1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FM-Signal modulieren

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von SymBolick, 15. März 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SymBolick

    SymBolick Benutzer

    Hi Leute,
    Kennt jemand ein IC oder ne "kleine" Schaltung um ein Signal in den Frequenzbereich von 88-90Mhz (88-108Mhz auch OK) zu modulieren.

    Um es konkreter zu sagen. Ich habe ein Signal (19khz Pilotton, 23-53khz Audio.Subchannel und 57khz RDS-Signal) und das möchte ich im FM Band übertragen und benötige eine vernünftige und kleine Möglichkeit dieses zu modulieren (FM).

    Hat da jemand was für mich????
     
  2. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Signal FM modulieren

    Das sollte jeder mono-UKW-Sender tun, also jeder UKW-Sender, der keine Stereoaufbereitung beinhaltet. Die hast Du ja offenbar schon. Vor Jahren gab es in jedem Elektronikversand so etwas als lausigen Bausatz für weniger als 10 Mark. Die Dinger waren drecksinstabil und haben keine Freude gemacht. Heute, im Zeitalter der legalen PLL-stabilen Minisender, finde ich so etwas nirgends. Nur bei eBay - die Angebote dort machen auch keinen guten Eindruck, weder technisch noch juristisch.

    Hier ist noch einer dieser windigen Gesellen, hier gibt es eine Beschreibung dazu. Schaltpläne für sowas findet man z.B. hier, bessere Anleitungen hier.

    ELV hat was, das sauber wirkt, aber schon den Stereocoder beinhaltet. Das ist sogar noch bezahlbar.

    Andere Möglichkeit: einen UKW-Tuner (also das eigentliche Frontend) nehmen, der diodenabgestimmt ist und einen Oszillatorausgang hat. Letzterer dient zur Ausgabe der 10.7 MHz über der derzeitig eingestellten Empfangsfrequenz liegenden Frequenz des Oszillators im Tuner zwecks PLL-Verriegelung mit der Quarzreferenz. Diesen Ausgang als Sendeausgang mißbraucht, den Tuner an Betriebsspannung gelegt, mit einstellbarem Spannungsteiler den Abstimmspannungseingang auf einen Wert gebracht, daß der Oszillatorausgang die gewünschte Sendefrequenz aufweist und dann in die Abstimmspannung kapazitiv das Modulationssignal mit entsprechendem Pegel und Preemphasis einkoppeln - fertig ist der Sender. ;)
    Geeignet für diesen Spaß ist z.B. der legendäre DDR-Tuner Typ 7 mit ZF-Ausgang, den man noch vereinzelt als Ersatzteil erhält. Er ist genaugenommen aber zu schade für so eine Sauerei und sollte lieber denjenigen gelassen werden, die bestimmungsgemäß ihre HiFi-Geräte reparieren wollen.

    Ich hoffe, Du weißt, was Du da tust, was erlaubt ist und was nicht. Kannst gerne in einer HF-dichten Box sowas in Betrieb nehmen, wenn weder über die Stromversorgungsanschlüsse (Batteriespeisung!) noch sonstwo HF entweichen kann. Darfst das auch gerne per Koaxkabel in einen Tuner schieben und Dich freuen, wenn der in Stereo mit RDS läuft. Nur senden darfste nicht... ;)
     
  3. Markus75

    Markus75 Benutzer

    AW: Signal FM modulieren

    Hallo,

    hier

    http://www.tugicom.com/tx180.html

    gibt es das, was Du suchst. Ist zwar nicht für 5 EUR zu haben, funktioniert dafür aber wirklich gut. Das ganze mußt Du nur noch in das bekannte HF-dichte Gehäuse einbauen und mit einem guten Netzteil versorgen. Das von Dir benannten MPX Signal kannst Du direkt einspeisen. Wenn Du nur messen willst, dann begrenzt ein Abschlußwiderstand (Dummy Load) die Reichweite auf 1m. Bitte beachte die Vorschriften, danke.

    Viele Grüße, Markus
     
  4. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: FM-Signal modulieren

    In dieser Preisklasse gibt es freilich auch noch andere Anbieter, zum Beispiel PCS. Der Vorwahl nach müsste das Slowenien sein, aber so sicher bin ich mir da nicht.
     
  5. McRadioMat

    McRadioMat Benutzer

    AW: FM-Signal modulieren

    Gesalzen, gesalzen...

    Findest Du 150 Euro für ein nicht wirklich ansprechend aussehendes Board, das noch dazu ganz schön "verbastelt" aussieht nicht etwas übertrieben?

    50 Euro wäre wohl eher gerechtfertigt.

    Gruß,
    McRadio
     
  6. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: FM-Signal modulieren

    Warum? Bei keinem anderen Board stehen die ICs so schön schräg... ;)


    Gruß TSD
     
  7. joerg.limberg

    joerg.limberg Benutzer

    AW: Signal FM modulieren

    So tauchen bewaehrte Schaltungen aus den 80er Jahren wieder auf...

    Wichtig: Den Sender einschalten nur mit abgeglichener Antenne oder sogenannter Dummy Load am Antennenausgang, sonst brennt die Endstufe durch.

    Interessantes Buch:
    'Was Sie schon immer über Freie Radios wissen wollten'.

    Gibt es nur noch gebraucht. Mit Tipps zum Aufbau, Einbau und Betrieb eines alternativen Senders, preiswerte Antennenbauanleitungen etc..
     
  8. AW: FM-Signal modulieren

    einen NF-notch filter hätte ich evt. auch anzubieten:
    Dieses filter-modul kann Audio-Ausgänge zum Sender anpassen (Impedanzanpassung plus Filter)!
    Ideal für die UKW-FM Ausstrahlung um Oberwellenanteile von Multiplex- und RDS-Signal zu eliminieren, um Rauschen zu minimieren,
    und um die Eingans- und Ausgangs-Impedanz vom Stereocoder oder vom Soundprozessor zum UKW-Sender anzupasssen.

    siehe: http://www.sunshine.it/radioFM.htm
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen