1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen zu Benutzerkonten

Dieses Thema im Forum "Über radioforen.de" wurde erstellt von Studio Rebstock, 03. September 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    Aus einem anderen Thread hierher verlagert:

    Dieser Gegenfrage möchte ich mich mal anschließen. Mein heutiges Wissen und meine Einstellung zum Radio und den Leuten, die es machen, hat sich seit meiner Anmeldung verändert. Nicht um 180°, aber ich habe viel gelernt. Ob ich aus heutiger Sicht damals - zum Zeitpunkt meiner Anmeldung - eine solche Kontrolle überstanden hätte?

    Hoppla. :eek: Wie meinst du das? Das wüsste ich doch mal etwas genauer, bitte.

    Trotzdem verwehren wir ihnen nicht den Zutritt. Schließlich haben einige hier etwas gelernt und sich entwickelt. Die Chance dazu hat jeder. Dass nur wenige sie nutzen, ist eine andere Sache.
    Manche merken, dass sie hier auf dem Holzweg waren und melden sich nie wieder.

    "Rebstock" moderiert einen Teilbereich - deine Frage hingegen richtet sich eher an die Administration.
    Zur "Streichung" sei aber folgendes angemerkt: Accounts werden nicht gelöscht, sondern ggf. gesperrt. Dann würdest du sie nicht mehr in der Benutzerliste sehen. Aber .... ob es Sinn macht, inaktive Benutzer zu sperren? Auf Wunsch, klar. Aber sonst?
    Alle anderen Fragen dazu möge Thomas Wollert (Admin) beantworten.

    Gruß, Uli
     
  2. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Fragen zu Benutzerkonten

    Tja, auf WESSEN Wunsch eine evtl. Löschung von inaktiven Usern ? Der betroffene User wird den Wunsch wohl kaum äussern, da inaktiv....
    Müsste eine GENERELLE Regelung schon beim "Beitritt" her. Habe mal die Benutzerliste durchforstet und da sind Hunderte mit "einem" Beitrag.
    Oder-falls der "robot" es hergibt, automatische Löschung, wenn er zwei Jahre lang sowohl weder sich einloggt noch einen Beitrag geliefert hat...
     
  3. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Fragen zu Benutzerkonten

    Gemeint war die Sperrung eines Accounts auf eigenen Wunsch. Sorry. :)

    Gruß, Uli
     
  4. sendmail -f

    sendmail -f Benutzer

    AW: Fragen zu Benutzerkonten

    Welchen Sinn sollte denn eine Löschung haben?
    Der Einzige wäre, dass in der Benutzerliste weniger Nicks stehen. Ansonsten absolut kein Effekt.
    Die Beiträge können nicht gelöscht werden, da entweder der komplette Thread gelöscht werden muss oder der Zusammenhang zerissen wird.
    Und wenn der Thread gelöscht wird, kann jemand, der die Suche verwendet, nicht mehr davon profitieren.

    Ich halte eine Löschung nach Zeit schlichtweg für Unsinn. Bringt überhaupt nichts.
     
  5. DS

    DS Benutzer

    AW: Fragen zu Benutzerkonten

    Hier geht es um Datenmüll. Aus anderen Foren habe ich die Erfahrung gemacht, dass man nach bestimmter Zeit von Inaktivität, d.h. nicht mehr Einloggen z.B. in einem Jahr, eine Email bekommt, mit dem Hinweis, dass der Account gelöscht wird.

    Warum sollte man auch Benutzerkonto behalten, die völlig offensichtlich noch nie bzw. seit Jahren nicht mehr genutzt wurden. Wenn jemand einen Beitrag geschrieben hat, ist das was vielleicht was anderes. Aber ich wäre auch für die Löschung von Karteileichen, auch im Sinne neuer Benutzer, die bei der Nick-Auswahl wieder mehr Freiheit hätten.

    Ein anderer Hintergrund ist möglicherweise ein kommerzieller Gedanke, ein Aushängeschild für das Forum. 25 000 Benutzer (= Werbekontakte) sind natürlich erheblich. Wobei ich da niemandem etwas unterstellen möchte, ich schätze, es hat gute Gründe, warum man Karteileichen nicht löscht. Schließlich ist das ja z.B. bei eBay ähnlich, dort sind schätzungsweise 75% aller Nutzer Karteileichen.

    Diese Diskussion gab es aber schon einmal, einfach mal suchen.
     
  6. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Fragen zu Benutzerkonten

    Bitte informiere dich, bevor du so etwas schreibst. Auf der entsprechenden Seite wird auf Pageimpressions und Visits Bezug genommen, nicht aber auf Zahlen angemeldeter Benutzer.
    Deine These dürfte damit hinfällig sein.

    Ja, es gab sie, aber unter einem anderen Aspekt. Damals wurde die These aufgestellt, die Karteileichen würden produziert, weil man ohne Registrierung nicht an die Suchfunktion kommt. Ich habe mir mal eine Suchfunktion ohne Registrierung angeschaut und finde die so anstrengend, dass eine Registrierung hier der einfachere Weg ist. Zumal man dann auf das Fundstück auch gleich antworten kann.

    Die Attraktivität von radioforen.de bemisst sich nach der Zahl der aktiven Benutzer, nicht nach der Gesamtzahl der Benutzer inklusive Karteileichen.

    Im übrigen trifft der Hinweis von sendmail -f zu: Nutzer würden zwar gesperrt, der Name bliebe aber erhalten, ihre Posts auch.

    Gruß, Uli
     
  7. Meister Propper

    Meister Propper Gesperrter Benutzer

    AW: Fragen zu Benutzerkonten

    Naja ganz einfach, da waren Felder zum eingeben, wie Firma, Homepage, Telefonnummer uns so weiter und ich als Schüler empfand das damals so, als würde sich das jemand anschauen, denn solche Angaben sind ja jetzt nicht herkömmlich für Foren....

    Klingt vielleicht etwas schräg, aber bei Radioforen Gold ist es ja auch so ähnlich. Ich rede nicht davon, dass man es hier genauso streng macht, nein um Gottes Willen, aber ist es denn nicht möglich, dass die Moderatoren oder Admins vorher ein Auge auf die Felder Firma und Homepage der Neulinge werfen, bevor sie aktiviert werden.

    Oder noch was anderes, wie wäre es denn, wenn man nach der Neuanmeldung den FAQ mitschickt, entweder als Link oder als Dokument....?

    Ich hoffe, ich habe nicht mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet.
     
  8. DS

    DS Benutzer

    AW: Fragen zu Benutzerkonten

    Du hast natürlich recht und es ist auch seriös, auf die Pageimpressions zu verweisen.

    Das Gold-Forum gibt es schon einige Zeit nicht mehr und die Eingabefelder waren freiwillig, wenn man nicht in den Gold-Bereich einsteigen wollte. Ich finde, Internetforen (so auch radioforen.de) lebt davon, dass jeder mitmachen kann und seine Meinung kundtun darf. Davon abgesehen kann man hier sehr viel lernen, wenn man möchte.
     
  9. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Fragen zu Benutzerkonten

    Ich frage mich, warum wir als Anwender uns des Administrators Kopf zerbrechen... ;)

    Aber mal ein bischen "aus dem Nähkästchen" geplaudert: Benutzerverwaltung ist ein schwieriges Thema. Zum Einen wegen der zuerst von sendmail -f angesprochenen Problematik: ein Benutzer, der zwar angelegt wurde, aber nie wirklich mit dem System gearbeitet hat, erzeugt keine Daten. Solche Benutzer könnten einfach und gefahrlos gelöscht werden. Anders sieht es aus, wenn der Benutzer auf dem System bereits Nutzerdaten hinterlassen hat. Damit ist weniger so etwas wie ein Benutzerprofil, das der-/diejenige vielleicht mal angelegt hat, gemeint, sondern wirkliche Nutzdaten des Systems (hier im Forum: Beiträge, auf einem Shell Account (zum Beispiel) Scripts oder Dokumente irgendwelcher Art). In diesem Fall muß der Administrator entscheiden, wie "wertvoll" die Daten sind.

    Ein Shell Account eines Kunden kann in der Regel nach Vertragsablauf bedenkenlos gelöscht und der belegte Plattenplatz freigegeben werden. In einer Firma kann in der Regel auch nach einer Weile gelöscht werden - das kann aber auch zu seltsamen Nebeneffekten führen. Selbst erlebt: Die Benutzerdatenbank wurde "aufgeräumt" und ein paar Ehemalige entfernt. Plötzlich fingen bei den Admins die Telefone an zu klingeln, daß eine ganze Reihe Anwendungen auf einmal nicht mehr funktionieren würden. Was war passiert? Einer der gelöschten Benutzer hatte die Aufgabe gehabt, die Scripts zu entwickeln, die die vorgenannten Anwenungen unterstützten. Da die Benutzer-Homeverzeichnisse sehr schön mittels NFS auf jedem Produktionsrechner verfügbar waren, hatte er das halt genau in seinem Homeverzeichnis getan, welches im Zuge der Aufräumaktion gelöscht worden war... zum Glück hatten wir ein Backup angelegt, das hatte nämlich keiner mehr gewußt, daß die Scripts da drin so eine Bedeutung haben, insofern war der Vorfall nicht übermäßig tragisch, zeigt aber sehr schön (zugegeben extreme) Folgen, die das vorbehaltlose Löschen eines Accounts haben kann.

    So dramatisch wären die Folgen hier im Forum sicher nicht, aber wie sendmal -f schon sagte, entweder müßte man beim Löschen eines Benutzers hier auch dessen Beiträge löschen, was die Threads verstümmeln, möglicherweise sogar komplett unverständlich machen würde, oder man müßte die Datenbank dahin abändern, daß der Name nicht unbedingt auf ein Benutzerprofil zeigen muß, sondern bei gelöschten Benutzern ein Namensfeld hat, in dem der Name des gelöschten Schreibers drin steht. Im UI könnte dann noch ein Zusatz "gelöschter Benutzer" stehen. Das ist aber a) sehr aufwendig, b) vom Hersteller des Forensystems vermutlich nicht vorgesehen und c) "gefährlich", weil dann jemand, der sich - zufällig oder absichtlich - unter dem Namen eines gelöschten Benutzers, der aber einen gewissen Status hier im Forum genoß, neu registriert, u.U. mit diesem verwechselt werden könnte. Daher müßte man diese Möglichkeit unterbinden und dann kann man die Benutzerprofile auch gleich erhalten.

    Gänzlich unerwähnt gelassen (weil dieses Forum vermutlich irrelevant) habe ich an dieser Stelle mal gesetzliche Aufbewahrungsfristen - in einigen Fällen kann es notwendig sein, Benutzerdaten auch nach Beendigung eines Benutzerverhältnisses vorzuhalten, entweder aus Gründen der Sicherheit (Nachweisbarkeit von Aktionen) oder sogar, weil es der Gesetzgeber vorschreibt. Allerdings dürften beide Gründe hier im Forum eine sehr geringe Rolle spielen.

    Aber wie Eingangs schon erwähnt - das sind eigentlich Dinge, über die sich der Admin den Kopf zerbrechen kann, nicht wir :)

    LG

    McCavity
     
  10. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Fragen zu Benutzerkonten

    Das würde aber nichts daran ändern, daß – wie in diesem Beitrag hier – weiterhin z.B „Zitat von McCavity“ zu lesen ist. Das Forum ist voll von (zum Teil reichlich überflüssigen, aber halt vorhandenen) Zitaten mit Autorangabe. Von persönlichen, manuell erstellten Anreden wie etwa „@ McCavity“ etc. mal ganz abgesehen...
     
  11. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Fragen zu Benutzerkonten

    Trotzdem könnte man überlegen ob nicht die Profile mit 0 Beiträgen (die immerhin auf Seite 93 von 233 beginnen) und letzter Aktivität am 01.01.1970 ganz einfach löscht, weil sie offensichtlich nicht gebraucht werden und nur unnötig Benutzernamen blockieren.

    Aber das sind wirklich administrative Aufgaben über die wir uns als Nutzer eigentlich keine Gedanken machen sollten.
     
  12. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Fragen zu Benutzerkonten

    Wichtig ist wirklich die letzte Aktivität, da auch die Suchfunktion nur als registrierter Benutzer voll zugänglich ist. Aber wann welcher User das letzte Mal aktiv war, lässt sich in den Profilen nachsehen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen