1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fremdsprache überbelegen

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Mona64, 29. Juni 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mona64

    Mona64 Benutzer

    Hallo zusammen,

    ich schneide gerade einen Beitrag in dem die Muttersprache mit deutscher Sprache überlegt wird. Jetzt frage ich mich wie ich das in Wave Lab, Adobe Audition 3 oder Audacity (ich hab alle drei Programme) am besten bewerkstelligt bekomme.

    Danke für Tipps.
     
  2. dea

    dea Benutzer

    Audacity funktioniert quasi wie ein Mehrspurrecoder, nur, dass man im Gegensatz zum Senkel die Spuren freilich einfach gegeneinander verschieben kann. Sind die Positionen einigermaßen klar, kann man Volume-Envelopes in die Spuren legen, darauf die Punkte für die Blenden setzen und ziehen, bis die gewünschten Pegel erreicht sind.

    In Wavelab gibt es dazu die Oberfläche Audio-Montage. Dort fügt man zunächst auch alle benötigten Audiotatein in eine Liste ein, zieht die entsprechenden Spuren übereinander und legt die Blenden fest. Ist das Projekt fertig (lässt sich als solches auch sichern), wird es zum Schluss über die Mastersektion zum kompletten Audio gerendert. Das funktioniert (zumindest bei WL 4 und 5) aber auch nur wirklich richtig mit Stereo-Files, ansonsten passieren seltsame Sachen oder es geht gar nicht. Allerdings würde ich einem Anfänger das nicht gleich empfehlen, denn in Wavelab ist das eher etwas freaky und gewöhnungsbedürftig, geht aber, wie alles in dem Programm gut, wenn man damit einmal vertraut ist.
     
  3. codo

    codo Benutzer

    Am Beispiel von Adobe Audition geht es so:

    - eine Mehrspur Session öffnen
    - in Spur 1, das Fremdsprachenoriginal, per drag an drop einlegen
    - in Spur 2 die deutsche Übersetzung reinziehen, so läuft beides parallel, bei Start. Das Original ist aber noch zu laut
    - nun die Hüllkurven-Funktion aktivieren (falls noch nicht geschehen), das ist die feine grüne Linie am oberen Spurrand
    - nun dort "Anfasser" (kleine weiße Klötzchen) auf die grüne Linie, in Spur 1 (dem Original), klicken. Wenn die Hand auf der grünen Linie zu sehen ist, klick.
    - jetzt kann der Anfasser (Kleines weißes Klötzchen), nach unten gezogen, und damit die Lautstärke in diesem Bereich, nach unten geregelt werden
    - das macht man an mindestens zwei Stellen, so das diese Lautstärken-Hüllkurve, bei etwa - 14 dB unter der Lautstärke der Übersetzung liegt. Ausprobieren

    Danach Mixdown (Trackbounce) im Menü "Bearbeiten" auswählen
    und eine neue Audiospur aus diesem Mix herstellen und dann als WAV Audio abspeichern.
    Fertig.

    Zieh Dir mal ein paar Video-Tutorials zu Auditon rein, da wird alles sehr anschaulich erklärt und gezeigt.
    Auch um Betten für Unterleger (s.o.) zu bauen. Klick: http://tv.adobe.com/product/audition/

    Schreib mal zurück ob es geklappt hat?


    Gruß Codo

    P.S. Die einzige Möglichkeit um diese kleinen weißen Klötzchen wieder von der grünen Lautstärkenlinie weg zu bekommen ist:
    Klötzchen festhalten und nach unten ziehen, weiter, weiter, weiter.......,weg.
    Wenn man mal versehentlich zuviele beliebige "Anfasser" durch Klickerei generiert hatte.
    Die sind dann nämlich ärgerlich im Weg.
     
  4. Mona64

    Mona64 Benutzer

    Zuerst einmal danke für Eure Antworten.

    Codo - es hat damit grundsätzlich geklappt.

    Nur den Befehl "Danach Mixdown (Trackbounce) im Menü "Bearbeiten" auswählen
    und eine neue Audiospur aus diesem Mix herstellen und dann als WAV Audio abspeichern.
    Fertig." gab oder gibt es bei mir nicht.

    Bei mir stand da was von "Abmischung in neuer Datei" und dann die Auswahl Stereo oder Mono. Und dann konnte ich das File auch im Onetrack-Modus (und nur da!) als neues Wav abspeichern. Voher wird das ganze in eine Session verwandelt.

    Es gab allerdings noch ein paar Punkte, die mich etwas irritiert haben: Zum einen kam das File im Multitrack-Modus über Kopfhörer raus. Im Onetrack-Modus allerdings nur über die Lautsprecher von meinem Bildschirm. Ich rätsele wirklich woran das liegt.

    Außerdem konnte ich ein davon gepresstes mp3 File nicht im geringsten hören, obwohl es die entsprechene Anzahl an MB hatte und augenscheinlich auch da war.

    Zudem sorgte es noch für etwas Verwirrung, dass Stero angezeigt wurde im Adobe Audition, allerdings der Ton nur aus einem Kopfhörer kam (also als wenn es Mono wäre!).

    Nichtsdestotrotz finde ich das Ergebnis wirklich gelungen. Besten Dank nochmal an Euch. Und falls jemand eine Antwort auf eins meiner Rätsel weiß oder eine Idee hat - ich würde mich über Infos freuen.
     
  5. tenor

    tenor Benutzer

    Also handelt es sich hier um Adobe Audition. Es ist immer gut zu wissen, welches Programm verwendet wird, wenn man Fragen beantworten soll.

    Das liegt an den Soundtreiber-Einstellungen. Zu überprüfen sind sowohl die Treibereinstellungen in Audition (je nach Programmversion zu finden unter „Optionen>Geräteeigenschaften“ und „Optionen>Gerätereihenfolge“ oder unter „Bearbeiten>Voreinstellungen>Audiogeräte“) als auch in der Windows-Systemsteuerung unter „Sound“ bzw. „Sound & Audiogeräte“ oder wie immer das bei deinem Windows heißt.

    Was genau heißt, der Ton kam „nur aus einem Kopfhörer“, meinst du er kam nur auf dem linken oder nur auf dem rechten Kanal? Dann ist die Panpot-Einstellung anzupassen, die auf dem Bild eingekreist ist:

    audition.jpg

    Dazu mit der Maus den Regler nach links oder rechts ziehen.

    Ich empfehle dringend die Beschäftigung mit dem Audition-Handbuch.
     
  6. Mona1964

    Mona1964 Benutzer

    Hi,

    danke. Also, ich habe Adobe Audition 3. Der Stereoregler steht auf 0. Der Sound kommt nur aus dem linken Kopfhörerohr raus, rechts höre ich nichts. Bei den Balken werden mir aber beide Balken angezeigt.

    Den Soundtreibe bei AA3 finde ich zur Zeit gar nicht. Es gibt zwar die Rubrik Bearbeiten: Voreinstellungen, aber leider geht es da nirgends um Sounds. Da rätsele ich noch etwas vor mich hin.
     
  7. tenor

    tenor Benutzer

    Bei Audition 3 heißt der Menüpunkt zu den Geräteeinstellungen etwas anders, ist meiner Erinnerung nach aber auch unter „Bearbeiten“ zu finden. Ich glaube ziemlich weit unten, habe es nicht installiert. Die Bezeichnung ist jedoch eindeutig als Einstellung für die Audiogeräte zu erkennen.

    Wichtig ist auch die Reihenfolge, mit der die Ein- und Ausgabegeräte angesprochen werden sollen („Gerätereihenfolge“). Das kann (und muss) man in Audition genauestens einstellen.

    Ein bisschen Eigeninitiative musst du schon aufbringen. Man kann im Rahmen eines solchen Forums wirklich nicht jeden Schritt ausführlichst erklären. Dafür gibt es Handbücher und speziell bei Adobe auch die Videotutorials.
     
  8. codo

    codo Benutzer

    Das verstehe ich nicht. Mit dem "Balken".
    Wenn auf beiden Audiospuren etwas liegt und nicht nur eine Stereospur mit der Maus aktiviert ist, spielt Audition das ab was zu sehen ist.
    Beide Kanäle links und rechts.

    Aber per Ferndiagnose lässt sich das nur schwer feststellen.
    - Der Kopfhörer kann defekt sein
    - Der Soundkarten Ausgang kann verstellt sein.

    Audtion spielt immer beide Spuren gleichzeitig ab,

    Gruß Codo
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen