1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FTP-Server -> Shoutcast

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von XRadio, 24. Dezember 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. XRadio

    XRadio Benutzer

    Hallo,

    ich habe hier in meinem Heimnetzwerk eine Netzwerk-Festplatte mit FTP-Server. Des weiteren bin ich stolzer Besitzer eines Root-Servers bei einem großen Hoster.
    Außerdem habe ich einen Stream bei einem Streamhoster.
    Auf der Netzwerkfestplatte liegen meine digitalisierten CDs. Wie kann ich diese Dateien am einfachsten über den Stream schicken? Eigentlich müsste der Rootserver einfach als Vermittler arbeiten (Frägt Musik vom FTP ab und schickt sie an den Stream).
    Wie stelle ich das an? Welches (kostenlose?) Programm kann ich dafür einsetzen? Der Rootserver läuft mit Debian Sarge 3.1.

    MfG
    XRadio
     
  2. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: FTP-Server -> Shoutcast

    Ich dachte, heute ich Weihnachten und nicht irgendein Tag, an dem der Mond schiefhängt.
    Zwei Threads mit absolut identischer Frage und jedesmal ist eindeutig, das keine 5 Minuten für die Suche verwendet wurden.

    Wieso liest du nicht erstmal die FAQ, dann kennst du schonmal einige Programme, die du zur Streamerzeugung nutzen kannst. Wenn du dann noch Fragen hast, frag nochmal.
     
  3. XRadio

    XRadio Benutzer

    AW: FTP-Server -> Shoutcast

    Moment... WAS?

    Also. Ich habe einen FTP-Server. Nun soll der Shoutcast die Musik davon laden und spielen.
    Unter Windows würde ich das Winamp Shoutcast Plugin nehmen, oder (wenn ich das Geld dazu noch hätte) Sam.
    Nur unter Linux habe ich gerade keine Idee (oder es liegt an der Uhrzeit).

    Die Suche hilft mir mit den Stichwörtern "shoutcast ftp" nicht weiter.

    MfG
     
  4. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: FTP-Server -> Shoutcast

    Ein FTP-Server hat absolut gar nichts mit Shoutcast oder einem Stream zu tun.
    Für Linux gibts nur ein Programm (Rivendell), das aber bereits bei der Installation Probleme macht. Wäre bei einer Suche hier im Folru mebenfaslls auffindbar gewesen.

    Da du mit keinem Wort erwähnt hast, das der Rechner, auf dem deine Musikdateien liegen, mit Linux läuft, kannst du wohl nicht erwarten, das ich das irgendwie berücksichtigen kann.

    Ansonsten schau die sc_trans an, was ich bereits in einem fast gleichlautenden Thread unterhalb diesem vom heitgen Tag empfohlen hab. Damit kannst du Playlisten abspielen und beeinflussen per Signale über die Kommandozeile.

    Das dir "shoutcast ftp" nicht weiterhilft ist klar. Erstmal solltest du dir anlesen, was Shoutcast ist, mit welchen Protokoll er arbeitet usw. Dieses Grundwissen ist IMO Pflicht, wenn du mit dieser Software arbeitest. Ein Rootserver kann zu einer Waffe werden, wenn der Admin keine Ahnung hat. Anschliessend wirst du auch merken, mit welchen Suchworten du zum Erfolg kommst.
     
  5. XRadio

    XRadio Benutzer

    AW: FTP-Server -> Shoutcast

    Nein, Nein.
    Also. Die Musik liegt auf einer Netzwerkfestplatte, hier bei mir in der Wohnung. Nun soll der Rootserver (Linux) auf diese Festplatte mittels FTP zugreifen (DynDNS). Nun soll der Rootserver die Musik vom FTP auf den Stream schicken (Shoutcast).

    Musik <- Rootserver -> Stream
     
  6. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: FTP-Server -> Shoutcast

    Nochmal ganz langsam und zum Mitschreiben: DAS GEHT NICHT
    Du musst die Musik an den Server SENDEN, der kann sie NICHT abholen.
     
  7. XRadio

    XRadio Benutzer

    AW: FTP-Server -> Shoutcast

    Auch nicht, wenn ich den Rootserver die Musik laden lasse? (Cache?)
     
  8. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: FTP-Server -> Shoutcast

    Auch dann nicht, höre auf Pegasus, der hat da schon bischen Ahnung davon!

    Gruß
     
  9. Montague

    Montague Benutzer

    AW: FTP-Server -> Shoutcast

    Es stimmt...
    Der Server kann die Musik nicht von deinem Netzwerkrechner holen.
    Ein Server kann höchstens einen fertigen Stream relayn ("holen & weiter zu verfügung stellen").

    Aber ob der Server die Musik holt, oder dein Netzwerkrechner ihn schickt, ist doch völlig egal, oder?. Der Traffic fällt für beide Versionen völlig gleich an.

    Das einzige paradoxe was funktionieren würde.
    Du richtest auf deinem Netzwerkrechner einen Streamserver ein. Streamst deine Audiodatein auf dem Server. Und der richtige Server relayd dann diesen Stream. Wäre aber komplett idiotisch, wenn man ihn nicht gleich zum Server senden lässt. Es sei denn, du willst es unverständlicher Weise so.

    ODER: (Ich glaub das funktioniert nur unter Windows) Irgendwie mit der Netzwerkfreigabe des Ordners, der mit deiner HeimIP erreichbar ist und dann weiter mit sc_trans und Shoutcast.
    Wobei ich jetzt nicht garantiert sagen kann, dass sc_trans auch auf IPs zugreifen kann, bzw. nicht nur auf Ordner. Glaubs eher nicht. Außerdem ist das ein erhebliches Sicherheitsrisiko..

    Wobei: Was ist schon sicher *he he he*
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen