1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Filmstimmen für Kinonews

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Meister Propper, 12. September 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Meister Propper

    Meister Propper Gesperrter Benutzer

    Hallo alle zusammen,

    wir haben bisher die Kinonews nur bei Kinofilmen von Constantin-Film gemacht, weil man sich da als Filmpresse anmelden kann und dadurch Zugang zu den Filmstimmen und Presseheften hat.

    Aber wie sieht das bei Filmen von anderen Produktionsfirmen aus ? Woher bekomme ich die Filmstimmen bzw. wie macht ihr das ?
    Sollte man lieber gleich darauf verzichten, weil fast jede Radiostation Kino-News im Programm hat ?
     
  2. Mampf

    Mampf Benutzer

    AW: Filmstimmen für Kinonews

    Du meinst sicherlich Stimmen aus dem Film, also O-Töne?

    Entweder einfach eine Anfrage um ein Radio-Presskit an die Verleihe schicken. Oder hier www.image.net versuchen dich anzumelden und vorallem freiscahlten zu lassen. Oder das hier, kenn ich zwar nicht so gut, aber auch n Versuch wert, http://www.radiopresskit.de/
     
  3. USM69

    USM69 Benutzer

    AW: Filmstimmen für Kinonews

    20th Century Fox
    Concorde Filmverleih
    Constantin Film
    Majestic Film
    Prokino Filmgesellschaft
    Sony Pictures Releasing
    Universum Film
    Warner Bros.

    Spielst du auch Musik oder verzichtest du darauf, weil jede Radiostation Musik im Programm hat? Moderierst du Sendungen oder verzichtest du darauf, weil jede Radiostation Moderatoren hat? Du merkst worauf ich hinaus will? Es zwingt dich ja niemand die 0815-Promos abzududeln. Zu vielen Filmen sind auch Interview-Takes vorhanden und eh jede Menge Hintergrundinfos. Mit dem Material kann man "eigene" Beiträge gestalten, aber es macht eben mehr Arbeit als nur 'nen Player zu laden. ;)
     
  4. Steinzeitmensch

    Steinzeitmensch Benutzer

    AW: Filmstimmen für Kinonews

    DAS ist definitiv richtig. es macht halt eben, speziell in einer solchen sendung, nur einfach mehr her, wenn man natürlich auch ein take aus dem jeweiligen film verwenden kann. keine frage. wertet eine sendung schon auf. man sollte sich aber, das ist natürlich ebenso richtig, nicht allein darauf sein sendekonzept aufbauen. ein wenig eigenrecherche ist dann doch noch von nöten. das ganze dann brav zu nem eigenen beitrag produziert, idealerweise eben noch mit nem take aus dem film - und fertig isses. :D
     
  5. peacemaker

    peacemaker Benutzer

    AW: Filmstimmen für Kinonews

    Hallöle,

    so ein Kinomagazin ist in der Tat eine aufwendige Sache, wenn man es gewissenhaft und professionell umsetzen möchte. Wie wäre es denn, wenn man so eine Geschichte mit mehreren Radios ins Leben ruft. Die Beiträge werden gemeinsam produziert und auf einen FTP gestellt. Wenn man dieses Projekt mit 4 oder gar 10 Radios schultern würde, könnte man die Qualität erhöhen und man könnte sogar die Beiträge nach Bedarf in seine Sendung einbauen, d.h. die Beiträge würden eventuell bei den Radios an verschiedenen Wochen laufen. Radio x möchte "Wächter des Tages" als Preview vorstellen und Radio y den gleichen Film als Review, wodurch der Film eben mindestens 1 Woche später in der Sendung wäre als bei Radio x. Mit 4 oder mehreren Redakteuren, bzw. Moderatoren würde sich solch eine Sendung easy gestalten lassen. Und jeder hat da so seine Geheimtips als Quellen. Das könnte was richtig Gutes werden. Was denkt ihr?
     
  6. WoodysWelt

    WoodysWelt Benutzer

    AW: Filmstimmen für Kinonews

    Um es wie Radio Eriwan zu sagen: "Im Prinzip ja"

    Klingt gut und (eigentlich) umsetzbar.
    Ich wäre dabei ;)
     
  7. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Filmstimmen für Kinonews

    Wie sieht das eigentlich rechtemässig mit den Takes aus? Die müsste man doch einzeln von der Filmfirma genehmigen lassen, oder seh ich das falsch?
    Dann würde es natürlich noch mehr Sinn machen, das ganze für mehrere Radios zu produzieren und jeder Moderator kann den text noch selbst modizifieren, wenn gewünscht.
     
  8. Butch74

    Butch74 Benutzer

    AW: Filmstimmen für Kinonews

    Es gibt eine Firma mit der ich im Kontakt stehe, die sowas umsetzen will.
    Ich kann dann gerne einmal Bescheid geben, wenn die soweit sind.
    Es sei denn ich bekomme wieder eine Abmahnung wegen Werbung anderen Websites. Ist hier leider schon einmal passiert.
     
  9. Steinzeitmensch

    Steinzeitmensch Benutzer

    AW: Filmstimmen für Kinonews


    jain! hier is echt fingerspitzengefühl gefragt. es gibt durchaus firmen, welche dir eine generelle genehmigung erteilen. diese stufen dich quasi als jemanden von der presse ein. es gibt eben einschränkungen. von wegen "material darf nur frühestens .... wochen vor filmstart gesendet, und maximal ... wochen nach filmstart verwendert werden."

    zudem ist klar - lediglich zur werbung des films darf es ausgestrahlt werden.

    andere filmfirmen erteilen dir erst gar keine genehmigung...

    je "professioneller" die anfrage, desto größer die aussicht auf erfolg.
     
  10. peacemaker

    peacemaker Benutzer

    AW: Filmstimmen für Kinonews

    Wir haben die Pressezugänge zu allen großen und kleineren Verleihern. Sämtliche Takes die sich dort befinden, dürfen gesendet werden. Kurzinhalte über die einzelnen Filme und zum Teil fertige Radioteaser sowie O-Töne sind dort vorhanden. Man könnte bei den Verleihern auch nachfragen, ob es Probleme gibt die Takes bei anderen Radios vorzustellen, was ich mir aber kaum vorstellen kann. Je größer die Reichweite, desto besser für den Verleiher. Die einzige Bedingung die ich mir vorstellen kann, ist dass sich die Radios selbst akkreditieren bei den Verleihern, damit die Beiträge über eigenständige Zugänge bearbeitet werden. Dadurch willigen die Verleiher automatisch die Verbreitung bei den für die Zugänge freigeschalteten Radios ein. Bei Interesse sollten wir per PN mal miteinander Kontakt aufnehmen.
     
  11. ck261185

    ck261185 Benutzer

    AW: Filmstimmen für Kinonews

    Darf ich zur Verfügung gestellte O-Töne wirklich ohne zusätzliche Genehmigung in einen selbst gesprochenen Beitrag einbinden? Gibt es da rechtliche keine Bedenken?
     
  12. Steinzeitmensch

    Steinzeitmensch Benutzer

    AW: Filmstimmen für Kinonews

    wenn du diese zur verfügung gestellt bekommst, dann normalerweise nicht nur dafür, dass du sie dir daheim anhören kannst. :D

    aber mal ernsthaft - hast du die genehmigung im rahmen einer presseakkreditierung (was bei einigen gesellschaften so gehandhabt wird), ist die verwendung zu promotionzwecken in den nutzungsbedigungen eigentlichen entsprechend geregelt.

    in allen anderen fällen - konkret nachfragen und die genehmigung einfach schriftlich einholen. in den seltensten fällen wird dies verneint werden.

    es ist aber vieles wirklich schon in den nutzungsbedingungen des jeweiligen filmverleihers geregelt.
     
  13. peacemaker

    peacemaker Benutzer

    AW: Filmstimmen für Kinonews

    Habt Ihr Euch mal Gedanken gemacht ein gemeinsames Kinomagazin ins Leben zu rufen? Dann sollten wir mal miteinander Kontakt aufnehmen bevor die Sache im Sand verläuft. :)
     
  14. Poldi

    Poldi Benutzer

    AW: Filmstimmen für Kinonews

    hi Leute,
    ich habe bisher keine zugänge zu den Filmgesellschaften würde mich aber trotzdem gerne an diesem Projekt mit meinem Sender beteiligen wollen.. :)

    Gruß

    Poldi

    Nachtrag: habe mich soeben auch bei oben genannten Gesellschaften registriert.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen