1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Forderung: AFN muß Frequenzen räumen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Der Radiotor, 21. November 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    So, jetzt ists definitiv: der AFN zieht weg von Frankfurt nach Mannheim. Gleichzeitig nun die Forderung: Die 98,7 MHz mit 100 kW vom Großen Feldberg hat in dieser Dimension keine Berechtigung mehr und sollte von den Amis geräumt werden. Sie sollte der LPR Hessen überlassen und ausgeschrieben werden, damit es endlich mal einen ernstzunehmenden Konkurrenten für FFH gibt. Dem AFN sollen im Gegenzug Mini-Frequenzen für die wenigen Standorte, wo sich tatsächlich noch Amis aufhalten, zugeteilt werden, etwa in Wiesbaden-Erbenheim, Frankfurt-Flughafen, Hanau oder Gießen. Kleine 10 Watt-Eierkocher würdens schon tun, siehe Bayern, wo der AFN ebenfalls die dicken Sender (u.a. 100,0 Augsburg) räumen mußte. Und warum der AFN in Stuttgart immer noch due 102,3 mit ebenfalls 100 kW nutzt, ist in diesem Zusammenhang auch in Frage zu stellen.
     
  2. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    Warum?Der AFN ist doch eine wohltuende Alternative zu dem KloRadioeinheitsbrei der deutschen Dudelfunker.Und "Das Beste"da brauch man auch nicht bis 3vor UM auf Werbung warten.
    Ich bin AFN für Alle!!!!!!!!!!!
     
  3. SAZ

    SAZ Benutzer

    Na ja, so ganz doll überzeugen die auch nicht. Bei den GIs ist der sender wohl auch eher weniger beliebt, die sind von zu Hause auch besseres gewohnt.

    Wie auch immer: Das Gleiche könnte für BFBS gelten, die mit der 96,5 im Ruhrgebiet und der 103,0 in Westfalen zwei der most wanted frequencies in ganz Deutschland besitzen dürften. Statt dessen muss sich nun VIVAradio beispielsweise auf Mittelwelle herumquälen.

    Aber im Grunde hat der Handydoc recht: Für eine weitere "Hitwelle Antenne Immerdasselbe" brauchen die Militärsender die Frequenzen nun wirklich nicht zu räumen.
     
  4. raschwarz

    raschwarz Benutzer

    Also: 100%ige Zustimmung zur Forderung! Natürlich auch bzgl. 103,0 und 96,5 in NRW. AFN ist aber besonders extrem: Die haben kein RDS und modulieren den Sender so komisch, dass die Sache keinen gescheiten Klang hat. Und was die Behörden dann mit der Frequenz machen (das x.te Hitradio etc.) haben wir nicht zu entscheiden. Jedenfalls wäre mir ein zweiter Privatsender in Hessen sympathischer als dieser amerikanische Propaganda-Sender. Gerade wenn man Englisch gut spricht ist es um so schlimmer, sich das anhören zu müssen, insofern ist BFBS dem AFN in jedem Falle vorzuziehen. Aber für beide gilt: Abschalten!!!
     
  5. Benjamin

    Benjamin Benutzer

    Ich sehe sowieso keine Berechtigung, warum die Amis einen eigenen Sender brauchen, wo unsere UKW-Frequenzen ohnehin schon rar sind. Die Zeit der Besatzung sollte wohl schon längst vorbei sein, warum werden dann immer noch wertvolle Frequenzen besetzt?
     
  6. Schnuffel

    Schnuffel Benutzer

    @ SAZ : Mach dich doch erstmal schlau, BEVOR Du hier reinschreibst. Die Gründe für VIVA-Radio auf MW sind mehr als bekannt.

    @ AFN : ......seid froh, dass es in Hessen dann nicht noch einen weiteren Pop-Chart-Dudel-Blödelfunk gibt. Dies würde nämlich passieren, wahrscheinlich sogar aus dem FFH-Hause. Oder glaubt ihr immer noch, dass in Hessen Konkurrenz gewünscht ist ?
     
  7. lo porto

    lo porto Benutzer

    Wenn AFN & BFBS die Frequenzen räumen, dann könnte man auf dem Feldberg 98,7 sowie in Stuttgart 102,3 Mhz und in NRW das Programm von SunshineLive aufschalten.

    Jeder hier meckert über Dudelfunk! Das was SSL macht, ist keiner!

    Sollte die Utopie war werden, könnten sich manche die meinen Jugendradio zu machen (einslive, planet, bigFM) ganz warm anziehen.
     
  8. Prodotto

    Prodotto Gesperrter Benutzer

    ich nehme an SSL steht für sunshine live. Und das ist ja techno. Ich persönlich finde techno nicht sooo gut, aber das ist ja Geschmack-Sache. Vielleicht könnte man ja auch ganz andere neuartige Sender ausstrahlen zum Beispiel nur mit HipHop oder nur mit Country. Aber AFN ist eigentlich auch ganz gut. Schade wenn das stimmt dass die weggehen würden.
     
  9. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Die Forderung bzw. die Spekulation ist schon so alt wie der Privatfunk in Deutschland.
    Nachdem nun der AFN seinen Sitz nach Mannheim verlagern wird, ist bestimmt nicht mit einer Abschaltung der Frequenzen in BaWü zu rechnen.
    Eher wird noch der DLF seine Langwelle (warum klingt 153 eigentlich so dumpf???) oder der SWR seine Mittelwelle abschalten.
     
  10. Promimod

    Promimod Benutzer

    Also ich fänd es ehrlich gesagt schlimm wenn AFN verschwinden würde.
    Ihr habt doch alle nur Angst das sie euch alle Hörer wegnehmen. Dann würde ich mir mal Gedanken drüber machen das Program im deutschen Radio vielleicht zu ändern!

    CU
    Promimod
     
  11. Radiofan1

    Radiofan1 Benutzer

    Hallo,
    Ich selbst bin AFN Hoerer aus Stuttgart und schaetze diesen Sender besonders wegen der Musikmischung sehr. Keine andere deutsche Station bringt fast alle engslischsprachigen Musikrichtungen, wie Soul/Black,Country, Top 40 mit Rick Dees, Classic Rock, und leider gibt es keine andere deutschen Sender, welcher mich von der Musik anspricht. Die Militaer-Nachrichten finde ich auch eher stoerend, aber nachdem sich der Sender an ein bestimmtes Publikum wendet, notwendig. Leider vergessen viele Deutsche dass der Wohlstand, den sie jetzt haben auch auf die Amerikaner und deren Militaer zurueckzufuehren ist (andernfalls haette sich der Kommunismus ungehindert ausgebreitet)

    AFN in Frankfurt auf 98,7 wird durch einen Umzug des Studios nach Mannheim sicher nicht abgeschaltet werden, schliesslich versorgt der Sender die Communities in dieser Region, ebenfalls der Raum Stuttgart auf 102,3!

    Ich denke, dass ein Abschalten von 98,7 eher nur mit einer Truppenreduktion bzw. moeglichem Abzug vom Rhein Main Airbase in Verbindung stehen koennte.

    In Stuttgart ist diese starke Frequenz deswegen notwendig, denn das Umland ist sehr huegelig und die US Communities sind eben nur mit einer bestimmten Staerke zu erreichen. Uebrigens: 100 KW hat 102,3 schon lange nicht mehr !
     
  12. Radiofan1

    Radiofan1 Benutzer

    Nachtrag:
    Nach meinem Wissen - als alter AFN Hoerer - sind diese dzt. benutzten Frequenzen 102,3, 98,7 , 104,6 in Heidelbg und 107,3in Mannheim dezidiert den US Forces zugewiesen, d.h. eine deusche Behoerde kann hier auch nicht AFN abschalten lassen.

    Eine Abschaltung von AFN kann lt. meinen Infos nur von den US Forces selbst kommen, dies ist oft mit einem Truppenabzug verbunden, und war in Bad Aibling/Suedbayern einmal geplant, aber anlaesslich der Vorkommnisse am 11. September rueckgaengig gemacht worden.

    Ich hoffe, dass ich noch lange AFN in Deutschland hoeren kann.

    PS.: Sollten Sie Mittelwellen-hoerer sein, moechte ich Sie noch auf die 873 bzw. 1143 aufmerksam machen. Hier werden Nachrichten, Sport und etwas Musik gebracht.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen