1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FFH: Andreas Schulz ist tot

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Moderator, 10. Juni 2016.

  1. Moderator

    Moderator Benutzer

    Tragisch sicher, weil er nicht alt gewesen sein kann (Anfang, Mitte 50?). FFH hat es nicht einmal für nötig erachtet, dazu eine PM herauszugeben. Zumindest ist auf deren Internetseite nichts dazu zu finden. Ein deutliches Zeichen?

    Man soll ja über Tote nichts Schlechtes sagen. Deshalb wäre es an dieser Stelle wohl besser, zu schweigen. Nur ungern erinnere ich mich an ein Vorstellungsgespräch, das ich vor gut zehn Jahren bei ihm hatte und das mir als sehr unangenehm in Erinnerung war. Es war für mich eine Zäsur, denn FFH war nach diesem Termin für mich gestorben.
    Uupps... Sorry, falsches Wort in dem Zusammenhang.
     
  2. Keek

    Keek Benutzer

    FFH hat schon heute Mittag eine Traueranzeige auf Facebook veröffentlicht. Sie hielten es also für nötig.

    Abgesehen davon könnte es verschiedene Gründe geben, falls ein aktueller oder ehemaliger Arbeitgeber keine Todesnachrichten öffentlich kommentiert.

    Und Uupps...hihi...sorry, man kann Beiträge auch editieren. Zum Beispiel, falls einem nachträglich auffällt, dass Aussagen über Menschen, dass sie einem irgendwann mal bei einer einzelnen Begegnung vor 10 Jahren unangenehm aufgefallen sind, man sonst aber im Grunde nichts von ihnen weiß oder je mit ihnen zu tun hatte, an ihrem Todestag vielleicht mehr als unpassend sind.
     
    Fall Guy gefällt das.
  3. Maschi

    Maschi Benutzer

    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2016
  4. Spezi

    Spezi Benutzer

    Ich bin zutiefst erschüttert. Ich kannte Andreas persönlich, auch wenn das schon lange her ist. Er verhielt sich mir gegenüber eigentlich immer fair. Ich bin einfach nur traurig und will ehrlicherweise zugeben, dass ich mich im Nachhinein ein wenig für meinen letzten kritischen hr3-Kommentar schäme. Andreas hat ja als Berater an der "Pop-Unit"-Strategie mitgewirkt. Ich will nicht wissen, was er da in letzter Zeit durchmachen musste.

    Ich habe keine Ahnung, warum Andreas verstorben ist. Ich hoffe, er musste wenigstens nicht leiden.
     
  5. Family of Arts

    Family of Arts Benutzer

    Andreas und ich haben 1989 aktiv am Sendestart von Hitradio FFH ( damals noch Radio FFH ) mitgewirkt. Er war eine große Persönlichkeit, nicht pflegeleicht, aber immer mit einem offenen Ohr für alle Belange der Kollegen. Schade, dass er so früh gehen musste...
     

Diese Seite empfehlen