1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von FM4-Fan, 07. Februar 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FM4-Fan

    FM4-Fan Benutzer

    FM4 ist von Kabel Deutschland aus dem Münchner Kabelnetz entfernt worden. Stattdessen ist dort jetzt ein Gewinnspielsender zu hören.
    Klar, der zahlt mehr. Allerdings ist das wieder ein Zeichen dafür, dass es sich wirklich nicht lohnt, Radio über Kabel Deutschland zu hören. Bei iesy in Hessen habe ich wesentlich bessere Erfahrungen gesammelt. Die speisen sogar mehr Sender ein, als seiner Zeit die Telekom. Mehr hier! :wall:
     
  2. AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Saustall!!!:wall: :wall: :wall:
     
  3. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Unverschämt und vor allem traurig. Traurig einmal, weil sowas natürlich geradezu eine Einladung ist, die Deutschen wieder pauschal zu verurteilen: "Naa, die Deitschen! Schauts nua, jetzt hom's uns oos ihr'm Koblnetz enausgeworfen. Na, solln's doch wääter äährn äägn'n Müll hean!" Völlig verständlich nach meiner Ansicht.
    Traurig aber auch, daß ein (wie ich finde) qualitativ hochwertiges und vorbildliches Jugendkulturprogramm zugunsten eines Gewinnspiel(!)senders weichen soll. Bleibt wirklich nur, den Menschen in Oberbayern die UKW-Frequenz ans Herz zu legen und zu appellieren, sich schriftlich beim Kabelnetzbetreiber zu beschweren.

    Ich bewerte diesen Schritt als bedauerliche Entscheidung in die völlig verkehrte Richtung. Gerade ein Sender wie FM4 fehlt in Deutschland wirklich, erst recht in und um München. Solange der BR noch kein eigenes Jugendprogramm hat und die wenigen privaten Anbieter, die es in Bayern gibt, denselben Dudelverdummungsfunk bringen wie ihre Kollegen in den anderen Bundesländern, besteht m. E. dringender Bedarf für ein jugendgerechtes Radioprogramm in Bayern. Gerade FM4 konnte hier eine deutliche Lücke schließen.
     
  4. Heinz Wäscher

    Heinz Wäscher Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Ich habe neulich gelesen, dass der ORF mittlerweile den deutschen Kabelbetreibern untersagt, seine Programme im Ausland einzuspeisen. So musste Kabel BW erst kürzlich ORF1+2 aus seinem digitalen Kabel nehmen.

    Ich denke, dass KD das in München auch nicht freiwillig gemacht hat und aus diesem Grund FM4 nicht mehr im Kabel ist.

    Ich werde nochmal nach der Quelle suchen.
     
  5. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Seltsam ist dann aber, daß alle ORF-HF-Programme (so auch alle Regionalprogramme von Ö2) über DVB-S auch in Deutschland frei empfangbar sind. Und um ein HF-Programm geht es hier ja.
     
  6. Heinz Wäscher

    Heinz Wäscher Benutzer

  7. Flo_K

    Flo_K Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Es ging um das digitale Kabel, welches (zumindets beim TV) eine regionalisierung nicht möglich macht. Weshalb ORF auf im Norden BWs im Kabel gewesen wäre. Im analogen Kabel ist es in grenznahen Gebiten, wie bisher auch, empfangbar.

    natürlich sind wir wieder mal zu langsam und phlegmatisch. Wenn die ÖRs bei uns sagen würden, in Österreich darf nicht flächendeckend alle deutschen Sender im kabel sein, dann würde sich extrem schnell was ändern. Denn ohne deutsche Sender, würden in Österreich viele Menschen ihren Anschluss kündigen. Wenn es auf ungeregelter Basis nicht mehr geht, muss man halt Absprachen treffen.
     
  8. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Daß FM4 herausfliegt, ist leider nur konsequent.

    Kabel-Radio ist doch nur ein reines Anhängsel, des Kabel-TV-Anschlusses. Kein Mensch wird sich freiwillig nur wegen des Radioangebots verkabeln lassen. Wenn, dann gibt entweder das TV-Angebot, das ohne Set-Top-Boxen 30 Programme bieten, den Ausschlag, oder man ist aus historischen Gründen, oder weil es miet-technisch nicht anders geht, verkabelt.

    Kabelradio bringt insofern nur Verluste, und da ist es logisch, daß man einem Sender, der sich die Einspeisung etwas kosten läßt, Vorrang gibt gegenüber einem anspruchsvollem Jugendsender, den nur ein paar hundert Hörer übers Kabel hören. Und FM4 geht in ganz Oberbayern über die Antenne fast problemlos rein.

    Schon toll, was sich die Kabel-Monopolisten mit ihren (in der Regel Zwangs-)Kunden erlauben dürfen.
     
  9. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Zu den Vermutungen, diese Abschaltung sei ebenfalls vom ORF verlangt worden: Das wurde sie sicher nicht, vgl. die schon im Ausgangsbeitrag genannte Stelle

    Offizielle Benachrichtigung? Ein Angebot für einen Einspeisevertrag werden sie sicher gern auf den Küniglberg schicken ...

    Im übrigen könnte ich mir vorstellen, daß es auch anderenorts einen Aufstand geben wird, falls KDG da mal aufräumt und gewisse UKW-Umsetzungen rauswirft. Keine Details, um nicht noch schlafende Hunde zu wecken.
     
  10. FM4-Fan

    FM4-Fan Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Näheres zum Vorfall gibt's jetzt in Blumenaus Journal.
     
  11. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Zunächst einmal der Kommentar zur unreflektierten Übernahme der Wortschöpfung ausspeisen: :wall: :wall: :wall:

    Außerdem:

    Wo ist dieser Gewinnspielsender denn „terrestrisch frei empfangbar“, wer hat denen im ORF-Funkhaus denn diesen Bären aufgebunden?!

    Im übrigen heißt es in dieser Diskussion weitgehend unbestritten, daß es ein must carry bei Kabel-UKW insgesamt nicht gibt. Man beachte auch die dort dargestellten Präzedenzfälle.
     
  12. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Irgendwie ein Armutszeugnis. Da schafft es dieser Ösi-Sender in Zeiten von achso schlimm veränderten Hörgewohnheiten insbesondere der Jugend, ein Stück Jugendkultur zu sein, während unser weltweit teuerster öffentlich-rechtlicher Rundfunk zwar um die 60 Hörfunkangebote hat, aber sich in Zündfunk-Diskussionen zerfleischt, seelenlose Abspielautomaten installiert oder die jugendlichen Kommerzfunker noch rechts überholt.
     
  13. Estaminet

    Estaminet Gesperrter Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Nun, es gibt einen vielleicht kleinen Trost: Das sehr gut gepflegte und täglich um ca. 2 Sendungen wachsende FM4-Archiv. Okay, aus rechtlichen Gründen ohne die Musik in der Sendung, dafür aber weitgehend naturbelassen und mit Interesse und Engagement gemacht. (Seit gut einem Monat schneidet dort ein Piefke viel vom Back-Up).
    Ich weiss nicht, ob man hier so ohne weiteres nen URL posten darf. Aber ich halte FM4-Hörer für so intelligent, dass sie VOR fm4-archiv einen Protokolltyp einfügen können und DANACH eine naheliegende TLD. ;)

    Mag manchem nur ein schwacher Trost sein, aber ich glaube, die Macher bemühen sich, ein gutes Archiv zu bieten.

    lg,
    -esta
     
  14. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Wie viele Hörer hatte der Sender eigentlich?
    Es geht am Ende immer nur ums Geld.
    Ist so.
     
  15. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Auf der Homepage von FM4 findet sich jetzt eine Stellungnahme von KD. Allerdings ist die Begründung für den Rauswurf mehr als mager.

     
  16. Flo_K

    Flo_K Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Und was läuft auf der Frequenz, wenn Radio2255 nicht sendet?
     
  17. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Wo hat denn Kabel Deutschland ihre Kabelkopfstelle? In München kann es nicht sein, denn dort ist die 104.6 bis zum heutigen Tag einwandfrei zu empfangen, und bis zum 1.2. muß der Empfang auch einwandfrei gewesen sein, sonst hätte FM4 nicht in Stereo weiterverbreitet werden können.
     
  18. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Faszinierend. FM4 aus Salzburg kann an der Kabelkopfstation also schlechter empfangen werden, als ein dubioser Gewinnspielsender, der noch nicht mal terrestrisch irgendwo sendet?
    Und Programme wie sunshine live oder JAM FM werden wohl auch per Telekinese statt Satellit zugeführt. Meine Fresse, sowas tut weh!

    Edit:
    @exhörer: Die Kabelkopfstation befindet sich im Münchner Olympiaturm, wo der FM4-Empfang wohl mehr als gegeben sein dürfte.
     
  19. Estaminet

    Estaminet Gesperrter Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Und genau mit dieser Begründung antenne-bayerisiere ich das Land, werfe Bayern2Radio, Bayern4Klassik und B5aktuell, DLF und DLR e.a. raus, weil: Nur der Schein ist wahr und alles andere gehört einfach weg. 'Kultur' im weitesten Sinne, und dazu zähle ich eben auch FM4 als Jugendkultur, kann man nicht essen. Und brotlose Kunst, das hat schon meine Mami gewußt, fördert nur die Sozialhilfe.

    Anscheinend können einige Menschen gar nichts anderes mehr sehen als Zahlen, Zahlen, Zahlen. In Abwandlung des von mir nicht sonderlich geliebten Helmut M.: Könnt ihr auch noch an den Hörer denken?
    :wall: :wall: :wall:

    lg
    -esta
     
  20. J.U.B.S.

    J.U.B.S. Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Die Aussage, FM4 ist am Kabelkopf nur schlecht zu empfangen, ist ebenso falsch wie gelogen. Ö3 (Salzburg 99,0) und Radio Salzburg (Salzburg 94,8) werden schließlich auch eingespeist?! An Rauschen, Knistern oder ähnliche Unzulänglichkeiten kann ich mich bei FM4 im Münchener Kabelnetz nicht erinnern, das Signal war immer einwandfrei. Armselige Notlüge! :mad:
     
  21. Whippet

    Whippet Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Zumal das am Olympiaturm eingefangen wird!

    Da oben geht selbst heute ORF 1 aus Salzburg/Gaisberg noch 1a!

    Genauso wie das Testbouqet auf K65 in DVB-T
     
  22. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Die Kabelnetzbetreiber sind doch keine barmherzigen Samariter mehr, sondern Marktwirtschaftlicher. Und da 2255 mehr zahlt als der ORF (wage mal zu behaupten, dass KDG von denen noch nie Geld sah), ist der FM4-Rauswurf nur konsequent. Okay: dass Radio Salzburg oder Österreich 1 noch eingespeist werden, ist für die FM4-Fangemeinde freilich nicht nachvollziehbar, aber auch das dürfte nur so lange bleiben, bis es weitere zahlende Kunden gibt.
     
  23. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Einen Markt gibt es für die Kabelnetzbetreiber nicht wirklich, in Wahrheit sind sie Monopolisten. Anderenfalls würden sie für ihre Kunden ein attraktives (Radio)Angebot bieten und nicht nur die Sender einspeisen, die ihnen dafür am meisten zahlen.
     
  24. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Das ist keine Notlüge, sondern schlichtweg eine bewußte Falschaussage. Juristisch dürfte sowas durchaus angreifbar sein.

    Andererseits, wer will schon freiwillig am Kabel hängen? Gerade in München gibt es überhaupt keinen Grund mehr fürs Kabel. Einfach abmelden, einen DVB-T-Receiver und eine Zimmerantenne installieren, und schon hat man im Radop eine um Welten größere und vor allem bessere Programmauswahl, und fernsehmäßig ist man mit >20 Programmen auch absolut perfekt versorgt.
     
  25. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: FM4 fliegt aus Münchner Kabelnetz

    Auf die Begründung bin ich ja mal gespannt...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen