allerdings die drei Moderatoren sein: Judith Rakers, Anke Engelke und Stefan Raab. Alle drei Moderatoren haben ursprünglich im Radio moderiert und konnten sich erfolgreich in der Medienwelt durchsetzen, aber keiner von Ihnen hat so eine große internationale Veranstalltung moderieren dürfen. Stefan Raab war früher bei Radio Einslive beschäftigt, Anke Engelke bei Radio Luxemburg und Judith Rakers durfte früher bei einem kleinen westfällischen Privatsender moderieren, bei Antenne Münster. Es ist unglaublich was für Talente früher vor den Mikros saßen. Ich hoffe das auch heute noch Fernsehtalente beim Radio endeckt werden. Keiner hat damals sich vorgestellt, was für ein Potenzial in diesen Radiomoderatoren steckt. Ich hoffe sehr das diese Moderatoren als das Gesicht von Deutschland unser Land würdig und vernünftig vertreten werden.
     
  5. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Welche Pressemitteilung hast'n jetzt abgeschrieben? :wow:

    Ach herrjeh, die eine ist Tagesschau-Sprecherin und moderiert nebenbei 3 nach 9 zusammen mit di Lorenzo. Dummerweise haben Tagesschau-Sprecher aber schon lange nicht mehr den Status, den sie einst hatten. Anke Engelke ist längst zum B-, wenn nicht gar C-Promi verkommen und das Raab in Sachen Show-Moderation nicht unbedingt erste Wahl ist, kann man beim alljährlichen Bundesvision Song Contest verfolgen.
    Nicht falsch verstehen, ich wünsche denen, dass sie das möglichst sauber am Sa. über die Bühne bekommen. Aber das Gedöns was hier um den ESC gemacht wird... es ist teilweise hart an der Schmerzgrenze zum hochgradig Peinlichen, von diversen Patzern in ESC-Publikationen bis hin zum dt. Vorentscheid, der streckenweise mehr als nur zum Fremdschämen zwang.
     
  6. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Raab und Rekers sind als Moderatoren äusserst blass. Gefielen mir bisher gar nicht. Engelke war da schon deutlich besser. Hätte man doch besser Kerkeling genommen. Na ja, hinterher ist man immer klüger.
     
  7. Plattenschrank

    Plattenschrank Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Frau Rakers soll wohl nur schön und blond sein, Raab ist (obwohl ich ihn sonst durchaus schätze) eine völlige Fehlbesetzung während Anke Engelke ihre Sache überraschend souverän gemeistert hat (sie ist wohl dreisprachig aufgewachsen) und damit bewiesen hat, dass sie durchaus mehr auf dem Kasten hat als dieses alberne Herumgekaspere á la Ladykracher.
     
  8. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Ach ja, Rakers heisst die Gute.:eek:
    Na ja, den Namen wird man sich nicht merken müssen. ;)
     
  9. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Spiegel online hat schon entschieden: Außer Anke waren alle schlecht:

    http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,761820,00.html
     
  10. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Da bleibt dann nur noch eines zu sagen:

    Danke, Anke !!!!! :D
     
  11. bavaria 3

    bavaria 3 Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Is jetz wahrscheinlich ein blödes Beispiel, aber die 3 Frühaufdreher von Bayern 3 (Müller, Fleischi, Conrath) könnten doch den ESC am 14.5.2011 moderieren! :D
    Ach Leute - net aufregen - JUST FOR FUN!!! :) (Ich bin übrigens für Österreich beim ESC -> bin ja auch ein Ösi-Schnösi)

    Übrigens: Die Begründung für die Änderung dieses Beitrags lohnt sich zu lesen -> siehe unten!!!
     
  12. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Jetzt macht das Triumvirat nicht schon vorher schlecht. Ich fand es am Dienstag ordentlich, wie die Herrschaften sich dargestellt haben, alleine der deutsche Akzent bei Raabs Englisch hat schon Unterhaltungs-, um nicht zu sagen Lena-Charakter. ;) Erfrischend fand ich Steven Gätjen als Co-Mod zu dem von mir so hochgeschätzten Peter Urban, das kam sehr schön so im Doppelpack. Und wenn dann ab nun auch die Leitung steht und die Moderation nicht über Hybrid gefahren werden muss, ist es auch gut. Die Bühne in der Esprit-Arena ist überwältigend und ebenso die Lightshow, das hat mich ordentlich beeindruckt, Hut ab vor der Show. Auch die kleinen Einspieler mit den Vorstellungen der Künstler waren hübsch gemacht. Ich freue mich auf das zweite Halbfinale heute Abend und bin gespannt, was dabei herauskommt.

    Gestern Abend lief im WDR-TV die Aufzeichnung des gestrigen Konzerts aus der Tonhalle Düsseldorf als Grand Prix Classics. Also einmal abgesehen von der hervorragenden Akustik der Tonhalle war das eine schöne Mischung von alten Kamellen, mit dem WDR Rundfunkorchester auf der Bühne (auf ein solches verzichtet man beim Grand Prix bzw. ESC ja bedauerlicherweise seit 12 Jahren), einem gut gelaunten Ralph Morgenstern als Moderator und nicht minder gut gelaunten Künstlern auf der Bühne, inklusive dem "bekloppten" Guildo Horn. Ganz wunderbar runde Geschichte. Am Sonntag gab es in der Deutschen Oper am Rhein bereits einen Opern-ESC, moderiert von Barbara Schöneberger. Es passiert so allerhand vor Ort und bislang tut sich das ordentlich bis gut an.

    Übrigens ist bisher die von mir prophezeite Katastrophe in Sachen Hotelkapazitäten neben der Interpack ausgeblieben. Und auch verkehrsmäßig ist alles im grünen Bereich.

    Macht bisher echt Spaß, was vor Ort so los ist.
     
  13. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Bedauerlich die Hetze von der Bild Zeitung und BILD online gegenüber dem ESC in Düsseldorf. Man kann eine ganze Ladung Haß gegeüber Lena und Stefan in den Beiträgen der Bild Zeitung lesen. Schade das so eine schöne Veranstalltung so negativ in der größten Zeitung Deutschlands präsentiert wird.

    Raab ließt seine Witze ab.
    Lustiger Artikel:wow:

    Beim Eurovision Song Contest läuft grade das zweite Halbfinale an. In zwei Tagen findet das Finale des Eurovision Song Contest statt, und wird höchstwahrscheinlich ein voller Erfolg. Wenn ich darüber nachdenke, wie professionell und reibungslos die Show grade über die Bühne läuft, dann darf man voller Zuversicht auf den Samstagabend blicken. Stefan Raab und Judith Rakers haben sich meiner Meinung nach sich in der Moderation etwas verbessert.

    Schöne Show und hübsche Sängerinen mit netter Stimme aus der Slowakei, hoffe das wir die Slowakei noch einmal im Finale genießen dürfen.

    Die Taz über die Bildzeitung.
     
  14. Avox

    Avox Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Eine Wahnsinns-Lichtshow beim ESC, Glückwunsch. Auch die Moderation finde ich gut. Deutschland präsentiert sich modern, weltoffen und locker. Sehr schön!
     
  15. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Yep, Avox, volle Zustimmung.

    @privatradio
    Wer liest schon die Bild? :D

    Wenn ich mir gerade die Songs so um die Ohren gehen lasse, ist Belanglosigkeit noch geschmeichelt. Und Lena hat mit ihrem Alleinstellungsmerkmal wirklich Chancen, das Ding zum zweiten Mal zu rocken. Das wird spannend am Samstag!
     
  16. Avox

    Avox Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Nun, manchem Zeitungsverlag ist jede Gelegenheit willkommen, um gegen die ö-r (hier NDR) zu schreiben. Tja und die Panne im ersten Finale kommt da gerade recht. Die Springer-Presse sollte mal lieber gegen die vielen schlechten Radioprogramme des NDR - insbesondere den Antenne Niedersachsen Verschnitt NDR 2 - schreiben, da wäre die Kritik dann auch berechtigt...
     
  17. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Grade läuft im Halbfinale der Beitrag aus Irland. Der Song ist einfach gut und ein echter Ohrwurm, obwohl das nicht meine Musikrichtung ist. Die Show von Jadward aus Irland ist einfach hervorragend und umwerfend gewesen. m ganzen Show und Musik war das der beste Beitrag.

    Mich würde es sehr wundern, wenn Irland nicht unter den ersten fünf kommt. Slowakei und Irland waren meiner Ansicht nach heute die zwei besten Beiträge.
     
  18. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Na, der beste musikalische Beitrag waren aber bitte die Belgier. Nur wird das nicht in die mainstreamverdorbenen Ohren der Meisten passen. Was fandest Du denn an dem doppelt überschminkten slowakischen Beitrag Erwähnenswertes, außer, dass wir so was seit 30 Jahren in der vielfachsten Weise schon kannten?
     
  19. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Die Slowaken hatten ziemlich viel Pyrotechnik auf der Bühne und die beiden Sängerinen sehen einfach gut aus. Die Welt schreibt in ihrem Ticker:"Twiins aus der Slowakei. Die männlichen Kollegen sehen eindeutig vier gute Gründe, warum die beiden Damen weiter kommen sollten. Das Lied kann es jedenfalls nicht sein. Wie lange die wohl unter der Sonnenbank liegen? Monate?"

    Die Judith Rakers vom Haubtberuf Tagesschausprecherin war wahrscheinlich nur als eine hübsche Dekoration für die beiden anderen Moderatoren gedacht, Sie durfte heute kaum ein Wort sagen aber hat ihren stillen Job sehr gut erledigt. Man muss ja auch was für die Augen bieten, wenn die anderen beiden Moderatoren nicht so wirklich für die Optik gedacht sind. Frau Rakes hat heute kaum ein Wort gesagt meistens durfte sie nur lächeln.
     
  20. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    So, mehr-privatradio, ich korrigiere mal uns beide. Der Beitrag, den wir meinten, ist der "slowenische" und nicht slowakische. Und die Frau heißt Rakers, und nicht Rakes.
    Soll ja auch alles seine Richtigkeit haben hier. ;)

    Ich freue mich auf Samstag. Und ehrlich mal: das war ne gute Show heute Abend.
     
  21. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Nein eigentlich meinte ich die Slowaken mit den beiden Mädels von Twiins. Vielleicht haben wir uns Missverstanden. :)

    [​IMG]
     
  22. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Langsam wird es ernst und die größte Show Europas beginnt. Wer wird heute den Sieg zutragen? Wer darf sich heute in ganz Europa feiern lassen? Würde mich über eure Prognosen sehr freuen. Ein Googleprogramm hat für Lena den zweiten Platz ausgerechnet, im letzten Jahr lag Google auch richtig in dem es den ersten Platz für Lena vorraussagte.

    In acht Stunden werden ungefähr geschätze 120 Millionen Menschen in ganz Europa vor Ihren Laptops und TV-Geräte den Eurovision Song Contest 2011 mitverfolgen. Zehntausende Menschen werden in der Esprit Arena in Düsseldorf und auf Liveübertragunsplätze in Düsseldorf dieses riesge Superevent betrachten und für ihr Land mitfieberen. Es ist bemerkenswert wie die ARD und der private Fernsehsender ProSieben es hinbekommen, diese Begeisterung in die Bevölerung zu verbreiten.

    Schon vor der Entscheidung können wir überzeugt behaubten, das der federführende Norddeutsche Rundfunk (NDR) ein gelungenes, großes Fernseh-Event abgeliefert.hat Die beiden Halbfinalen lieferten den Zuschauern sehr beeindruckende Bilder von einer technisch perfekten Bühne, bis auf einen nicht unbedeutenden und kaum aufgefallenen Kommentatoren-Tonausfall am Anfang des ersten Finalen gab es keine wirkliche nennenswerten Fehler, der Ablauf der mehrwöchigen Veranstaltung lief ziemlich reibungslosund zeugte davon das Deutschland viel Wert auf Genauigkeit und Qualität legt. Und das Finale wird mit 36 000 Zuschauern in der Arena die zweitgrößte ESC-Show in der Geschichte sein und viele Zuschauern aus aller Welt überzeugen, dass Düsseldorf ein guter Gastgeber ist und dazu noch eine wirklich besuchswerte Stadt, die man als Deutschlandtourist besuchen sollte. Düsseldorf hat sich gut in Europa verkauft und wird es in den nächsten Jahren mehr Touristen verbuchen dürfen. So wie es Oslo im letzten Jahr getan hat und sein Ansehen bei den den Stadttouristen steigern durfte.

    Ein Wort zu den Moderatoren Anke Engelke, Judith Rakers und Stefan Raab. Sie machten ihre Arbeit sehr gut, jeder mit seiner Begabung. Anke Engelke mit ihrer Sprachbegabung, Stefan Raab mit seiner Ausstrahlung und Fröhlichkeit und Judith Rakers mit ihrem schönen Aussehen, ich denke sie wurde für das Moderatorenteam als deutsche Vorzeigefrau bzw Dekoration ausgefählt. Weil sie eine typisch deutsche Frau präsentiert, mit ihrer Optischen Eigenschaften.

    Eine wirkliche Sensation ist aber die reibungslose und freundschaftliche Zusammenarbeit der öffentlichen und privaten Fernsehsender. Ich glaube auf keiner TV-Veranstalltung durften wir so eine gute Zusammenarbeit der Fernsehsender erleben. Peter Urban und Steven Gätjen (öf und privat) kommentieren zusammen das Event. Matthias Opdenhövel (ein echtes Moderationstalent) darf heute in der ARD moderieren und war auch häufig Gastmoderator in der ARD. Im ganzen Contest ist die Handschrift von Stefan Raab stark sichtbar, eine große deutsche Zeitung schrieb, dass aus dem Eurovison Song Contest ein TV Eurovision Total wurde. Stefan Raabs Einfluß ist überall sichtbar, es ist schon etwas traurig, dass die ARD sich von einem TV-Macher von den Privaten helfen lassen muss.
     
  23. AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Google scheint ja über sich hinauszuwachsen: Bis vor kurzem noch Suchmaschine und heute sagt Google schon Grand Prix-Sieger, Lottozahlen und Börsenkurse voraus? Soll noch mal einer sagen, die entwickelten sich nicht. ^^
    Vielleicht radel ich gleich mal an der Esprit-Arena vorbei, wenn sich das Wetter hält. Schlageraffen gaffen. ^^
    Was macht eigentlich Antenne Düsseldorf aus der Sache? Verschlafen die wieder alles (wie so oft, wenn in Düsseldorf etwas los ist) und relayen den üblichen Mumpf aus Oberhausen? Ich hab keine Lust, den Sender einzuschalten, vielleicht mag ja jemand berichten ;)
     
  24. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Ich weiß zwar nicht, wo im Norden das Mehr an Privatradio wohnt, aber wenn ich hier durch das Ammerland laufe oder radle, so sehe ich da (fast) nur Frauen, die nicht unbedingt und auch nur entfernt wie Frau Rakers aussehen. - Also nichts mit "typisch deutsche Frau".

    @: stefan kramerowski:
    Sind die mit SAT1/PRO7 verbandelt? Ansonsten ist sie doch öffentlich-rechtlich, die Veranstaltung. Also für Private nicht existent. Oder sehe ich etwas falsch?
    __________
    Anm.:
    Hervorhebung im Zitat durch den Beitragsschreiber.
     
  25. grün

    grün Benutzer

    AW: Eurovision 2011 in Deutschland

    Klick
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen