1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zu Monitor-Stummschaltung

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von sandschi, 10. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sandschi

    sandschi Benutzer

    Hallo ich bin Moderator bei einem Freien Radio!

    Dort hat auch ein Jugendzentrum eien Sendung und bei denen Wollen wir in den Nächsten Monaten eine (KLEINES) Studio einrichten...

    Gibts da einen recht günstigen Mixer der Monitor-Stummschaltung unterstützt?

    Da im Jugendzentrum nicht viel Geld Vorhanden ist diese Frage

    oder gibt es die Möglichkeit 6-10 Kopfhörer als "Monitore" zu Nutzen?


    MFG Sandschi
     
  2. Monty

    Monty Benutzer

    AW: Frage zu Monitor-Stummschaltung

    Das mit dem günstigen Mixer, der Monitor-Stummschaltung unterstütz, würde mich auch mal interessieren. Oder kennt jemand eine externe Gerätelösung?

    Ansonsten würde ich Dir für den Fall, dass Du Kopfhörer benutzt, folgendes Gerät empfehlen:
    http://www.behringer.com/HA8000/index.cfm?lang=ger

    Ist recht robust und universell verwendbar.

    Ein längerer Sendeeinsatz mit Kopfhörer (wenn Ihr viel moderiert) ist allerdings alles andere als angenehm...
     
  3. sandschi

    sandschi Benutzer

    AW: Frage zu Monitor-Stummschaltung

    Wäre halb so schlimm da im Monat nur 3 Stunden sendezeit sind!

    Danke und MFG Sandro
     
  4. tomhorn

    tomhorn Benutzer

    AW: Frage zu Monitor-Stummschaltung

    Also wenn schon Basteln angesagt ist, kann ich auch mit meiner Jugendsünde daherkommen. Vielleicht feiert die ja bei Euch Auferstehung:

    Ich schraubte mir damals meinen Mixer auf und führte die beiden Kabel des Monitor-Ausgangs (oder eines separaten Outs, der für's Monitoring benutzt werden kann) über zwei Mikroschalter (hat nichts mit Mikrofon zu tun :D ). Die montierte ich dann sauber übereinander am unteren Ende des Mikfaders im Innern des Mischers mit Sekundenkleber. Ich glaube, ich musste sogar eine Kerbe in das Fadergehäuse sägen, damit ich drangelangte. Aber aussen war nichts sichtbar. Somit schalteten immer beim Öffnen des Miks die Mikroschalter das Monitorsignal mechanisch aus. Braucht nicht wirklich elektronisches Know-How. Und ist auch besser, sonst sträubt es einem die Haare zu Berge :)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen