1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FAZ streicht 200 von 900 Stellen

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von br-radio, 16. September 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. br-radio

    br-radio Benutzer

    Es gehört zwar nicht direkt zum Radio, aber hat doch etwas mit Medien und in diesem Fall mit der FAZ zu tun:
    die rennomierte deutsche Tageszeitung streicht 200 von 900 Stellen, wie der Hessische Rundfunk auf seiner Internetseite bekannt gibt.

    Bemerkenswert ist, dass bei der FAZ auch die ehem. angeschlagene Frankfurter Rundschau mit im Boot sitzt.
     
  2. chapri

    chapri Benutzer

    5 Worte fehlen der Schlagzeile: "In 3 Jahren" und "bis zu"
    Gruner & Jahr streicht in einem vergleichbaren Zeitraum rund 400 Stellen - sind die weniger wert?
     
  3. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Dahinter steckt sicher ein kluger Kopf.
     
    antenna gefällt das.
  4. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Die Branche der Printmedien ist seit Jahren in Schwierigkeiten und stutzt nach und nach das Personal.
     
  5. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Nur: Während man im Radio anstelle eines Programms einfach nur Musik spielen kann und deshalb Stellenstreichungen bei der Redaktion nicht gleich auffallen, geht das bei der Zeitung nicht. Dort kommt das Füllmaterial dann von Agenturen und Pressestellen, die Zeitung will aber weiterhin als besonderes Qualitätsmedium wahrgenommen werden. Das wird schiefgehen.
     
  6. ricochet

    ricochet Benutzer

    Die FAZ pflegt einen recht bildungsbürgerlichen Schreibstil, der im Gegensatz zur Süddeutschen das Lesevergnügen trübt. In Zeiten wie diesen, wo sich Standesdünkel und eingefahrene Gewohnheiten zunehmend verflüchtigen und ein neuer Pragmatismus um sich greift, wirkt dieser Umstand nicht gerade verkaufsfördernd.
     
    br-radio gefällt das.
  7. br-radio

    br-radio Benutzer

    @ricochet : das ist das eine, und die Übernahme der Verbindlichkeiten der Frankfurter Rundschau das andere!
     
    ricochet gefällt das.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen