1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fakerei bei NRJ Sachsen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Sachsenradio2, 17. Januar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    Also, dass viele Sender mit allerlei Tricks arbeiten, dürfte hier und da bekannt sein!
    Aber was sich NRJ Sachsen zur Zeit leistet, ist eigentlich schon Selbstmord!

    Bekannt ist, dass die Moderationen zwischen 18 und 6 Uhr aufgezeichnet sind, teilweise auch am Wochenende tagsüber!
    Die Folge: unaktuelle Verkehrsinfos (lediglich Baustellen werden durchgesagt, keine aktuellen Staus), Blitzer, die einfach nicht stimmen! Da wird in einer Stadt auf einer Straße geblitzt, die es tatsächlich auf dem Stadtplan gar nicht gibt. Dazu wird in jeder Blitzmeldung ein Anrufer gesendet, der sagt: Ja hi ich bin Harald Müller und ich hab einen Blitzer gesehen, der steht in...
    Sowas kann schon mal gar nicht sein, da ja das Programm aufgezeichnet ist. Und wenn derselbe Anrufer mit demselben Blitztipp am nächsten Abend zurselben Uhrzeit kommt, ist das schon verdächtig.
    Die "Fuck-you-Hotline" ist von hinten bis vorne gefaket, das hat mir eine Praktikantin an der Hotline nach einem längeren Gespräch bestätigt. Das heißt, die massenweise bei NRJ tätigen Praktikanten rufen auf der Hotline an, keine Hörer! Bei den Blitzern wird es wohl genauso sein! (Mutmaßung!)
    Und dann gibt es bei NRJ noch den "Hitarbeiter", bei dem die Hörer angeblich abstimmen können, ob sie einen bestimmten Song mehr oder weniger im Programm gespielt haben möchten. Auch da werden Höreranrufe eingeblendet!
    Gestern ruft mich ein Freund an und berichtet mir, dass er in einem Internet-Café von einem NRJ-Mitarbeiter angesprochen wird und gefragt wird, ob er mal bitte den Spruch "Hi Freddy/ Mike/ Olli (das sind die Tagesmoderatoren) ich bin derundder und ich möchte, dass Prezioso künftig mehr gespielt wird." Die anderen Besucher im Café durften daselbe reinquatschen, nur der eine sagt "mehr", der andere "weniger". Ob sie "mehr" oder "weniger" sagen, durften sie sich natürlich NICHT aussuchen. Könnte ja sein, dass NRJ Hörermeinungen berücksichtigt...
    Ich finde, dass ist irgendwie die Spitze vom Eisberg, auch noch in die Öffentlichkeit zu gehen, so dass es für JEDEN sichtbar wird, welches Spiel bei NRJ gespielt wird.
    Und nun sagt mir mal bitte einer, dass die 1000 Euro, die NRJ zur Zeit stündlich ab sechs *("* Donnerstags von 6 bis 18 Uhr" steht klein auf dem Plakat; schon die nächste Verarsche...) verlost, wirklich jemand gewinnt...
    Ich glaube daran nicht...*verständnislos den Kopp schüttelt*
     
  2. ttcasl

    ttcasl Benutzer

    HALLO !!!

    Endlich spricht mal einer drüber !!!

    Solche Story´s sind mir auch bekannt !
    (bin zwar noch nicht beim Radio, aber man kennt sich ja auch jetzt schon etwas aus, vielleicht klappt es ja bald)
    Also ne Freundin von mir war mal Praktikantin bei Radio PSR und zu während dieser Zeit war grad wieder Cash and Call angesagt, da musste Sie aus der Sender beim "gleichen" Sender anrufen und sich als M. M. oder so ausgeben und mitspeilen
    und dann hat es naturlich LEIDER nicht geklappt mit dem Gewinn !!
    SCHADE SCHADE SCHADE !!! Ich hätte es Ihr gegönnt !
    Und das war nicht das einige mal !!

    Man Man Man wenn man sowas macht -
    dann doch nicht so offensichtlich !

    Ciu ttcasl

    [Dieser Beitrag wurde von ttcasl am 17.01.2002 editiert.]
     
  3. Boombastic

    Boombastic Benutzer

    Hä???

    Das ist doch schon seit Jahren so. Also, Fakes sind doch echt nichts besonderes mehr.
    Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß ... oder so.

    Hat ganz schön lange gedauert, bis sich das "Faken" in Sachsen durchgesetzt hat.

    CU BB
     
  4. Arbeitslos

    Arbeitslos Gesperrter Benutzer

    In der Tat, "Im Westen nichts Neues", könnte man sagen [​IMG]
    Ob "Hörerabstimmung" sei es per T-Vote-Call oder Telefon, "Wunschtitel" die sowieso gelaufen wären, "Gewinnspiele" bei denen schon vorher feststeht wer wieviel gewinnt, die Liste ließe sich endlos fortsetzen.
    Nur wenn's an die Verarsche von Werbekunden geht, die sich beschweren, ihr Spot wäre nicht gelaufen, und denen dann eine gefakte "Belegcassette" zugeschickt wird, dann hört der Spaß auf.
     
  5. JulioCesar

    JulioCesar Benutzer

    Mann, das ist echt schrecklich!
    Ich profezeie, dass solche Sender nur kurz oben bleiben. Der Absturz ist vorprogrammiert.

    Traurig finde ich nur Kommentare wie "das war schon immer so." Wer so was akzeptiert, versteht nichts, abera uch gar nichts und sollte sich schämen.
     
  6. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Ist doch gut, wenn die das so offensichtlich machen.
    Dann merkts irgendwann mal jeder, daß man beim "modernen" 200-Hits-Formatradio nur noch verarscht wird.
     
  7. Radioactive

    Radioactive Benutzer

    Mann, glaubt Ihr, irgendeinen Hörer interessiert es, ob diese oder jene Sendung live ist? Das Wichtigste bei einem Radiosender kommt ja sowieso immer "unlive" aus dem Computer: die Musik...

    Nein, aber mal im Ernst: jeder Sender produziert vor - seien es kurze Moderationen, Gewinnspiele oder ganze Sendungen. Bei McDonalds werden die Sachen ja auch nicht frisch gemacht, schmecken aber trotzdem vielen.

    Kritisch wird es nur dann, wenn auch die News vorproduziert werden - dann haben wir Radiojournalisten wirklich unsere Asse verloren.
     
  8. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Nur wer die Machenschaften kennt, egal ob nun im privaten oder im ö-r Radio (die teilweise um nichts besser sind), kann damit umgehen. Und "mündige Hörer" gibt´s immer mehr.

    Fragt sich nur, wie die Werbeindustrie (spätestens mittelfristig) mit einem ruinierten Medium umgeht. In einem Dauerveräppelungs-, Werbe- und Weichspülprogramm gehen Werbespots nur noch unter. Die gute alte Plakatwerbung steigt ja auch beispielsweise - und mit Recht. 2002 wird für einige Radiosender hart.
     
  9. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    Also es interessiert schon, wenn keine aktuellen Verkehrsmeldungen kommen und bei den Blitzern Straßen genannt werden, die es nicht gibt.
    Für die Nacht produziert NRJ übrigens 2 verschiedene Nachrichtenversionen vor.
    Wenn mich meine Programmbeobachtungen nicht täuschen, macht (bzw. hat gemacht) LandesWelle Thüringen in der Nacht dasselbe mit den BLR-Nachrichten. Anschließend kommt dort nur das Wetter, kein Verkehr.
    Dass gefaket wird, was das Zeug hält, habe ich ja geahnt bzw. ist mir auch zu Ohren gekommen. Besonders "schlimm" finde ich es aber bei NRJ Sachsen, da hier das Programm von vorne bis hinten nur Verarsche ist. Und das so offensichtlich, bis es auch der letzte Depp mitbekommt. Und die Tatsache, dass Praktikanten in Cafés geschickt werden, also in die Öffentlichkeit, um Leute dazu zu bringen, an der Fakerei offen teilzunehmen, finde ich einfach nur dreist! Ich finde es schon schlimm genug, wenn Praktikanten dazu gezwungen werden und kann nur sagen, dass ich SOWAS nicht mitmachen würde und lieber das Praktikum schmeiße. Ich kann auch nur jedem raten, bei solchen Sendern wie NRJ Sachsen kein Praktikum zu machen!
    Ich will das Thema "Aufgezeichnete Moderationen" nicht noch einmal anbringen, da es hier schon diskutiert wurde.
    Meine Botschaft ist: Wenn schon gefaket wird, was ich schon schlimm genug finde, dann bitte so, dass es keiner mitkriegt!
     
  10. MrMiagi

    MrMiagi Benutzer

    Fakt ist: vorproduzierte und gefakte talks sind einfach besser.
    den hörer interessiert es doch nicht, ob das live oder getaped und gefaked ist. und wenn der typ, der da live on-air vor sich hinstammelt, zu langweilig oder zu doof oder nicht witzig genug ist, schaltet der Hörer weg - und DAS will jeder sender vermeiden. so einfach ist das.
     
  11. Columbo

    Columbo Benutzer

    @ Sachsenradio2:

    Also soweit ich weiß, sendet Landeswelle Thüringen nachts Live-Nachrichten - der BLR-Redakteur sagt sogar die aktuelle Uhrzeit - also aufgezeichnet sind die ganz bestimmt nicht. Wie verfahren denn andere Sender nachts mit den News?
     
  12. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Permanent gibt es hier Zeitgenossen, die die Diskussionen ad absurdum führen, weil sie die Postings wahrscheinlich überhaupt nicht genau durchlesen.
    Es ging überhaupt nicht um die Frage, ob das Aufzeichnen von Programmbeiträgen verwerflich ist (ist es nicht, sonst wären Runfunkprogramme schon lange ebenso zu verwerfen)
    sondern um die Tatsache, daß dem Hörer falsche Dinge vorgegeukelt werden. Und wenn ich nachts Blitzermeldungen sende, nur damit ich diese im Programm habe, ist das Verarschung am Kunden hoch zehn!
    Was spricht im Übrigen bei Interviews dagegen, einfach offen zu legen, daß diese aufgezeichnet wurden. Man muss dies ja nicht dezidiert ankündigen, aber nicht die Hörer anlügen und behaupten "Jetzt live auf Sendung"
     
  13. querbaer

    querbaer Benutzer

    oh man.. faken tut doch nicht nur nrj sachsen, das macht sogar der öff.rechtl. rundfunk, wo man doch denken sollte, die haben genug geld. ist es dem hörer nicht letztendlich völlig egal wer sich auf ner hotline auskotzt?, ob da auch wirklich ein blitzer steht? oder ob die sendung LIVE ist??? das interessiert den wirklichen hörer NIEMALS! ihm muss das produkt gesammt gefallen, dann hört er es. auf solche nichtigkeiten kommt der nicht. es sei denn die pre-production ist so schlecht, dass es auffällt........ zum beispiel die nrj sachsen nacht! *schauder* wer oder was ist das was da quäckt???

    da geh ich mit.
     
  14. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    @ querbaer:

    Du meinst wohl auch, die Hörer sind alle gehirnamputiert?
    Natürlich merkt der Hörer, ob ein Blitzer in einer Straße gemeldet wird, die er nicht kennt. Und da NRJ immernoch offiziell als Lokalsender geführt wird...soviel zum Thema lokale Kompetenz.
    Und da das Gesamtprodukt NRJ Sachsen nur selten wirklich gut war (ich sage nur: Station-Voice!), kommt da so ziemlich viel bei NRJ zusammen!
     
  15. MAXX

    MAXX Benutzer

    Tach,
    ich habs irgendwo anders schon mal geschrieben: Es kommt darauf an, wie gemogelt wird. Natürlich ist es wurscht, ob ein Hörertalk live ist, oder während des vergangenen Titels aufgezeichnet wurde.

    Es geht hier ja um das Lügen der Sender. Um Titelauswahlen, Meinungen, Service, usw. Das muss so gemacht werden, dass es keiner merkt und so, dass es realitätsnah ist.

    Außerdem glaub ich nicht, dass fakende Sender bald Hörer verlieren - es wird immer schlimmer werden. Dass heutzutage gesagt wird: "Reporter XY aus ..." ist ja schon normal, obwohl jeder weiß, dass der den Aufsager im Nebenstudio aufgezeichnet hat.

    Peinlich nur aufgezeichnete Sendungen: Beispielsweise: funfun95 in Hamburg. Da "moderiert" Uschi Nerke (ja genau die) morgens. IMMER aufgezeichnet. Ihr Wetter-Assi sagt dann die Uhrzeit. Mega-schlecht!

    Die Sache ist doch die:
    Wenn mogeln, dann so gut, dass es NIEMAND merkt!!!!
     
  16. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    Sag ich doch! Obwohl ich mogeln trotzdem schlecht finde! Aber ich hab den Eindruck, die können nicht mehr geschickt mogeln...
     
  17. BBT

    BBT Benutzer

    Begrüßung !

    "Versprich'viel, weil ob du und was du hältst, merkt eh' keiner" o.ä.

    Wie weiter oben schon geschrieben wurde,
    produzierte Talks, weil sie dann "reibungsloser" klingen, sind doch nicht wirklich das Problem.
    Erdachte Servicemeldungen, schon eher.
    Aber richtig peinlich und juristisch
    höchst bedenklich wird's bei ausgelobten
    Preisen und Aktionen, die es überhaupt nicht
    gibt. Bsp: die "stündlich 1000 €" - Aktion
    von NRJ-Sachsen, die über City-Lights und Anzeigen massiv beworben wird und tatsächlich
    "nur" MÖGLICHE BIS ZU 1000 Euro donnerstags
    von 6 - 18.00 Uhr ( klitzeklein vermerkt )
    anbietet.
    Noch schlimmer war Ende letzten Jahres 104.6 RTL, die den "ersten Euro-Millionär" gesucht, soweit ich weiß aber nie gefunden haben. Es wurden 1 Mio € ausgelobt. Wobei im Gewinnfall der Gewinner den Preis in 24 JÄHRLICHEN Raten (!) á 50.000 Euro erhalten hätte.( oder hat ?) Das war übrigens nur auf der HP unter FAQ vermerkt und dabei noch schwer zu finden.
    Z.Zt. wird auch von HRA Sachsen die € Mio gespielt. Ich vermute, dass hier ein Gewinner
    den Preis in Büchern oder Beratungstunden
    bei/ von Kreklau & Fitzek abgegolten bekommt.
    Oder eine Auszahlung findet erst 2065 statt, dafür dann aber alles in bar, oder .....
    Vorschlag zur Güte: da der "gemeine Hörer" ohnehin die Glaubwürdigkeit von Gewinnspielen
    in Frage stellt, wie wäre es mit NACHVOLLZIEHBAREREN Gewinnspielen und oder Aktionen, die vielleicht sogar mal selbst erdacht und auf das jeweilige Senderkonzept ausgerichtet sind ?
    Schlagt doch mal Euren Chef's was vor ...


    Gruß

    BBT
     
  18. HeinzSchenk

    HeinzSchenk Benutzer

    Der Euro-Millionär von RTL war doch auch versichert!? Hat Arno zumindet am letzten Tag des Spiel erzählt. Genauso ist es vermutlich bei Antenne Sachsen. Da mache ich mir keine Sorgen, dass das Geld vielleicht nicht ausgezahlt würde.

    Mißtrauischer bin ich solchen Gewinnspielen mit dicken Preisen, wo nichts geschätzt oder erraten werden muß. Wenn der 103. Anrufer einfach so eine Traumreise gewinnt.
     
  19. nbcgiga

    nbcgiga Benutzer

    Moin...

    hier oben bei Delta Radio ist erst so ab ca. 22 Uhr alles Halblive! Nachrichten sind aufgezeichnet, Wetter ist aufgezeichnet. Der Verkehrsfunk ist Live und eben die Anmoderationen sind auch Live.
    Tagsüber sind die News wie ich das mit bekomme eigentlich Live, das Wetter meist auch *da wirds für die nacht aufgezeichnet *gg*

    Aber das die komplett die ganze Nacht aufgezeichnet iss passiert hier nicht!

    Mfg Dennis / NBC Giga
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen