1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fear (of) the future - was wäre wenn...?

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von radiovictoria01, 22. April 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    FEAR (of) THE FUTURE – oder: Wie gut sind wir vorbereitet?

    Ungedeckte Kredite, säuberlich in „Fonds“ verpackt und weltweit verkauft, bringen Banken und Wirtschaft weltweit ins Wanken und lösen eine Krise aus.
    Das ist aber eigentlich gar nichts....

    Was ist, wenn ein ERDBEBEN in Japan (auf vier aufeinander prallenden Erdplatten gelegen) das Land derart verwüstet, daß das öffentliche Leben dort zusammen bricht. Und damit die Tokioter Börse und der Nikkei-Index?
    Das Unglück in Japan würde rund um den Globus zusammenstürzende Börsen und Märkte auslösen- die derzeitige Arbeitslosigkeit damit geradezu bedeutungslos im Vergleich mit dem, was uns dann erwartet.... :rolleyes:

    Noch viel schlimmer ordne ich aber den Ausbruch einer der gigantischen Magmablasen (Supervulkane) ein... der Yellowstone Park ist einer und eigentlich überfällig: Es könnte schon morgen sein.
    http://www.naturgewalten.de/2yellowstone.htm

    Ähnlich wie bei Krakatau 1883
    http://de.wikipedia.org/wiki/Krakatau
    würde sich noch viel mehr der Himmel verdunkeln – eine schnelle Klimakastrophe stünde bevor, die USA würden aufhören zu existieren.... eine führende Wirtschaftsmacht zusammenbrechen und alle anderen in den Abgrund reissen....

    Oder viel mehr in unserer Nähe: Der Vesuv. Im Gegensatz zum gemächlichen Ätna ist dieser einer der agressiven Vulkane- und eigentlich „überfällig“. Napoli ist in keinster Weise auf einen Ausbruch vorbereitet- und es wäre sicherlich nicht nur Italien von den Auswirkungen betroffen.

    Besonders dann, wenn die festgestellte Magmablase zwischen Capri und Sizilien (Tyrrhenisches Meer) hochgehen sollte- ein Supervulkan wie der im Yellowstone Park...
    Binnen Stunden würden wir in Europa in tiefster Finsternis sitzen, einen Temperatursturz erleben und den totalen Zusammenbruch des öffentlichen Lebens. Radio und TV würden nur noch Tage oder Stunden funktionieren, bevor sie zu senden aufhören....

    Kein Gejammer mehr über Minirotationen oder überhörte Musik: Wir würden froh sein, überhaupt irgendwas zu hören. Aber wer soll es bezahlen? Gebühreneinzug und Werbewirtschaft kämen ebenso zum Erliegen... ganz abgesehen von der Stromversorgung und und und :rolleyes:

    Frage: Wer von den usern hat ähnliche „Zukunftsvisionen“? Wer befürchtet was?

    Frage: Welche Nachrichtenredaktion ist auch nur ansatzweise (und wenn,wie) auf eine solche globale Katastrophe vorbereitet?

    http://www.youtube.com/watch?v=HzVD35lWdE4
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen