1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zum Peakmeter RTW 1206D

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von bobbe, 31. Januar 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bobbe

    bobbe Benutzer

    Hallo, ich habe das oben genannt Gerät, jedoch leider ohne Handbuch. Weiß jemand, ob man das irgendwo Downloaden kann? Auf der Homepage des Herstellers geht das jedenfalls nicht.

    Ich habe folgende Fragen:

    1. Kann man die Rücklaufzeit der Balken ändern?

    2. Kann man einstellen, dass der Strich mit dem höchsten Ausschlag stehen bleibt?

    3. Wie kalibriert man so ein Gerät überhaupt?
     
  2. HectorPascal

    HectorPascal Benutzer

    AW: Frage zu Peakmeter RTW 1206D

    Hallo Thomas,

    ein Handbuch habe ich leider auch nicht.

    Aber ich kann (auch durch Neugierde:cool: ) Dir folgende Antworten geben:

    Die Rücklaufzeit der Balken lässt sich intern justieren.
    Solange man nicht mit dem Schraubenzieher "irgendwo hinsticht", besteht keine große Gefahr. Die Kalibierungsschrauben befinden sich hinter dem Gasplasma-Display.

    Solltest Du ein Handbuch auftreiben können, wäre ich daran auch interessiert.

    Grüße
     
  3. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Frage zum Peakmeter RTW 1206D

    Dasselbe Modell habe ich auch. Soweit ich weiß, kann man nicht einstellen, daß der letzte Strich stehenbleibt (Peak Hold). Allerdings hatte ich vor kurzem eine technische Frage dazu (es ging um den Standby-Modus) und habe den Support von RTW angemailt, die mir gleich den Schaltplan und eine genaue Anleitung zum Einstellen übersandt haben. Von daher: Support anhauen, die sind ziemlich schnell und freundlich.
     
  4. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Frage zum Peakmeter RTW 1206D

    ...wobei ich Dir rate, die Finger von der Rücklaufzeit zu lassen, die nicht ohne Grund so eingestellt ist (1,5 bis 2 Sekunden für den Abfall von 0 auf -20 dB; DIN 45406).


    Gruß TSD
     
  5. Special-A

    Special-A Benutzer

    AW: Frage zum Peakmeter RTW 1206D

    Genau so ist es.
     
  6. HectorPascal

    HectorPascal Benutzer

    AW: Frage zum Peakmeter RTW 1206D

    Schon richtig, aber wenn der linke und rechte Kanal unterschiedlich schnell zurücklaufen (so war es bei meinem), hat es schon Sinn, das neu zu kalibrieren...
     
  7. Special-A

    Special-A Benutzer

    AW: Frage zum Peakmeter RTW 1206D

    dann liegt doch aber bestimmt ein technscher Fehler vor. Was bedeutet, ab zum Service
     
  8. HectorPascal

    HectorPascal Benutzer

    AW: Frage zum Peakmeter RTW 1206D

    Nicht unbedingt.
    Ich hab's intern für den rechten Kanal nachgeregelt, nun laufen sie von gleichem Pegel auch wieder nahezu gleich schnell zurück.
     
  9. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Frage zum Peakmeter RTW 1206D

    Wenn man weiß, was man tut und welcher Poti was macht, dann ran. Was anderes machen die beim Service auch nicht.

    Spitzenwert würde ich wiefolgt ermitteln: An einen Pegeltongerenator mit definiertem Signal und Ausgangspegel, bsp. 1kHz +6dBu das RTW, parallel ein Oszilloskop und idealerweise die Signalsenke anschließen. Der Rest ist Ablesearbeit. Anstelle der Senke können auch 600 Ohm parallelgeschaltet werden.
    Wie schnell das Ding zurückzulaufen hat, hat Tondose schon beschrieben.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen