1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frist verlängert - DAB+ kann endlich starten!

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von kielrunner, 29. September 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kielrunner

    kielrunner Benutzer

    Gerade entdeckt auf: http://www.digitalradio.de :

    "28.09.2010

    [Saarbrücken] „Mit der heutigen Fristverlängerung hat die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF) den Weg frei gemacht für die Einführung eines modernen digitalen Hörfunks in Deutschland,“ so begrüßt der Hörfunkbeauftragte der Landesmedienanstalten und Direktor der saarländischen Landesmedienanstalt LMS, Dr. Gerd Bauer, die Entscheidung der KEF (siehe Meldung vom 28.09). Nach den Vorstellungen der beteiligten Sender, des Netzbetreibers Media Broadcast und der Landesmedienanstalten solle dieses Angebot Mitte 2011 auf Sendung gehen. Bauer begrüßte es nachdrücklich, dass öffentlich-rechtliche und private Hörfunkanbieter, die Landesmedienanstalten, die deutsche Automobilindustrie und auch Media Broadcast sowie viele andere in der Frage der Einführung von DAB Plus gerade in den letzten Monaten eng und vertrauensvoll zusammengearbeitet hätten, was offenbar auch die KEF mit ihrer Fristverlängerung anerkenne. "


    Endlich kommt neues Leben ins digitale Radio!

    Seid ihr schon digital auf Empfang, oder noch eher analog??
    mfg
     
  2. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Frist verlängert - DAB+ kann endlich starten!

    Schön, dass der Herr Bauer das so positiv sieht. Die harten Facts sehen aber anders aus:

    - 95 Prozent der deutschen Radios lehnen DAB ab
    - die übrigen 5 Prozent streiten sich seit Wochen mit dem Netzbetreiber Media Broadcast über die Kosten eines bundesweiten Paketes.

    Selbst wenn es eine Einigung gibt, wird sich keiner in Deutschland wegen 5 bis 7 Sendern mehr ein DAB-Radio zulegen. Bekommt man für günstigere Preise doch ein Wlan-Internetradio, das über 20.000 Radios empfängt. Außerdem sind in der Industrie längst Navis, Autoradios usw. mit Mobil-Internetradio-Funktion in Entwicklung. Das alles macht DAB überflüssig wie ein Kropf. Und wie stellte der gute Herr Lemmer schon 2004 fest:

    http://www.radioszene.de/?p=974
     
  3. georgmeyer

    georgmeyer Benutzer

    AW: Frist verlängert - DAB+ kann endlich starten!

    Ich würde mich über einen erfolgreichen DAB+ Start sehr freuen. Denn IP Radio kann einen echten Rundfunk nicht ersetzen. Ich möchte nicht für das unterwegshören von Radio einen Mobilfunkvertrag abschließen müssen. Von explodierenden Kosten für die Anstalten bei massenhafter IP-Radio Nutzung mal ganz abgesehen.

    Und ich würde sehr gerne unterwegs DLF in wirklich guter Qualität hören. Das geht hier in Bonn nur mit erheblichem Knistern. Und ja, ich wäre bereit, mir sogar ein neues Radio anzuschaffen. Voraussetzung ist allerdings eine Zukunftsperspektive für DAB+. Für wie lange sollen die Verträge eigentlichen abgeschlossen werden?
     
  4. CelticTiger

    CelticTiger Benutzer

    AW: Frist verlängert - DAB+ kann endlich starten!

    Na ja, die Leute, die heute DLF Hörer sind, wurden noch fast alle mit der Mittelwelle von Radio Luxemburg sozialisiert. Daher dürfte sich diese Klientel (zumindest im Auto) weniger an DLF über Lang- oder Mittelwelle großartig stören.
    Bis die heutige mp3-Generation den DLF einschaltet, wird es vermutlich die 4. Mobilfunkgeneration längst zu erschwinglichen Kosten richten.
     
  5. georgmeyer

    georgmeyer Benutzer

    AW: Frist verlängert - DAB+ kann endlich starten!

    Vielleicht bin ich ja die Ausnahme, aber ich wurde nicht mit Mittelwelle sozialisiert (bin 29) und höre gerne MP3. Ich hab auch ein Webradio und nutze dies gerne, unter anderem für DLF.

    Ich habe kein Auto, sondern würde DLF gerne im ÖPNV und unterwegs störungsfrei genießen. Wenn DAB+ das leisten kann wäre ich Kunde. Ein kleines tragbares Radio (z.B. Pure one) wäre schön, muss nicht gleich ein Taschengerät sein.

    Auch wenn der Mobilfunk hier einmal eine Alternative werden sollte, kann er meiner Meinung nach den Rundfunk nicht ersetzen. Mobilfunk wird immer von privaten Betreibern abhängig sein, darauf sollten und dürfen sich die Öffis nicht einlassen.
     
  6. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Frist verlängert - DAB+ kann endlich starten!

    Na endlich, ist doch super! Aufgrund einer verlängerten Frist kann DAB endlich starten. Es sind ja seit 1992 auch keine nennenswerten Fristen abgelaufen bzw. verlängert worden, so daß das arme DAB bislang keine Chance hatte zu starten. Also endlich eine faire Chance für das arme kleine Ding.

    P.S.
    Selbst beim MDR witzelte man vor Monaten nach der Abschaltung vieler DAB-Frequenzen, der Hörer von MDR Klassik habe angerufen und fehlenden Empfang moniert. Und man dachte sich intern so, schickem wir ihm das Programm doch als MP3 auf ner CD. Getraut haben sie sich dann wohl doch nicht...

    P.P.S.
    Die Mittelwellen-sozialisierten DLF-Hörer haben dann also hoffentlich auch nix gegen scheppernden, matschenden Magerbitraten-Sound, denn so großartig anders ist das auch nicht.

    P.P.P.S.
    Dem großen bösen UKW gehts prächtig.
     
  7. mnkstp

    mnkstp Benutzer

    AW: Frist verlängert - DAB+ kann endlich starten!

    P.P.P.P.S Dem kleinen,bösen UKW auch !:wow:
     
  8. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Frist verlängert - DAB+ kann endlich starten!

    :wow:

    Meister, ich bin morgen gegen 17 Uhr auffer Durchfahrt. Und wehe, das kleine böse UKW funzt nicht. ;)
     
  9. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    AW: Frist verlängert - DAB+ kann endlich starten!

    Ich glaube kaum, dass DAB sich jemals noch durchsetzen wird. Zumindest nicht in Deutschland. So ein System hätte nur Chancen, wenn dort mindestens 25 verschiedene Programme verbreitet werden.
    Eine "Doppelausstrahlung" des mageren UKW-Angebotes bringt bestimmt keine Interessenten. Und wer CD-Klang im Auto haben will, der benutzt halt einen CD-Player.
     
  10. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Frist verlängert - DAB+ kann endlich starten!

    Das ist das grosse Problem. Wenn DAB nur aus einer digitalen Abbildung von UKW besteht wird sich kein Mensch dafür interessieren. Es muss ein Mehrangebot geben, sonst ist das direkt eine Totgeburt.

    Ich räume auch DAB + keine grossen Chancen ein. Das ganze ist wieder nur eine unnütze Verschwendung von Gebührengeldern. In absehbarer Zukunft wird sich Internetradio auch mobil durchsetzen.
     
  11. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Frist verlängert - DAB+ kann endlich starten!

    Sehe ich inzwischen auch so.
    Ohne eigenständige zusätzliche und attraktive Radioangebote auf DAB(+) wird dieses nicht in die Gänge kommen. Einige haben es ja bereits probiert (so Radio Nova aus München im Frankfurter Bouquet), sind aber ob der Resonanz daran kaputt gegangen.

    Hier würde nur eine gross angelegte konzertierte Aktion zusammen mit 2-3 neuen Stationen und ÖR-Zusatzangeboten (Schlagerradio, Klassik nonstop), sowie einigen Zeitungen "kauft Euch DAB(+)-Empfänger, um diese Radios zu hören" nützen. Plus Werbung des Herstellers dieser Empfangsgeräte.

    Sowas ist bislang noch nicht zustande gekommen.
     
  12. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Frist verlängert - DAB+ kann endlich starten!

    Wir hatten das zigmal in anderen Threads. Radio wird als alltäglich wahrgenommen, nicht als etwas besonderes. Radio muß einfach da sein - ohne daß man sich dafür neue Geräte kaufen muß. Den wenigsten ist ein Hörfunkprogramm besonderen Aufwand wert. Und die, denen das so ist, nutzen dann DVB-S oder DVB-C in wirklich hoher Qualität.

    DAB müßte nicht nur alle Programme des eigenen Bundeslandes abbilden, sondern den Hörgewohnheiten entsprechend auch die der Nachbarländer. Das ist aufgrund des niedrigen Overspills nicht realisierbar. Selbst wenn, es wäre für den Normalbürger immer noch kein Vorteil gegenüber UKW zu erkennen. Und ob spezielle "DAB-Appetizer-Programme", die letztlich meist Musikschleifen sind, heute noch eine Chance gegen iPod & Co haben? Ich wage es zu bezweifeln.
     
  13. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Frist verlängert - DAB+ kann endlich starten!

    Das wäre schön, dann hätte man z.B. in Hessen so um die 50 Programme. ;)
     
  14. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    AW: Frist verlängert - DAB+ kann endlich starten!

    Selbst wenn es technisch möglich wäre (müsste eigentlich durch Gleichwellenbetrieb realisierbar sein - vielleicht nicht mit allen 50 Programmen...) will das doch die Radiolobby nicht. Denn dann gibt es ungeliebte Konkurenz praktisch überall...
     
  15. Andreas W

    Andreas W Benutzer

    AW: Frist verlängert - DAB+ kann endlich starten!

    Das ist das entscheidende Argument, denn technisch gesehen ist es gar kein Problem, den von UKW bekannten Overspill auch bei DAB zu realisieren. Aktuelle Planungen sehen ja sogar Leistungen von 10kW rund vor, oft auch bei grenznahen Standorten, das lässt sich jederzeit bei der BNetzA nachlesen. Realisiert wurde es bisher nur leider nicht. Und ich weiß auch nicht, ob es jemals so weit kommen wird. Praktische Erfahrungen mit den ersten Sendern im 10kW-Bereich zeigen aber, dass die Reichweite wirklich hoch wäre.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen