1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FFH-Fußball-Oberliga Hessen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von hr3fanOlli, 29. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hr3fanOlli

    hr3fanOlli Benutzer

    Ein Sponsor für eine ganze Liga: Die FFH-Oberliga Hessen

    Das hat es im deutschen Fußball noch nicht gegeben: Hessens Fußball-Oberliga hat einen Namensponsor – noch vor den Vereinen der 1. oder 2. Bundesliga. Und das ist HIT RADIO FFH. Ab kommenden Samstag beginnt die Saison 2003/04 - und dann heißt es erstmals in der Geschichte des Deutschen Fußball Bundes
    „FFH-Oberliga Hessen“. In allen 18 „FFH-Oberliga Hessen“-Stadien wird HIT RADIO FFH optisch präsent sein – und auf jedem Spieler-Trikot. Und natürlich berichtet HIT RADIO FFH intensiv über die Begegnungen in der
    „FFH-Oberliga Hessen“.

    HIT RADIO FFH unterstützt mit der „FFH-Oberliga Hessen“ den Fußball auf ganz besondere Weise. Denn das Sponsorgeld wird nicht nur nach sportlichem Erfolg auf die Vereine verteilt, sondern auch nach Gesichtspunkten wie Fairness und der Intensität der Jugendarbeit. Hessens meistgehörter Radiosender unterstützt so auch die
    Nachwuchsförderung im regionalen Fußball.

    „Fußball ist die Sportart Nummer 1 – und wir als Hessens Radio Nr. 1 wollen mit der Unterstützung der ,FFH-Oberliga Hessen’ hören lassen, wie wichtig uns die Top-Themen ,Hessen’ und ,Sport’ sind“, sagt FFH-Programmchef und Geschäftsführer Hans-Dieter Hillmoth: „Wir möchten uns nicht nur auf einen Bundesligisten in Hessen konzentrieren – sondern auf die 18 Vereine in allen hessischen Regionen“.

    HIT RADIO FFH berichtet aktuell über die FFH-Oberliga Hessen, sonntags gibt es das Wichtigste und Spannendeste aus und rund um die „FFH-Oberliga Hessen“ in einem neuen Magazin-Format. Auch hier auf www.FFH.de finden Sie ab Samstag: Alle Spiele, Spielorte, Ergebnisse und die Tabelle immer aktuell.

    Die "FFH-Oberliga Hessen", in diesem Jahr mit: SC Borussia 04 Fulda, KSV Hessen Kassel, FSV 1918 Braunfels, FSV Frankfurt 1899, SV Darmstadt 98, SV Eintracht Wald-Michelbach, SV Erzhausen, TSG Wörsdorf, FV Bad Vilbel 1919, Germania 08 Ober-Roden, Hünfelder SV 1919, KSV Baunatal, Eintracht Frankfurt Amateure, KSV Klein-Karben, VfB 1905 Marburg, SC Viktoria Griesheim, SV 1919 Bernbach, SV Buchonia Flieden.


    quelle: ffh.de


    Was haltet ihr davon? Muss hr3 als Präsentator der Heimspiele des KSV Hessen Kassel künftig von der FFH-Oberliga berichten?
     
  2. EssOKay

    EssOKay Benutzer

    Ganz ehrlich, der HR ist mir sowas von egal, wenn se wenigstens das Pokal-Derby auf die Beine stellen würden...

    Aber mal im Ernst, es war eigentlich nur eine Frage der Zeit bis das passiert. Das jetzt ausgerechnet ein Radiosender damit anfängt war Zufall, aber wenn das sich bewährt, wieso nicht?
    Siehe s.oliver-basketball-bundesliga
     
  3. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Der HR dürfte damit keine Probleme haben, die Umbenennung einfach zu ignorieren. Sponsoren wurden ja ohnehin schon immer konsequent mit aller Macht aus Bild und Kommentar rausgehalten. Es sei denn natürlich, die ÖR selbst hatten auch was davon......
     
  4. H. Dilk

    H. Dilk Benutzer

    Schachzug !

    Ungeachtet, ob der HR nun FFH-Oberlige Hessen oder nur Fussball-Oberliga Hessen vermeldet; insgesamt finde ich den Schachzug von FFH gelungen. Immerhin werden in der vierten Liga die Talente geborenm, die später im Profi-Fussball mehr oder minder erfolgreich sind. Wenn die jungen Kicker schon in jungen Jahren entsprechend medial von FFH eingenommen werden, ist ein späterer Kontakt sicher einfacher herzustellen. Und verdammt noch mal FFH sendet in Hessen und hat mit der Oberliga eben das Sendegebiet abgedeckt - mit der Regionalliga, der Zweiten oder Ersten Bundesliga ist das ja kaum möglich. Respekt !

    Allerdings interessieren sich ja nur ein Bruchteil der Radiohörer für Fussball (ja, ja .. ich kenne die Diskussion darüber).

    Dennoch ist schon allein die Nennung eines Ortsnamens für den Radioweghörer manchmal ein Zeichen von "Regionalität" - deshalb nochmal: Respekt für die Entscheidung von FFH
     
  5. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    FFH ist ohnehin vielleicht DER deutsche Landessender unter den Privaten, der die besten Kontakte in die Sportszene hat. Ich halte diesen Schachzug auch für genial. Es sind ja nun mal etliche Tausend Menschen, die jedes Wochenende in der Oberliga auf den Fußballplatz gehen - und wenn die Ergebnisse, Tabellen und Spielberichte in den Zeitungen auch noch die FFH-Oberliga bei ihrem neuen Namen nennen - dann sollten viele andere Marketingstrategen neidvoll erblassen.
     
  6. steff

    steff Benutzer

    Also ich finde die Aktion genial!! Der hr, der sich in den nächsten Wochen wieder verstärkt nur um die Eintracht kümmern wird mit eigenem Eintracht-Magazin, einer Ausdehnung der Sportzeiten, i.w. zu Gunsten der Frankfurter, hat doch die Provinz sowieso längst abgeschrieben.
    Als ich heute in Kassel war, fiel mir erneut auf, wie weit weg Frankfurt doch ist und der hr behandelt halt alle Nord-, Mittel- und Osthessen stiefmütterlich.
    Hier zeigt sich dann halt, wer näher an den eigenen Hörern ist und dies macht sich sicher auch wieder bei den künftigen Einschaltquoten bemerkbar.:rolleyes:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen