1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fehlbesetzungen ?!?!

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von SzeneKenner, 29. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SzeneKenner

    SzeneKenner Benutzer

    Wie wäre es denn mal wieder mit Motzen ? Welche(r) Moderator(in) ist wo die totale Fehlbesetzung ?
    Aber eine Bitte: Hier genannt zu werden, dürfte schon ziemlich krass sein. Deshalb bitte nichts verletzendes. Einfach aus fachlicher Sicht. Vielleicht habt Ihr dann eine Idee, wo man IHN/SIE besser hören könnte ?

    Ich fange mal an:
    Stefan Rupp, Radio Eins, der schoene Morgen. Rupp passt mit seiner ruhigen Art dort nicht hin. Sein Partner Christoph Azone kommt mehrfach besser an, klingt besser gelaunt und macht wach. Rupp ist mir zu einschläfernd, will wohl oft der ruhige Pol der Sendung sein, klingt aber nicht überzeugend. Rupp könnte ich mir prima in einer SoftSoul-Sendung vorstellen, aber am Morgen - Fehlbesetzung ! Oder wieder zuück zu Energy, da klang der gute echt groovy !

    Und jetzt IHR !
     
  2. jojo

    jojo Benutzer

    also ich finde rupp war bei energy schon eine fehlbesetzung. da klang er auch schon wie ne schlaftablette.

    absolute fehlbesetzung in berlin:
    peter mack und claudia landgraf bei spreeradio-die senden wahrscheinlich schon unter Ausschluß der Öffentlichkeit!!!
     
  3. RadioBlaBla

    RadioBlaBla Benutzer

    Fehlbesetzung Nummer Eins in McPomm: Dana Taubert & Mario Paap. Absolute Nullnummern, Dorf-DJ's der Extraklasse. Haben sicherlich das gleiche Schicksal wie P.Mack & C.landgraf in Berlin, es hört sie einfach keiner. Somit kann auch keiner wirklich je erfahren, wie schlecht die eigentlich sind. Aber bei der OSTSEEWELLE ist das moderieren auf die übelste Art und Weise eine Einstellungsbedingung, nicht wahr Frau Roggensack!
     
  4. SzeneKenner

    SzeneKenner Benutzer

    @jojo:
    Analysiere doch mal. Warum klingen Mack und Landgraf schlecht. Welche Fehler werden gemacht ? Ich habe die beiden noch nicht gehört, bin trotzdem schon desöftern darauf angesprochen worden, dass der Morgen bei Spreeradio die Hölle sein muss.
    @Radioblabla:
    OSTSEEWELLE. Dorf-DJs ? Brüllen die ? Klingen die, wie auf einer Kirmes ? Hier bitte auch etwas detailiertere Angaben. Ich fände dies sehr spannend.
    @all:
    Wir versuchen aber alle, relativ unverletzend und nett zu bleiben.

    Zu Rupp noch: Ich fand ihn bei Energy, wie gesagt, gar nicht so schlecht. Da hat er gut hineingepaßt. Er macht auf mich morgens (wenn ich es mal hören kann) wirklich einen ziemlich lustlosen Eindruck. Ich weiss, das wird so nicht sein, aber es klingt so. Etwas mehr Feuer in die Stimme, etwas selbstbewusster klingen und schon könnte es klappen. Auch wenn es Radio Eins ist, wir müssen doch nicht wie auf einer Vorlesung an der TU klingen. Wir machen doch Radio !
     
  5. jojo

    jojo Benutzer

    mack und landgraf hört man ganz einfach daß sie sich nicht sonderlich gut verstehen, alles viel zu gekünstelt! es kommt noch dazu daß die führungsebene, was das "radio machen" anbetrifft, offensichtlich totaaaal unfähig ist. sie glänzt mit schlechter promotion, schlechter positionierung des senders, alles irgendwie lau und abgeschmackt, keine neuen ideen, keine neuen leute und jetzt-in anbetracht der mißerfolge- wahrscheinlich auch bald keine kohle mehr da, denn dornier gehts ja auch nicht so gut!

    p.s. ich weiß auch nicht in welcher dorf disse die ihre anderen
    "nichtpersonalities des tages" schießen!
     
  6. RadioBlaBla

    RadioBlaBla Benutzer

    Nichts gegen Dorf-DJ's, aber die gehören erst in einen Radiosender wenn irgendjemand ihm/ihr die Grundregeln des 'Radio machens' und des Moderierens beigebracht hat. Im Falle der Ostseewelle ist das leider so. Moderationstechnik mit allem was dazu gehört, ist überhaupt nicht vorhanden. Von der Vorbereitung auf eine Sendung mal ganz abgesehen, dazu kommen noch die dünnen Stimmchen und der ach so hoch gepriesene sprachliche regionale Bezug. Aber die OSTSEEWELLE ist schlecht, bleibt schlecht und hoffentlich fliegen die mit der neuen MA mal so richtig auf die ...
     
  7. Radioinsider

    Radioinsider Benutzer

    Hi Radioszene,

    Stefan Rupp war vor seiner Radio Eins/Energy Zeit bei KISS FM und war Moderator der KISS 99ers mit Christoph Gieser (jetzt Azone) als Funkmaster Confetti und Mallorca Joe. Außerdem war damals Alexander Purrucker als MC PU mit dabei. Diese Sendung war damals die geilste in Deutschland, und das ist kein Witz. Sie gewannen den VIVA COMET für die Morgensendung deutschlands! Wenn ich mich noch daran errinere, wie die KISSer bei FRITZ angerufen haben, und sich unter verschiedenen Pseudonymen wie "Günter" vor allem bei "Bollmann" sich und das Publikum auf die Schippe genommen haben, das war göttlich. Unschlagbar und Spontan(auch wenn die es lange geplant hatten!). Mit Themen wie "Ich hatte S.. mit Außerirdischen, echt war!" waren die Jungs von KISS so überzeugend, das es den Radiofritzen echt unglaublich erschien, als diese sich outeten.
    Das Stefan Rupp so lustlos moderiert, wird wohl daran liegen, daß er nicht bei Radio Eins so sein kann, wie damals bei KISS FM.

    Grüße vom Radioinsider
     
  8. SzeneKenner

    SzeneKenner Benutzer

    @radioinsider:
    Interessant. Dass Rupp schon bei KISS war, wusste ich gar nicht. Dass Azone da war, schon. Aha und oho !
    In der Tat, KISS war schon mal ziemlich gut. Wenn man heute hinhört --- autsch !

    Und, wer ist nun eine Fehlbesetzung ?
     
  9. Radioinsider

    Radioinsider Benutzer

    @SzeneKenner

    Nun ich finde, daß bei KISS Dani und Cäsar langweilig geworden sind. Am Anfang war das alles vielleicht ganz nett. Aber inzwischen: Nein Danke!(Obwohl die beiden Privat ganz anders drauf sind!). Da müßte sich mal was anderes tun, und neue Leute müßten her, bzw. das Format müßte geändert werden, ewig wird es dort sicher nicht so klingen wie jetzt. Andere Leute bei KISS höre und kenne ich nicht. Die alte Garde ist ja überall verstreut.

    Gruß vom Radioinsider
     
  10. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Stefan Rupp und Christoph Azone (damals Christoph Gieser) waren doch als Funkmaster Konfetti und Mallorco Joe bei Kiss FM. Was heißt waren bei Kiss! Immerhin Mitaufbauer des Senders!
    Damals haben sie schon die Morningshow „Kiss 99ers“ gemacht und zum Beispiel auch einen gewissen Arno (mittels Mittschnitten) köstlich verarscht...um dann im Falle von Gieser später selber bei Arno Hundefutter zu kosten
    Rupp, der ja bei Energy auch irgendwann Chefmoderator wurde, sollte sich da um Entwicklung neuer Formate und Förderung von Talenten kümmern. Das hatte sich aber dann nach wenigen Wochen oder Monaten erledigt und er tauchte bei Radio EINS auf, und holte den Mallorca Joe, der mittlerweile auch bei Energy war, nach.
    Die beiden sind also seit Jahren ein eingespieltes Team.
    Ich finde, entgegen anfänglicher Kritik aus dem Lager der verbissenen Privatfunkhasser und wohl Radio Brandenburg-Fans, die beiden machen sich wirklich gut!
    Im Moment kann ich Euch jedenfalls keine bessere „Morningshow“ in der Region nennen!

    Auch Cäsar war sicher einmal besser. Heute hat man immer so das Gefühl, es muss eben nur irgendwie lustig klingen. Ich weiß nicht, ob ich das so richtig verständlich machen kann, aber ich finde die Masche mittlerweile so abgeschmackt, wie zum Beispiel die ganze Comedy-Welle in Deutschland.

    Ach und nun lese ich oben gerade, was der radioinsider schon geschrieben hat...
    Die hatten doch damals auch den Kiss-Hörern gesagt, wann sie bei 104.6RTL anrufen sollten, um deren Kohle zu „gewinnen“ und es hatte öfter ach geklappt, stimmts?

    Na das waren noch Zeiten, da waren Enthusiasten am Werk!

    Mann, jetzt habe ich wieder mal das Thema verfehlt. Ich Fehlbesetzung!
     
  11. diggler

    diggler Benutzer

    @jojo
    sag mal, gehts noch???
    bevor du hier anfängst einzelne moderatoren zu dissen, solltest du dir vielleicht einfach mal überlegen und recherchieren, warum sie so sind, wie sie sind.
    spreeradio ist eine von vielen kleinen privatklitschen in deutschland.
    ein programmchef existiert praktisch nicht.
    die musikauswahl ist ein desaster.
    da der sender auf jeden pfennig angewiesen ist, wird alles aber auch alles verkauft, was nicht niet und nagelfest ist.
    wenn es vertraglich möglich wäre müssten die moderatoren wahrscheinlich abends auf der oranienburger strasse ein kleines zubrot für den sender verdienen.
    bei den rauhen mengen an missständen, die es bei spreeradio gibt ist es ein wunder, dass noch nicht jeder moderator vor frust gestorben ist, denn es ist, nicht besonders komisch unter diesen umständen zu arbeiten.
    peter mack ist ein verdammt talentierter und guter radiomann. bedenke seine phänomenalen zeiten bei rb4. das war radioterrain, auf dem er sich mit seiner art und seinem humor austoben konnte.
    bei spreeradio hat er und auch niemand anders irgendeine chance, denn dort ist es nicht gefragt radio zu machen, sondern zu verhökern. der verkauf bestimmt das programm. und freue dich, dass in der morgensendung dort noch keine lamadecken an den mann gebracht werden. lange kann das nämlich nicht mehr dauern.
    mfg, diggi
     
  12. jojo

    jojo Benutzer

    @diggler
    1. wenn du dir die zeit genommen hättest meinen beitrag durchzulesen wäre dir aufgefallen daß ich durchaus der führungsebene einen vorwurf mache.
    2.ich disse niemanden, sondern sage was ich höre. beide verstehen sich nicht besonders und klingen gekünstelt-basta!
    3. wenn du hier so einen harten ton anschlägst solltest du erst überlegen, dann handeln, denn das Thema steht groß und breit da, am anfang!!!
    sooo kleiner, jetzt schau nochmal auf die überschrift und dann weißt du WAAAAS DAAAAAS THEEEMAAAAAAAA IST!!!!!
     
  13. jojo

    jojo Benutzer

    zusatzfrage: wenn mack bei rb 4 so toll war, warum ist er denn zu spreeradio gegangen?
    sorry aber in berlin spielt er echt keine rolle!
     
  14. Anja Caspari ist eine Fehlbesetzung für die Tätigkeit eines Moderators, eines Sprechers, für jemanden, der es nur wagt, seinen Mund aufzumachen: furchtbare Klugscheißerstimme.
    Die schweratmende Silke Ganzior von Spreeradio kommt auf Platz zwei bei den Damen. Platz drei für Quietsch-Nicole von 943. Bei den Herren geht die Goldene, ich möchte fast schreiben, "Diamantene Fehlbesetzung" an Morninganchoraushilfe Tom Töhle von 943. rtl holt mit den profilschwachen Patrick den zweiten Platz. Und der gute Jens Hermman von BBradio hat sich in den vergangenen Monaten wieder richtig aufgerappelt: nur noch Platz 3.

    Und wer mir jetzt schreiben will:
    "@frühstückbeimir:
    Hör auf, die Kollegen zu dissen, sowas machen wir hier nicht, blabla"

    dem sage ich: Genau deswegen sind wir hier und gerne bei radioszene.de; fürs Dissen!
     
  15. jojo

    jojo Benutzer

    @frühstückbeimir

    sehr gutes line up mann!
    eine bessere hitliste wäre mir auch nicht eingefallen.

    für mich ein rätsel iss tom töhle, warum nehmen die so einen schlechten mann bei rs2?
     
  16. Superhonk

    Superhonk Benutzer

    Zum Thema Landgraf/Mack bei Spreeradio: Warum ist der Sender (nicht nur die neue Morningshow) sowie die Musik so runtergekommen, hatten die nicht in der 2000er MA noch ziemlich geile Zahlen?! Ja. Eben. Die Morningshow war für Berliner Maßstäbe noch echt richtiges Radio! Die Musik nach dem Relaunch vom Schlagersender zum ziemlich guten Format?! Warum mußte denn mit dem neuen GF ne "neue Morningshow", über die hier wohl keiner etwas gutes sagen kann, installiert werden wie auch die "neue Musik" mit wiederum vernichtendem Urteil?? Hat sich denn keiner dort vorher mal die gescheiterte MoShow mit P.M. bei der Ostseewelle angehört?! Never change a winning team - bei Spreeradio wohl doch. Aber die Rechnung werden wohl GF und Gesellschafter bezahlen müssen. Leider auch der Rest des verbliebenen Teams. Schade um die schöne Frequenz. Gruß Superhonk.

    [Dieser Beitrag wurde von Superhonk am 29.07.2002 editiert.]
     
  17. maren

    maren Benutzer

    Leider habe ich Peter Mack bei Spreeradio noch nicht hören können!
    Aber wenn ich könnte, dann würde ich!
    Peter Mack ist einer der besten Moderatoren, die ich je gehört habe.
    Ich kenne kaum jemanden, der seine Hörer zum Lachen UND zum Weinen bringen kann.
    Kaum jemanden mit soviel Talent, Kreativität, Sprachgefühl und Witz.
    Zudem produziert er fantastisch und ist auch noch fleißig
    Also genau so ein Moderator, nach dem sich gerade hier im Forum so oft gesehnt wird!
    Ob er bei Spreeradio richtig ist...oder einfach nur zu gut?!
    Ich wünsche Peter einen Sender, bei dem er "nur" moderieren kann- und sich nicht um den Verkauf von Werbezeiten o.ä.kümmern muß.
    Und einen souveränen PD, der Ihm bei zu "harten" Formatbrüchen auf die Füße tritt;
    und Ihn ansonsten das machen läßt, was er unglaublich gut kann: Radiomachen
     
  18. RadioBlaBla

    RadioBlaBla Benutzer

    Ich weiß gar nicht warum hier alle auf Peter Mack herumhacken. Peter gehört zu einem der besten deutschen Radiomoderatoren. Sicherlich hätte sich Peter den Schritt von Rostock (OSTSEEWELLE) nach Berlin gut überlegen sollen, aber was blieb ihm auch anderes übrig. Mit TSB & S. ist es nun mal ein Kreuz, Peter könnte heute noch MCPomm wecken, wenn, ja wenn, diese Amateure von der OSTSEEWELLE...na egal, Schnee von gestern. Aber die Morningshow mit Peter Mack und Maren Bockholdt war eine der lustigsten und emotionalsten Morningshows die es je in der nordostdeutschen Radiolandschaft gegeben hat. Maren hat es eindeutig besser getroffen mit ihrem Wchsel zu AMV, aber auch Peter wird den Absprung aus Berlin schaffen, da bin ich mir ganz sicher!

    Und nun lasst den Peter mal in Ruhe & regt euch lieber über die momentane Morningshow bei der OSTSEEWELLE auf, die ist nämlich so richtig schlecht, gelle Maren??? [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Gruß
     
  19. Bubili

    Bubili Benutzer

    hm, da würd ich ja echt ganz gern mitreden.
    is aber echt schade, dass hier fast nur norddeutsche sender zur sprache kommen-die kann ich leider nicht besonders oft hören. is denn hier niemand aus dem schönen süden deutschlands?
     
  20. jojo

    jojo Benutzer

    sind wir hier in der ddr, daß man sich nur über bestimmte leute aufregen soll?
    ich höre spreeradio ab und zu und die morningshow ist grottenschlecht, definitiv nicht witzig und unemotional.
    meinetwegen war p.m. in meckpomm eine morgenheld, in berlin ist er es definitiv nicht und teilweise hat der mann, hier in berlin, noch nicht mal die basics drauf!
    das ist eine meinung von mir, die ich mir erlaube zu veröffentlichen, iss ja hier n freies land oder?
     
  21. RadioBlaBla

    RadioBlaBla Benutzer

    @ jojo,

    A) Gibt es die DDR schon seit 11 Jahren nicht mehr!!! Das weiß selbst ich, und ich bin definitiv kein Ossi!

    B) Du solltest nicht immer alles wiederholen! Genau das, was Du hier schreibst, habe ich und einige andere auch schon geschrieben! Immer mal lesen und informieren!

    Gruß
     
  22. Theo

    Theo Benutzer

    Hallo Zusammen.

    Ich denke, es ist müßig, darüber zu diskutieren, ob jemand (wie Jojo oder "Frühstückbeimir?") recht hat oder nicht. Da müßten wir wahrscheinlich alle gemeinsam die betreffenden Sendungen im Aircheck analysieren, mit den Vorgaben des PDs (wenn's einen gibt [​IMG]) oder GFs vergleichen, die Formatkompatibilität der Präsentation checken und, und, und.

    Ansonsten reden wir hier alle doch mehr oder weniger über persönlichen Geschmack (den mag ich, den mag ich nicht!), es sei denn, jemand vergeigt einen Ramptalk nach dem anderen, verhaut jede Pointe und setzt eine Slow-to-Fast-Transission falschherum ein.....

    Insofern ist Jojos Einschätzung zu den Spreeradio-Mods durchaus zulässig - er findet sie mies! Darf er! Ich persönlich höre den Mack sehr gerne, ich mag seinen Humor und seinen, offenbar von oben stark gebremsten, Zynismus! Aber, wie gesagt: GeschMACKsache.

    @Superhonk
    Du sagst, Spreeradio hatte doch 2000 ziemlich geile Zahlen, warum wurde alles geändert etc.... Never change a winning Team.

    Ich habe ganz gute Kontakte im Berliner Markt und kann Dir dazu was sagen:

    1. Leider ist die On-Air-Präsentation nicht allein ausschlaggebend für steigende Hörerzahlen (schon gar nicht in Berlin) - wichtig ist vor allem auch ständige Off-Air-Präsenz!
    2. Diese Off-Air-Präsenz kostet viel Geld - Geld, was Spreeradio offenbar nicht hatte!
    3. Die letzten größeren, wahrnehmbaren Kampagnen von Spreeradio stammten aus den Jahren 96 und 97. Damals wurde für den Schlagersender geworben.
    4. Dieser Schlagersender wurde aber langsam auf Geheiß der Geldgeber verjüngt.
    5. Ich habe für einen Auftraggeber die Berliner Zahlen mehrfach genau analysiert - Ergebnis: nach der letzten Kampagne 1997 ging der Weiteste Hörerkreis (WHK) von Spreeradio noch einmal nach oben (es wurden also de facto NEUE Hörer dazu gewonnen!). Danach stieg zwar die Durchschnittsstunde des Senders weiter an, der WHK aber nicht, denn NEUE Hörer erreiche ich (abgesehen von Mund-zu-Mund-Propaganda) nun mal nur durch Plakate etc.. Die gestiegene Durchschnittstunde erklärte sich einzig und allein über eine extrem hohe VERWEILDAUER der vorhandenen Hörer!
    6. Das Programm wurde also langsam verändert. NEUE Hörer kamen nicht hinzu, weil keine Off-Air-Werbung betrieben wurde. Die alten Hörer gingen langsam weg, weil IHR Sender keine Schlager mehr spielte.

    Dieses Szenario war und ist aus den Zahlen der einzelnen MAs eindeutig herauszulesen und war auch vorhersehbar. Übrigens meines Wissens auch für den damaligen GF Schwenk und seinen PD. Aber wenn die Geldgeber genau das nicht wollen (nämlich Geld geben), ... [​IMG]

    Wie gesagt, wenn man TIEF in die MA-Zahlen reinschaut, kann man für so manchen Sender Richtungen prognostizieren - und ganz oft haben die mit dem Programm gar nicht so viel zu tun.

    Frage:
    Wie würde wohl ein Sender wie RTL in Berlin abschneiden, wenn er über den gesamten Tag die genialsten Sendungen machen würde, aber in den nächsten 4 Jahren keine Citylights, keine Plakate, keine Gewinnspiele bringen könnte? Keinerlei Off-Air-Kommunikation des Produkts!
    Dann wäre RTL vielleicht in seinen Zielgruppen der deutlich bessere Sender als RS2, aber wenn diese Zielgruppe das gar nicht weiß??? Weil sie nur Werbung von RS2 zu sehen kriegt? Über Jahre?
    Welcher Sender hätte dann das bessere Programm?
    Und welcher Sender hätte in der MA-Ausweisung trotzdem mehr Hörer?

    Viele Grüße tief aus den Excel-Tabellen
    von Theo
     
  23. JulioCesar

    JulioCesar Benutzer

    Fehlbesetzungen?
    Das ist sehr subjektiv. Wen ich für eine Fehlbesetzumng halte, den kann der nächste Hörer schon wieder begeistern. Deshalb sage ich es mal so: Das sind Leute, die aus meiner ganz privaten Sicht nicht ideal besetzt sind. Sicher sehen das viele ganz anders:

    Roman Roell (Bayern 3)
    Manuel Brandt (energy N)
    alle übrigen Energy-Moderatoren
    das ganze LandesWelle-Thüringen Team
     
  24. jojo

    jojo Benutzer

    @radioblabla
    auch wenn du ein wessi bist sag ichs dir nochmal: ich schreibe hier rein was ich will, nicht was du willst.auch wenn andere hier das gleiche, wie du sagst,reinschreiben ist das was ich schreibe meine PERSÖNLICHE meinung und analyse. wo kommen wir hin, wenn man nicht mehr schreiben darf was man will.du müsstest deine einträge mal überprüfen, dann würdest du feststellen, daß du hier leuten eigentlich gerne vorschreiben möchtest über wen, was und wie diskutiert werden soll. das ist MEINE meinung und was du darüber denkst kannst du gerne hier reinschreiben, dafür ist ja das forum da!!!!!!!
    ich persönlich habe auch vorzügliche kontakte in die berliner szene, da ich hier schon ein paar jahre arbeite ;), nicht als volo, nicht als praktikant, sondern in höheren sphären und ich weiß das man bei spreeradio mit p.m. nicht unbedingt zufrieden ist! bei der derzeitigen situation ist man aber nicht in der lage weiteres personal einzustellen!!!!!
     
  25. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    @Theo: Recht hast Du. [​IMG]
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen