1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Hexxer, 03. März 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hexxer

    Hexxer Benutzer

  2. derdrumler

    derdrumler Benutzer

    AW: Fake oder real . 10€ Spiel überführt Fremdgänger

    Erinnert mich an einen Fall vom Treuetest auf dem "Neuen Alsterradio". Da waren bloß die Männer ahnungslos. Einer der beiden ging den das Handy seiner Freundin und der wusste angeblich nichts von dem anderen Typen. Ich trau weder dem einen noch dem anderen Fall zu, dass er tatsächlich so passiert ist. Und mal ehrlich, bietet eine Moderatorin der Hörerin an, sich mit ihr zu treffen, um sie zu therapieren?
     
  3. Yann

    Yann Benutzer

    AW: Fake oder real . 10€ Spiel überführt Fremdgänger

    Da gab's doch mal was ganz ähnliches... Verflucht, ich bin schon zu alt, kann mich nicht mehr erinnern.
    Aber bei diesen 10.000 Euro Gewinnspielen wird m. E. ziemlich viel gefaket... ><
     
  4. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    Einmal ist immer das erste Mal und ich verwette all meine Zehn-Euro-Scheine darauf, dass die sog. Überführung gefaket ist.
     
  5. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    Davon gehe ich auch aus. Trotzdem:was folgern wir daraus ==> niemanden ans eigene Handy gehen lassen bzw. nicht an fremde Handys gehen, sonst könnten manche spassigen Dinge ein überraschendes Ende haben ( muss ja nicht immer nur der Partner dran sein :) )
     
  6. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    Puh das ist heftig! Jochen muss gefragt werden, ob er mit der Ausstrahlung einverstanden ist - ist denke mal, wenn Jochen echt wäre, wäre er nicht wirklich dafür gewesen.
    Für mich eine Offenbarung des Bumsfunks. Das ist peinlich.
     
  7. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    Theoretisch hätte es in einer Live-Sendung zu solch einer Szene kommen können.
    Irgendwo wird allerdings der Ausdruck verwendet "Wir haben ... angerufen" = Vergangenheit. Also wurde was aufgezeichnet dessen Ausstrahlung in der Tat zustimmungspflichtig gewesen wäre. Deutet also alles auf ein Fake hin.

    Aber da im Radio ja sowieso keiner mehr zuhört fällt sowas auch nicht auf ;).
     
  8. Keek

    Keek Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    Meine Fresse, ist das peinlich. Das ist ja schlimmer als bei Salesch und Kallwass zusammen. Es glaubt doch wohl hoffentlich niemand ernsthaft, dass das kein Fake ist, oder?
     
  9. Coldplay

    Coldplay Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    Südwestler (wie ich) wissen um die synonyme Benutzung von "Antenne 1" und "Fake" ... insofern absolut überhaupt gar nichts Neues. Übrigens auch im Bezug auf das, naja, sagen wir mal klauen. Fast alle Antenne-PR-Aktionen gab's vorher schon auf anderen Wellen zu hören. Also nicht mal innovativ, diese Fakes ;)
     
  10. sp

    sp Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    Was anderes als peinlich fällt mir dazu auch nicht ein. So macht sich das Privatradio doch selbst kaputt! Diesem Sender würde ich als Hörer nicht mehr vertrauen.
     
  11. Flo_K

    Flo_K Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    Auch bei 95,5Charivari in München ist zur Zeit jeden morgen der Treuecheck von "Marcus und Co.". Ich bleib immer beim Durchzappen der Sender im Bus zur Arbeit hängen. Jeden Morgen frage ich mich wer das eigentlich glaubt. Erstens spricht sich ja auch nach Wochen natürlich bei niemandem herum, dass es diesen Test gibt (wenn er wirklich existieren würde). Zweitens sind die Fälle oft zu schlecht, drittens weiß ich nicht, wer füpr einen solchen Test wirklich einen Radiosender hinzuziehen würde. Mich würde mal ne Umfrage interessieren. Vermutlich denken 70% der Leute, dass das echt ist.
     
  12. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    Mir grauts schon, wenn ich daran denke, wieviele Ehen in den nächsten Monaten von zehnerspielenden Radiosendern zerstört werden :)
     
  13. Schulfunk

    Schulfunk Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    FAKE, FAKE, FAKE!!!! - Denke ich. Beweisen kann ich es nicht.
     
  14. aux

    aux Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    egal, was es ist - das ding ist gut gemacht und gesprächswertig.

    nicht die übliche "oooh, schon wieder ein gewinner"-nummer. sondern ein 3-minuten-break, bei dem offensichtlich jeder von uns lauter dreht, um zu erfahren, wie es weiter geht. und die radio-tante kann sich auch noch als total nett positionieren, weil sie der armen frau ein gespräch unter frauen anbietet.

    es klingt nicht mal wie scheunen-theater - denn ein (mehr oder weniger) expertenforum berät nun schon seit einem tag, ob es real oder ein fake ist.

    respekt!

    noch besser wäre es natürlich gewesen, wenn der host sich anschließend mit dem fremdgeher verabredet hätte, um sich mal zu dritt mit der schlampe aus freiburg zu treffen.
     
  15. Tim F.

    Tim F. Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    Was für ein Blödsinn. 99,9% der Gewinnspiel-Telefonate sind im Radio aufgeeichnet und ausgerechnet dieser Anruf soll angeblich live gewesen sein?!
    Normalerweise ist es doch viel zu riskant, eine "nicht getestete" Telefonnumer anzurufen und gleich damit auf Sendung zu gehen... was ist, wenn besetzt ist, die Mailbox anspringt usw.? Vor 10-15 Jahren, als das Radio noch ehrlich war, ist sowas tatsächlich mal passiert, dass sich "on air" verwählt wurde. Aber heute ist das doch eindeutig gefaket.
     
  16. Keek

    Keek Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    @aux,

    was meinst du für ein Expertenforum? Kannst du mal einen Link posten? Wirst wohl kaum das hier gemeint haben...

    Abgesehen davon hast du natürlich recht: Es klingt nicht nach Scheunentheater. Vermutlich würde sich jeder Scheunentheater-Darsteller in seiner Ehre gekränkt fühlen, was ich durchaus verstehen würde.

    Und davon abgesehen: Könntest du mir sagen, was daran "gut gemacht" ist? Also wenn man jetzt mal Menschen ausklammert, die die Fälle bei "Lenßen und Partner" oder "Das Geständnis" für real halten.

    Natürlich ist das auch für mich "gesprächswertig", wenn man sich innerhalb seines Jobs nämlich auch die unterste Niveau-Skala betrachten möchte. Vermutlich würde der beste Herz-Chirurg auch mal darüber reden, wenn ein Kollege bei Diagnose Blinddarm-Reizung den Kopf amputiert.

    Gesprächswertig bedeutet noch lange nicht sendewertig. Oder anders gesagt: Der Zweck heiligt nicht jedes Drecksmittel, und das, was Leute wie die da bei Antenne 1 veranstalten trägt in schlechtester Weise zur Totengräberei des Radios bei.
     
  17. Schulfunk

    Schulfunk Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    Recht hat er - der KEEK.
    Aber was soll man auch machen, wenn das suchen eines 10-Euro-Scheins der einzige Inhalt des Senders ist. Da stellt sich auch die Frage nach den gesellschaftlichen Werten die dort vermittelt werden. Voyerismus, Habgier, Neid ...will gar nicht weiter darüber nachdenken.
     
  18. musicology

    musicology Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    Man sollte nicht verkennen, daß es sich hierbei um eine ganz exzellente handwerkliche Arbeit aller Beteiligten handelt (Moderatoren, Schauspieler und Promotion/Produktion). Einen solchen Moshow-Backseller bekommen nur ganz wenige Teams im deutschen Radio hin, Respekt!

    Ihr dürft nicht vergessen, daß bei vielen Sendern nach einem ganz anderen Paradigma gearbeitet wird: Radio als inszenierte Lebenswirklichkeit, vergleichbar mit den Reality-Dokus oder Fake-Dokus im TV. Es ist egal, ob es echt oder gespielt ist, es hätte aber so passiert sein können.

    Natürlich ist das gefährlich, was die Glaubwürdigkeit des gesamten Mediums Radio angeht, aber glaubt nicht, daß es im Print oder TV anders aussieht. Die Entwicklung der Medien als Ganzes muß man in dieser Hinsicht kritisieren.
     
  19. Coldplay

    Coldplay Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    Es ist doch immer wieder das selbe: Ein Thread über einen Antenne1-Fake, in dem man schnell den Überblick verliert, worauf sich die einzelnen Gedanken hier beziehen. Insofern muss ich musicology Recht geben - gut gemachte Fakes, mit denen sich Antenne1 ins Gespräch sind, zeugen von einer gewissen Professionalität. Man könnte jetzt viele Aktionen aufzählen, aber darum geht es nicht. Fakt ist, dass alle, die im Sendegebiet wohnen, mir bestätigen werden, dass A1-Fakes beim Hörer und Nicht-Hörer die Runde machen. Von Ostermanns "Suspendierung" habe ich damals zuerst durch Bekannte und die Zeitung erfahren. Wir folgern: Alles richtig gemacht. Ohne seine PR-Geschichten hätte die Antenne einen noch größeren Hörerverlust in den letzten paar MA gehabt. Gewinnspiele, Geclaime, Musikbrei und so genanntes Programm sorgen glückerweise weiterhin für ein stetes Minus. Und ehrlicherweise muss man über die unveränderte Existenz von Antenne1 froh sein - so können (bzw. könnten, leider) sich konkurrierende Sender ein andersartiges Profil zulegen.
     
  20. Keek

    Keek Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    Ich bin, ehrlich gesagt, entsetzt über das, was hier gerade geschrieben wird.

    Natürlich könnte man behaupten, dass das funktioniert, vielleicht tut es das auch. Vielleicht hätte Antenne ohne seine PR-Geschichten allerdings auch weniger Hörer verloren.

    Der Fingerzeig auf die Medien als Ganzes funktioniert nicht, denn wer solch einen Dreck veranstaltet, dreht am selben Rad mit. Natürlich kann man sich als totalen Profi verstehen, wenn man mit jeder neu nach unten definierten Niveau-Grenze Erfolg hat.

    Eventuell gibt es in dieser Branche aber auch noch ein paar Menschen, die die eigentliche Stärke des Mediums Radio verstehen: Authentische Menschen, die die Sprache ihrer Hörer sprechen, ohne sich zu verstellen, ohne zu faken. Und die es dadurch verstehen, eine gänzlich unübertiebene und vordergründig belanglose Alltagsgeschihcte so zu erzählen, dass sich die Hörer dadurch abgeholt fühlen.

    Radio ist nämlich da stark, wo es keine inszenierte sondern ein Abbild der Lebenswirklichkeit ist. Traurig, wie schlecht man SEIN Medium kennen kann, um das nicht zu begreifen.
     
  21. Coldplay

    Coldplay Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    Keek, ich unterstreiche all das (versteckte) Appellieren und teile deine Ansichten, wenn es um anspruchsvolles Radio geht.

    Nur als Vergleich:
    -Ich lese die BILD-Zeitung nicht (als Privatmann zumindest) und verabscheue einige ihrer Aktionen (z.B. den SMS-Reporter).
    -Der Boulevardjournalimus ist nicht etwa Kindergarten sondern handwerklich gesehen (Einsatz von etlichen Stilmitteln etc.) ein mindestens genauso anspruchsvoller Job wie der seriöse Journalismus.

    => Wenn ich BILD-Redakteure nun ob ihrer Leistung anerkenne muss das noch lange nicht heißen, dass ich mich jeden Tag auf einem Teppich gen Kai Diekmann verneige.

    Ob's moralisch in Ordnung ist, ob's nah am Hörer ist, ob's professionell ist - Fakt ist, dass Antenne1 sich solche Aktionen auf seine Fahnen geschrieben hat, bisher immer reichlich Öffentlichkeit bekommen hat, und sich über uns, die vom "ehrlichen Radio" träumen, einen Ast lacht.
     
  22. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    Ja! Natürlich müssens auch Boulevard-Journalisten draufhaben. Allerdings mitunter "anders". Unter "Recherche" versteht Diekmann sicherlich was anderes als Schirrmacher, auch wenn es offiziell natürlich anders ist :) Schrott steht leider sowohl in BILD als auch in FAZ. Vorallem bei etwas komplizierteren Dingen. Das liegt m.E. auch daran, dass viele Journalisten keinen blassen Schimmer von den Sachen haben, über die sie da gerade schreiben müssen. Bei den normalen Honorarsätzen ist das auch gut zu verstehen. Welcher Ingenieur oder Informatiker geht denn für 50 % des in seiner Branche üblichen Lohns in die Medien? Niemand. Laien schreiben für Laien ist das Ergebnis. Aber gut, zuviel abgeschweift :)

    Gegen die Praxis von Antenne 1 (und zig anderen Privatradios) habe ich im übrigen nichts. Allerdings wäre es so langsam dann auch mal Zeit für offene Karten. Die Zulassungsanstalten sollten aufhören mit Auswahlen nach nicht existenten Meinungsvielfaltswelten oder Wortanteilen. Und den Scheiß dann abschieben auf kleine Füllfrequenzen oder ins Kabelnetz. Die Antenne1-Kette würde sich wiederum vorzüglich für die Ausstrahlung von Deutschlandradio Kultur eignen.
     
  23. Keek

    Keek Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    Lieber Coldplay,

    ich habe beileibe nicht die Berechtigung von gut gemachtem Boulevard-Journalismus in Frage gestellt. Aber diese A1-Nummer hat mit Boulevard-Journalismus so viel zu tun wie Big Brother mit dem Literarischen Quartett.
     
  24. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    1. Natürlich ist das gefaked: So klar und chronologisch präzise sprechen Menschen nur nach Drehbuch. Ein echtes Live-Telefonat hätte sich sicher anders angehört. Insofern ist das Stück auch nicht "handwerklich gut gemacht", sondern weist erhebliche Mängel auf.

    2. Plausibilität: Nur im Soap-Radio gehen Freundinnen von fremdgehenden Männern an deren Handy, wenn es klingelt. In der Realität sind sie so schlau, die Finger wegzulassen.

    3. "Annette aus Freiburg" ist sowieso erfunden, das kann ich sagen, weil ich alle Annettes aus Freiburg, die für sowas in Frage kommen, kenne! :D
     
  25. musicology

    musicology Benutzer

    AW: Fake oder real? 10-€-Spiel überführt Fremdgänger

    1. dann sollten wir Fake doch mal definieren. Fake ist doch etwas anderes als nicht-live. Das ganze war der Backseller, also ein nachproduziertes Element mit zusätzlichem Spannungsbogen. So etwas kann man ohne weiteres aus einem echten (live oder nicht-live) Gespräch produzieren. Die erheblichen Mängel hätte ich von dir gerne benannt. Ich traue mir nicht zu, mit 100%iger Sicherheit zu entscheiden, ob es ein Fake ist (allein aus diesem Take). Die einzige Stelle, die mir nicht ganz authentisch klingt, ist

    Annette: "Ja...äh...Jochen...ist hier."

    2. Das ist ein Punkt, kann aber durchaus mal passieren, wenn beide ihr Handy auf den Nachttisch legen und sie das Gerät dann verwechselt. Aber richtig, eher unwahrscheinlich.

    3. ja gut dann. -.-

    4. sprechen wir doch mal über gefakte Umfragen, gefakte Testimonials, gefakte/manipulierte Gewinnspiele, darüber, daß es nur noch darum geht, Dinge zu "verkaufen" und nicht ehrlich zu bewerten. Der Stunt von Antenne 1 ist lediglich ein Symptom der ganzen Misere (meine persönliche Meinung, trotzdem kann man die gute Arbeit anerkennen).
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen