1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Feueralarm beim RBB

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Heinzgen, 15. September 2015.

  1. Heinzgen

    Heinzgen Benutzer

    Bei radioeins wurden heute morgen gegen 8:00 Uhr minutenlange Sendelöcher gefahren. Grund war nach Angaben der Moderatorn Tom Böttcher und Marco Seiffert ein Feueralarm beim RBB in Babelsberg.

    Was mich verwundert: Kann deren Sendesoftware nicht auf Automatik geschaltet werden, so daß wenigstens die Musik weiterläuft? Und wenn derart lange Löcher gesendet werden, gibt's da kein elektronisches Äquivalent zum guten alten Notband?

    Insider gefragt! ;)
     
  2. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    War die Musik zu heiss?
     
  3. Heinzgen

    Heinzgen Benutzer

    Gegen 8:30 Uhr waren wohl drei Löschzüge auf dem Grundstück. Als ich eben dran vorbeifuhr, qualmte es aber auf der anderen Seite der August-Bebel-Straße; beim RBB war nichts mehr los.
     
  4. freiwild

    freiwild Benutzer

    Ich hätte jetzt erwartet, dass dann automatisch auf eines der Berliner Programme umgeschaltet wird, und auf irgendwas vom MDR.
     
  5. CosmicKaizer

    CosmicKaizer Benutzer

    nur radioeins oder auch die anderen Potsdamer Wellen?
     
  6. Radiokult

    Radiokult Benutzer

  7. WilliWinzich

    WilliWinzich Benutzer

    War die eigene Webseite auch betroffen, wenn man exclusiv über das Fratzenbuch kommuniziert?
     
  8. RadioHead

    RadioHead Benutzer

    Bei Fritz liefen vor ca. 15 Monaten mal nachts minutenlang alle Verpackungselemente in Endlosschleife durch, weil Feueralarm war. Das müsste sogar hier im Pannenthread dokumentiert sein. War um ein Uhr nachts, als von der Lateline zum Nightflight mit Smith & Smart umgeschaltet wurde. Schon komisch, dass da kein Notband losgeht. Was zu dieser Zeit auf radioeins zu hören war, das dann ja nur noch aus Vorproduktionen und Wiederholungen besteht, weiß ich nicht. Die Nachrichen um ein Uhr sind vermutlich ausgefallen.
     
  9. Cart

    Cart Benutzer

    Die gibt's hier schon lange nicht mehr.
     
  10. Heinzgen

    Heinzgen Benutzer

    Bin auch ein wenig enttäuscht.

    Es geht mir ja gar nicht um irgendwelches Meckern, lediglich darum, zu erfahren, ob die Moderatoren in der Sendesoftware keinen "AUTO"-Knopf zur Verfügung haben, der wenigstens das programmierte Musikprogramm hätte fahren können. Und darum, ob es beim RBB tatsächlich kein sich automatisch einschaltendes "Notband" gibt, möglicherweise, weil man davon ausgeht, daß stets und immer wenigstens ein Techniker in Reichweite ist, der eventuell auftretende Pannen schnell beheben kann.
     
  11. K 6

    K 6 Benutzer

    Mit D'Accord geht überhaupt kein Voicetracking.

    Interessant wären ja mal welche von Antenne Brandenburg, dem Sender, der wirklich schonmal abgebrannt war ...

    Damals soll einer Feuer, alle raus, raus, sofort raus!!!! oder so gebrüllt haben. Wenn das diesmal wieder so war, braucht man sich wohl nicht weiter über die richtige Einstellung (der Sendeablaufsteuerung, meine ich) zu unterhalten.


    Gefragt wären im übrigen auch Insider vom MDR in Hölle/Saale, wo laufend Feueralarm war, bis der Wellenchef des Friseurradios sich selber rausgeschmissen hat, weil er im Studio geraucht hatte. Oder so.
     
  12. Heinzgen

    Heinzgen Benutzer

    Von Voicetracking war ja auch gar nicht die Rede. Aber wenigstens die programmierte Musik hätte man automatisch ablaufen lassen können.

    Den Feueralarm hörte man übrigens im Hintergrund piepen, als die beiden Mods, offenbar wider alle Vorschriften noch einmal ins Studio gegangen, kurz erklärten, was passiert war und eine weitere Musik starteten - aber auch wieder nur eine.
     
  13. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Da hört man auch schön, wie nach Ende der Titel irgendwas deutlich rauscht und spratzelt (haben wir da etwa keine rein digitale Studioumgebung oder hat man beim RBB auch Probleme mit den Ausgängen des Mandozzipultes und nicht nur mit den Eingängen, die zumindest einst nur mit separaten Abtastratenwandlern zu betreiben waren?) - und nach exakt 20 Sekunden (in beiden Löchern!) schaltet irgendwas hart um auf eine "stillere" Quelle. Man könnte fast mutmaßen, da wäre dann der Moment für das gewesen, was man früher "Notband" nannte - nur daß der Player (ggf. im Schaltraum und nach 20 s anspringend) nicht bereit / geladen war. Der hr hatte für sowas einst Denon-MP3-Player auf Speicherkartenbasis in halber 19-Zoll-Breite im Schaltraum stehen. Was der RBB dort hat, entzieht sich meiner Kenntnis. Da wären wieder Experten gefragt. Vielleicht die, die das großartige UKW-RDS vom RBB basten? Oder die, die das nach wie vor nicht vorhandene RDS (es wird inzwischen immerhin signalisiert, hehe) auf DVB-S basteln? Oder die, die diesen Schweinesound mit 8 atü Kompression eingestellt haben? Naja, wurscht.

    Die Rückkehr der Moderatoren erzwingt dann offenbar die automatische Rückschaltung und dann fliegt einem der Optimod um die Ohren. Ach ist das herrlich.

    Ist jetzt offtopic, aber ich finde es auch bemerkenswert, was im Hintergrund der Nachrichten, die im Kulturradio durchgestellt werden, poltert: http://we.tl/ERtbLXNa6R (von heute 20 Uhr, Zufallsaufnahme von mir). Wirkt wie Stepptanz auf Holzboden, ist permanent da, wenn gesprochen wird und ist weg, wenn nicht gesprochen wird. Was ist das denn nun schon wieder? Btw., die Übernahme / Sparmaßnahme der Nachrichten fürs Kulturradio wirkt etwas mit heißer Nadel gestrickt. Da paßt das Timing nicht wirklich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2015
    Heinzgen gefällt das.
  14. Svennie

    Svennie Benutzer

    Zu Beginn der Übernahme der INFOradio-Nachrichten vor ein paar Monaten war es noch so, dass von 6 bis einschließlich 17Uhr Mo-Fr die Namen der Nachrichtensprecher vom Moderatorim Studio angesagt worden waren. Dies fiel dann irgendwann weg und es erfolgt nun gleich der Jingle (ohne, dass die Hörer erfahren, wer sprach). Manchmal landet die 1. Meldung auf dem letzten Piepton (den INFOradio ja nicht benutzt).

    Eine kleine Panne gab es mal, als Karin Spinler in einer 18Uhr-Ausgabe den Wetterbericht nicht aufrufen konnte und dann (ohne wohl daran zu denken, dass das Kulturradio diese übernimmt) zu ihrem Kollegen im Studio sagte, dass er doch das Wetter vorlesen solle. Dies war fürs Kulturradio so nicht gedacht, sodass dann gefühlte 60 Sek nichts zu hören war bis der Jingle einsetzte. Es folgte ja dann eine vorproduzierte Sendung, die genau getimt war.

    Nur um 14:20 und 20:20Uhr (in der jeweiligen Pause des Nachrichtensprechers) kann man den Redakteur im INFOradio die Nachrichten lesen hören, der diese früher auch ab 19Uhr für das Kulturradio und Radio Berlin 88,8 verlas.

    Absichtlich die Maskulinform benutzt! Frauen sind inbegriffen! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2015
  15. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    @Svennie,
    interessant. Hast davon noch einen Mitschnitt oder gibt's irgendwo einen??? Gruß
    Sunshiner
     
  16. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Sehr interessant. Über das Poltern kann ich mich nicht auslassen, ich kann aber ziemlich sicher sagen, daß

    - etwa 0,6s vor dem letzten Ton des Zeitzeichens das Mikrofon aufgeht
    So wie das in den nun folgenden 0,4 Sekunden klingt (man kann bedenkenlos +30dB geben), hört der Sprecher in seinen offenen Kopfhörern einen völlig anderen Newsopener und richtet sich danach.

    - Ich mag "exakte" Zeitzeichen - so das heute überhaupt noch einen Sinn ergibt...
    Die Sekundenmarken kommen auf das Sample genau - das braucht ihr nicht extra nachmessen. Die Frage ist nur: Warum 1068 Hz? Damit schneidet man immer die Phase an und es knackt hörbar, da man praktisch nie den Nulldurchgang trifft.

    EDIT: Wenn man 48KHz durch 45 teilt erhält man 1066,66 Hz. Dann würde man also auch keine Phase anschneiden. Aber es sind nunmal 1068Hz...

    - Der Spitzenpegel liegt (ziemlich exakt für beide Kanäle) bei -7,3 dBFS. Die Töne des Zeitzeichens liegen (auch wieder ziemlich exakt) 13dB darunter. Ich weiß - sicherlich sollten es nur 12dB sein...
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2015
  17. K 6

    K 6 Benutzer

    'se könn' ruhig lachen, wenn ich 'nen Witz mache. http://bfy.tw/1t87
     
  18. K 6

    K 6 Benutzer

    Ein anderes, wenn man mal richtig hinhört. Falscher Regler gezogen oder wie auch immer.

    Man hört doch sogar den Inforadio-Jingle ausklimpern. Ergo haben sie nicht einmal das Mikrofon extra angezapft (wie es in Hölle/Saale gemacht wird; wie wunderschön man im MDR-Nachtexpreß den Kopfhörer fisteln hört, wurde schon öfters gewürdigt), sondern stellen einfach die Sendesumme von Inforadio durch.

    Die ganze Sache war hier auch schon Thema, als es mit dieser Supersparmaßnahme losging: http://www.radioforen.de/index.php?threads/neuerungen-im-kulturradio-vom-rbb.39150/

    Jetzt wird's albern.
     
  19. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Was ist daran nun wieder albern? Versteh' ich nicht. Die einzelnen Schwingungspakete (100ms Länge) sind angesägt oder abgesägt, jedenfalls nicht im Nulldurchgang geschnitten. Muß das etwa so sein? Das kann ich mir nicht vorstellen.
     
  20. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    @freiwild:
    Da hat man sich wohl gedacht, dass man eben nichts sendet bevor man etwas vom mdr übernimmt. Deswegen gab es bei Fritz wohl auch Jingles in Dauerschleife, anstatt z.B. mdr SPUTNIK.
     
  21. freiwild

    freiwild Benutzer

    Fritz und Sputnik hatten in der Vergangenheit schon ein paar gemeinsame Aktionen, einen gemeinsamen Ursprung sowieso, und die Lateline teilt man sich auch. Aber auch wenn man zumindest bei den Popprogrammen den anderen Ostsender nicht temporär übernehmen will, so hätte man immer noch Radio Berlin aufschalten können. RBB Inforadio und - wenn mich nicht alles täuscht - auch das RBB-Kulturradio übernehmen im Havariefall das Programmequivalent aus Halle. Wenn's in Halle mal wieder brennt oder "brennt", läuft dort auch auf allen Zentralprogrammen MDR Sachsen-Anhalt.
     
  22. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Das ist dann das geringere Übel.
     

Diese Seite empfehlen