1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FM-Transmitters

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Radio, 18. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radio

    Radio Gesperrter Benutzer

    Hallo in die Runde,

    welche UKW Sender bzw. FM Transmitters werden in eueren Sendern eingesetzt, welche Marken sind führend, wo liegen die Stärken und Schwächen? Was ist bei einer Neuanschaffung zu beachten?
     
  2. muted

    muted Benutzer

    Rohde + Schwartz und die Sache ist geregelt ;)
     
  3. HFTECHNIK

    HFTECHNIK Benutzer

    R&S ,Telefunken oder auch schon RVR (italien)gesehen.
     
  4. flosch

    flosch Benutzer

    Transmitter

    Wir verwenden die 100 Kilowatt Thomcast Sender. Für AM kommt auch eine 500 KW Einheit von Thomcast zum Einsatz.

    GreetingX
     
  5. HFTECHNIK

    HFTECHNIK Benutzer

    thomcast

    thomcast wird aber (zumindest in BRD) nur für MW oder KW eingesetzt. Bei FM(87,5-108MHZ) ist bei 10kw bzw 20kw ende(BRD) soweit ich weiss
     
  6. flosch

    flosch Benutzer

    korrektur

    Sorry... kleines Misverständnis... Thomcast sicherlich nur für unsere Am Sender.
    Ihr wollt ja die Ukw Transmitter wissen... da läuft bei uns Telefunken auf den Mast.
    Grüße
     
  7. Ditsch

    Ditsch Benutzer

    Sender für UKW

    Hallo zusammen,
    möchte nur mal anmerken, daß in Deutschland niemand bestimmen kann welcher Sender für seine Station eingesetzt wird. Die betreibt(und beschafft) z.Zt. ausschließlich die Deutsche TELEKOM(bzw.T-Systems Media-Broadcast !) darauf hat der Besteller keinen Einfluß!!
     
  8. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    @Ditsch:

    Das stimmt so nicht.

    Die öffentlich-rechtlichen betreiben selbst
    Die privaten werden betrieben von der Telekom
    und da gibt es noch die Exemplare a la
    Uni-Radios, Antenne Bethel und Radio 700 die nicht ver-T-sind.
     
  9. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    @Ditsch:

    Das stimmt so nicht.

    Die öffentlich-rechtlichen betreiben selbst
    Die privaten werden betrieben von der Telekom
    und da gibt es noch die Exemplare a la
    Uni-Radios, Antenne Bethel und Radio 700 die nicht ver-T-sind.
     
  10. yps77

    yps77 Benutzer

    Wir sind ein Uniradio, unser Sender wird allerdings auch von T-MediaBroadcast betrieben.

    In unserem Falle kommt ein TEX 100 von R.V.R. Elettronica aus Italien zum Einsatz (100W Maximalleistung, steht bei uns auf 75W, wobei 25W Verlustleistung bis zur Antenne auf dem Dach sind). Über die Qualität verglichen mit anderen Modellen vermag ich nichts zu sagen.


    yps
     
  11. Das Ohr

    Das Ohr Benutzer

    @yps77

    Wie ist denn Eure effektive Strahlungsleistung?

    Wie hoch ist eigentlich der Verlust vom Sender bis zur Antenne. Kann man das pro Meter ausdrücken? Wobei wir mal von Kabeln ausgehen die äußerst Verlustarm sind, also kein RG58 Kabel oder soetwas ähnliches!
     
  12. yps77

    yps77 Benutzer

    ohr: Wir senden nominal mit 50W. Da der Transmitter auf 74W steht (siehe Anhang), gehe ich davon aus, dass die Differenz Verlustleistung ist.

    Die Strecke vom Transmitter bis zur Antenne beträgt schätzungsweise 50 Meter (Transmitter im Keller, Sender auf dem Dach, 10-stöckiges Gebäude).


    yps
     

    Anhänge:

    • 74w.jpg
      74w.jpg
      Dateigröße:
      9,2 KB
      Aufrufe:
      59

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen