1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

Fragma "Memory" - wer spielt's?

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Alkonade, 12. Dezember 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Alkonade

    Alkonade Benutzer

    Hallo,

    bei welchem sender habt ihr schon das neue Lied von Fragma gehört?
    Der Titel steht schon in den Charts und klingt wesentlich schöner als die (wie ich finde) wenig innovative Neuauflage von "tocas miraccle". Außerdem ist es eine deutsche Produktion, also Grund genug diese Künstler zu fördern in all dem gleichklingenden amerikanischen Mist von Pink, Katy Pery und Co.

    Die "Ostseewelle" spielt es mehrmals pro tag, hab da sogar schon die Maxi gehört!
    Wer kann mir sagen wo es noch läuft?
     
  2. Webster

    Webster Benutzer

    AW: Fragma, Memory - wer spielt's?

    Man könnte doch eine Gameshow im Radio machen, die sich an dem klassischen Kartenspiel "Memory" orientiert, nach dem Motto "Rufen Sie uns an, wenn wir zweimal hintereinander den gleichen Musiktitel spielen und gewinnen Sie XXXX Euro!" Der Zufallsgenerator stellt dann einen Anrufer durch, wenn der Titel zum zweiten Mal läuft. Wenn der den richtigen Titel sagt, hat er gewonnen, wenn nicht, war es vielleicht wie bei Neun Live und Mork vom Ork.

    Ist das Realsatire oder ein neues Konzept, das gängige Konzepte der Radioberater auf die Spitze treibt? Ich weiß es nicht, denn ich schalte wegen der übermäßigen Formatierung schon seit rund 10 Jahren kaum noch ein Musikradio ein. Also was sagen die Experten dazu?

    Das war meine Assoziation zum Thema "Memory" im Radio :wow:
     
  3. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Fragma, Memory - wer spielt's?

    Naja, ich mag zwar die Musik von Fragma, frage mich aber, was die ganzen ziemlich "gleichklingenden" Aufgüsse sollen. Die "gezupften Gitarren" (oder was immer das ist) sind geil und ein Markenzeichen. (So wie "8 AM Till I Come" von ATB) "Toca me" und "Toca's Miracle" sind Klassiker, die eigentlich kein Remake benötigen. Von "Toca me" gibts aber auch wieder einen neuen Remix, wenn ich mich nicht irre.

    "Memory" find ich ganz okay. Läuft und geht nicht auf die Nerven.

    vg Zwerg#8
     
  4. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Fragma, Memory - wer spielt's?

    FRAGMA :
    http://www.youtube.com/watch?v=dDcTEm3U2Ro

    mal abgesehen davon, daß viele Fragma-Werke einander ähneln (Modern-Talking/Status-Quo-Effekt) antworte ich mal in den Worten eines Musikredakteurs eines viel kritisierten Senders in der Mitte Deutschlands (:D):

    Ist billige 90er-Fuzzi-Musik. September klingen genauso und haben wir auch nicht gespielt. :rolleyes:

    Wenn's die Ostseewelle spielt, Hut ab... Allerdings reisst mich der Titel nicht zu sehr vom Hocker, gab da besseres.
     
  5. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Fragma, Memory - wer spielt's?

    Da können wir ja froh sein, daß er nur Musikredakteur ist. Als DJ würde er mit dieser "von oben herab" Einstellung nämlich über kurz oder lang einfach "auflaufen" bzw. vom DJ-Pult gezerrt werden. "90er-Fuzzi-Musik" ist das also. Mir fehlen echt die Worte.

    Selbstverständlich hast du Recht, wenn du Fragma-Werke als "einander ähnlich" bezeichnest und auch darauf hinweist, daß es von Fragma "besseres" gibt. Aber niemand behauptet, daß das "hohe Kunst" ist. Nur Tanzmusik. Nur?

    Genau. Es ist nämlich gar nicht so einfach, moderne "Tanzmusik" zu produzieren, die man als DJ problemlos auch älteren Leuten (40++) servieren kann. Ich habe jahrelang in der "Tanzbar" eines Hotels aufgelegt und weiß daher von was ich rede. In einem Satz: Man ist als DJ über jeden neuen Titel froh, der mit etwa 130 BPM daherkommt und kein "Gefitschel" (a la MellowTrax (ab 1 Minute)) enthält.


    vg Zwerg#8
     
  6. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Fragma, Memory - wer spielt's?

    Zitat zwerg:
    Nein, können wir nicht....Eine solche Grundhaltung beeinflusst natürlich auch die Musikauswahl eines Senders, den music flow, das Gehör, was zusammen/aufeinander passt und und und. Viele Musikredakteure (gibt keine Ausbildung dafür) haben mal den Darm gezupft oder sind zweibeinige Bibilotheken - haben aber noch nie "an der Front gearbeitet" - sprich: u.a. Disco. Etwas davon kann nicht schaden. Werde mich darüber mal im Format-thread näher auslassen...
     
  7. Webster

    Webster Benutzer

    AW: Fragma, Memory - wer spielt's?

    Da muß ich dir zustimmen, Zwerg. Auch für mich als Spät-Twen, der mit der Unplugged Welle großgeworden ist, geht dieses Mellow Trax Stück überhaupt nicht. Es ist aber nicht das "Gefitschel", was stört, sondern die Machart: der Rhythmus ist ein Clicktrack, die Melodie bzw. Fitschel ist ein Clicktrack. Im Prinzip besteht das ganze Stück nur aus dem gleichen Ticken in geringfügig unterschiedlichen Klangfarben. Das mag genug sein, um das Publikum in einem Club elitär zu halten, also 40++ Leute auf Dauer abzustoßen, aber so ein Song animiert mich nicht zum tanzen, sondern nur zum kreativen Ablästern über diesen Musikstil.
     
  8. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Fragma "Memory" - wer spielt's?

    Hallo Webster!

    "Mellow Trax" hab ich natürlich nur als krasses Beispiel genannt. Wer auf "Sägezahn-Mugge" steht, soll bitteschön seinen Spaß haben. In einem Saal mit 5000 Leuten pustet man dann einfach richtig Nebel rein - und gut. Das klappt schon.

    Als DJ in einer "Tanzbar" mußte ich aber leider "zensieren" und konnte damit einen Großteil der Neuerscheinungen aus dem Bereich House und Techno einfach nicht spielen. Und wohlgemerkt - bei mir gabs eigentlich immer "mächtig auf die Glocke" - später in der Nacht, nachdem die Oldies ins Bett gegangen waren... ;). Logisch, ich hab nach 1994 (ich hab damals "Tripledat" von Creamware gekauft) immer die langatmigen und nervigen Breaks aus den Titeln geschnitten, denn sonst rannten die Leute einfach von der Tanzfläche. Es gab und gibt schöne, tanzbare Titel - die Maxis waren aber meist nur für 5000-Mann Schuppen produziert. Sowas konnte ich nicht einsetzen. Diese Künstler können eigentlich froh sein, daß ich - und reichlich andere DJs die ich kenne - diese Maxis kurzerhand "bearbeitet" haben, damit sie auch für Leute ab 40 genießbar waren.

    Breaks raus - und läuft. Fertig.

    GEMA - du kannst mich...


    Zum Glück hab ich heute nix mehr mit dem DJing zu tun.


    vg Zwerg#8
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen