1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Free-Streaming über phonostar

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von Mebo, 07. August 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mebo

    Mebo Benutzer

    Wer betreibt seinen Sender über die Firma phonostar über dem sogenannten "Free-Streaming" ? Erfahrungen in jeder Hinsicht in dieser Form von Betreffenden würden uns interessieren !
     
  2. Informant24

    Informant24 Gesperrter Benutzer

    AW: Free-Streaming über die phonostar Gmbh

    Ich kann nur sagen Finger davon. Die schreiben in Ihren Verträgen das sie sich aus Werbung finanzieren und der Gewinn wird jedes Jahr mit dem Verlust abgerechnet. In der Folge sendest du keine Werbung bist du verpflichtet auch den Traffic auf einmal zu zahlen. Dann haben die auch eine Mindestlaufzeit von derzeit 3 Jahren, steigst du vorzeitig aus musst du auf jeden Fall die ausfallenden Gebühren bis Vertragsende zahlen. Derzeit hat zudem phonostar für das Projekt keine Werbepartner.
     
  3. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Free-Streaming über phonostar

    Spannend vorallem, wenn du von der GEMA/GVL ne Rechnung bekommst, weil du ne ganze Menge an Einnahmen hast, auch wenn du davon nie was sehen wirst.
     
  4. peacemaker

    peacemaker Benutzer

    AW: Free-Streaming über phonostar

    @ Pegasus, das ist genau der springende Punkt. Da werden einige die "Portokasse" leeren dürfen. Da kommen schnell einige Tausender am Jahresende zusammen.
     
  5. phonostar

    phonostar Benutzer

    AW: Free-Streaming über phonostar

    Da scheint es einige mißverständnisse zu geben. Ich versuche mal, ein bischen Klarheit reinzubringen:

    Richtig ist: Ja, das ganze wird aus Werbung refinanziert (woher auch sonst???). Die Abrechnung erfolgt allerdings nicht jährlich sondern monatlich. Bei der Abrechnung wird der verbrauchte Traffik mit den Werbeerlösen verrechnet. Liegen die Werbeerlöse unter den Traffik-Kosten übernimmt phonostar die differenz -> kein risiko für den Sender

    woher hast du das denn???

    Richtig ist: Ja, es gibt eine Mindestlaufzeit von derzeit 3 Jahren. Es gibt aber auch entsprechende Ausstiegsklauseln. Ich weiß zwar nicht, was "ausfallende Gebühren" sind, aber wenn der Sendebetrieb eingestellt wird, fallen ja auch keine Gebühren mehr an. Die Mindestlaufzeit ist notwendig, damit hier ein langfristiges Projekt, zudem auch eine sichere Vermarktung gehört aufgebaut werden kann. Dazu gehört auch, das die Audiowerbung im Internetradio noch nicht wirklich verbreitet ist und hier erst eine Akzeptanz für diese Werbeform bei den Werbungstreibenden Unternehmen geschaffen werden muß. Das ist ein langfristiges Projekt.


    Dazu kann ich nur sagen: Die Einnahmen sind nicht relevant. Relevant ist der Gewinn. Von dem Gewinn den du machst wollen natürlich die entsprechenden Stellen ihren Teil sehen, aber diesen Gewinn (wenn denn die Vermarktung genügent Einspielt, um die Betriebskosten des Senders zu übersteigen) bekommst du auch entsprechend Ausbezahlt.

    Ich hoffe, ich konnte hier etwas Klarheit reinbringen. Im übrigen ist phonostar auch nicht ganz so schwer im Netz zu finden und Kontaktmöglichkeiten gibts es auf unserer Seite auch. Daher meine bitte, bevor irgentwelche Halbwahrheiten verbreitet werden: Einfach mal fragen, das kostet nichts und wir beißen auch nicht...
     
  6. peacemaker

    peacemaker Benutzer

    AW: Free-Streaming über phonostar

    @phonostar, bei fast allen Deinen Argumenten könntest Du Recht haben, aber definitiv nicht bei dem Thema " Einnahmen". Für die Abrechnung bei der GVL ist der Umsatz der Abrechnungsfaktor und nicht der Gewinn. Selbst wenn Du nur 100 Euro Gewinn machst, aber 10.000 Euro Umsatz, wird die Vergütung der GVL prozentual von den 10.000 Euro Umsatz berechnet. Bei Unklarheiten einfach mal bei der GVL nachfragen.
     
  7. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Free-Streaming über phonostar

    So hab ich das auch im Kopf. Wieso das der Betreiber nicht weiss, ist aber schon seltsam ...
     
  8. santista

    santista Benutzer

    AW: Free-Streaming über phonostar

    War es nicht so das man da einen gewissen freibetrag hat? Meiner Meinung lag der bei Kommerzieller Anmeldung deutlich über 10.000 Euro Umsatz. Kann mich aber auch irren - ich hoff ich erzähl hier keinen Müll ;)
     
  9. DiNi

    DiNi Benutzer

    AW: Free-Streaming über phonostar

    Hmm, glaube die GVL Nutzungsbedingungen verwenden das Wort "Erlös" von xxx €.
    Aber ganz genaue Auskunft kann euch der fast immer zuständige bei der GVL geben.

    Allerdings vertrete ich die Ansicht...
    Wer schreibt, der bleibt.
    Also lege ich bei solchen wichtigen Informationen wert auf die Schriftform (schwarz auf weiß), anstatt Telefongespräche.
     
  10. monotonie

    monotonie Benutzer

    AW: Free-Streaming über phonostar

    Hatte das bei der GVL auch mit Erlös in Erinnerung.
    Allerdings bleibt noch das Thema Gema. Und die rechnet, soweit ich das verstehe, weder nach Erlös noch Umsatz noch Gewinn, sondern nach technisch erreichbaren (also den reservierten Kapazitäten) und nicht nach tatsächlichen Hörern ab.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen