1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zum Sendestart von Megaradio/Kulturschocker und Radio Impala in NRW

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Internetradiofan, 13. Februar 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Weiß irgendjemand von Euch, wann Megaradio bzw. der Kulturschocker und Radio Impala via DAB+ in NRW starten?
    So langsam müssen die sich wirklich sputen, denn in weniger als anderthalb Jahren ist das nordrhein-westfälische DAB+-Pilotprojekt Geschichte.

    Wie geht es eigentlich im Anschluss weiter?
    Ist eine erneute Ausschreibung der Übertragungskapazitäten für den Regelbetrieb geplant?
     
  2. Tweety

    Tweety Benutzer

    Man weiss dazu wohl nichts genaues. Es hiess mal, dass Impala im April starten könnte. Wann Megaradio antritt ist ungewiss. Die Frage ist, ob man überhaupt noch will. Ich hab so den Eindruck, dass man nicht mehr so wirklich scharf darauf ist.
     
  3. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Offen gestanden habe ich diesen Eindruck ebenfalls.

    Bitte mal jemanden von der LfM darum, dir eine Auskunft zu geben, wie es Mitte 2014 in Sachen DAB+ weitergeht.
    Die hüllen sich dort alle in Schweigen oder liefern irgendwelche nichtssagenden Antworten!

    Unter derartigen Voraussetzungen will doch kein Programmveranstalter an so einem Projekt teilnehmen, man braucht ja auch eine gewisse Planungssicherheit.
     
    hilde gefällt das.
  4. Programmdirektor

    Programmdirektor Benutzer

    Die sollen nicht faseln, sondern loslegen.
     
  5. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Das was im Moment als "Impala" läuft ist nur ein Vorprogramm für einen neuen Sender, der in der Tat am 1. April loslegen soll. Welchen Namen das Kind erhält steht noch nicht fest.
     
    TS2010 und chapri gefällt das.
  6. axelu

    axelu Gesperrter Benutzer

    Das Impala je auf Sendung geht, glaube ich nicht. Man war ja nach mehreren Monaten bis jetzt noch nicht mal in der Lage, ein passenden Namen zu finden, ausser diversen Fehlversuchen wie Radio Lux etc... ges chweige denn ein glaubwuerdiges Programmkonzept zu entwickeln. Was bedeutet denn der Kunstname Impala? Bei Kulturschocker habe ich auch meine Zweifel.Ich hoffe, dass Megaradio auf Sendung geht. Allerdings finden sich auf der Facebookseite von Megaradio NRW seit Anfang Januar keine aktuellen Eintraege mehr. Leider
     
  7. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    Selbst wenn die Sender auf Sendung gehen sollten. Sie sind immer vom WDR abhängig. Zudem: Wer hört sie überhaupt bzw. wie viele DAB+ Geräte wurden überhaupt abgesetzt? Ich kann mir, nachdem was ich so höre, kaum vorstellen, dass sich ein reiner DAB+ Start eines Radios finanziell lohnt. Denke DAB+ entwickelt sich immer mehr zu einem Rohrkrepierer. Automobilhersteller bauen solche Radios nur auf Anfrage für Aufpreise ein und viele Hifi-Hersteller verzichten gar darauf, ihre hochpreisigen Empfänger überhaupt mit DAB+ auszurüsten. Viel öfter findet man da schon die Option, mit den Geräten Webradio zu empfangen.
     
  8. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Abhängig....pfff, sie sind dann Kunden beim WDR, der eine technische Dienstleistung anbietet, nicht mehr!
     
    TS2010 gefällt das.
  9. pfennigfuchser

    pfennigfuchser Benutzer

    Also ich denke schon, dass die Radiosender auf Sendung gehen. Außerdem sind gerade im Ruhrgebiet einige DAB+ Geräte verkauft worden. Ich finde es nur schade, dass man keine Infos über einen möglichen Sendestart gibt.
     
  10. kaninchenbau

    kaninchenbau Benutzer

    Mich wundert das zögern der Programmveranstalter ehrlich gesagt auch nicht. Denn NRW ist dab+ mäßig gesehen doch völlige "Diaspora". Du schreibst "einige DAB Geräte seien verkauft worden". Ich fürchte, "einige wenige" trifft's wohl eher. Oder hättest Du Zahlen zu bieten? Ich habe jedenfalls im Internet keine Quelle gefunden, die etwas zu den abverkauften Geräten sagen könnte :(
     
  11. axelu

    axelu Gesperrter Benutzer

    Ein Rohrkrepierer ist DAB schon lange nicht mehr, hier gehts auch nicht um pro u. contra DAB. Einige Autohersteller bauen mittlerweile serienmaessig DAB ein und nicht nur auf Anfrage. In fast jedem Mediamarkt u. Saturn gibt es kaum noch Radios ohne DAB. Man muss halt Ohren und Augen oeffnen.
     
  12. kaninchenbau

    kaninchenbau Benutzer

    ...schon alles richtig, Axelu. Aber das alles bringt doch nichts, wenn dennoch zu wenige Geräte verkauft werden und damit ein Engagement von Programmveranstaltern sinnlos wird, weil sie den Sendebetrieb aus Werbeerlösen nicht finanzieren können....denn: zu wenig Geräte in den Haushalten= keine Quote! ...Keine Quote =keine Werbekunden...
     
  13. robbe1990

    robbe1990 Benutzer

    Gefühlt gehen hier in Castrop im real innerhalb von 14 Tagen mindestens 10 Geräte weg.
    Das Dual Radio ist nach ein paar Tagen immer komplet weg.
    Das Regal wird dann anschließend schnell wieder aufgefüllt.
     
  14. kaninchenbau

    kaninchenbau Benutzer

    wow! Dann sind ja in 22 Jahren genügend Geräte für einen wirtschaftlichen Betrieb aller verkauft :) *ironiemodus-ausschalt*
     
  15. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Genau, DAB+ interessiert keinen, die Nachfrage ist gleich Null, daher ordern die Fachmärkte auch keine Empfänger und wenn ich durch den Saturn spaziere sehe ich solche Fata Morganas:

    [​IMG]
     
  16. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    *lol*. Ja, ausgerechnet jetzt, wo der Gerätemarkt und neuerdings auch die Händler ENDLICH AUFGEWACHT sind, sollte man von Seiten der Anbieter nicht pennen! Denn sonst könnte man allmählich etwas VERpennen! Langsam hat sich das Stichwort "Digitalradio" nämlich auch bis in die Schützenvereine herumgesprochen.
     
  17. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Und was fordert der VPRT? Eine Neuordnung des UKW-Bandes! Wäre so, als ob die Post den Telegramm-Service verbessern möchte. Oder künftig schöner geformte Wählscheiben für Telefone auf den Markt kommen sollen :D
     
  18. kaninchenbau

    kaninchenbau Benutzer

    Ja, ein schönes Bild!! Aber so lange es der zuständigen Marketingplattform "Digitalradio.de" nicht gelingt, bei den Menschen auch wirklich die Begehrlichkeit auf Digitalradio zu wecken, bleibt ein Digitalradio wie mein alter Toaster: Der geht noch ganz gut, und ich brauch keinen neuen mit Digitalanzeige. So sehen es die Menschen nämlich im Hinblick aufs gute alte UKW-Radio. Seit dem Start im August 2011 ist werbetechnisch einfach nur auf technischen Details "rumgeritten" worden, die keinen Menschen interessiert haben... Und daß damit der Abverkauf der Geräte weit hinter den berühmten "Erwartungen" zurück geblieben ist, ist die bittere Folge dessen. "Ausbaden" dürfens jetzt die Programmanbieter, die auf Gedeih und Verderb durchhalten müssen...einfach, weil auch schon zu viel investiert wurde. Und daß sich Digitalradio nur über gutes, zusätzliches Programm verkaufen lässt, welches ich über UKW nicht empfangen kann (und nicht wegen technischer add-on's) ist meine tiefe Überzeugung.. (Die bisherigen "Gewinner" sind aktuell leider einzig die Gerätehersteller)
     
  19. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    Die DAB+ Radios oben im Foto sind doch alles billige China-Dosen! Quäkige Plastik-Bratschen halt. Was will man auch für 50 - 100 Euro erwarten? Da klingt mein uraltes Blaupunkt-Kofferradio um Klassen besser. Und warum soll ich es durch so eine utopisch anmutende Plastik-Quäke ersetzen? Wer sich für's Wohnzimmer einen neuen Receiver kauft, wird ebenfalls seltenst einen DAB+ Tuner darin vorfinden. Und wenn dann nur bei Nobelmarken zum Nobelpreis. Ob das nicht vielleicht auch mit der Klangqualität zu tun hat? Hört mal einen Sender wie z.B. Klassik Radio über DAB+ und vergleicht den Klang mit dem gleichen Programm auf DVB-S oder über analogen UKW! Für mich ist der Sound richtig "breiig" der aus einer DAB-Kiste kommt. Hier werden die gleichen Fehler begangen wie bei DVB-T. Möglichst viele Sender auf einem Kanalblock und möglichst geringe Soundqualität. Es ist zudem ein Witz, dass man via DAB+ nicht ALLE WDR-Programme hören kann.
    Wo ist denn überhaupt das Foto entstanden? Saturn Frankfurt City? In den Blöd-Läden NRW's ist eine Anhäufung dieser China-Bomber in solchen Massen seltenst zu beobachten.
     
    Internetradiofan gefällt das.
  20. pfennigfuchser

    pfennigfuchser Benutzer

    Ich habe keine Zahlen, she aber, wie schnell die DAB+ Geräte ausverkauft sind. Problem ist, dass eben zu wenig Werbung gemacht wird. Unterwegs möchte ich im Auto DAB+ nicht mehr missen. Man muss eben noch Geduld mitbringen. So ist es mit jeder Technologie, auch mit HD.
     
  21. Tweety

    Tweety Benutzer

    Jetzt bitte mal nicht woeder doe 598. pro und contra DAB Diskussion. Die Frage ist ob und wann die neuen Sender in NRW aufschalten und im Moment gibt es darüber keine Informationen. Das ist für den VErkauf nicht von Belang. Nur wegen Megaradio oder IMpala wird der Gerätwcwerkauf nicht ansteigen. Es gibt aber auch so genügend Zuppferde für DAB in NRW. Allen voran 90elf/, Bob oder auch SSL die eine Sparte abdecken, die es bisher in NRW überr UKW noch nicht gibt. Ich vermute mal, dass in NRW einige zehntausend DAB-Empfänger im Umlauf sind. Also so schlecht ist das auch nicht.
     
  22. kaninchenbau

    kaninchenbau Benutzer

    Für mich ist das gar nicht eine pro/contra- Diskussion! Ich bin 100%iger Befürworter von DAB+ aber deshalb wird man auch nicht gleich automatisch "betriebsblind". Ich glaube tatsächlich, daß bei den besagten Programmanbietern die "Angst" zu groß ist, daß man wegen zu wenig verkaufter Geräte in NRW in einen "Nebel" sendet, von dem man nicht weiß, ob da überhaupt jemand drin ist, der zuhört. Bayern hatte da ja doch als "Musterland" einen ganz anderen Geräte-Durchsatz...
     
  23. Tweety

    Tweety Benutzer

    Das ist zwar richtig, aber gerade dort gibt es auch eine ganz andere Konkurrenzsituation sowohl über DAB als auch über UKW. Das ist mit NRW gar nicht vergleichbar. Megaradio wäre quasi der einzige private Sender der weitestgehend landesweit zu empfangen wäre. Impala natürlich auch, aber vom Programm her wird das kaum ein Konkurrent sein.
     
  24. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Und der WDR legt die Verbreitungskosten fest und kann somit über die Zukunft der Konkurrenz mitbestimmen...
     
    Radiofreak11 gefällt das.
  25. Programmdirektor

    Programmdirektor Benutzer

    Ich kann doch hier nicht hingehen und ein System in Frage stellen, dass erst seit eineinhalb Jahren eingesetzt wird. So eine Struktur muss wie ein kleines Pflänzchen wachsen. Da darf man nicht einfach die Keule rausholen.
     
    Tweety gefällt das.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen