1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Funkhaus Nürnberg

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von matt, 19. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. matt

    matt Benutzer

    Morgen! Die Grüchteküche ist am kochen! [​IMG]
    Angeblich soll im Funkhaus Nürnberg (Charivari, Radio F, Radio Gong, N1) - ab demnächst - nach 20 Uhr nicht mehr moderiert werden?! Hilfe! Was ist dran an den Gerüchten? Wer weiß mehr?
     
  2. ontheair

    ontheair Benutzer

    jau, da hört man ja momentan so einiges! zum beispiel gibt es schon zu denken, wenn einem mitarbeiter, der seit vielen, vielen jahren im funkhaus arbeitet und dem betriebsrat angehört, jetzt nahegelegt wird, freiwillig zu kündigen.

    @matt:

    vielleicht hat die ganze sache (keine live-moderation mehr nach 20 uhr) auch was mit der tatsache zu tun, dass funkhaus angeblich ab 11. mai zenon bekommt. das steinalte mediatronsystem, dass dort ja schon seit über acht jahren seinen dienst tut, ist wohl für voicetracking nicht so geeignet...

    bin ja mal gespannt, wann funkhaus seine vier on-air-frequenzen zu einem sender zusammenlegt. bei diesem destruktiven sparkurs wird es wohl nicht mehr allzulange dauern...
     
  3. tomo_kne

    tomo_kne Benutzer

    ... na jetzt ist es wohl amtlich !

    das nürnberger funkhaus stellt ab 20.00 uhr auf automatisation um. ich kenne keinen grossstadtsender, der seinen hörer bereits ab 20.00 uhr ein solches privatprogramm bietet. sieht man sich die media-daten des funkhaus nürnberg an, ist nürnberg einer der hartumkämpftesten radiomärkte hier in der bundesrepublik. "wohl etwas an den haaren herbeigezogen"; nirgendwo anders wird es anderen sendern leicht gemacht, sein programm schneller zu etablieren, wie hier in nürnberg. warum auf einmal gute moderatoren wie sonny hennig, sam raabe und andere "funkhäusler" in die redaktionen abkommandiert werden, ist für mich unverständlich. stattdessen werden welche no-name-mod´s mit schrecklicher aussprache und unerträglichem erzähldrang auch schon tagsüber an die mikrophone gelassen... hoffentlich erkennen nrj und das neue rockradio ihre chance, denn die 104punkt6-kopiererei von gong 971 ist nicht anzuhören, da hilft nur noch computer an -dank sei der flatrate- und übers internet radio hören. aber man muss hier auch eine lanze brechen für den ö-r-sender bayern 3. die musikauswahl ist viel besser geworden; keine 08-15-rotation usw. und trotzdem viel informationen aus allen wichtigen bereichen. ich empfehle den funkhaus-verantwortlichen in ihrer registratur alte air-checks von gong, charivari, f und n1 aus den anfängen der neunziger herauszukramen und diese mal anzuhören. das waren noch programme und die hörerbindung der moderatoren "zu ihren hörern" war bestens. nicht nur jetzt, sondern eigentlich immer wieder bedauere ich es, dass es hier keine richtigen personalities a la arno müller, yvonne malak, petra mentner usw mehr in nürnberg gibt. alle haben ihren weg gemacht oder haben früh erkannt, dass im grunde ein grossraum mit 1,2 millionen mehr, totales radio-öd-land ist. und alle anderen macht was, dass radio hören in nürnberg wieder spass macht. ich kann es mir nur schwer vorstellen, dass euch eure arbeit hier noch spass macht! und lieber günter janssen: dein energy-programm ist echt anhörbar, mach noch mehr draus... und auf die fa 2002 bin ich total gespannt, wieviel hörer nrj dazugewonnen hat und wieviel das funkhaus verloren hat zugunsten bayern 3, antenne und nrj ... die zahlen werden dann sprechen: fakten, fakten, fakten...

    eine frage interessiert mich als aussenstehender: die blm, als lizenzvergebende behörde, kann doch hier auch nicht tatenlos zu sehen, wie aus frequenzen nur noch nonstop-dudelstationen werden. hier besteht doch auch ein öffentliches interesse. mir ist zwar klar, dass controlling bei diesen sendern eine wichtige rolle spielt, aber nicht als vorteil für die geschäftsführer / gesellschafter, die mit solchen transaktionen ihre renditen steigern können und mit jedem jahr steigender renditen, werden die sparmassnahmen doch viel einschneidender, oder...

    ich bedauere es, dass das voicetracking ins funkhaus einzug gefunden hat und ich werde, dass programm so oft wie möglich meiden. lt. gerüchteticker ist dies aber nur im programm von gong, n1 und f geplant. was passiert mit charivari? hat da ein peter bartsch sein veto eingelegt, oder warum ist hierzu nichts bekanntgemacht worden?

    thx für die aufmerksamkeit...
     
  4. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Naja, Konkurrenz haben die ja lokal eigentlich fast keine, die haben sich den Markt schön unter sich aufgeteilt, was die Musikfarben angeht und das wars dann.
    Wie, keine Moderation mehr nach 20.00?
    Gibts dann auch die Jazztime-Sendungen auf 94,5 nicht mehr?
    Und was ist mit Hein-Hart?
     
  5. Hein Hart

    Hein Hart Benutzer

    Hein Hart wird ab Juni 2002 nicht mehr stattfinden, denn Hein Hart war immer live und das extrem [​IMG]
     
  6. matt

    matt Benutzer

    na prima... nun ist es - wie schon geschrieben - amtlich. was mich aber auch interessiert: was sagt die blm dazu? oder sagt sie überhaupt was dazu? drückt sie ein auge zu? oder gar beide??
     
  7. JulioCesar

    JulioCesar Benutzer

    Dass sie Harry Wijnvoord auf Radio F "ausmisten", wurde auch Zeit. Der gute Parade-Holländer macht am Mikro eine denkbar ungünstige Figur.

    Anders sieht es mit dem Ende der radio F-Sparten "Kartenlegerin Margarita", "Coppa Italiana" und "Musicals" aus. Die waren recht beliebt beim Publlikum und haben Radio F zu einem echten, bunten Profil verholfen. Dass diese Rubriken jetzt weggespart werden, macht Radio F in seinem Segment ein Stück uninteressanter und verwechselbarer. Und damit leichter austauschbarer, z. B. gegen Bayern1, das landesweit ohnehin am stärksten ist.

    Schlimm finde ich dabei, dass die Macher dieser Sparten offensichtlich selbst erst in letzter Minute über die Änderungen informiert wurden.

    So erklärten zwei Perplexe Musical-Show-Moderatoren, dass sie ihre letzte Sendung machen werden und machten den Höreren eindeutig klar, wie überrascht sie von dieser Maßnahme seien.

    Da denken gewinnmaximierende Manager zwar richtigerweise an ihr Zahlenwerk (das muss sein, ganz klar), aber gar nicht an die Hörer. Es ist ein Unding, wenn man einfach mal spontan, Semdungen aus dem Programm nimmt und den Hörern es quasi auf dem letzten Drücker sagt. Schlechter Stil ist das und hoffentlich rächt es sich.

    Und obwohl ich "Hein Hart" persönlich sehr ätzend finde: Mit dem Wegfall dieses Formats wird die bunte Radiovielfalt wieder etwas Schwarz-weißer. Es war und ist gut, wenn es solche Sendungen gibt. Bei seiner Zielgruppe ist Hein Hart schließlich Kult.

    Dass N1 "Heart & Soul" einstellt wird allerdings kaum jemanden stören. Die Sendung war von Anfang an wie eine lästige Plage und ja ist jede Automatisation willkommener als dieser Langweiler nach 8.

    Und Charivari? Die haben mit ihrer Call-in Sendung eine Perle zu dieser Zeit (cahrivari hat nicht viele, aber die ist eine). Das hat man wohl erkannt.

    Die hoffnung dass ausgerechnet Energy daraus einen Nutzen zieht, wird sich nicht erfüllen. Gerade bei Energy wäre es besser, auf 24 Stunden Automatisation umzustellen, als weiter mit diesem Sammelsurium von nervenden Moderatoren zu arbeiten.
     
  8. Tom_Frank

    Tom_Frank Benutzer

    @tomo_kne [​IMG])

    Wer hätte je davon geträumt, daß sich der Kauf einer teuren Automatisation mit dem Beibehalt gewohnter Moderationsstimmen vereinbaren läßt ?
    Die werden eben eingespart - trotz Hörerprotest !
    FAZIT:
    Radio ist ein Industriezweig geworden, bei dem die Hörerbindung in den Köpfen der Geldgeber schon lange nicht mehr an erster Stelle steht.
    Voicetracking (wenn auch mit den altvertrauten Stimmen) ersetzt aber leider keine Live-Moderatoren im Studio, die am Abend jeden Höreranruf annehmen (ob Musikwunsch oder Liebeskummer) und dadurch über Jahre sichere Stammhörerquote machten.

    But.... ROCK`N ROLL WILL NEVER DIE !

    Gruß an alle Mods im Business, die ihre Hörer noch persönlich kennen - und dazu zähle ich mich (noch)!

    [Dieser Beitrag wurde von Tom_Frank am 20.05.2002 editiert.]

    [Dieser Beitrag wurde von Tom_Frank am 20.05.2002 editiert.]
     
  9. tomo_kne

    tomo_kne Benutzer

    @ tom_frank

    hi, dann bist du sicherlich ein ehemaliger gong-moderator der alten tage, aus einer zeit, wo man nonstop radio gong hörte, und man damit anfing, sich die namen "seiner" radio-gong-moderatoren zu merken, oder aber auch jeden abgang total zu bedauern... wenn ich mich recht entsinne, bist du dann damals mit jürgen törkott in den sender gekommen und hast anfänglich, bin mir aber nicht 100-%-sicher, sendungen am abend moderiert... später dann espresso, gongschlag und gu-mo...

    du bist jetzt glaub´ich bei bci in schwaig als berater tätig, kann es nicht sein, dass eure beratertätigkeit, viel persönliches aus dem programm gezogen hat? es wird auch sicherlich mitte der achtziger berater gegeben haben, die die amerikanische radioszene total gut kannten, und diese dann versuchten, hier in deutschland zu kopieren, hierfür denk´ steht als sehr gutes beispiel ebend radio gong nürnberg mit einer der ersten morning-personality-show mit arno und der enormen hörerbindung / hohen erkennungs.- und bekanntheitsgrad der moderatoren. viele kennen noch die moderatoren, die dort gearbeitet haben, z.b. kmh usw. mich als hörer, freut es unbandig, zu lesen, dass für den einen oder anderen moderator hörer noch was wichtiges sind. leider bin ich durch meine jetztige beschäftigung schon zwei mal eines besseres belehrt worden ... (junge radiomoderatoren meinten sie seien die götter auf erden und führten sich dementsprechend auf). dein eintrag fand ich echt klasse und würde mich echt wahnsinnig freuen, des öfteren von dir wieder was lesen zu können.

    was hält dich eigentlich ab, mal wieder einige gongsendungen zu moderieren... *fg*
    und vielleicht könntest du mir ja eine frage noch beantworten, die mich schon sehr sehr lange beschäftigt / interessiert: viele radio gong moderatoren sind mittlerweile in ganz deutschland im radio bzw tv präsent. warum gibt es in nürnberg immer noch eine blendend-gute moderatoren wie petra seel, charivari, die jetzt noch viel weniger moderatiert, als vor dem einstieg von p. bartsch? ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sie keine entsprechende angebote hatte...

    also nochmals thx für deine antwort.
     
  10. matt

    matt Benutzer

    jetzt weiß es also auch noch der rest aus nürnberg endgültig! und das forum der radioszene ist in der bild nürnberg. heute großer artikel über das funkhaus: die automatisierung, die entlassungen und das wegfallen von sendungen... prima! auch einige leute aus diesem forum werden genannt.
    hier ist noch was aus dem netz zu dem thema: http://www.heinhart.de/ende.htm

    [Dieser Beitrag wurde von matt am 22.05.2002 editiert.]
     
  11. Tom_Frank

    Tom_Frank Benutzer

    @tomo_kne

    Ich bin zwar nicht der, für den Du mich hältst, aber mindestens so lange in der Szene. Und gute Leute wie Jürgen Kaul, Jürgen Törkott oder auch die heutige Antenne-Frau KMH haben bei mir damals in Nürnberg (beim verblichenen CMS Radio) erstmals ein Mischpult angefaßt.
    Ich hatte dann mehrere Gastspiele in deutschen Landen. Zurück in Nürnberg und somit auf der 97,1 bin ich seit über 6 Jahren.
    Was Deine sonstigen Fragen, z.b. Petra Seel betreffend, angeht, so schick ihr doch einfach mal eine persönliche E-Mail.
    Und zuletzt:
    Es stimmt mich schon etwas bedenklich,daß Du Dich als Hörer bezeichnest, aber ausgerechnet Dein Pseudo im Artikel der BILD-Zeitung abgedruckt wird, bei BILD Energy als der tollste Laden groß rauskommt und Du in Deinem Forum-Profil hier die Enery-Homepage angibst...Tja, manche schauen da eben rein!

    Gruß von einem, der ab Juni auch nicht mehr live am Abend senden wird !
     
  12. amigo29

    amigo29 Benutzer

    Hallo zusammen,
    bin Neuling und ein echter Radiofan (nur Hörer!)
    Ich frage mich langsam, ob das Funkhaus überhaupt noch Live sendet: Die Nachrichten kommen vom Band (bzw. Festplatte), wenn sie denn kommen, auf Radio F wird selbst von 9-11 nicht mehr live gesendet (trotz "Fest-Mitarbeiter" Schepper), ab 19:00 kommt außer Mittwochs auch alles vom Band. Was machen die Mods denn in der restlichen Zeit, wenn sie ihre Beiträge in der Gesamtlänge von 10 Minuten für 4 Stunden Sendezeite eingesprochen haben???

    Traurig, traurig....

    Jürgen
     
  13. ontheair

    ontheair Benutzer

    die nachrichten im nürnberger funkhaus sind meinen infos nach nur in den morningshows noch live. ansonsten werden teilweise für mehrere sender die gleichen nachrichten eingesprochen und gesendet. ob das bei den unterschiedlichen programmformaten und zielgruppen wirklich sinn macht, ist äusserst zweifelhaft...

    @amigo29:

    du brauchst dir keine sorgen machen, dass die moderatoren jetzt nichts mehr zu tun haben. so viele leute wie im funkhaus gehen mussten... da verteilt sich die arbeit dann halt auf die noch da gebliebenen. und ein moderator macht ja nicht nur sendung, sondern nimmt meist noch andere arbeiten im hintergrund wahr. redaktion und ähnliches.

    @all:

    ich finde es nur generell sehr schade, was da im funkhaus passiert... da wird die qualität des programms stufenweise immer niedriger gesetzt. und dann werden auch noch leute aus dem programm genommen, die über jahre hinweg hörerbindung aufgebaut haben.

    und das schärfste überhaupt: die neue personality-show "schorsch nach acht" auf n1. ich kam letzten freitag in den zweifelhaften genuss dieser "sendung". ich möchte jetzt nicht ins detail gehen (ihr würdet es mir sowieso nicht glauben), aber wenn das funkhaus zukünftig mehr sendungen diesen niveaus sendet, ist sowieso alles zu spät. hat sonst noch jemand "schorsch nach acht" gehört? vielleicht können wir uns in einer selbsthilfegruppe zusammentun, um das gehörte zu verarbeiten...

    grüße in die fassungslose runde...
     
  14. tomo_kne

    tomo_kne Benutzer

    @ tom_frank

    schick mir bitte mal ne mail !!!
    thx
     
  15. Tom_Frank

    Tom_Frank Benutzer

    @tomo_kne:
    Können vor Lachen ?
    Soll ich die an die Energy-Website senden?
    Deine E_Mail ist ja unterdrückt im Forum...
    Schick mal mir eine an:
    dirtydreams@uboot.com

    Ich glaube, wir kennen uns schon sehr, sehr lange [​IMG]) War es 87, als es um Frequenzverhandlungen in N / ER / FÜ ging ??

    [Dieser Beitrag wurde von Tom_Frank am 24.05.2002 editiert.]
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen