1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fluktuation bei WDR 2?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Tweety, 18. November 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tweety

    Tweety Benutzer

    Da der Bug und Mattuschik Thread ja -zu Recht- geschlossen wurde, mach ich hier mal was neues auf. Durch die grosse Fluktuation bei WDR 2 werden die Moderatoren(innen) ja neuerdings bei WDR 2 wild durcheinandergewürfelt. Nach dem Motto jeder darf mal alles moderieren. Heute morgen sogar Steffi Neu im MoMA. Das ist ja mal ganz neu, dort habe sie bisher zum Glück noch nicht gehört. Ich hoffe auch, es bleibt eine Ausnahme, weil es schlichtweg eine Zumutung ist.
     
  2. muted

    muted Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    Danke, für diesen - mit Fakten gespickten - Anfang.

    - In wie fern ist denn Frau Neu deiner Meinung nach "eine Zumutung"?
    - Wer sagt, dass bei WDR2 nicht vielleicht gerade Urlaubszeit, ein hoher Krankenstand oder der Abbau von Überstunden ansteht?
     
  3. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    Es wurde im anderen Fred ja schon diskutiert, dass viele Moderatoren WDR 2 verlassen haben (Bug/Mattuschik/Karkowsky) bwz. noch verlassen werden (Breuckmann).

    Frau Neu in der Westzeit ist schon gewöhnungsbedürftig, aber ins MoMa passt sie mit ihrer Art überhaupt nicht hin.
     
  4. Niklas20

    Niklas20 Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    Also ich muss auch gestehen dass ich das Moderatorengehoppel auf WDR 2 nicht nachvollziehen kann. Noch viel weniger kann ich diese Abneigung gegen Steffi Neu verstehen, ich habe mich heut morgen zwar sehr gewundert, dass sie zu hören war aber andererseits auch gefreut, da sie neben Mayer, Schmick, Bongard, Quoos und Hegermann noch so eine ist die gut moderiert. Ich hoffe allerdings das bei WDR 2 mal langsam wieder etwas mehr Ordnung einkehrt denn mittlerweile fühle ich mich häufig schon an das Lokalradio erinnert.
     
  5. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    Also Frau Neu passt nur in die Westzeit. Mit ihrer albernen Art passt sie aber nicht in die eher seriösen Magazine wie (MiMa oder MoMa).
     
  6. oliver21

    oliver21 Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    Vielleicht sind wir beim WDR 2 auch zu sehr an feste Moderationspläne gewöhnt?! Dass ein Manni Breuckmann - wenn nicht im Signal-Iduna-Park oder in der Veltins-Arena - im Dortmunder Studio "Zwischen Rhein und Weser" moderiert oder Anette Wieners das Mittagsmagazin. Ich finde übrigens, solche Verkürzungen wie MiMa oder MoMa haben irgendwie was vom "MuFuTi" aus der Sonnenallee und sind auch nicht unbedingt Ausdrücke besonderer Seriösität! ;)

    Vielleicht steckt ja ein neues Programmkonzept dahinter, dass Sendungen weniger Moderatorenabhängig gestaltet werden sollen. Leider gibt es ja nur noch wenige dieser "Persönlichkeiten" wie Manfred Erdenberger.
    Solange Steffi Neu nicht die Nachrichten liest, gehts doch noch! ;)
     
  7. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    war auf jeden Fall in der letzten Zeit in der Zugabe-Redaktion der Fall ;)
    Ansonsten muss man eben gucken, wer auch seriös genug für die Magazinsendungen ist oder eher auf dem Boulevard (Westzeit) bleiben sollte, da ich das MoMa heute nicht gehört habe, kann ich dazu keine Bewertung abgeben.
     
  8. Thorsten70

    Thorsten70 Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    Dass es eine "große Fluktuation" bei WDR 2 gibt, ist falsch. Auch stimmt nicht, dass Moderatorinnen und Moderatoren neuerdings wild durcheinandergewürfelt werden und jeder alles moderieren darf.
    Warum wird das trotzdem behauptet?
    @ Maschi: Westzeit ist nicht Boulevard. Das gibt es auf WDR 2 nicht.
     
  9. PureIgnoranz

    PureIgnoranz Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    Finde auch nicht, dass es da große Veränderungen gegeben hat, Neu finde ich gut, selbst im MoMa, aber ich mag ja auch Heike Knispel...
     
  10. Imperator.Rex

    Imperator.Rex Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    Aha...
    Und als was würdest Du das dann bezeichnen, wenn eine prominente Stimme nach der anderen den Sender verlässt?

    :rolleyes:
     
  11. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    Natürlich ist Westzeit Boulevard. Die Westzeit ist ein bunter Gemischtwarenladen. Musikwünsche, Comedy, Kabarett, Call-In, Stichtag, CD-Vorstellungen, Expertentipps und nicht zu vergessen gekocht wird auch. ;)
     
  12. Thorsten70

    Thorsten70 Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    @Tweety:
    WDR 2 Stichtag und WDR 2 Kabarett als Beispiele für Boulevard - ist das dein Ernst? Keine der bekannten Definitionen von Boulevardmedien trifft auf die Westzeit zu. Oder kennst Du eine, die Du hier kundtun möchtest? Zu Deinen weiteren Beispielen: Comedy und CD-Vorstellungen gibt es in der Westzeit nie. Musikwünsche und Call-In fast nie.
    Die Westzeit ist eine Informationssendung mit Service- und Unterhaltungsanteilen. Das sind neben dem Stichtag (tgl. um 09:40h) und dem Kabarett (tgl. um 10:50h) zum Beispiel das tägliche Wettergespräch, "Einfach Gote!" am Dienstag oder unregelmäßig die Deutschstunde. Hörst Du denn hin und wieder die Westzeit?

    @Imperator.Rex:
    In den letzten zwölf Monaten haben weniger als zehn Prozent der Moderatoren WDR 2 verlassen, sind sogar zum Teil beim WDR geblieben. Das ist doch keine "große" Fluktuation.
    Mich hat aber vielmehr interessiert, warum Tweety das mit dem wild durcheinanderwürfeln der Moderatoren behauptet, was ja falsch ist. Dafür hat er bestimmt einen Grund, dachte ich.
     
  13. U87

    U87 Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    Ich würde es bei den Moderatoren eher Rotation nennen.

    Und das die Westzeit eine Boulevardsendung sei, ist ausgemachter Blödsinn. Begründungen wurden schon genannt. "Brisant" im Ersten ist Boulevard: Herz-Schmerz-Geschichten von Promis und Unbekannten, dazu Blaulichtnachrichten en masse, garniert mit Trailern und Berichten zu "Events" im Ersten. Bis auf letzteres findet in der Westzeit davon nichts statt.
     
  14. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    WDR 2 hat die Westzeit Jahre lang selbst als seinen "Vormittags-Boulevard" bezeichnet, mittlerweile ist der Begriff weg und die Sendung erklärt sich selbst so:
    Boulevard muss ja auch nicht automatisch eine akustische Blöd-Zeitung bedeuten, das machen die Privaten schon genug.
    Matuschik steht übrigens immer noch auf der Teamseite, obwohl seine Rückkehr mehr als unrealistisch ist. Und wie schon anderswo zu lesen war, Manni Breuckmann gibt am 15.12. seinen Moderations-Ausstand ;)
     
  15. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    Ach ja, dann solltest du die Sendung vielleicht mal öfter hören.;)
    Es gab lange Zeit die Rubrik "Frühstückspause", wo sich ein Hörer ein Lied wünschen konnte und vorher noch einen GRuss loswerden konnte. Im Moment ist zumindest noch die Rubrik "WDR 2 XXL" on air, wo sich Hörer extra lange Versionen von Titeln wünschen können. Auch die Rubrik "CD der Woche" läuft in unregelmässigen Abständen noch. Zur Comedy, als was würdest du Herbert Knebel, Dieter Nuhr oder Stenkelfeld bezeichnen?

    Richtig!!! Die Westzeit ist halt ein Gemischtwarenladen. Im Gegensatz zu allen anderen Sendungen weiss man nie so genau was einen erwartet. Nich falsch verstehen, das soll keine Kritik an der Sendung sein, genau dieses Konzpet passt halt in die Vormitagsstunden, egal ob im Büro oder bei der der Hausarbeit. Tatsache ist aber, auch dass es in der Westzeit nie so ernst zugeht, wie in den anderen Sendungen und das ist auch gut so.
     
  16. oliver21

    oliver21 Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    Meine persönliche Meinung ist auch, dass Herr Matuschik nicht unbedingt zu WDR 2 zurückkehren muss; soviel ich weiß moderiert er ja nun wieder u. a. die Nächte im Programm von Bayern 3.

    Ich finde auch, dass der Begriff Boulevard nicht unbedingt auf die Westzeit zutrifft... dann schon eher auf den MonTalk! Wer Boulevard par excellence haben möchte, darf ja gerne auf die diversen Lokalradios umschalten;)
     
  17. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    Also den MonTalk sehe ich jetzt überhaupt nicht als Boulevard an. Meist geht es da doch eher ernst zu.

    Wenn man ehrlich ist, dann ist auch die Westzeit manchmal nicht weit weg vom Privatradio. Wenn mal wieder Kochrezepte dran sind oder Neu mit ihren "Svenni-Honey" im Wettergespräch rumalbert ist der Unterschied nicht merh allzu gross.
     
  18. oliver21

    oliver21 Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    So dann werde ich mal versuchen, mich zu verteidigen: der Montalk ist für mich insofern eher Boulevard bezogen auf Prominente und deren "Erlebnisse", Geschichten, privaten Eskapaden zumindest! Eine ernste, seriöse Informationssendung ist und soll der Montalk auch bitte nicht sein! - ich fürchte sonst würden ihn demnächst im Programm von WDR 5 wiederfinden.

    Steffi Neu scheint hier ohnehin ein Problem für einige zu sein... :D Ein Touch Lockerheit passt doch eigentlich ganz gut zur Westzeit, jedenfalls nicht vergleichbar mit dem unsäglichen "Treff nach neun"-Müll oder die „so-mal-eben-nebenein-ein-wenig-Information-geben“-Sendung „Infothek“… Da ist die Westzeit doch erheblich angenehmer und Kochrezepte gibt es mittlerweile auf fast allen WDR-Wellen (Bsp. WDR 5 Neugier genügt) mit Ausnahme von WDR 3.
     
  19. Radiotroll

    Radiotroll Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    Hallo zusammen,
    was soll das hier denn jetzt sein. Fluktuation bei WDR2 ist der Titel des Threads, heraus kommt mal wieder das übliche WDR2 Bashing einiger User. Wenn Euch der Sender nicht gefällt, dann hört ihn doch einfach nicht. Ansonsten bitte ich um Umbenennung des Threads in "Tweetys persönlicher Frust mit WDR" oder so. :)
     
  20. Thorsten70

    Thorsten70 Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR 2

    Tweety hat den neuen Thread ja so begründet: "Durch die grosse Fluktuation bei WDR 2 werden die Moderatoren(innen) ja neuerdings bei WDR 2 wild durcheinandergewürfelt. Nach dem Motto jeder darf mal alles moderieren."
    Da dass nun einmal nicht stimmt, kann man den Thread auch gleich wieder schließen. Wann hat denn in letzter Zeit ein Moderator eine fremde Sendung moderiert? Neu am 18.11. das Morgenmagazin, Schmick am 13.+14.11. die Westzeit und am 25.10. den Samstag. Und das Hermes Brackmann in Zwischen Rhein und Weser bis Jahresende vertritt, wissen wir schon aus dem alten Thread. Weitere Fälle gibts nicht.
    Also "wild durcheinander" und "jeder alles"? Tweety - warum behauptest Du das? Frage zu schwer?
     
  21. Dagobert Duck

    Dagobert Duck Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR2?

    Dass bei WDR 2 so langsam die Moderatoren knapp werden, ist doch wirklich nicht von der Hand zu weisen. In den Abendstunden moderieren immer öfter irgendwelche unbekannten Redakteure, weil es an Moderatoren mangelt. Unter dem Personalmangel leidet auch die Abwechslung, z.B. Uwe Schulz oder Gudrun Höppker hört man mittlerweile immer öfter gleich zwei Wochen am Stück täglich, sowas hat es früher höchstens mal in den Ferien gegeben, jetzt wird es fast schon zur Regel.

    Noch ein Nachtrag zur Kritik an Steffi Neu: Ihre Moderation des Morgenmagazins wird sicher nur eine Aushilfe gewesen sein, hat mir aber auch deutlich gezeigt, dass sie mit ihrer schnodderigen Art nicht in solche seriöse Sendungen passt. Lustig fand ich aber doch einen Versprecher, der ihr selbst gar nicht aufgefallen ist, den sie am Schluß der Sendung wegen zahlreicher Höreranfragen aber noch korrigiert hat: Aus einer "deutschen Staatsbürgschaft für Opel" hat sie eine "deutsche Staatsbürgerschaft für Opel" gemacht, das fand ich wirklich amüsant.
     
  22. linksdudelts

    linksdudelts Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR2?

    Durch die grosse Fluktuation bei den radioforen-Usern werden die Threadthemen(innen) ja neuerdings über WDR 2 wild durcheinandergewürfelt. Nach dem Motto jeder darf mal alles lostreten.
     
  23. Thorsten70

    Thorsten70 Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR2?

    Die Behauptungen hier werden immer doller! Nachdem Tweety nicht die Größe besitzt, seine falschen Behauptungen richtig zu stellen und uns schon gar nicht verrät, warum er solchen Quatsch verbreitet, bin ich auf Dagobert Duck gespannt. Der behauptet nämlich:
    Nix von wahr! Neben der schon im Vorgängerthread bemerkten Tatsache, dass die Samstagsausgaben von "Der Tag" von Redakteuren (zuletzt Ariana Gordjani, Frank Schencking, Heribert Kötting und Michael Stegers) moderiert werden, gibt es seit Anfang Oktober nur zwei Fälle fremder Moderationen: die Weltzeit am 18.11. wurde von Nurit Seewi moderiert, die Zugabe am 8.11. wurde von René Steinberg moderiert. Also nix mit "immer öfter irgendwelche unbekannten Redakteure".

    Dann geht es lustig weiter mit:
    Fakten gefällig? Weder Schulz noch Höpker noch sonst irgendwer hat bisher bei WDR 2 zwei Wochen am Stück moderiert. Damit sich jeder ein Bild machen kann:
    Schulz moderiert das Morgenmagazin, das Mittagsmagazin, den Tag und den Samstag. In den letzten 7 Wochen haben das Morgenmagazin Mayer 8x, Rehmsen 10x, Schmick 11x, Schulz 10x und Steinhauer 1x moderiert, das Mittagsmagazin haben Brocker 4x, Hegermann 8x, Schulz 5x, Steinhauer 3x, Wieners 14x moderiert, den Tag haben Tille 10x, Klöckner 7x, Brocker 5x, Hegermann 7x und Schulz 4x moderiert.
    Höpker moderiert die Westzeit. Diese hat sie in den letzten 7 Wochen 18x moderiert, Neu 11x und Quoos 4x.
    "Zwei Wochen am Stück - zur Regel"??? Richtig ist, dass Schulz in letzter Zeit die meisten Sendungen auf WDR 2 moderiert hat und Höpker die zweitmeisten. Einer muss ja die meisten Sendungen moderieren oder? Und Pistor, Wieners, Hegermann, Bongard, Knispel und Neu liegen fast gleichauf mit Höpker und Schulz.

    Gibt es denn am Programm von WDR 2 und seinen Moderatoren wirklich nichts ernsthaftes auszusetzen?
     
  24. Dagobert Duck

    Dagobert Duck Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR2?

    Das war bzw. ist halt mein subjektiver Eindruck, sicher auch noch geprägt davon, dass ich diese Woche auch die besagte Weltzeit gehört habe.

    Ich meine doch. Frau Höpker natürlich mit Unterbrechung durchs Wochenende, da läuft schließlich keine Westzeit, und auch Schulz nicht am Sonntag sowie einen anderen Werktag, den er als Ausgleich für seinen Samstagseinsatz frei hat.

    Und gelegentlich noch aushilfsweise den Montalk, welcher früher auch schon mal stärker besetzt war, mittlerweile sind für die Sendung nur noch drei reguläre Moderatoren übrig geblieben.

    Übrigens habe ich nichts gegen Uwe Schulz, ganz im Gegenteil, er ist meiner Meinung einer der besten Moderatoren von WDR 2, nur kann man sich mit der Zeit auch am Besten leid hören, wenn man es ganz zu oft vorgesetzt bekommt. Wobei ich zugeben muss, dass es bei mir soweit noch nicht ist, ich freue mich nach wie vor, ihn wieder regelmäßig bei WDR 2 zu hören.

    Da haben wir es ja schon: 7 Wochen sind 35 Sendungen. Also hat Frau Höpker immerhin 50% der Westzeit-Sendungen in letzter Zeit moderiert, womit mein subjektiver Eindruck also doch nicht so falsch war. Das wäre vielleicht immer noch zu etragen, wenn sie nicht so fürchterlich langweilig rüberkommen würde. Was Frau Neu zuviel an Stimmung rüber bringt (bzw. verzweifelt rüberzubringen versucht), das hat Frau Höpker zu wenig. Angenehmer finde ich da schon Bongard und Quoos.

    Im Großen und ganzen eigentlich nicht. Wenn ich ein besseres Unterhaltungsprogramm in NRW kennen würde, dann würde ich das hören. Allerdings ist die Konkurrenz ja auch nicht besonders stark, das Programm von Radio NRW ist wirklich unterirdisch und bei 1LIVE nerven die Musikauswahl und die ständigen Wiederholungen (oft schon innerhalb einer Sendung) auf Dauer.

    Zum Schluß mal ein ernstgemeintes Lob: Die Moderatoren von WDR 2 sind (bis auf wenige Ausnahmen) wirklich Klasse, und auch Programm und Musik sind verglichen mit anderen Sendern ok. Im Bereich Information dürften Wortbeiträge und Interviews meinetwegen auch gerne wieder länger als 3 Minuten dauern, wenn es um wichtige Themen geht, das wäre eigentlich meine einzige Kritik. Allerdings gibt es ja auch noch WDR 5, wenn man sich umfassender informieren will.
     
  25. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Fluktuation bei WDR2?

    Mann, das sind ja langsam Zustände hier - wie im 1Live-Thread!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen